Logo Logo
/// 

VOB-Dateien



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Wolfgang Fieg:


Zum Konvertieren und Brennen von Aufzeichnungen auf einem Homaecast
FP-Recorder benutze ich (;nacheinander) das Homcast-Programm HCxDriveUSB,
ProjectX, MPEG2Schnitt und IFO-Edit, sowie, wenn Komprimierungsbedarf
besteht, DVDShrink. Das funktioniert, dank sehr praxisorientierter
Anleitungen, auch sehr gut, aber was ich da mit welchem Schritt
eigentlich tue und warum, weiß ich nicht. Interessieren würde es mich
aber schon. Kann mir jemand da eine gute, erläuternde, nicht nur
anleitende Quelle nennen, gerne auch Print - Medium?

Und eine Frage vorab:

Das Programm IFO-Edit erzeugt im letzten Schritt vor dem eigentlichen
Brennen *.IFO, *.BUP und *.VOB - Dateien. Welche Konventionen gibt es da
für den Dateinamensteil vor der Erweiterung? Kann ich die von IFO-Edit
vergebenen Namen ändern und was muß ich dabei beachten?

Wolfgang




Antwort von Jürgen He:

Wolfgang Fieg schrieb:

> Das Programm IFO-Edit erzeugt im letzten Schritt vor dem eigentlichen
> Brennen *.IFO, *.BUP und *.VOB - Dateien. Welche Konventionen gibt es
> da für den Dateinamensteil vor der Erweiterung? Kann ich die von
> IFO-Edit vergebenen Namen ändern und was muß ich dabei beachten?

Diese Bezeichnungen sind für das FormatFormat im Glossar erklärt "DVD-Video" zwingend festgelegt
und dürfen nicht verändert werden. Aus dem gleichen Grund muss eine
DVD-Video auch in einem festgelegten Dateiformat (;UDF1.02/ISO) und die
Dateien in einer festgelgten Reihenfolge gebrannt werden. Man benutzt
deshalb zweckmäßigerweise Programme, die ein DVD-Video Template
anbieten.

Gruß, Jürgen

http://de.wikipedia.org/wiki/DVD-Video






Antwort von Detlef Wirsing:

Wolfgang Fieg schrieb:

>Kann mir jemand da eine gute, erläuternde, nicht nur
>anleitende Quelle nennen, gerne auch Print - Medium?

http://german.doom9.org - Grundlagen.

Mit freundlichen Grüßen
Detlef Wirsing









Antwort von Alfred Slotosch:

Wolfgang Fieg wrote:

> Zum Konvertieren und Brennen von Aufzeichnungen auf einem Homaecast
> FP-Recorder benutze ich (;nacheinander) das Homcast-Programm HCxDriveUSB,
> ProjectX, MPEG2Schnitt und IFO-Edit, sowie, wenn Komprimierungsbedarf
> besteht, DVDShrink. Das funktioniert, dank sehr praxisorientierter
> Anleitungen, auch sehr gut, aber was ich da mit welchem Schritt
> eigentlich tue und warum, weiß ich nicht.
>
Ich weiß auch nicht, wozu man aus einer Filmdatei eine
Stummfilmdatei und Tonfilmdateien erzeugt um sie dann
am Schluß wieder zusammenzusetzen.
Ich lese nur immer wieder, daß es dabei gelegentlich zu
Asynchronität zwischen Bild und Ton kommen kann.
Deshalb verwende ich dvbcut, welches die Arbeit von
ProjectX, MPEG2Schnitt und IFO-Edit in einem Durchlauf
macht. Das geht natürlich auch viel schneller und es
entstehen keine temporären GB-Dateien. Asynchronität
hatte ich auch noch nie. Im Gegensatz zu MPEG2Schnitt
schneidet dvbcut auch noch bildgenau.




Antwort von Ludger Dreismann:

Alfred Slotosch schrieb:

> Deshalb verwende ich dvbcut, welches die Arbeit von
> ProjectX, MPEG2Schnitt und IFO-Edit in einem Durchlauf
> macht.

Hallo,

habe mir DVBCUT mal angeschaut.

Filme schneiden ging gut, es entstand bei mir aber eine mpg Datei.

Wie kann ich denn die Dateien erstellen, die ich direkt auf CD brennen kann?

Mit ProjectX erstelle ich doch die Dateien *.m2v und *.mp2, die ich dann
mit IFO-Edit in ein für DVDs geeignetes FormatFormat im Glossar erklärt bringe. (; *.BUP, *.IFO
und *.VOB).

Geht das alleine mit DVBCUT??

MFG

Ludger Dreismann





Antwort von Jürgen He:

Ludger Dreismann schrieb:
> Mit ProjectX erstelle ich doch die Dateien *.m2v und *.mp2, die ich
> dann mit IFO-Edit in ein für DVDs geeignetes FormatFormat im Glossar erklärt bringe. (; *.BUP,
> *.IFO und *.VOB).
>
> Geht das alleine mit DVBCUT??

Nein.
Wie ich schon zuvor beschrieben habe, braucht eine normgerechte
DVD-Video eine bestimmte Struktur. Diese zu erstellen ist die Aufgabe
eines "Authoring" Programms. IFOEdit ist einer der spartanischsten
Vertreter dieser Sorte, das Gegenteil davon wäre im freeware Bereich
z.B. ""GUI for dvdauthor (;GFD)". Viele Videobearbeitungsprogramme
haben eine soche Verarbeitungsstufe auch integriert.

Gruß, Jürgen





Antwort von Alfred Slotosch:

Am 22.11.2008, 14:37 Uhr, schrieb Ludger Dreismann :

>
> Wie kann ich denn die Dateien erstellen, die ich direkt auf CD brennen
> kann?
>
> Mit ProjectX erstelle ich doch die Dateien *.m2v und *.mp2, die ich dann
> mit IFO-Edit in ein für DVDs geeignetes FormatFormat im Glossar erklärt bringe. (; *.BUP, *.IFO
> und *.VOB).
>
> Geht das alleine mit DVBCUT??
>
> MFG
>
> Ludger Dreismann
>

Wenn du ein direkt brennbares FormatFormat im Glossar erklärt mit
dvbcut erzeugen möchtest, mußt du im Exportfenster
"DVD-Video titleset (;dvdauthor)" wählen.

http://img383.imageshack.us/my.php?image%exporttitlesetuo9.png

zeigt einen Sreenshot vom Exportfenster.
Es wird dann ein Ordner erzeugt, der den VIDEO TS Ordner enthält.

Wenn du den geschnittenen Film mit dvdauthor oder einer dvdauthor-gui
weiterverarbeiten möchtest, dann mußt du "MPEG program stream/DVD..."
wählen.

Mit dvdauthor zu Fuß geht das so:

http://img376.imageshack.us/my.php?image%xmlcodefq7.png

Am Ende des Logfensters befindet sich ein xml-Code. Das ist der im
Beispiel markierte Text. Mit einem Editor und Copy Paste erzeugst du
damit ein File z.B. film.xml. Dann gibst du im Arbeitsverzeichnis auf
der Befehlszeile "dvdauthor -x film.xml" ein, fertig. Das geht auch
so noch schneller als mit ifoedit.

Beim Navigieren benutze ich nicht die Schieber, sondern setze den
Mauszeiger auf den oberen Schieber und benutze das Mausrad. Mit
Shift (;1s), Strg (;1 Frame) und Alt (;15min) kann man die Schrittweite
variieren.




Antwort von Jürgen He:

Alfred Slotosch schrieb:

>
> Wenn du ein direkt brennbares FormatFormat im Glossar erklärt mit
> dvbcut erzeugen möchtest, mußt du im Exportfenster
> "DVD-Video titleset (;dvdauthor)" wählen.

Die Funktion war mir nicht bekannt.
Habe das Programm auch nie benutzt und aus der Feature Übersicht geht es
auch nicht hervor.

Gruß, Jürgen





Antwort von Alfred Slotosch:

Jürgen He schrieb:

>
> Die Funktion war mir nicht bekannt.
> Habe das Programm auch nie benutzt und aus der Feature
> Übersicht geht es auch nicht hervor.
>
> Gruß, Jürgen

Leider kenne ich auch keine vollständige Beschreibung von
dem Programm, so daß ich dieses Featurei rgendwann mal
einige Zeit nach einer Neuinstallation zufällig entdeckt
habe. Ich bin mir sicher, daß diese Funktion erst ziemlich
neu ist.

Die XML-Steuerdatei wurde sowieso schon immer erzeugt, jetzt
hat man bei dieser Funktion statt einfach die erzeugte MPG
Datei in ein File zu schreiben, sie über eine Pipe nach
dvdauthor weitergeleitet, nehme ich an. Eine temporäre mpg-
Datei wird bei dieser Funktion nicht geschrieben.

Gruß, Alfred




Antwort von Jörg Tewes:

Jürgen He schrub

> Ludger Dreismann schrieb:
>> Mit ProjectX erstelle ich doch die Dateien *.m2v und *.mp2, die
>> ich dann mit IFO-Edit in ein für DVDs geeignetes FormatFormat im Glossar erklärt bringe. (;
>> *.BUP, *.IFO und *.VOB).

>> Geht das alleine mit DVBCUT??

> Nein.

Dann wäre der Hinmweis von Alfred aber falsch.

Und Tschüss Jörg

--
Killing for peace is like fucking for virginity.





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
VOB Dateien MPEG Dateien
Warum immer 2 VOB-Dateien?
VOB-Dateien wieder trennen?
wie *.vob dateien auf DVD ?
Aufteilung großer DVD-VOB-Dateien?
DVB brennen mit VOB-Dateien
Grenzen zwischen .VOB-Dateien - unvollständige frames
DVD (vob Dateien) in eine Datei leiten
Wie schneide ich .VOB-Dateien moeglichst verlustfrei?
VOB-Dateien bearbeiten und wieder als DVD speichern
Womit lassen sich .VOB-Dateien abspielen? Beim Mediaplayer kein Ton, PowerDVD zeigt nichts.
WinDVD: Ruckeln bei Abspielen von VOB-Dateien von Festplatte
Mehrere VOB-Datein zu einer VOB-Datei zusammenführen
video ts.bup; video-ts.ifo; video ts.vob; Video-Dateien
MOD Dateien in z.B. AVI Dateien konvertieren
Vob -> DV
VOB Datei
Divx -> Vob
VOB-Videos
VOB in MPEG2
Fragen zu vob datein
VOB als DVD
MPEG nach VOB
[wg] VOB-Datei zerschneiden
.vob Files aneinanderhängen
Vob-Datei reparieren?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom