Logo Logo
/// 

Warnung vor FW-Update DJI Mavic Pro



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kameradrohnen wie DJI Phantom/Mavic usw-Forum

Frage von bArtMan:


Aus gegebenem Anlaß möchte ich hier dringend davon abraten, das aktuelle Firmware-Update der Mavic und dem Controller auf 1.3.6 durchzuführen. Signalabrisse sind hier an der Tagesordnung. Im Netz gibt es zig User, die davon berichten. Mir wäre heute beinahe ein Fly-away passiert. Die Mavic ging plötzlich steil nach oben, dann in eine andere Richtung. Mit der Home-Taste konnte ich die Kontrolle kurzzeitig wieder übernehmen und habe die Mavic landen können.

Die aktuelle Android-App in der Version 4.0.6 und die IOS in der Version 4.0.7 stürzen zudem ab. Der Bildschirm wird schwarz. Ob die Mavic dabei flugfähig bleibt, kann ich nicht sagen, da meine immer noch am Boden war.

Beim Upgrade der FW über die App war diese eingefroren. Das Upgrade/Downgrade per DJI Assistant 2 auf dem PC funktioniert allerdings. Ich bin dann heute über den Assistent wieder auf die Vorversion 1.3.550 gegangen. Nach den Black Screens der App habe ich im Netz die 4.0.5 gefunden und installiert. Bisher ist noch kein Signalverlust aufgetreten. Wetter ist aber schlecht heute. Muss das noch länger testen.



Antwort von rush:

Danke für den Hinweis - sowas ist natürlich immer ärgerlich nach einem FW-Update...

Ich bin allgemein niemand der ein paar Tage nach Release die neueste FW auf meine Geräte spielt - um eben genau diesem Problem aus dem Weg zu gehen. Auch bei anderen Kameras nicht.

Was ich auch ärgerlich finde: Das bei FW-Updates die ganzen Settings wieder auf Standardwerte zurückgesetzt werden und man dann jedes mal alles erneut einstellen darf... auch aus dem Grund nehm ich nicht jedes FW-Update sofort mit - denn der Zwang besteht ja nicht, auch wenn es einem manchmal so vorkommt.

Ich kann auch nur empfehlen das Smartphone/Tablet im "Flugmodus" zu betreiben...
Bei mir hat sich die App damals beim ersten Schwebeflug leider auch verabschiedet und eine Verbindung zwischen Handy und Controller ließ sich nicht mehr herstellen... die App stürzte ab und nach Neustart derselbigen blieb die Verbindung in der App zum Mavic auf "not connected" - und somit war die App in dem Moment nicht mehr nutzbar.
Die Funkverbindung vom RC-Controller zum Mavic war davon aber glücklicherweise unbeeindruckt und das Teil ließ sich manuell problemlos steuern und landen... nach einem Neustart des Systems und dem aktivieren des Flugmodus im Handy hatte ich keinen Crash der App mehr. Blöd wäre es gewesen, wenn der Mavic etwas weiter weg gewesen wäre... aber da man ja eh immer auf Sicht fliegen sollte - kann man da noch reagieren, auch wenn die App crasht und zwischen Handy und RC-Controller keine Verbindung mehr besteht... das ist also beruhigend und beantwortet deine Frage ob man einen kompletten Steuerverlust erleidet. Glücklicherweise nicht.

Nachteil: Das Coming Home Feature über das GPS Signal des Handys kann dann im Flugmodus u.U. nicht genutzt werden... je nach Handymodell... Da der Mavic aber ja beim abheben selbst einen GPS Homepoint festlegt - ist dies eigentlich kein Problem, es sei denn man bewegt sich mit dem Controller zu einer anderen Stelle während man fliegt und möchte dann einen neuen Homepoint setzen.
Karten kann man ja mittlerweile auch offline herunterladen unter Android und nicht nur "cachen" - da sehe ich wenig Probleme und ich rede mir einfach ein der App dann mehr Power zur Verfügung zu stellen weil das Handy nicht mit anderen unnötigen Prozessen belastet ist.
Andere wiederum schwören darauf mit aktivierten mobilen Daten zu fliegen... DJI selbst gibt dazu kein offizielles Statement soweit ich weiß.

Bisher fliegt das Teil aber glücklicherweise ziemlich unaufgeregt, stabil und abgesehen vom ersten "App-Hänger" auch ohne Probleme macht eine Menge Spaß. Einzig bei Gegenlicht springt manchmal die Kollisionswarnung an - aber drauf geschi**en ;)



Antwort von bArtMan:

Also wenn die Mavic spontan nach oben schiesst, ohne dass man das vorgegeben hat, dann geht mir schon der Stift. Das war schon bei meinem ersten Flug so. Ich hatte eigentlich gerade ein stabiles System und Grundvertrauen in das Setup. Könnte mir in den A... beissen, dass ich das Upgrade gemacht habe. Hatte auch nicht vorher das Datum der neuen FW gecheckt. Wenn das jetzt läuft, dann bleibt das so erhalten. Dummerweise bin ich ab Mittwoch 2 Wochen im Ausland und auf das Teil angewiesen.

Was ich heute noch rausgefunden hab ist, dass das kleine USB-Kabel am Controller bei mir scheinbar schon defekt ist. Momentan fliege ich mit dem grösseren Kabel am grossen USB-Anschluß des Controllers.





Antwort von Roland Schulz:

Also ich hatte sowohl bei P3Pro als auch P4Pro schonmal Zustände, dass sich der Copter auch nicht mehr steuern ließ (unabhängig von der App, da gibt's unter iOS eigentlich keine Crashes). Copter war selbst schon auf Auto-RTH, wäre aber ggf. etwas unkontrolliert gelandet.
Hab dann einfach den Sender kurz aus- und wieder eingeschaltet, eine andere Idee hatte ich nicht mehr. Gehörte ein bisschen Mut dazu, hat mir die Kontrolle über den Copter aber wiedergegeben.
Gut, bei Reichweitenüberschreitungen würde das auch nicht helfen.



Antwort von klusterdegenerierung:

Ich bin mit meiner P3P bei uns übers Moor geflogen und von jetzt auf gleich riss die Übertragung ab und das Ding flog
fröhlich mit ordentlich Tempo weit ins Moor rein, da ist mir auch das Herz stehen geblieben!

Nach einer kurzen Zeit hatte sie dann wieder Verbindung und response auf den Schaltknüppel,
den ich vor lauter Angst beim nach untern drücken schon fasst abgebrochen hatte.

Interessant in dem Zusammenhang auch, dass das entstandene Material noch nie so eine schlechte Quali wie da hatte, richtig mattschig!
Hier ein screenshot davon.



Antwort von Frank Glencairn:

Ich weiß schon, warum ich meine P3 seit Jahren nicht mehr upgedated hab.



Antwort von Daniel B.:

Mein Handy hat das Update automatisch geladen so ein Mist. Wie kommt man denn im App Store auf eine ältere Version? Oder muss ich nun warten bis DJI die Fehler beseitigt?



Antwort von bArtMan:

Musst im Netz nach suchen. Ich habe die Android-Apps auf apkmirror gefunden. Die Seite scheint ok zu sein.



Antwort von 20fingers:

Hi Leute,

mittlerweile gibt es doch schon 4.0.8 zumindest mal für IOS, was ist damit los? Bin also der Meinung ich habe die angebliche fehlerhafte 4.0.7. drauf und kann keine Probleme melden.

Grüße



Antwort von rush:

Es ist ja auch nicht gesagt das es sich um ein generelles Problem handeln muss... Es gibt eben zig verschiedene Konstellationen an Geräten und auch Software und AppVersionen und selbst dann vermutlich noch unterschiedliche mavic Revisionen...

Aber wenn sich mehrere Leute nach einem FW Update melden ist zumindest ein Hinweis/Warnung angebracht... Vllt. wurde es ja in der letzten Version auch schon wieder gefixt wenn du sagst das es schon wieder eine neuere (4.0.8) gibt... Ich verfolge die US Foren nicht sehr aufmerksam - dort ist man doch etwas schneller diesbezüglich auch weil sicher mehr mavics im Umlauf sind und mögliche Probleme entsprechend schneller auffallen / gemeldet werden...

Vielleicht beobachtet Bartman ja ein entsprechendes Forum genauer und kann da weitere Infos geben wie der Stand der Dinge ist? Du meintest ja es gab da verhäuft Probleme bei 4.0.6.bzw 4.0.7



Antwort von bArtMan:

Ja genau. Ich habe gezielt nach Fehlern in der Android-App 4.0.6 und der FW 1.3.6 im Netz gesucht, nachdem ich die Fehler festgestellt habe. Da gab es unzählige Threads in diversen meist US-Foren. Das Hauptproblem für die Abrisse war die FW 1.3.6. Die Ursache für die Ausfälle der App war eindeutig die 4.0.6. Die IOS ist ja immer eine Version weiter, weil DJI IOS präferiert. Aber auch da gab es mit der 4.0.7 die gleichen Ausfällen. User haben berichtet, dass sie kein Bild mehr hatten. War bei mir genauso. Beim Starten der App war zwar die Verbindung da aber schon bei der ersten Meldung "... has been updatet" brach das Bild zusammen. War auch immer wiederholbar. Schrott App. Kein Wunder, dass es nach so kurzer Zeit bei IOS die neue Version gibt. Das bestätigt quasi die fehlerhafte Vorversion.

Bin gerade auf Teneriffa und werde morgen die Mavic im Gebirge einsetzen. Schaun mer mal.



Antwort von bArtMan:

Kleines Update: Ich bin jetzt mit der im Ausgangspost genannten Kombination mehrfach geflogen. Bisher kein Signalabriß. 1 mal wurde einer angezeigt, die Mavic konnte aber noch gesteuert und gelandet werden. Leider setzt die App ab und zu die Videoeinstellungen zurück. Mal die Belichtung auf Automatik und mal die Bildeinstellungen wie Schärfe u.ä. Aber fliegen tut sie wieder.



Antwort von kabauterman:

Ich habe sowohl mit .600 als auch jetzt mit .700 keinerlei Probleme feststellen können.

Beide Updates liefen übers Smartphone ohne Probleme durch.

Bei .700 muss ich sogar positiv anmerken das alle Einstellungen noch vorhanden waren (RTH Höhe, EXP Werte usw.)




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kameradrohnen wie DJI Phantom/Mavic usw-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018
DJI Mavic Pro kaufen nur wo?
GoPro Karma vs. DJI Mavic Pro Drone
DJI Mavic 2 Pro - Meine ersten Eindrücke
PolarPro KATANA Hand-Halterung für die DJI MAVIC PRO
Drohne mit unglaublicher Kinoqualität | DJI Mavic Pro 2 DLOG 10Bit 4K | Norwegen
Warnung vor Tele 5
DJI Mavic Pro Platinium: leiser und mit längerer Flugzeit // IFA 2017
DJI bringt neues Zubehör für die Mavic Pro: Propeller-Schutz, ND
Sehenswerte Videos über die DJI Mavic Pro (Allgemeines, Color-Grading, Filter uvm.)
Adobe Premiere Pro CC: Was vor dem Update sichern?
DJI Mavic im Himalaya
DJI Mavic Kameradrohne vorgestellt!
DJI Mavic bekommt Konkurrenz
DJI Mavic Air Filmeinstellungen
Anamorphic Objektivaufsatz für DJI Mavic
Lange Lieferzeiten für DJI Mavic
DJI Mavic 2 Firmware 1.00.0300 ist erschienen
DJI Mavic 2 Firmware 1.00.0400 ist erschienen
DJI MAVIC AIR mit schlechter Video-Qualität?
DJI Mavic 2 Enterprise mit modularem Zubehörsystem für Rettungseinsätze
DJI MAVIC AIR Review für Filmemacher und Fotografen
Kenko: ND-Filter für DJI Mavic Air und Phantom 4 Drohnen
Leak: DJI Mavic 2 mit optischem Zoom und Hasselblad Kamera
Gerüchte verdichten sich: wann kommt die DJI Mavic Mini?
Tiffen bringt neue Filter-Kits für DJI-Kameradrohnen (Mavic, Inspire)

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom