Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Infoseite // Alte Video8-Kindheitsaufnahmen mit Topaz Video Enhance restaurieren?



Frage von DoBBy:


Hallo,

Ich war nun jahrelang hier nicht mehr aktiv und habe mich auch aus Zeitgründen kaum noch mit Videobearbeitung etc pp befasst.
So langsam habe ich wieder etwas mehr Zeit dafür und vor Kurzem habe ich mal wieder meine alten Video8-Aufnahmen ausgegraben. Ich hatte sie im Jahre 2008 aufwändig von einem Hamburger TV/Fernsehtechniker (damals unter "Cassettenklinik" bekannt) digitalisieren lassen, da die Bänder allesamt nutzlos waren. Offenbar hat unser Video8-Camcorder (Blaupunkt) eine instabile Spurlage gehabt und so waren alle Aufzeichnungen nur mit diesem Camcorder abspielbar. Den gab es 2008 aber längst nicht mehr. Mit Standard-geeichten Video8-Geräten kamen bei den Bändern entweder kein Ton oder kein Bild.

Die "Casettenklinik" (gibt's leider nicht mehr) hat es aber hingekriegt und alle Bänder in DV-AVI gecapturt und eigentlich auch ziemlich ansehnlicher Qualität, wenn man bedenkt, dass es sich um Video8 handelt. Subjektiv empfunden sehen die Aufnahmen wesentlich besser und schärfer aus, als wenn ich selber von VHS-Kassetten etwas capture.

Long Story Short: diese Aufnahmen liegen seit 2008 ungeschnitten und unbearbeitet auf einer externen Festplatte - zwischenzeitlich als Backup auch auf diverse andere Platten kopiert. Jetzt wollte ich die alle mal zeitgemäß restaurieren. Ursprünglich war der Gedanke, ob es Sinn macht, die ganzen Bänder nicht einfach nochmal neu zu capturen, diesmal unkomprimiert bzw. nicht mehr in DV-AVI (was ja ziemlich komprimiert und auch interlaced ist). Dies würde aber nur über den o.g. Herrn mit seiner Spezialtechnik gehen. Fraglich ist auch, ob das nun, 15 Jahre später, noch die gleiche Qualität abwirft wie 2008. Die Bänder lagerten seitdem zwar trocken und kühl, aber die altern ja schließlich auch mit der Zeit.

Dann stieß ich kürzlich auf dieses Topaz-Video-Enhance programm bzw. habe auf YouTube Videos davon gesehen und war sichtlich geschockt, wie geil es altes Material aufpolieren kann. Natürlich ist die Frage, ob es einen Sinn hat, Video8-Material mit diesem Programm in 1080p oder gar 2k/4k aufzublähen, aber selbst wenn man es nicht hochskaliert, so kann es ja trotzdem das Material wesentlich verbessern (interlace-Strukturen beseitigen, Rauschen entfernen etc pp).

Zugegeben: wenn ich das derzeitige 2008-Material auf unserem 4K TV abspiele (über die externe Festplatte), dann sieht das selbst auf unserem 4k-TV eigentlich bereits nicht schlecht aus, wenn man bedenkt, dass es ja eigentlich nur ein Bruchteil der 4k-Auflösung hat.

Aber wer weiß, was in der Zukunft alles noch so kommen wird und deshalb möchte ich das Material optimalerweise in der bestmöglichen Ausgangsform haben. Damals war halt DV-AVI noch irgendwie "in", weil man davon ausging, das Material dann auf DVD zu brennen. Das ist nie erfolgt und heutzutage gibt's ja kaum noch DVDs bzw. optische Datenträger. Da ist die Frage, ob es nicht sinnvoller wäre, das Material für den heutigen Standard herzurichten. Ob ein Re-Capture der Bänder in Unkomprimiert/losless noch Sinn hat?

Space


Antwort von Jott:

Das kannst du nur durch einen Versuch rauskriegen. Eines der Bänder zum Dienstleister dafür? Mein Tipp allerdings: würde nichts bringen.

Spiel mal lieber mit Topaz (Demo). Ein paar Mitbewerber mit anderen Bezahlmodellen gibt es auch noch.

Space


Antwort von cantsin:

DoBBy hat geschrieben:
Aber wer weiß, was in der Zukunft alles noch so kommen wird und deshalb möchte ich das Material optimalerweise in der bestmöglichen Ausgangsform haben. Damals war halt DV-AVI noch irgendwie "in", weil man davon ausging, das Material dann auf DVD zu brennen. Das ist nie erfolgt und heutzutage gibt's ja kaum noch DVDs bzw. optische Datenträger. Da ist die Frage, ob es nicht sinnvoller wäre, das Material für den heutigen Standard herzurichten. Ob ein Re-Capture der Bänder in Unkomprimiert/losless noch Sinn hat?
Das kannst Du nur durch Ausprobieren rausfinden. Zumindest stimmt schon mal die Idee, das Ausgangsmaterial in bestmöglicher, niedrig komprimierter und unbearbeiteter Form zu archivieren.

Topaz wäre tatsächlich das geeignete Tool, um es hoch- bzw. schöner zu rechnen. Allerdings fügt es als KI-/machine learning-Software wiederum seine eigenen Bildartefakte hinzu (siehe den Parallelthread über Samsung-Smartphones und ihre Mond-Verbesserung...). Es kann daher sehr gut sein, dass Du Dein Topaz-aufgebrezeltes Video in 5-10 Jahren unansehnlich wegen der schlechten 2023er-Asbach-Uralt-KI findest...

Die einzige Lösung ist, Dein Material in so rohem/unbearbeitetem/wenig komprimierten Zustand wie möglich zu archivieren und dann alle Jahre mal die jeweils neueste KI drauf loszulassen.

Space


Antwort von DoBBy:

Jott hat geschrieben:
Eines der Bänder zum Dienstleister dafür? Mein Tipp allerdings: würde nichts bringen.
Es müsste zudem ja einer sein, der mit dejustierter Spurlage umgehen könnte. Das konnte, meines Wissens nach, nur die damalige Cassettenklinik.

Selbst wenn es keinen sichtbaren Qualitätsvorteil bringen würde, alles neu zu capturen, so würde es dennoch mehr bringen, als nachträglich nun alle Aufnahmen zu deinterlacen. Oder bringt ein Capturen in lossless/verlustfrei bzw. progressiv gar nix, da das Ausgangsmaterial ja auch interlaced vorliegt? Video8 ist ja nicht progressiv. Wäre es somit besser, gar nicht zu deinterlacen, sondern es interlaced zu lassen, so wie es aufgenommen wurde?

Space


Antwort von Jott:

Rein technisches De-Interlacen macht die schlechte Qualität immer noch schlechter. Dein Verdacht stimmt, das würde dich alles nur einen Haufen Geld kosten und nichts bringen. Insbesondere De-Interlacing ist nichts für eine "Cassettenklinik", wäre nur eine Verschlechterung. Sei froh, dass du das Material hast, ohne dass es durch falsche technische Eingriffe kaputt gemacht wurde.

Deswegen jetzt Topaz und Kollegen: da habe ich bisher die besten Restaurationen gesehen.

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Alte Video8-Kindheitsaufnahmen mit Topaz Video Enhance restaurieren?
Topaz Video Enhance AI bei digitalisierten Video8-Aufnahmen
Testaufnahmen -> Katzenvideo
Video Aufnahmen mit greenscreen
Video-Camcoder für Sportaufnahmen Zur Videoanalyse
Rechtliche Absicherung von Video Aufnahmen bei kirchlicher Konfifeier
Video/Analog Aufnahmen restaurieren
Farb Video 8 Aufnahmen sind nur noch schwarz-weiss
Magix Video Deluxe 2006 mpeg2 Bitrate bei Aufnahmen?
Videoaufnahmen editieren mit Magix video deluxe 2005
Ausgabe von Aufnahmen in AVCHD-Format in S-Video auf Casablanca-AVIO
Video- Aufnahmen zu retten?
Topaz Lab Video Enhance AI v2.0 ist da
Alternativen zu Video Enhance AI (Topaz Labs)
Topaz Video Enhance AI 2.3: Neue Super-Zeitlupe per KI und Rabattaktion
Topaz Video Enhance v2.6.4 auch 9:16 Format möglich
Photoshop - Fotos automatisch restaurieren
Video enhance AI Tool: Videos selbst hochinterpolieren - aus SD wird HD, aus HD wird 4K
miniDV zu 4K - mit Topaz Video 4 - interessantes Preset!
Topaz Video AI Version 3
Topaz Labs optimiert Video-KI-Software für AMDs Ryzen AI
Topaz Video/AI jetzt als Resolve Plugin
Topaz Labs Video AI Pro bietet Multi-GPU Upscaling bis 24K
Abspielen von Video8 Kassetten mit Hi8 Camcorder möglich ?
Video8 digitalisieren mit Sony TR805E
NiSi 95mm Variable ND Filter- 5-9 Blenden Enhance ND-Vario (ND1.5 - ND2.7)




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash