Logo Logo
/// 

Welche Kamera für Freizeit/Urlaubsfilmer : Budget ca. 500,00 Euro?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Kaufberatung / Vergleich-Forum

Frage von Rapper:


Hallo, ich möchte mein seit 10 Jahren ruhendes Videofilm-Hobby wieder aktivieren (besitze noch eine seinerzeit tolle Sony PC100e) und bin jetzt auf der Suche nach einer neuen Kamera bis 500,00 Euro (netto), als Freizeit- und Urlaubsfilmer (keine Action-Cam).

Soll relativ leicht, handlich sein, auf Speicherkarte filmen, wenig verwackeln, guten optischen ZoomZoom im Glossar erklärt haben und HD Filme produzieren, Ersatzakku sollte es geben, wenns für das Geld gibt auch 4K. Damals war ich Sony und Panasonic Fan, würde diese Marken bevorzugen, bin aber auch für andere "offen".

Für mich wäre auch wichtig, dass die Videodateien a) sowohl über Kabel (USB) auf den PC überspielbar sind, als auch b) die Speicherkarte direkt in den PC steckbar und die Videodateien dann ohne extra Konvertieren von gängigen Abspiel- oder Schnittprogrammen lesbar sind. (Ich hatte mal einen Camcorder, da waren die Datei-Informationen in Bild-, Audio- und Statistikdateien aufgeteilt und wurden erst beim Überspielen durch ein proprietäres Programm zusammengeführt - das möchte ich nicht).

Bin für Vorschläge dankbar. Rapper.



Antwort von Jott:

Du musst doch nur auf die Webseiten von Sony und Panasonic gehen - deine Faboriten - und bei Camcordern schauen, was es für 500 Euro gibt. Das ist dann nicht mal eine Handvoll. Die machen alle das, was du willst, ist ja normaler Stand der Technik.

Wichtig für die Praxis ist etwas, was du vergessen hast: maximale Weitwinkel-Einstellung. Vorsicht vor Tunnelblick.

Wieso Camcorder? Du willst nicht verwackeln und ein Rundum-Sorglos-Paket ohne Gegurke.



Antwort von Rapper:

Wieso Camcorder? Man könnte auch ne normale Kamera nehmen, die auch Video filmt? Macht das jemand?





Antwort von Jott:

Natürlich macht das jemand. Aber mit dem, was du willst, wird dich ein Camcorder glücklicher machen. Insbesondere für 500 Euro. Natürlich werden dir viele Leute etwas anderes erzählen, das ist klar. Triff eine Vorauswahl und nimm die Sachen im Elektronikmarkt deines Vertrauens mal in die Hand. Was soll man mehr sagen oder empfehlen? Das Wichtigste für dich ist neben Weitwinkel ein perfekt arbeitender Stabilizer. Da trennt sich die Spreu extrem vom Weizen. Die Gefahr ist groß, dass du das erst auf die harte Tour durch einen Fehlkauf lernst.



Antwort von Rapper:

Ja, danke. Auf Weitwinkel und Stabilisator werde ich (u.a.) achten. Und wie ich schon gesagt habe, die Videodateien müssen unkompliziert und ohne Zwischenkonvertierung per USB-Kabel oder durch einfaches Umstecken der Speicherkarte auf PC übertragbar sein (geht eigentlich auch WLAN?). Rapper



Antwort von Jott:

Es gibt nur noch Speicherkarten. Und ein Blick ins Manual des Schnittprogramms deiner Wahl sagt, wie du korrekt und stressfrei importierst. Das ist bei allen Kameras gleich heutzutage.

Und noch eins zu Camcorder vs. filmender Fotoapparat: letztere Gattung überhitzt im Dauerbetrieb und schaltet früher oder später ab. So was wie ein Theaterstück oder ein Konzert kannst du damit nicht filmen. Schränkt ein.



Antwort von cantsin:

Schliesse mich bei Jott an. Mit einem Budget von 500 Euro kommt nur ein Camcorder in Frage. Bei filmenden Fotoapparaten wäre das Minimum eine Panasonic G7 mit 14-42mm Kitzoom für knapp 600, die zwar sehr gut ist, aber ggü. einem Camcorder nicht nur Vorteile hat (wie z.B. schlechtere Stabilisierung bei geringerem Zoombereich, Begrenzung auf maximal 30 Minuten Daueraufnahme und den Zwang, bei Tageslicht mit aufgeschraubten ND-Filtern zu arbeiten).



Antwort von om:

Der große Vorteil eines Camcorders ist natürlich das Handling; die Hand sitzt meistens in einer Schlaufe, alle Knöpfe sind gut erreichbar und die Schärfe ist durch die i.d.R. kleineren Sensoren unproblematischer.
Trotzdem filme ich auch gerne mit echten Kompaktkameras ohne Wechselobjektiv. Wenn man damit filmt fällt das viel weniger auf und die Kamera passt in die Jackentasche. Allein die Handhabung ist entweder gewöhnungsbedürftig oder einfach schlecht. Da kan man seinem Hobby aber nachhelfen, siehe Foto eines Eigenbau–Handgriffs an der Lumix LX15.

0ECC9630-680B-4826-BBDD-55E9220BD7F4.jpeg



Antwort von cantsin:

Die LX15 ist aber wiederum das Beispiel einer Kamera, die im Videomodus keinen nennenswerten Weitwinkel hat - und ausserdem preislich knapp über dem Budget des TO liegt.



Antwort von Rapper:

So wie ich das mitkriege, kämen bei meinem Budget max. 500 00 Euro folgende in Betracht: Sony CX450 oder CX625 und Panasonic W580 und V777 - ok? Rapper



Antwort von cantsin:

@Jan ist unser (echte!) Forenexperte für dieses Thema bzw. diese Frage - vielleicht liest er mit und hat Zeit für gute Tipps.



Antwort von joerg:

Hier findest Du Camcorder Camcorder.

Und darauf achten, dass der Akku wechselbar is. Ja, es gibts mittlerweile Camcorder, wo der Akku nicht wechselbar ist.
Und darauf achten, dass der Akku außen liegt, den dann kannst Du auch einen Akku mit größerer Kapazität nach kaufen.



Antwort von Elsalvador:

Vllt eine gebrauchte nx500 mit einer günstigen Linse. 4k, interner Stabi, brauchbare Skintones ohne Nachbearbeitung

https://youtu.be/v872Kc5Kb7I
https://youtu.be/3q02lPGxQHw



Antwort von cantsin:


Vllt eine gebrauchte nx500 mit einer günstigen Linse. 4k, interner Stabi, brauchbare Skintones ohne Nachbearbeitung

Die NX500 hat keinen internen Stabi, croppt bei der Videoaufnahme um den Faktor 1,6 sodass mit Standardzooms kein Weitwinkel übrig bleibt, braucht (wie alle filmenden Fotoapparate) ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt, und der TO sucht einen neuen Camcorder...



Antwort von Elsalvador:



Vllt eine gebrauchte nx500 mit einer günstigen Linse. 4k, interner Stabi, brauchbare Skintones ohne Nachbearbeitung

Die NX500 hat keinen internen Stabi, croppt bei der Videoaufnahme um den Faktor 1,6 sodass mit Standardzooms kein Weitwinkel übrig bleibt, braucht (wie alle filmenden Fotoapparate) ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt, und der TO sucht einen neuen Camcorder...

Danke für die Korrektur. Dachte sie hat wie die nx1 den internen Stabi. Dann gäbe es aber trotzdem noch stabilisierte Objektive. Crop lässt sich via Hack im 2.5k Modus entfernen. Und ja er sucht einen Camcorder...aber der Blick über den Tellerrand kann ja nicht schaden. Und die Möglichkeit im Urlaub auch fotografieren zu können erst recht nicht.



Antwort von Rapper:

Habe heute im Elektronikmarkt einige Camcorder ausprobiert, konnte auch eine SD Karte mit Filmszenen mitnehmen und zu Hause am PC ansehen. Unterm Strich favorisiere ich jetzt die Panasonic V777, auch wenn sie "nur" 20fach opti ZoomZoom im Glossar erklärt hat und keinen eigenen Speicher, nur Speicherkarte, ist auch kein Leichtgewicht.

Leider konnte mir der Verkäufer nicht genau erklären, ob für das Übertragen der Videodateien auf den PC unbedingt das Panasonic Programm zu benutzen ist -
oder ob man die Speicherkarte auch einfach in den PC stecken, die Videodateien dann kopieren bzw. übertragen und direkt in einem Schnittprogramm weiterbearbeiten kann, z.B. in Pinnacle Studio oder Cyberlink.

Weiss das hier jemand? Rapper



Antwort von otmar:

In der Regel kannst du die SD-Karte in den PC-Slot einstecken und mit dem Explorer auf deine Festplatte kopieren.
Anschliessend kannst du die Dateien mit deinem Schnittprogramm bearbeiten.
Gruss Otmar



Antwort von Rapper:


In der Regel kannst du die SD-Karte in den PC-Slot einstecken und mit dem Explorer auf deine Festplatte kopieren.
Anschliessend kannst du die Dateien mit deinem Schnittprogramm bearbeiten.
Gruss Otmar

Das denke ich auch - aber der Verkäufer meinte, es könnte sein, das Panasonic Übertragungsprogramm müsste die Dateien erst konvertieren, damit Schnittprogramme sie lesen können. Das muss ich erst noch klären! Rapper



Antwort von cantsin:


Das denke ich auch - aber der Verkäufer meinte, es könnte sein, das Panasonic Übertragungsprogramm müsste die Dateien erst konvertieren, damit Schnittprogramme sie lesen können.

Nein, das ist Quatsch. Solche Kameras und Schnittprogramme gibt es nicht (mehr).

Aufgenommene Videodateien von der SD-Karte auf den Rechner ins gewünschte Arbeitsverzeichnis kopieren, ins Schnittprogramm importieren, schneiden, rendernrendern im Glossar erklärt, fertig.



Antwort von Rapper:

Vielen Dank für die Infos. Wie gesagt, i.M. ist die V777 mein Favorit. Es könnte aber sein, dass es doch eine "normale" Kamera wird die auch gut videofilmt - ich bräuchte nämlich auch eine neue Kamera und ich fotografiere mehr als ich filmen werde. Dazu mache ich aber eine separate Frage auf, vielleicht finde ich einen guten Kompromiss. Rapper




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Kaufberatung / Vergleich-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Welche Kamera für Freizeit/Urlaubsfilmer : Budget ca. 500,00 Euro?
Kamera für Freizeit
Panasonic LUMIX GX880 - günstige 4K MFT- Kamera unter 500 Euro
Wir kriegen mehr Budget! Welche Kamera würdest Du wählen?
Tip für Camcorder unter 500 Euro
1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?
SIRUI 50mm/F1.8 1,33x Anamorphot für 500 Euro im Anflug // IFA 2019
Welche 4k Kamera bis 4.000 Euro hat den schnellsten Autofokus
Philips: 32" QHD HDR Monitor mit 99% AdobeRGB und USB-C für 500 Euro
Kickstarter: Chronos 1.4 Highspeed Kamera mit 21.500 fps für 2.500 Dol
Monitor um die 500,- Euro
Camcorder f. ca. 500-700 Euro
Kamera / Spiegelreflex für Interviewaufnahmen - ca. 500-700€ plus Mikrophon
Panasonic VariCam LT um 5.500 Euro billiger
4K Monitor mit 10Bit bis 500,- Euro
Kamera für Einsteiger gesucht - Budget bis 700€
Kamera gesucht für Greenscreen Aufnahmen (3000€ Budget)
Panasonic LUMIX S1(R) - ab März, ab 2.500 Euro, 4K-Videofunktionalität im Detail
Samsung präsentiert Smartphone mit faltbarem Display - Kostenpunkt: rund 1.500 Euro
Neuer Youtube Channel für freizeit profi Filmer "Trip to..."
Canon XC10: 4K Kamera mit C-Log für 2000 Euro // NAB 2015
Sony FS5 -- kompakte S35mm 4K-Kamera für 5900 Euro // IBC 2015
Welche Kamera für Dokumentarfilm?
Welche Kamera für Klassenraum?
Welche Kamera für Omi im Wald?
Für welche Kamera ist diese Stativplatte?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
19-22. September / Bremen
Filmfest Bremen
22. September / Essen
Essener Video Rodeo | Kurzfilme aus dem Ruhrgebiet
4-5. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
alle Termine und Einreichfristen


update am 16.September 2019 - 18:02
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*