Logo Logo
/// 

Topaz Video AI Version 3



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum KI-Forum

Frage von medienonkel:


Seit ein paar Tagen gibt es eine komplett aktualisierte Version 3 von VEAI.

Speziell die vereinfachte Auswahl der Modelle, das schlankere GUI-Design und die Möglichkeit Videos via Batch-Verarbeitung parallel rendern zu lassen finde ich recht spannend.
Es lassen sich nun auch verschiedene Modelle kombinieren: Frame Interpolation gleichzeitig mit dem Scaler.
Möglich sind nun bis zu 16 bit. Ausgegeben wird ProRes, Tiff, PNG, h264 und neu h265 10 bit (NVIDIA beschleunigt) jeweils in MOV, MP4 oder MKV.
Weiter kann man FFMPEG über Kommandozeile gezielt konfigurieren.

Neu hinzugekommen sind die auf Motionblur spezialisierte Apollo Frame Interpolation (SlowMo und framerate conversion) und eine komplett neue Bildstabilisierung, die nicht nur Jellow und Wobble "beherrschen" soll, sondern auch fehlende Bildinhalten an den Rändern mithilfe der KI-Engine hochwertig ergänzen können soll.


Aktuell gibt es die Software für 159 Dollar anstatt der regulären 299.

https://www.topazlabs.com/topaz-video-ai



Antwort von MK:

Leider auf dem Stand der letzten Betaversion inklusive aller Fehler... musste wohl (vor)schnell fertig werden.



Antwort von roki100:

Persönlich würde ich dafür max. 59 Dollar ausgeben. Das interessanteste daran finde ich Upscale und wenn es darum geht, da gibt es schon sehr gute kostenlose/OpenSource Alternativen (allerdings nur für Nutzer mit Nvidia/Cuda wirklich interessant).








Antwort von medienonkel:

MK hat geschrieben:
Leider auf dem Stand der letzten Betaversion inklusive aller Fehler... musste wohl (vor)schnell fertig werden.
Gut zu wissen. Bin der Beta bewusst ausm Weg gegangen...

Ich find"s irgendwie wesentlich langsamer, als die 2.6er. Die GPU hat aber auch die Version noch nie über 50% ausgelastet. An Laufwerken und Prozessor liegts sicher nicht. (mehr ;-) )

Naja, hatte es ja am Black Friday letztes Jahr für 75 Euro geschossen und "gehört" einem ja dann auch.

Ich finde die Frame Interpolation mittlerweile am besten an der Software.
Beim Scaling lernt man recht schnell die Artefakte zu erkennen und es ist immer irgendwas dabei, was stört.



Antwort von MK:

medienonkel hat geschrieben:
Ich find"s irgendwie wesentlich langsamer, als die 2.6er.
Eines von (vielen) Problemen dieser Version... dazu die mangelhafte Previewfunktion... man tut gut daran die 2.6.4 parallel auf dem Rechner zu lassen bis die 3 hoffentlich bald besser läuft.



Antwort von freezer:

Die 3er Version ist echt ein Scherz. Alle GUI-Fehler wie bei den frühen 2er Versionen sind wieder drin. Als hätten Praktikanten daran gearbeitet.
Videos die auf Netzwerklaufwerken liegen, kann man nicht laden, es gibt keine GUI-Keyboard-Shortcuts mehr, keinen Modellmanager, Videos mit 23,976 fps werden falsch interpretiert, das Proteus-Modell generiert stellenweise flackernde Flächen, etc.
Und ich sehe keinerlei Verbesserung bei den Ergebnissen gegenüber der 2.x Version.



Antwort von Jörg:

Ich habe die Ankündigung vorhin im Fujiforum gesehen, und wollte auf dem Firmenclip mal schauen, was das Programm bietet...
Nach 40 sec Standbild habe ich abgebrochen.
Komische Firma...



Antwort von slashCAM:


TopazLabs haben schon seit Jahren einige der ersten für Consumer nutzbaren KI-Tools veröffentlicht, welche neuronale Netzwerke nutzen, um sowohl Photos als auch Videos na...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Topaz Video Enhance AI 3.0: Neue KI-Funktionen und großer Preisrabatt




Antwort von MK:

Ich vermisse bei diesem Werbebeitrag die kritische Betrachtung.

Wenigstens das was Topaz offiziell angibt hätte man schon übernehmen können:

Known Issues

Frame number option is missing
Frame by Frame preview is missing
Speed can be slower than 2.6.4 with some models on some machines
Preview playback may be slower than expected. Double click to view preview in an external player
If the above issues are blocking your workflow, you can still use 2.6.4 alongside 3.0



Antwort von -paleface-:

Den Upscaler finde ich von Topaz sehr gut.
Den Denoiser nicht so. Der haut einem manchmal so komische Artefakte bei schnellen Bewegungen ins Bild.

Da ist für mich NEAT immer noch die Königsklasse. Neat bekommt aber auch einen Negativpunkt.....das Ding ist einfach unfassbar langsam.



Antwort von MK:

-paleface- hat geschrieben:
Den Upscaler finde ich von Topaz sehr gut.
Ändert aber nichts daran dass V3 zum aktuellen Stand von der Nutzbarkeit gegenüber der Vorversion Murks ist und direkt aus der fehlerhaften letzten Betaversion eine Releaseversion gemacht wurde.



Antwort von -paleface-:

Hab die V3 noch nicht benutzt. Daher kann ich dazu noch nichts sagen.








Antwort von msteini3:

Ich habe die 3.0 installiert. Sie startete zunächst problemlos. Ich habe einen Clip rendern lassen. Als der im Hintergrund fertig war, ließ sich das GUI nicht mehr anzeigen. VE AI wurde zwar in der Taskleiste angezeigt, ebenso im Taskmanager, ließ sich aber nicht mehr aufrufen. Ein Neustart änderte ebenso wenig wie eine Reparatur in der Systemsteuerung. Also habe ich deinstalliert und neu installiert, doch das GUI erscheint nicht mehr! Andere User haben laut Topaz Forum das gleiche Problem.

Ich habe die 2.6.2 wieder installiert. Letzte war eigentlich die 2.6.4, doch die hab ich nicht mehr und ich konnte auch nirgends eine Downloadmöglichkeit finden.

Markus



Antwort von MK:

msteini3 hat geschrieben:
Letzte war eigentlich die 2.6.4, doch die hab ich nicht mehr und ich konnte auch nirgends eine Downloadmöglichkeit finden.
Probiere es mal hier:

https://downloads.topazlabs.com/deploy/ ... taller.exe



Antwort von msteini3:

Danke, ich hab lange herumgesucht. Diesen link habe ich nicht gefunden!

Markus



Antwort von MK:

msteini3 hat geschrieben:
Danke, ich hab lange herumgesucht. Diesen link habe ich nicht gefunden!
Die Downloadlinks befinden sich im Topaz Forum immer im ersten Beitrag zur jeweiligen Version.



Antwort von marty_mc:

Ich kenne leider die letzten beiden Vorversionen (2.6.) nicht, aber kann bis jetzt nur sagen:

- Ok, Version 3.0 ist leider langsamer geworden.
- diese "Halo" Einstellungen sind für mich neu. Und wie immer: Teilweise wahnsinnig interessant, leider meist noch sehr weichgezeichnet. Müsste man mal rausrendern und aufn großen TV anschauen.

Ich werde mir demnächst mal Version 3.0 schnappen und ein paar Beispiele durchgehen und auf Youtube veröffentlichen. Nicht nur SD Video, sondern auch mal mehr Super8 Material. Dafür bietet sich auch die Stabilisierung gut an.

Die meisten kennen wahrscheinlich meinen ersten Test. Ihr findet dort im Video auch nen RABATT CODE, der euch 15% Ermäßigung gibt. Ob das auch bei der aktuellen Rabatt Aktion greift, weiß ich leider nicht:

https://www.youtube.com/watch?v=YVH-bMebJ-w&t=2744s

Am genialsten fand ich bisher die 16mm Aufnahmen, die nur auf SD Video vorlagen.
Aber auch DV wird immer besser, wenn man den Halo reduziert.

Auch wenn Topaz meist recht buggy ist, finde ich die Richtung der Entwicklung echt spannend!!!



Antwort von Bruno Peter:

marty_mc hat geschrieben:
Teilweise wahnsinnig interessant, leider meist noch sehr weichgezeichnet.
Weichzeichnenganz leicht entfernen im Falle Da VInci mit:
Einsatz des "Midtone Details" mit einem Regler und das "Blur-Sharpen"
Das wird einfach Klasse!



Antwort von marty_mc:

marty_mc hat geschrieben:
Weichzeichnenganz leicht entfernen im Falle Da VInci mit:
Einsatz des "Midtone Details" mit einem Regler und das "Blur-Sharpen"
Das wird einfach Klasse!
Danke!
Ich nutze Prem Pro Abo! Gibts da was ähnliches?



Antwort von Heiko1974:

Dieses Programm ist einfach zu langsam und das bei den heutigen Strompreisen.
Da überlege ich mir ob ich mein PC Tagelang für ein 45 Min. DV Film laufen lasse.



Antwort von blueplanet:

Heiko1974 hat geschrieben:
Dieses Programm ist einfach zu langsam und das bei den heutigen Strompreisen.
Da überlege ich mir ob ich mein PC Tagelang für ein 45 Min. DV Film laufen lasse.
...das entscheidende ist wohl die Grafikkarte. Ist die "zu langsam", zahlst du mehr Strom ;))








Antwort von Heiko1974:

Ich habe die GTX 1070 und 16 GB Ram, ist das schon zu wenig?



Antwort von MK:

Heiko1974 hat geschrieben:
Ich habe die GTX 1070 und 16 GB Ram, ist das schon zu wenig?
Prüfe mal ob die Grafikkarte im Programm als AI Prozessor ausgewählt ist... mit der GTX 1070 sind mehrere Tage für 45 Minuten DV viel zu lang.



Antwort von marty_mc:

Mit der GTX 1070 sind 1,5 Tage für 45min interlaced Material völlig normal.

Genauso lange rendert mein Rechner mit ner GTX 1070 und 32Gb Ram für eine 45min Doku. (SD Video)
Ebenso für eine 82min Spielfilm, der liegt aber progessiv vor. Benötigt damit fast ein wenig weniger Zeit als die 45min Doku.

:-)

...also die alten Versionen. Wie das bei Topaz 3.0 ist, keine Ahnung.

Bei HD braucht der gleiche Rechner dann auch 4x mehr Zeit, wenn man zu 4K möchte. usw.



Antwort von Videopower:

Gegenüber der Vorgängerversion läuft Topaz Video Enhance AI 3.0 bei mir nicht rund. Ich soll für meine Grafikkarte NIVIDIA GeForce GTX 10 Ti ein Update machen.
Das wäre dann der Nvidia Studio 522.30 Grafiktreiber mit folgenden offene Problemen!

Das Ein- und Ausschalten von HDR im Spiel verursacht Probleme mit der Spielstabilität, wenn nicht-native Auflösung verwendet wird.
Videos, die in Microsoft Edge wiedergegeben werden, können grün erscheinen, wenn NVIDIA Image Scaling beim Wiederaufwachen aus dem Ruhezustand oder beim Booten mit Fastboot aktiviert ist.
Shadowplay-Aufnahmen können überbelichtet erscheinen, wenn HDR verwenden in den Windows-Anzeigeeinstellungen aktiviert ist.
Der Monitor kann beim Aufwachen aus dem Ruhezustand kurz flackern, wenn DSR/DLDSR aktiviert ist.
Niedrigere Leistung in Minecraft Java Edition.
Regenbogenartige Artefakte im Spiel nach Treiber-Update.
Dell XPS 9560 kann bei der Verwendung von Desktop-Anwendungen abstürzen und neu starten
Maxon – Cinema4D + Redshift3D Vidmemory-Zuweisungen verursachen TDR oder Treiberabsturz
RedCine-X Pro kann bei der Arbeit mit Effekten während der Videowiedergabe abstürzen

Ich möchte nicht das Update testen, da der Rechner so top läuft. Klar, einen Systemwiederherstellungspunkt erstellen wäre eine Möglichkeit um kein Risiko einzugehen, aber ich denke Topaz sollte einen besseren Job machen. Dann geht's halt mit der alten Version weiter.



Antwort von MK:

Version 3 läuft hier auch mit 512.95 auf einer 3080 Ti.

Die Mindestvoraussetzung 522.30 hatte ich getestet aber auf Grund von Problemen mit anderer Software wieder runtergeschmissen.

Auf Grund der vielen anderen generellen Probleme von Version 3 kannst Du darauf aktuell aber auch gut verzichten... langsamer als Version 2 ist sie obendrein...



Antwort von medienonkel:

Bei mir läuft die 3.1er stabil. Gegenüber der 2.6.4 sind's mit einer zu 20% ausgelasteten 3090 ca. 10-15% längere Renderzeiten.

Wo auch immer da die Leistung verpufft... Prozessor und Laufwerke schlafen bei VEAI auch immer.

Sämtliche anderen neuronalen Lasten kleben in Punkto GPU immer zwischen 97 und 100% fest.

Fast jede andere GPU-hungrige Software kompiliert auch erstmal die Cuda Kernel.



Antwort von klusterdegenerierung:

2.6 ist mit meiner 1080 schon echt hart und je nach Material dauert es ewig!



Antwort von MK:

Am schlimmsten ist die vermurkste Benutzeroberfläche von V3, Preview, Trimming, etc., keine Beibehaltung der ungespeicherten Einstellungen wenn man ein neues Quellvideo lädt usw.

Da programmieren mittlerweile Leute die das Programm nicht selbst benutzen und von professionellen Bedürfnissen (Quellmaterial interpretieren damit man es nicht außerhalb der Software anpassen muss) keine Ahnung haben.

Wird schon seinen Grund haben warum quasi das komplette ursprüngliche Entwicklungsteam die Segel gestrichen hat...

Wenn das Programm in Zukunft den Weg des neuen Photo AI geht (Zwang erstmal das Ergebnis automatischer Einstellungen abzuwarten bevor man was abändern kann, schlechtere Qualität der AI-Modelle, etc.) endet das im Desaster.



Antwort von MK:

Videopower hat geschrieben:
Gegenüber der Vorgängerversion läuft Topaz Video Enhance AI 3.0 bei mir nicht rund. Ich soll für meine Grafikkarte NIVIDIA GeForce GTX 10 Ti ein Update machen.
Das wäre dann der Nvidia Studio 522.30 Grafiktreiber mit folgenden offene Problemen!
Das Treiberupdate ist wohl nur nötig wenn man NVENC weiter benutzen will.








Antwort von Videopower:

Vielen Dank für euer Feedback. Zum Glück muss man ja nicht zwingend die Updates im Foto/Videobereich machen. Das mit den Entwicklern wusste ich nicht. Es gibt zig Beispiele wo Kunden sich mit erworbenen Produkten rumschlagen und durch Feedback an den Hersteller das Produkt am Ende besser machen. Sie arbeiten unbezahlt, helfen bereitwillig den Herstellern. Ich hatte mal eine Viren-Software Hersteller aus NRW, da kam ständig probieren Sie mal das aus oder das und melden sich dann wieder bei uns. Meine Meinung, kein Platz auf dem Markt für solche Pfeifen, aber die bestehen heute noch. Nie wieder kaufen, PUNKT
Beste Grüße



Antwort von klusterdegenerierung:

Lasse gerad 7000frames rendern und der PC braucht dafür 1,5Std. und die GPU düpellt auf 30% rum!
Das kann aber auch nicht im Sinne des Erfinders sein, dann lieber voll power und ab dafür.



Antwort von marty_mc:

Habe mit Topaz 3.0.2 ein wenig rumgespielt und ein paar Ergebnisse hier mal festgehalten:



Es ist nur ein kleiner Überblick, was passiert, wenn man miniDV, interlaced, Super8 oder auchn 2K Handy Video da reinwirft.

Ich muss sagen: Nach wie vor gibt es keine passende Einstellung. Man kann mittlerweile enorm viel rausholen, wenn man Szenenbild für Szenenbild anpasst mit Proteus und der manuellen Funktion.

Und wie immer freue ich mich, wenn einer den Rabatt Code nutzen möchte oder einen der Independent Filme sich bei Amazon Video kauft. Wer dort kauft, für den sind neue Topaz Updates der Filme inbegriffen, wenn ich in der Zukunft ne neue Bildversion dort hochlade. Ich versuche 2024 ne neue Bildversion für alle 3 Filme zu erstellen. Mal schauen, was bis dahin bei Topaz noch passiert.



Antwort von klusterdegenerierung:

Ich kann mir nicht vorstellen der die Brand "Toppaorss" ausgesprochen wird, wohl eher Topaas. :-)
Bei den von Dir gezeigten Beispielen geht es eigentlich fasst immer nur um bluring, das kann man in der Quali auch sicherlich mit Superscale, de CA, Denoiser & Beauty enhancer in Resolver erreichen.



Antwort von MK:

marty_mc hat geschrieben:
Und wie immer freue ich mich, wenn einer den Rabatt Code nutzen möchte
FB_IMG_1668335193925.jpg



Antwort von marty_mc:

MK hat geschrieben:
marty_mc hat geschrieben:
Und wie immer freue ich mich, wenn einer den Rabatt Code nutzen möchte
FB_IMG_1668335193925.jpg
Ach, Schade!!
Danke für den Hinweis. 🙂



Antwort von Axel:





Antwort von klusterdegenerierung:

Meine Erfahrungen sind bislang wirklich sehr durchwachsen, denn wenn man nicht sehen soll das es mit Topaz bearbeitet wurde, sind die Ergebnisse mit etwas Mühe in Resolve vergleichbar gut.
Möchte man wirklich was rausholen, sieht man halt deutlich das Topaz am Werk war.

Selbstverständlich ist gutes Ausgangsmaterial besser als schlechtes und auch gutes kann man gut in Resolve enhancen.
Auch hier im gezeigten Handyfootage gehe ich nicht dacor das es besser ausschaut, denn man sieht sehr deutlich die starke unnatürliche Überschärfung und gleichzeitig die gesmoothe Haut die alles recht unnatürlich wirken lässt.

Auch beim Slomo kann man gut das stottern sehen.
Ob 3 besser als 2 ist habe ich auch noch nicht rausfinden können und Bloom schwört ja auch drauf, aber auch bei ihm geht es fasst immer nur um ein bisschen mehr Auflösung und detail, das bekommt man meines erachtens auch mit Resolve hin.

Wenn ich Zeit dafür finde werde ich diesen Vergleich anstreben.
Schade auch das die Aufnahme der Videovorschau wo das Eichhörnchen so matchig ist uns vorenthalten wurde, denn das wäre natürlich ein Kracher gewesen!



Antwort von Axel:

Wenn ich die Patina von originalem VHS-Video (Blitzer, Spurlagen-Probleme, gelegentliche Interlace-Artefakte, Farbschwankungen und natürlich unterirdische Auflösung) mühselig abschrubben wollen würden sollte (das hab ich mit der wasserzeichen-rendernden Testversion probiert), gäbe es nichts Besseres. Für 1080>2160 ist die Superscale-Funktion in Resolve super und geschmeidig in die Pipeline integriert (Tip: erst vor der Delivery HD-Clips gemeinsam auswählen und Superscale anwenden). Kannst du eigentlich mit der FX30 noch stärker croppen in HD (Stichwort Clear Image Zoom) ?








Antwort von klusterdegenerierung:

Stimmt, das gibt es ja auch noch, aber ist das nicht das selbe wie postzooming, oder wird da von 6K auf 4K gezommt was natürlich in der Post nicht geht?
Auf der anderen Seite, wenn dem so wäre, hätte man doch den Crop nicht schon, oder?



Antwort von Jack43:

Hallo zusammen,
wenn man es nicht übertreibt mit den verschiedenen Einstellung beim Enhancer, finde ich das Resultat durchaus gut! links 1080p rechts 2160p
Ich wähle bei einem zu verbessernden Clip verschieden Stellen, dann probiere ich verschieden Enhancer Einstellungen und in einem kurzen Preview kann ich dann schnell entscheiden, welche Einstellung die Beste ist. Ja, zeitaufwändig, aber es lohnt sich!
Gruß Paul




Antwort von klusterdegenerierung:

Witzig das aber genau in diesem Beispiel total übertrieben wurde!



Antwort von Jack43:

was denn genau?



Antwort von klusterdegenerierung:

Jack43 hat geschrieben:
was denn genau?
Wenn meine Aufnahmen so überschärft aussehen würden wie rechts, würde ich mir ganz schnell ein Progamm wie Zapot besorgen um es so normal wie links zu bekommen!



Antwort von marty_mc:

***Gelöscht. Bitte keine (in)direkte Werbung in Foren-Threads***




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum KI-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Alternativen zu Video Enhance AI (Topaz Labs)
Topaz Lab Video Enhance AI v2.0 ist da
Topaz Video Enhance AI bei digitalisierten Video8-Aufnahmen
Topaz Video Enhance AI 2.3: Neue Super-Zeitlupe per KI und Rabattaktion
Magix Video Delux 2006 e-Version - DV-out
Video Pro X neueste Version ist da
Free-Version auf Studio-Version
Vergleich Topaz AI vs Resolve Superscale
Workflow: PP + Topaz + Insta 360 Studio
UPDATE: Black Friday Rabattaktionen für Filmer 2022 - Hollyland, SanDisk Professional, Zhiyun, Tilta und Topaz
Resolve Version 16.1.2 verfügbar
Pinnacle, welche Version?
VDL 2022 neueste Version
Neue Version - DaVinci Resolve 14.3
Avid Preissenkung / Neue Version
Grafikkarte Premiere Pro CC Version 13
Media offline in Studio Version 17.4.1
Pinnacle Studio 9 Plus Trail Version Beschränkung
Resolve 18 - finale Version ist raus.
Zucken der digitalen 8mm Version
Panasonic PV-GS120 US-Version im deutschem Stromnetz?
Neue Version von Resolve (16.2) verfügbar
video ts.bup; video-ts.ifo; video ts.vob; Video-Dateien
Neue Version von Shutter Encoder (kostenlos)
Künstliche Kunst - Stable Diffusion Version 2.0 vorgestellt...
Neuer Patch für VDL. Akt. Version

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom