Logo Logo
/// 

Premiere elements 11 Testversion DVD brennen klappt nicht.



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Adobe Premiere Pro / Elements / SpeedGrade / Creative Cloud CC-Forum

Frage von Ulib:


Hallo,
ich habe in Pre Elements 11 TESTVERSION ein Projekt erstellt, als Projekteigenschaften
DV Widescreen 48 eingestellt und als DVD brennen wollen.

Die einzelnen Schritte, also kodieren und brennen laufen "angeblich" lt. Elements normal ab, letztlich zeigt der Balken 100 % an, die DVD wird ausgeworfen:

"Brennvorgang abgeschlossen, DVD gebrannt."

wenn man aber die DVD einlegt (DVD RW) und im VLC media Player so wie sonst auch abspielen will, scheinen keine Dateien auf der DVD zu sein.

Wenn ich auf die DVD (im Arbeitsplatz direkt) zugreifen will, Fehlermeldung:
"kann nicht zugegriffen werden", öffnen ist nicht möglich.

Mein Brenner funktioniert aber sonst einwandfrei, auf der gleichen DVD habe ich Audio und normale Dateien normal gebrannt, als Test.

Auch habe ich mit Adobe Premiere Pro immer dvd brennen können und dann im VLC media Player abgespielt !!??

Weiß bitte jemand einen Rat, ??? Danke.
Ergänzung von soeben:
Mittlerweile habe ich herausgefunden, dass ich das Projekt als MPEGMPEG im Glossar erklärt Datei aus Premiere Elements speichern kann.

Ich kann dann diese reine MPG Datei mittels meines Brenners auf eine DVD schreiben, und von der DVD auch abspielen.

Nachteil: Es existiert dann logischerweise kein DVD Menü, so wie es von PE normalerweise erzeugt wird.
Das ist ja dann nicht der Sinn der Sache.

Warum funktioniert der DVD Brenner nur dann, wenn ich eine normale MPEGMPEG im Glossar erklärt Datei mit Nero erstelle ?

Warum funktioniert der DVD Brenner NICHT, wenn ich aus PE heraus eine DVD mit Menü erstellen will ?

Was kann ich tun ?



Antwort von Chrigu:

Ich schätze das Wort "Testversion" bedeutet, dass ein Brennen nicht möglich ist. Oder du hast auf DVD-Brennen simulieren gestellt.



Antwort von rtzbild:

Hallo,
ich habe in Pre Elements 11 TESTVERSION ein Projekt erstellt, als Projekteigenschaften
DV Widescreen 48 eingestellt und als DVD brennen wollen.

Was kann ich tun ?

Die Vollversion kaufen.

Testversionen haben IMMER eingeschränkten Funktionsumfang, oder sie stempeln ein Wasserzeichen ins Bild oder sie speichern nur s/w ab oder oder oder.

Sonst würde ja keiner mehr die Vollversion kaufen.

Steht aber in der Produktbeschreibung was die Testversion NICHT kann!

Tipp: APE 9 40 Euro in der Bucht.





Antwort von rush:

Wobei es natürlich irreführend ist, wenn laud Threadstarter ein Fortschrittsbalken bis 100% erscheint und die DVD mit der Meldung

"Brennvorgang abgeschlossen, DVD gebrannt"

ausgeworfen wird.

Da hätte man in der Trial ja auch einen simplen Pop-Up Hinweis einbauen können, wenn kein brennen möglich ist.



Antwort von rtzbild:

Wobei es natürlich irreführend ist, wenn laud Threadstarter ein Fortschrittsbalken bis 100% erscheint und die DVD mit der Meldung

"Brennvorgang abgeschlossen, DVD gebrannt"

ausgeworfen wird.

Da hätte man in der Trial ja auch einen simplen Pop-Up Hinweis einbauen können, wenn kein brennen möglich ist.

Stimmt auch wieder, vermutlich gehen die Daten nach /dev/null

@Threadstarter: Ist die DVD noch erneut zu beschreiben oder wurde sie geschlossen?

Letzteres würde darauf deuten dass _überhaupt etwas_ passiert ist.



Antwort von Ulib:

Wobei es natürlich irreführend ist, wenn laud Threadstarter ein Fortschrittsbalken bis 100% erscheint und die DVD mit der Meldung

"Brennvorgang abgeschlossen, DVD gebrannt"

ausgeworfen wird.

Da hätte man in der Trial ja auch einen simplen Pop-Up Hinweis einbauen können, wenn kein brennen möglich ist.

So ist es !!!
In der Testversion steht in der Beschreibung lediglich, dass ein Wasserzeichen "erstellt mit ..." über den bearbeiteten Film gelegt wird, und dass dieses Wasserzeichen, nach Erwerb der Vollversion verschwindet.

Es steht nirgendwo, dass ein Brennvorgang zwar angezeigt, aber tatsächlich garnicht ausgeführt wird.

Einen Brennvorgang "nur simulieren" kann man garnicht.
Es ist also noch völlig offen, ob bei dieser Testversion ein Fehler vorliegt, oder ob ein Brennen deaktiviert ist, und nur in der Vollversion funktioniert.

Ganz schlecht gelöst !!!

Im übrigen habe ich das ganze sowohl mit einer DVD RW und einer DVD-R ausprobiert.
In beiden Fällen keine Dateien auf der DVD vorhanden.

Die DVD RW habe dann mit normalen Dateien (Mp3, doc) normal beschreiben und lesen können.



Antwort von rtzbild:

Beim Teutates,

haste mal MAGIX angeschrieben?
Die sitzen doch hier in D, vielleicht sagen sie was dazu warum ausser "Wasserzeichen einfügen" noch andere Funktionen nicht gehen??

Ich wollte mir das auch mal zum Test runterladen, aber ein Prog was schon (oder grade) in der Testversion Hardwareschrott (DVDs) produziert braucht kein Mensch... :-(

BTW: BRAUCHT man Magix 11 oder tut's auch Magix 9 (wenn man kein Stereobild verwendet??



Antwort von Ulib:

Beim Teutates,

haste mal MAGIX angeschrieben?
Die sitzen doch hier in D, vielleicht sagen sie was dazu warum ausser "Wasserzeichen einfügen" noch andere Funktionen nicht gehen??

Ich wollte mir das auch mal zum Test runterladen, aber ein Prog was schon (oder grade) in der Testversion Hardwareschrott (DVDs) produziert braucht kein Mensch... :-(

BTW: BRAUCHT man Magix 11 oder tut's auch Magix 9 (wenn man kein Stereobild verwendet??

Premiere elements ist nicht von Magix, sondern von Adobe



Antwort von rtzbild:

Beim Teutates,

haste mal MAGIX angeschrieben?
Die sitzen doch hier in D, vielleicht sagen sie was dazu warum ausser "Wasserzeichen einfügen" noch andere Funktionen nicht gehen??

Ich wollte mir das auch mal zum Test runterladen, aber ein Prog was schon (oder grade) in der Testversion Hardwareschrott (DVDs) produziert braucht kein Mensch... :-(

BTW: BRAUCHT man Magix 11 oder tut's auch Magix 9 (wenn man kein Stereobild verwendet??

Premiere elements ist nicht von Magix, sondern von Adobe

Upps, sorry, bringe grad was durcheinander...
(kaufe grad 'nen neuen Rechner und schmeiße grad meine alten Kaufnotizen mit den neuen "must haves" durcheinander).

Und mal Adobe anschreiben?
Haben doch auch einen deutschen Support?

BTW: So wie ich die Foren lesen scheint Magix mit Adobe gleich gut im Rennen zu liegen??



Antwort von Ulib:

Ich kenne mich bei der Bedienung von Pre El aber sehr gut aus, und finde es besser als Magix.

Muß Adobe anschreiben.



Antwort von Ulib:

Ich kenne mich bei der Bedienung von Pre El aber sehr gut aus, und finde es besser als Magix.

Muß Adobe anschreiben.
Neueste Sachlage:
Adobe gibt bei Fragen zu Testversionen keine tel. Auskunft.
Auch nicht, ob eine Testversion beim Brennen weitere Einschränkungen hat oder nicht.

Man soll die Vollversion kaufen, dann würde man das schon merken (Originalton Adobe !).
Rückgabe sei leicht möglich.
Tatsache bleibt:

MPEG Datei erzeugen und auf DVD brennen = ist okay.
In Premiere Elements noch ein Menü erzeugen und als DVD brennen =
Die einzelnen Arbeitschritte werden angezeigt:
Menü wird kodiert
Medien werden kodiert
Disk wird aufgezeichnet
Brennvorgang erfolgreich abgeschlossen, DVD wird ausgeworfen.

klickt man aber die Eigenschaften der DVD an, merkt man = kein Inhalt, absolut leer ??

Ich verstehe es nicht.
Das ist doch kein einwandfrei funktionierendes Videoschnittprogramm ???!!!

Weß jemand doch noch einen Rat ?



Antwort von thos-berlin:

Ich verstehe es nicht.
Das ist doch kein einwandfrei funktionierendes Videoschnittprogramm ???!!!

Weß jemand doch noch einen Rat ?

Das ist jetzt nicht Dein Ernst. Aus dem - möglicherweise sogar gewollten - Nichtfunktionieren des Brennens auf die Gesamtfunktionionalität zu schließen. Wenn das tatsächlich grundsätzlich nicht ginge, wären die Foren voll Beschwerden !

Und solange der Rohling unbehandelt bleibt, entsteht nicht einmal ein materieller Schaden. Nur wenn die Rohlinge hinterher unbrauchbar wären, bestünde m.E. berechtigter Anlaß zur Kritik.

Was ist die nächste Frage ? Wie bekomme ich das Wasserzeichen weg ?

Hey, eine Trial ist zum "Anfüttern".



Antwort von Chrigu:


Das ist doch kein einwandfrei funktionierendes Videoschnittprogramm ???!!!

nein, da hast du recht. es ist auch eine einwandfrei funktionierende TEST-version. du kannst ein wenig schneiden, die effekte ausprobieren, das händling testen, die vorschau auf seine schnelligkeit antasten...

die meisten Testversionen von videoschnippler haben einschränkungen. sei es beim export (nur 30 sekunden mit mittlerer auflösung, nur als datei mit wasserzeichen, nur mpeg2..... kein dvd menüs usw..)

bei testversionen haben die wenigstens hersteller ein telefonsupport. und dass dir der supporter nur schwammig auskunft gegeben hat, bedeutet: er ist kein verkäufer sondern ein supporter, der das auch nicht wusste.

mein tipp:
überprüfe das handling, vergleiche es mit anderen schnippel-test-tools und nimm, was dir von der preis/leistung am besten passt.
adobe kennst du jetzt, magix.de produkte sind auch sehr gut (benutze ich), corel hat auch prima sachen (kenne ich nicht persönlich), sony-vegas gibt es auch (hat mich aber nie überzeugen können) und noch viele andere...



Antwort von Ulib:

Doch, das ist mein voller Ernst.
Wenn man eine Testversion kauft, und merkt, dass Sie nicht vollständig funktioniert, (das Wasserzeichen ist da das kleinste Problem !!!!!) dann muß doch vor dem Kauf die Frage erlaubt sein, ob diese fehlende Funktion "nur" ein Bestandteil der Testversion ist (oder ob mein PC dran schuld ist).

Ich kaufe ungern etwas, von dem ich nicht genau weiß, ob es auch die Eigenschaften hat, die ich brauche.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Adobe Premiere Pro / Elements / SpeedGrade / Creative Cloud CC-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Schon vorhandene DVD in Premiere laden um ein Kommentar einzufügen
Adobe Premiere - 720x576 Material auf Blu-Ray - welches Preset?
Premiere Pro CC - Exporteinstellungen DVD
mehrere DVD Kapitelmarken in Premiere Pro gemeinsam verschieben? wie?
Export zu DVD Probleme mit XP64 und Premiere Pro 1.5
Mit Premiere Pro 1 (7) auf DVD brennen
DVD mit Adobe Premiere 6.5 erstellen
Premiere -> DVD
Dazzle DVD.Master und Premiere 6
Export von Premiere auf DVD
DVD in Adobe Premiere einspielen?
von Premiere 6.0 auf DVD brennen
Import in Premiere CC klappt nicht
VideoStudio x8 Schaltfläche " Disk " fehlt, DVD brennen nicht mög
Wie DVD/BluRay in Premiere Pro exportieren/brennen?
Bild und Ton sind nach dem Brennen auf DVD nicht mehr syncron.
Premiere Elements 13 erkennt DV-Cam nicht!
Film auf DVD brennen, der in jedem DVD Player läuft? Welches Programm?
DVD Profi gesucht-Kannst du mir helfen-DVD brennen für wichtiges Projekt?!
Premiere Elements 14: Panasonic Mini-DV-Camcorder wird nicht angezeigt
Adobe Premiere Elements 13 zeigt Clips von Panasonic P2HD Kamera nicht an
PP - Zoom zum Beat klappt nicht!?
BR Projekt auf DL DVD brennen
DVD brennen mit autoplay
verzweifelt - Überspielen von Sony DCTRV14E klappt nicht
AVI Datein auf DVD brennen

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom