Logo Logo
/// 

Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Panasonic MFT GH4 / GH5 / GH5s-Forum

Frage von erbse2006:


Hallo,

Ich hätte eine interessante Frage zur Panasonic GH5. Sie soll ja anscheinend mit 400Mbps Videos aufzeichnen können. Das entspricht 400/8 = 50Mb/s. Das ist ja eine ordentliche DatenrateDatenrate im Glossar erklärt die hier anfällt. Mit Sicherheit wird die GH5 Speicherkarten mit UHS-II Bus unterstützen. Da ich mir die GH5 unbedingt zulegen will, habe ich mich natürlich auch schon über die passende Speicherkarte informiert.

SD- Karten SDXC mit UHS-II gibt es zwar schon einige am Markt aber ich habe keine gefunden die eine Mindestschreibgeschwindigket von 50MB/s gewährleistet. Es wäre mindestens eine Video Speed Class 60 (V60) mit garantierter Mindestschreibrate von 60MB/s nötig.
Hier ein Artikel über die Geschwindigkeitsklassen und die neue Video Speed Class: http://www.zeitlupenkamera.net/2017/01/ ... arten.html

Nun meine Frage sind solche Karten irgendwo erhältlich? Auf amazon bin ich noch nicht fündig geworden.
Eure Erfahrung/ Meinung würde mich interessieren.



Antwort von Sammy D:

Wie du schon sagst, gibt die Video Speed Class das Minimum an, aber nicht die tatsaechliche Geschwindigkeit.

Die SanDisk Extreme Pro schafft auf dem Papier bis zu 90Mb/s.
In einer Blackmagic Micro Cinema Camera gibt es bei FHD/60p 3:1 RAW beispielsweise keine Probleme (> 60Mb/s).

Daher wirds auch fuer die GH5 mit weniger Datanetransferrate reichen.



Antwort von Frank B.:

https://www.amazon.de/Lexar-Professiona ... B00OD716HM

Die hier müsste reichen.
Die GH5 hat allerdings zwei Kartenschächte. Mir ist nicht ganz klar, ob diese mit identischen Karten bestückt sein müssen und obs vielleicht auch nur mit einer Karte in einem Slot funktioniert.





Antwort von Sammy D:

https://www.amazon.de/Lexar-Professiona ... B00OD716HM

Die hier müsste reichen.
Die GH5 hat allerdings zwei Kartenschächte. Mir ist nicht ganz klar, ob diese mit identischen Karten bestückt sein müssen und obs vielleicht auch nur mit einer Karte in einem Slot funktioniert.

Die Lexar liest zwar schneller, ist aber beim Schreiben langsamer als die SanDisk. Sollte aber trotzdem bei der GH5 funktionieren.



Antwort von Frank B.:

Man muss halt auch ein bisschen schauen, wie man die beiden Schächte möglichst effektiv bestückt, mit möglichst gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Aber klar, haken darfs nicht. Gibt eigentlich Panasonic selbst Empfehlungen?



Antwort von iasi:

https://www.blackmagicdesign.com/support/faq/59010

die hier genannten sollten auch schnell genug sein



Antwort von Frank B.:

Dank dir! Aber die BMD Recorder können offensichtlich kein 4K 60P. Da brauchts wahrscheinlich doch paar richtig schnelle und große UHS II Karten in der Panasonic.



Antwort von CameraRick:

Dank dir! Aber die BMD Recorder können offensichtlich kein 4K 60P. Da brauchts wahrscheinlich doch paar richtig schnelle und große UHS II Karten in der Panasonic.
Wozu? Die 4K 60p sind doch maximal 150Mbit

Die goldenen SanDisk sollten dicke reichen, im Zweifel muss man eben V60 oder V90 Karten kaufen; Angst und Bange sollte einem aber nicht werden, sind doch noch humane Datenraten



Antwort von Sammy D:

Dank dir! Aber die BMD Recorder können offensichtlich kein 4K 60P. Da brauchts wahrscheinlich doch paar richtig schnelle und große UHS II Karten in der Panasonic.

Der BMD VA 4K zeichnet aber im ProResProRes im Glossar erklärt auf, nicht in h.265. Da ist die DatenrateDatenrate im Glossar erklärt bei 4k 24p schon doppelt so hoch wie bei der GH5 in 4K/60p nach dem Firmwareupdate.

400Mbps sind 400Mbps. Das sind nicht mehr als 50Mb/s.



Antwort von Frank B.:

Stimmt, man sollte von den 400 Mb/sec. (=50 MB/sec.) Maximaldatenrate ausgehen. Das dürfte eigentlich jede UHS-II-Karte schaffen. Bloß wird man mit zwei 64GB-Karten nicht weit kommen. Das reicht grade mal knapp für ne dreiviertel Stunde in dieser Datenrate. Sollten schon mindestens zwei 128GB-Karten sein. Die in UHS-II, da kommt nochmal ein Sümmchen zusammen.



Antwort von CameraRick:

Eine 128GB Karte kommt knapp 63€, eine 256GB knapp 133€. Find ich noch ziemlich human. Da hab ich für die 240er SSD meiner BMCC damals aber mehr bezahlt.

Man darf nicht vergessen: der 150Mbit Modus geht nicht verloren (und die gehen ja selbst auf sehr günstige Karten), wer die 400Mbit dreht nimmt es ja eher nicht für die Familienfeier ... :)



Antwort von Frank B.:

Ja sicher. Ist halt alles relativ. Ich würde mir halt gleich zwei 256er kaufen. Da bin ich auch zwischen 250 und 300 Euro. Ich kauf mir die Kamera aber eh nicht sofort nach Erscheinen, da hoffe ich durch einen später günstigeren Straßenpreis, noch ein bisschen zu sparen.



Antwort von SirRollingVonShutter:

Ja sicher. Ist halt alles relativ. Ich würde mir halt gleich zwei 256er kaufen. Da bin ich auch zwischen 250 und 300 Euro. Ich kauf mir die Kamera aber eh nicht sofort nach Erscheinen, da hoffe ich durch einen später günstigeren Straßenpreis, noch ein bisschen zu sparen.

Weil das ja bei der GH4 so gut funktioniert hat. Einer der wenigen Kameras die lange preisstabil waren.



Antwort von Frank B.:

Ich hab sie mir ca. ein Jahr nach Markteinführung gekauft, da war sie schon einiges günstiger. Kann zwar im Moment gar nicht ganz sicher sagen wieviel, aber ich dachte, es wären ca. 150,- Euro rnd. gewesen.



Antwort von CameraRick:

http://geizhals.de/?phist=1068336&age=9999
Kommt recht genau hin, vielleicht sogar etwas mehr :)

Ich bin ja noch etwas uneins mit mir, ob ich die GH5 kaufen werde. Tatsächlich bietet sie mir fast alles, was ich für mich privat gern hätte, einzig die Dynamik ist nicht so Bombe. Aber sonst?
Falls ich sie anschaffe wohl aber doch recht zeitnah. 400Mbit fähige SDXC aber erst wenn es soweit ist; ich habe genug 64er die ich auch erstmal testen könnte (sollten es theoretisch schaffen), da passen pro Karte immerhin knapp 20min drauf. Wenn es nicht läuft gibts ja auch in dringenden Fällen noch PrimeNow :P

Übrigens ganz lustig, ich erinnere mich damals an meine Canon, da hatte ich so 8GB Karten, da passten auch etwa 20min drauf. Mit zwei von denen kam man schon ganz gut aus, da dass damals noch unter USB2 lief sollte das leer machen bei 64GB ja fast schon schneller gehen, haha :)



Antwort von acrossthewire:

https://www.amazon.de/Lexar-Professiona ... B00OD716HM

Die hier müsste reichen.

Ich hatte die 128GB Version der Lexar im Superdeal für 48 Euro gekauft - die Karte schaffte nichtmal normales ProResLT in der BMPCC wegzuschreiben(ca 15Mb/s) und ging daher zurück. Ich weiss nicht ob das jetzt nur an dem alten InterfaceInterface im Glossar erklärt der BMPCC liegt aber eine Sanddisk Pro 128GB hat in der gleichen Kamera 0 Probleme RAW zu schreiben.



Antwort von Frank B.:

Das Thema Speicherkarten für die GH5 wird sicher noch einige Male hier Thema werden. Meine Frage, ob die Karten für beide Slots identisch sein müssen oder ob es gar reicht, wenn nur ein Slot besetzt ist, ist auch noch nicht beantwortet. Wenn ich die Aussagen über die Nutzung der Slots (u.a. Parallelaufzeichnung oder Aufzeichnung hintereinander mit Wechsel der jeweils vollen Karte im laufenden Betrieb) sehe, dann scheint es mir auf den ersten Blick egal zu sein, ob die Karten identisch sein müssen. Aber man hat ja schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen.



Antwort von iasi:

Dank dir! Aber die BMD Recorder können offensichtlich kein 4K 60P. Da brauchts wahrscheinlich doch paar richtig schnelle und große UHS II Karten in der Panasonic.

60p kann auch die GH5 nicht mit 10bit

Die Karten müssen beim BMD-recorder 65MB/s wegschreiben ... Mehr als die GH5 ihnen ab Sommer abverlangen wird

Also kein Problem für Karten, die BMD empfiehlt



Antwort von CameraRick:


60p kann auch die GH5 nicht mit 10bit
Nach den Infos die man so liest kann sie das sehr wohl. Wurde das mittlerweile dementiert?

@Frank
Du kannst definitiv auch nur eine Karte drin haben, wäre ja totaler Quatsch wenn nicht.
Da man Ziele für Video und Photo separat legen kann gehe ich erstmal von der Unterstützung verschiedener Karten aus.



Antwort von Uwe:


60p kann auch die GH5 nicht mit 10bit
Nach den Infos die man so liest kann sie das sehr wohl. Wurde das mittlerweile dementiert?
....

Die Infos dazu sind tatsächlich ein bisschen verwirrend. Mein Stand der Infos ist der, dass intern nur 4k 50/60p mit 8bit 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt möglich ist. Extern z.B. mit dem Inferno 4K, 50/60p 10bit, 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt in ProRes....
http://www.newsshooter.com/2017/01/04/p ... to-180fps/



Antwort von iasi:


60p kann auch die GH5 nicht mit 10bit
Nach den Infos die man so liest kann sie das sehr wohl. Wurde das mittlerweile dementiert?
....

Die Infos dazu sind tatsächlich ein bisschen verwirrend. Mein Stand der Infos ist der, dass intern nur 4k 50/60p mit 8bit 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt möglich ist. Extern z.B. mit dem Inferno 4K, 50/60p 10bit, 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt in ProRes....
http://www.newsshooter.com/2017/01/04/p ... to-180fps/

ja - so ist es

nur extern sind 60p möglich

bei 60p wären auch die 400 mbps zu wenig



Antwort von CameraRick:

Ach so, weil es um den BMD Rekorder ging nahm ich an Du meintest sie könne es gar nicht, aber Du meintest intern. Mea culpa! :)

Ich bin nun in Mathe nicht so gut, aber 400Mbit in 60p verhalten sich doch in etwa wie 200Mbit in 30.
In All-I wäre das knapp weniger als was Sony für ausreichend hält (da kotze ich im Strahl), in GOP wäre das in etwa so viel wie das 10bit 422 Material was wir schon kennen, das könnte man schon machen.
Aber die Diskussion führt ja nirgends hin.

Finds übrigens schade dass sie dem 60p Modus nicht mehr BandbreiteBandbreite im Glossar erklärt schenken; selbst in 8bit 422. Da bricht der CodecCodec im Glossar erklärt schon sehr schnell auf.



Antwort von SirRollingVonShutter:

Ich hab sie mir ca. ein Jahr nach Markteinführung gekauft, da war sie schon einiges günstiger. Kann zwar im Moment gar nicht ganz sicher sagen wieviel, aber ich dachte, es wären ca. 150,- Euro rnd. gewesen.

Und du willst wirklich 1 Jahr wegen 150€ oder 200€ warten aber mal 300€ für Speicherkarten ausgeben?. Plausibel. :D



Antwort von iasi:



Ich bin nun in Mathe nicht so gut, aber 400Mbit in 60p verhalten sich doch in etwa wie 200Mbit in 30.
In All-I wäre das knapp weniger als was Sony für ausreichend hält (da kotze ich im Strahl), in GOP wäre das in etwa so viel wie das 10bit 422 Material was wir schon kennen, das könnte man schon machen.
Aber die Diskussion führt ja nirgends hin.

Finds übrigens schade dass sie dem 60p Modus nicht mehr BandbreiteBandbreite im Glossar erklärt schenken; selbst in 8bit 422. Da bricht der CodecCodec im Glossar erklärt schon sehr schnell auf.

welche Sony-Cam meinst du denn?

All-I braucht im Vergleich zu GOP schon ziemlich mehr Datenrate

10bit verlangt im Vergleich zu 8bit auch mehr

dann noch 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt im Vergleich zu 4:2:0

Die 400 Mbit kommen bei 30p also gerade so hin.

Bei GOP und 8bit 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt sind die 150 Mbit bei 4k/60p wirklich etwas knapp - selbst mit H265 dürften es gern etwas mehr sein.

Aber ich bin schon mit den 30p voll und ganz zufrieden.



Antwort von Frank B.:

Ich hab sie mir ca. ein Jahr nach Markteinführung gekauft, da war sie schon einiges günstiger. Kann zwar im Moment gar nicht ganz sicher sagen wieviel, aber ich dachte, es wären ca. 150,- Euro rnd. gewesen.

Und du willst wirklich 1 Jahr wegen 150€ oder 200€ warten aber mal 300€ für Speicherkarten ausgeben?. Plausibel. :D

Ja, so ist es. Ich hab nämlich auch grad nicht so viel Geld übrig. Und ich werde dieses Jahr auch keine Reise machen, wofür ich mein Equipment hauptsächlich brauche (Reisefilme). Die GH5 ist also vorerst nicht so dringend, zumal ich die GH4 ja auch noch habe und auch die GX 80.

Und ob es ein Jahr wird, weiß ich noch nicht. ;)



Antwort von CameraRick:


welche Sony-Cam meinst du denn?
Die FS7 macht so Späße, aber auch die F5(5) kann man dazu bringen. Weiß nicht, ob die FS7 auch mehr kann.



Antwort von TomStg:

FS7:

XAVC-I

4096x2160 / 3840x2160, 60p: 600 Mbps 422/10 Bit
4096x2160 / 3840x2160, 50p: 500 Mbps 422/10 Bit



Antwort von CameraRick:

Ich sprach von normal, nicht HFR



Antwort von TomStg:

Gilt für 1-60 fps



Antwort von CameraRick:

Ich besitze das Ding nicht, auf der Website liest sich folgendes

XAVC-I-Modus: 4K 59,94p VBRVBR im Glossar erklärt, Bitrate 600 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt, MPEG-4/H.264/AVC
XAVC-I-Modus: 4K 50p VBRVBR im Glossar erklärt, Bitrate 500 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt, MPEG-4/H.264/AVC
XAVC-I-Modus: 4K 29,97p VBRVBR im Glossar erklärt, Bitrate 300 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt, MPEG-4/H.264/AVC
XAVC-I-Modus: 4K 23,98p VBRVBR im Glossar erklärt, Bitrate 240 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt, MPEG-4/H.264/AVC
XAVC-I-Modus: 4K 25p VBRVBR im Glossar erklärt, Bitrate 250 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt, MPEG-4/H.264/AVC
___
XAVC-I-Mod.: QFHD 59,94p CBG, Bitr. 600 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt, MPEG-4/H.264/AVC
XAVC-I-Mod.: QFHD 50p CBG, Bitr. 500 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt, MPEG-4/H.264/AVC
XAVC-I-Mod.: QFHD 29,97p CBG, Bitr. 300 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt, MPEG-4/H.264/AVC
XAVC-I-Mod.: QFHD 23,98p CBG, Bitr. 240 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt, MPEG-4/H.264/AVC
XAVC-I-Mod.: QFHD 25p CBG, Bitr. 250 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt, MPEG-4/H.264/AVC
XAVC-I-Mod.: HD 59,94p VBRVBR im Glossar erklärt, max. Bitr. 222 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt, MPEG-4 H.264/AVC
XAVC-I-Mod.: HD 50p VBRVBR im Glossar erklärt, max. Bitr. 185 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt, MPEG-4 H.264/AVC
XAVC-I-Mod.: HD 59,94i VBRVBR im Glossar erklärt, max. Bitr. 111 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt, MPEG-4 H.264/AVC
XAVC-I-Mod.: HD 50i VBRVBR im Glossar erklärt, max. Bitr. 112 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt, MPEG-4 H.264/AVC
XAVC-I-Mod.: HD 29,97p VBRVBR im Glossar erklärt, max. Bitr. 111 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt, MPEG-4

Wenn die höheren Bitraten auch bei 24/25p gelten, wäre es ja klasse :) bekomme ich von ihr nur leider nie auf den Tisch :(



Antwort von DataCase:


Wie du schon sagst, gibt die Video Speed Class das Minimum an, aber nicht die tatsaechliche Geschwindigkeit.

Die SanDisk Extreme Pro schafft auf dem Papier bis zu 90Mb/s.
In einer Blackmagic Micro Cinema Camera gibt es bei FHD/60p 3:1 RAW beispielsweise keine Probleme (> 60Mb/s).

Daher wirds auch fuer die GH5 mit weniger Datanetransferrate reichen.

Ich rolle hier mal das Feld von hinten auf... ;)
Sind das Erfahrungswerte und schreibt die BMMC überhaupt 60MB/s?
Laut Hersteller ist die SanDisk Extreme Pro 95MB/s nur V30... :(



Antwort von Sammy D:



Wie du schon sagst, gibt die Video Speed Class das Minimum an, aber nicht die tatsaechliche Geschwindigkeit.

Die SanDisk Extreme Pro schafft auf dem Papier bis zu 90Mb/s.
In einer Blackmagic Micro Cinema Camera gibt es bei FHD/60p 3:1 RAW beispielsweise keine Probleme (> 60Mb/s).

Daher wirds auch fuer die GH5 mit weniger Datanetransferrate reichen.

Ich rolle hier mal das Feld von hinten auf... ;)
Sind das Erfahrungswerte und schreibt die BMMC überhaupt 60MB/s?
Laut Hersteller ist die SanDisk Extreme Pro 95MB/s nur V30... :(

Die Micro schreibt ein DNG mit knapp ueber ein Megabyte. Bei 60 Frames pro Sekunde sind es eben ueber 60 MB. Genau wie unter 30 fps RAW sind es ebenfalls ueber 60MB, sowohl bei der Micro als auch bei der Pocket.
Die Extreme Pro liest mit 95, schreibt mit 90 lt. Hersteller. Real liegt die Schreibgeschwindigkeit, je nach Card Reader, zwischen 79 und 87 im Maximum.



Antwort von DataCase:


Die Micro schreibt ein DNG mit knapp ueber ein Megabyte. Bei 60 Frames pro Sekunde sind es eben ueber 60 MB. Genau wie unter 30 fps RAW sind es ebenfalls ueber 60MB, sowohl bei der Micro als auch bei der Pocket.
Die Extreme Pro liest mit 95, schreibt mit 90 lt. Hersteller. Real liegt die Schreibgeschwindigkeit, je nach Card Reader, zwischen 79 und 87 im Maximum.
Okay, klingt ja erstmal gut. Dann wäre ich mit meiner Extreme Pro 95 auf der sicheren Seite. Ich war nur verunsichert wegen der V30 Spezifikation... Schon klar, dass die Karte theoretisch 90MB/s schreibt! Aber die "Video Speed Class" gibt an, wieviel die Karte kontinuierlich bei der Aufnahme schreibt! Warum ist die Karte dann keine V60 Class!? Ich hoffe die 95er Karten werden später funktionieren, denn knapp 100€ für die Lexar 300MB/s 64GB auf den Tisch zu legen, um ca. 15Min aufzunehmen... NOP :)



Antwort von iasi:



Die Micro schreibt ein DNG mit knapp ueber ein Megabyte. Bei 60 Frames pro Sekunde sind es eben ueber 60 MB. Genau wie unter 30 fps RAW sind es ebenfalls ueber 60MB, sowohl bei der Micro als auch bei der Pocket.
Die Extreme Pro liest mit 95, schreibt mit 90 lt. Hersteller. Real liegt die Schreibgeschwindigkeit, je nach Card Reader, zwischen 79 und 87 im Maximum.
Okay, klingt ja erstmal gut. Dann wäre ich mit meiner Extreme Pro 95 auf der sicheren Seite. Ich war nur verunsichert wegen der V30 Spezifikation... Schon klar, dass die Karte theoretisch 90MB/s schreibt! Aber die "Video Speed Class" gibt an, wieviel die Karte kontinuierlich bei der Aufnahme schreibt! Warum ist die Karte dann keine V60 Class!? Ich hoffe die 95er Karten werden später funktionieren, denn knapp 100€ für die Lexar 300MB/s 64GB auf den Tisch zu legen, um ca. 15Min aufzunehmen... NOP :)

nun ja - wenn du den 4k 10bit intra-codec willst, musst du eben doch tiefer in die Tasche greifen.
So sicher wäre ich mir da nicht, dass die Extreme Pro schnell genug ist:
The following SD cards will record at a maximum of 1080p60 inc MXFMXF im Glossar erklärt and are recommended when using HFS+ or exFAT:

SanDisk Extreme Pro UHS-I 95MB/s 64GB

https://www.blackmagicdesign.com/support/faq/59010



Antwort von Jott:

Wenn das GH5-Update da ist (Intra mit 400 Mbit/sec), wird das Geheule wegen der Kosten für die notwendigen neuen Kartentypen oder wegen Funktionsstörungen bei Sparversuchen losgehen. Entsprechende Threads sind garantiert.



Antwort von Frank B.:


Wenn das GH5-Update da ist (Intra mit 400 Mbit/sec), wird das Geheule wegen der Kosten für die notwendigen neuen Kartentypen oder wegen Funktionsstörungen bei Sparversuchen losgehen. Entsprechende Threads sind garantiert.

Ach, das sind doch nur 50 MB/sec. Das schafft doch jede UHS-II Karte, die von Panasonic ja auch empfohlen werden. 128GB für 100,- Euro.
Aber kannst schon Recht haben, dass manche da Veruche machen mit UHS-I Karten, die lt. Aufdruck die Datenraten schaffen. Da hast du halt mal schnell 50,- Euro in den Sand gesetzt.



Antwort von iasi:


Wenn das GH5-Update da ist (Intra mit 400 Mbit/sec), wird das Geheule wegen der Kosten für die notwendigen neuen Kartentypen oder wegen Funktionsstörungen bei Sparversuchen losgehen. Entsprechende Threads sind garantiert.

Wobei die Datenraten dann immer noch halb so hoch sind, wie bei ProResProRes im Glossar erklärt HQ.

In welchem FormatFormat im Glossar erklärt wird denn nun eigentlich das 6k/H265 genau abgespeichert?



Antwort von Jott:

Wobei die Datenraten dann immer noch halb so hoch sind, wie bei ProResProRes im Glossar erklärt HQ.

Schon, aber je nach Kamera/Codec wird nicht kontinuierlich, sondern schubweise auf die Karte geschrieben, was die Ansprüche an die Schreibgeschwindigkeit drastisch erhöhen kann. Panasonic wird mitteilen, welche Kartentypen erforderlich und kompatibel sind.

Dass das Update erst im Sommer kommt, dürfte mit der bis dahin geregelten Verfügbarkeit neuer, schnellerer Karten zusammenhängen.



Antwort von kmw:

https://www.foto-erhardt.de/Speicher/SD ... ArMg8P8HAQ

Diese V90 wird zB von Panasonic empfohlen.
Aber andere werden kommen und der Preis wird fallen...



Antwort von DataCase:


Schon, aber je nach Kamera/Codec wird nicht kontinuierlich, sondern schubweise auf die Karte geschrieben, was die Ansprüche an die Schreibgeschwindigkeit drastisch erhöhen kann. Panasonic wird mitteilen, welche Kartentypen erforderlich und kompatibel sind.

Dass das Update erst im Sommer kommt, dürfte mit der bis dahin geregelten Verfügbarkeit neuer, schnellerer Karten zusammenhängen.

Die Karten gibt es schon! :)
Und hier die Aussage von Sean Robinson, dem Associate Marketing Manager für LUMIX.
Spoiler: Man benötigt mindestens V60 Karten! >> (19:25)





Antwort von iasi:



Dass das Update erst im Sommer kommt, dürfte mit der bis dahin geregelten Verfügbarkeit neuer, schnellerer Karten zusammenhängen.

Also das glaube ich nun nicht - ein Video Assist 4k schreibt schon längst ProResProRes im Glossar erklärt 4k auf SD-Karten weg.
Dabei handelt es sich dann um weit höhere Datenraten, als das, was das Sommer-update den Karten abverlangen wird.



Antwort von Jott:

Abwarten. Kommt wie schon oben geschrieben darauf an, wie die GH5 die Daten wegschreibt: kontinuierlich oder schubweise. Der Panasonictyp im Video redet ja nicht zum Spaß von V60/V90-Karten.



Antwort von Frank B.:

Die hier dürfte dicke ausreichen.
https://www.idealo.de/preisvergleich/Of ... ml#gallery

Müsste auch die V90 Norm erfüllen. Wenn Panasonic auch V60 als ausreichend angibt, bedeutet das doch, dass eine stetige Schreibgeschwinigkeit von 60 MB/sec ausreicht. Man dürfte also mit jeder UHS-II Karte keine Probleme haben. Wobei ich wahrscheinlich auch nicht alle kenne. Wer weiß, wie da auch manchmal gemogelt wird. Bin nicht so der Experte dafür.



Antwort von Uwe:

Ich heul jetzt schon. Treib mich gerade auf Sizilien rum und die Kamera schreibt extrem langsam oder hängt sich auf. Weiß nicht warum.
Karten: SanDisk Extreme Pro 95MB und Lexar 150MB



Antwort von Frank B.:


Ich heul jetzt schon. Treib mich gerade auf Sizilien rum und die Kamera schreibt extrem langsam oder hängt sich auf. Weiß nicht warum.
Karten: SanDisk Extreme Pro 95MB und Lexar 150MB

Ja, entweder die Kamera hat ne Macke oder die Karten sind wirklich noch zu langsam. Bei deiner ersten könnte es sein. Die zweite müsste aber schon UHS-II sein. Kenn die Karten nicht, hab nur mal danach gegugelt. Aber, wenn die nicht explizit eine konstante Lese- und Schreibgeschwindigkeit angeben, wär ich vorsichtig. Die schreiben oft nur Spitzenlesegeschwindigkeiten auf. Die kontinuierlichen Schreibgeschwindigkeiten liegen meist deutlich darunter. Am Besten ists, wenn auf der Karte auch eine Schreibgeschwindigkeit steht. Das muss die dann auch schaffen. Steht da auf deinen Karten nur 95 bzw. 150 MB/sec? Sind die nach UHS-II Standard?



Antwort von iasi:



Ich heul jetzt schon. Treib mich gerade auf Sizilien rum und die Kamera schreibt extrem langsam oder hängt sich auf. Weiß nicht warum.
Karten: SanDisk Extreme Pro 95MB und Lexar 150MB

Ja, entweder die Kamera hat ne Macke oder die Karten sind wirklich noch zu langsam. Bei deiner ersten könnte es sein. Die zweite müsste aber schon UHS-II sein. Kenn die Karten nicht, hab nur mal danach gegugelt. Aber, wenn die nicht explizit eine konstante Lese- und Schreibgeschwindigkeit angeben, wär ich vorsichtig. Die schreiben oft nur Spitzenlesegeschwindigkeiten auf. Die kontinuierlichen Schreibgeschwindigkeiten liegen meist deutlich darunter. Am Besten ists, wenn auf der Karte auch eine Schreibgeschwindigkeit steht. Das muss die dann auch schaffen. Steht da auf deinen Karten nur 95 bzw. 150 MB/sec? Sind die nach UHS-II Standard?

Kommt wirklich auf das genaue Modell an, aber eigentlich sollten die aktuellen Datenraten der GH5 kein großes Problem darstellen.



Antwort von Frank B.:



Ja, entweder die Kamera hat ne Macke oder die Karten sind wirklich noch zu langsam. Bei deiner ersten könnte es sein. Die zweite müsste aber schon UHS-II sein. Kenn die Karten nicht, hab nur mal danach gegugelt. Aber, wenn die nicht explizit eine konstante Lese- und Schreibgeschwindigkeit angeben, wär ich vorsichtig. Die schreiben oft nur Spitzenlesegeschwindigkeiten auf. Die kontinuierlichen Schreibgeschwindigkeiten liegen meist deutlich darunter. Am Besten ists, wenn auf der Karte auch eine Schreibgeschwindigkeit steht. Das muss die dann auch schaffen. Steht da auf deinen Karten nur 95 bzw. 150 MB/sec? Sind die nach UHS-II Standard?

Kommt wirklich auf das genaue Modell an, aber eigentlich sollten die aktuellen Datenraten der GH5 kein großes Problem darstellen.

Sowas ist für mich einer der Gründe, warum ich nicht gern Early User bin.



Antwort von Uwe:

Ja, stehen nur die MB werte drauf. Zuerst hatte ich nur die sandisk für die Tests in Hh und alles lief prima. Dann holte ich mir die Lexa für die Reise. Und die fing an zu spinnen. Hatte danach dann im Netz von einem anderen User mit den gleichen Problemen gelesen. Nach der Reise in 2-3 Wochen geht sie auch zurück. Aber jetzt spinnt auch die sandisk. Hab den Eindruck, dass das hauptsächlich bei 4K/60p auftritt, aber nicht richtig ausgetestet,,,,

BTW Mann ist das nervig auf dem iPhone solche Texte zu hämmern ohne Übung



Antwort von Uwe:

die lexar ist uhs II, die sandisk nicht..



Antwort von Frank B.:

Dass dann ausgerechnet die Lexar spinnt, kann ich mir im Moment auch nicht erklären. Vielleicht ist sie defekt. Wenn die andre erst lief und jetzt auch spinnt, könnte wirklich auch was mit deiner Kamera sein.



Antwort von DataCase:


die lexar ist uhs II, die sandisk nicht..

Stimmt, aber die SanDisk ist trotzdem schneller!
UHS-II bezieht sich nur auf die Busgeschwindigkeit, aber egal in welche Richtung! Die Lexar ist nur UHS-II, weil sie bis 150MB/s liest! Sie schreibt aber nur mit max. 80MB/s (75MB/s bei 64GB)
Die SanDisk schreibt aber mit max. 90MB/s!

Jetzt die traurige Nachricht: Trotzdem müssten beide locker reichen!
Mein Kollege hat nur die SanDisk Extrem und die funktioniert ohne Probleme!



Antwort von DataCase:

P.S. Ich drücke dir alle Daumen, dass die Kamera keine Macke hat!!!!!
??????



Antwort von Angry_C:


Ich heul jetzt schon. Treib mich gerade auf Sizilien rum und die Kamera schreibt extrem langsam oder hängt sich auf. Weiß nicht warum.
Karten: SanDisk Extreme Pro 95MB und Lexar 150MB

Sandisk Extreme Pro 95MB/s 64GB funzt bei mir einwandfrei, die Lexar 633X 128GB 95MB/s nicht.



Antwort von Uwe:

Hab die lexa jetzt einfach mal aus Schacht 2 raus geschmissen und hab nur mit der sandisk ein bisschen rum geballert - keine Probleme. Ich muss mich wahrscheinlich auch daran gewöhnen, dass ich nicht sofort schnell danach die 2. Aufnahme machen kann - das schreiben dauert halt ein bisschen länger...

Und da wird wohl auch der Knackpunkt bei der lexa sein wie jetzt schon richtig erwähnt - sie ist einfach zu langsam trotz 150MB + uhs II. Und weil ich dann nicht lang genug warte beim ausschalten friert die Kamera manchmal ein. Werde ihr morgen nochmal ne Chance geben mit länger warten...



Antwort von Uwe:

Kurzer Bericht: Lexa in Slot 1, in 2 keine. Die Lexa ist weiterhin sehr langsam, bei 4K/60p sogar teilweise extrem - je nach Motiv. Aber kein aufhängen oder einfrieren - hab ihr meistens Zeit gelassen zum schreiben. Aber die Sandisk arbeitet wesentlich schneller.

Die Frage bleibt, warum die Sandisk auch anfängt zu zicken, wenn in Slot 2 die Lexa ist...? Als ob die kamera sich an die langsamere anpasst, oder sie mag keine unterschiedlichen Karten und Geschwindigkeiten? Klingt irgendwie alles idiotisch, aber was könnte es sonst sein? Bin jetzt jedenfalls entspannter für den Rest der Reise und werde nur noch jeweils 1 Karte in Slot 1 rein packen.......



Antwort von funkytown:

Hat jemand die Sandisc Extreme Pro (95 MB/s) mit Aufnahme All-Intra 400 Mbits austesten können oder irgendwo einen Testbericht dazu gelesen? Da All-Intra ca. 50 MB/sMB/s im Glossar erklärt benötigt, dürfte es mit der Sandisc (obwohl nur V30) ja keine Probleme geben.



Antwort von Jott:

Wenn Panasonic sagt, mindestens V60, dann kann man das sicher getrost ignorieren.



Antwort von funkytown:


Wenn Panasonic sagt, mindestens V60, dann kann man das sicher getrost ignorieren.

Muss jetzt mal blöd nachfragen: Warum kann man das getrost ignorieren?



Antwort von Jott:

War natürlich Ironie.



Antwort von funkytown:


War natürlich Ironie.

Wieso "natürlich"? Deine Aussage könnte doch völlig im ernst gemeint sein. Ich erkläre Dir warum.

Wie wir wissen gibt es - je nach SD Kartenhersteller - große Unterschiede in den Schreibgeschwindigkeiten. Panasonic kann also keine V30 Karten für All-Intra empfehlen, da die Karten u.U. nicht ausreichen. Diese Erfahrung kann man ja auch in einigen Postings in diesem Thread nachlesen.

Meine Frage bezog sich aber ausschließlich auf die Sandisk Extreme Pro. Die ist zwar eine V30 Karte, trotzdem ist sie mit Schreibraten von mindestens 75 MB/sMB/s im Glossar erklärt auf dem Papier absolut ausreichend für All-Intra.

Insofern könnte Deine Aussage "Panosnic getrost ignoieren" durchaus Sinn machen, fern von Ironie.



Antwort von Jott:

Wie sollte denn V30 ausreichen? Das ist per Definition viel zu langsam, jedenfalls für den Intra-Modus. Wäre die Karte schnell genug, würde auch V60 drauf stehen. Good luck!



Antwort von Uwe:


Hat jemand die Sandisc Extreme Pro (95 MB/s) mit Aufnahme All-Intra 400 Mbits austesten können oder irgendwo einen Testbericht dazu gelesen?...

Bisher haben alle, die das neue update schon testen konnten, die V90-Karte empfohlen. Das könnte natürlich ein Zugeständnis an Panasonic dafür sein, dass sie das update schon so früh in die Hände bekommen haben und das Pana sie dafür ein bisschen pusht. So auch bei diesen Jungs hier, die schon das 2. Mal die V90-Karten empfehlen (so ab 16:00)

https://www.youtube.com/watch?v=RN7o37NntzY

Ich habe jedenfalls jetzt beide Karten (SanDisc Extreme Pro (95MB) und Pana V90) und werde sie natürlich nach dem offiziellen Erscheinen des Updates testen...



Antwort von Tscheckoff:

Also - An alle die hier über Karten für die GH5 "rätseln" - LASST DIE FINGER VON DEN LEXAR 1000x UHS-II Karten (!) Hatte zwar bisher nur die silberne 1000x Variante im Einsatz (nicht die neueren goldenen 2000x). Aber hatte mit den Karten (1x 64GB bzw. jetzt schon länger 2x 128GB) auch so einige Probleme mit der GH5. Ein paar Abstürze bzw. "Hänger" hatte ich damit schon - Glücklicherweise immer früh genug bemerkt (man verliert nämlich die aktuell laufende Aufnahme da man den Akku ziehen muss!). Mit anderen Karten läuft aber alles einwandfrei - Sogar mit ner ur-alten 64GB PNY Professional X und ner auch nicht gerade nagelneuen Transcend 128GB SDXC UHS-I die jetzt beide im Einsatz sind in der GH5). Hatte bisher auch NUR mit den Lexar Karten Hänger bzw. Abstürze - Sonst nie.

Alles in allem würde ich sie also definitiv nicht in der GH5 lassen - Auch nicht als Zweitkarte (macht 1:1 die gleichen Probleme - Selbst getestet mit der Transcend und einer der Lexar im 2. Schacht). Was auch immer da Lexar passiert ist bei der Implementierung der Karten - Bei den älteren Cams (mit standard SDXC bzw. UHS-I Schacht) lief bzw. läuft alles einwandfrei mit den 1000x Karten (auch über viele Stunden in Camcordern z.B.). Nur im UHS-II Modus gibt es wohl Probleme. Alternativ die Sony Karten nehmen ja - Sollte damit klappen. Am besten aber bald mal welche bestellen - Ist das Auslaufmodell von Sony. Wurde hier ja eh schon mal verlinkt falls sich wer dafür interessiert - Amazon: http://amzn.to/2j4kScq bzw. Idealo: https://www.idealo.de/preisvergleich/Of ... -sony.html#

NOCH EIN WICHTIGER HINWEIS:

UHS-I Karten reichen nicht für den neuen 400MBit Codec. Es muss eine UHS-II Karte sein. Im UHS-I Modus schafft die GH5 nämlich nicht die nötigen 50MBytes pro Sekunde. (Sondern nur um die 40MBystes wenn ich es noch richtig im Kopf habe - Gab mal irgendwo nen Test diesbezüglich.) D.h.: Auch eine super schnelle UHS-I Karte wie die guten alten SanDisk Extreme PRO mit 90MBytes / Sekunde z.B. laufen nicht im 400MBit Modus der GH5. Spart euch also die Versuche - Es ärgert euch nur. Lieber gleich passende Karten kaufen (UHS-II mit V60 Label oder zumindest > 50MBytes pro Sekunde an Schreibrate wenn noch kein V60 Label drauf ist). ^^

LG



Antwort von funkytown:



NOCH EIN WICHTIGER HINWEIS:

UHS-I Karten reichen nicht für den neuen 400MBit Codec. Es muss eine UHS-II Karte sein. Im UHS-I Modus schafft die GH5 nämlich nicht die nötigen 50MBytes pro Sekunde. (Sondern nur um die 40MBystes wenn ich es noch richtig im Kopf habe - Gab mal irgendwo nen Test diesbezüglich.) D.h.: Auch eine super schnelle UHS-I Karte wie die guten alten SanDisk Extreme PRO mit 90MBytes / Sekunde z.B. laufen nicht im 400MBit Modus der GH5.


Alternativ die Sony Karten nehmen ja - Sollte damit klappen. Am besten aber bald mal welche bestellen - Ist das Auslaufmodell von Sony. Wurde hier ja eh schon mal verlinkt falls sich wer dafür interessiert - Amazon: http://amzn.to/2j4kScq bzw. Idealo: https://www.idealo.de/preisvergleich/Of ... -sony.html#

Genau diese Info habe ich gesucht. Danke! Ich habe mir jetzt die Sony bestellt.


Wie sollte denn V30 ausreichen? Das ist per Definition viel zu langsam, jedenfalls für den Intra-Modus. Wäre die Karte schnell genug, würde auch V60 drauf stehen. Good luck!

Nicht auf jeder Karte steht der V-Standard drauf und: Wie Du an der Erklärung von Tscheckoff siehst, ist der V-Standard auch nicht unbedingt entscheidend. Würde ich einfach nur der Panasonic Empfehlung folgen und eine V90 Karte kaufen, müsste ich für 2x128GB ca. 500 EUR investieren. Die Sony UHS-II mit 100 MB/sMB/s im Glossar erklärt Schreibgeschwindigkeit reicht völlig aus. Hier habe ich mal gerade rund 300 EUR gespart! Tendenziell benötigt man bei All-Intra auch eher 4 Karten, so dass ich sogar 600 EUR sparen kann. Übrigens, auch auf der Sony steht übrigend kein V-Standard drauf.



Antwort von Uwe:


... Alternativ die Sony Karten nehmen ja - Sollte damit klappen. Am besten aber bald mal welche bestellen - Ist das Auslaufmodell von Sony. Wurde hier ja eh schon mal verlinkt falls sich wer dafür interessiert - Amazon: http://amzn.to/2j4kScq bzw. Idealo: https://www.idealo.de/preisvergleich/Of ... -sony.html#
.....

Die kannte ich noch gar nicht. Könnte klappen:

Sony M Series UHS-II 128GB
Tested in Camera
Write Speed

(MB/s)
Sony A9 92.2
Canon Rebel T7i 80.2
Canon 77D 79.2
Nikon D7500 78.8
Panasonic GH5 73.3

Berichtet mal nach dem Erscheinen des Updates...



Antwort von Tscheckoff:

@uwe: Wo hast du die Werte für die GH5 denn her?
Hatte nur die Werte von 70 bis 80MB/s von älteren Tests / Cams im Kopf zu den Sony Karten ^^.
Aber das kommt schon hin ja. Und ja - Die Sony sollte perfekt laufen mit der kommenden 400MBit Option.

@ALL: Ach ja. Die ADATA Premier ONE 256GB wäre auch noch interessant (falls wer 256GB Modelle sucht):
(Pro GB gerechnet sogar die günstigste. Bzw. hat auch UHS-II U3 und das V90 Logo wenn jemand darauf besteht ^^.)
https://www.idealo.de/preisvergleich/Of ... -data.html

LG



Antwort von Uwe:


@uwe: Wo hast du die Werte für die GH5 denn her?
...
https://www.cameramemoryspeed.com/revie ... mory-card/

Die ADATA Premier ONE 256GB wäre auch noch interessant (falls wer 256GB Modelle sucht)

Diese ADATA klingt nach den Werten natürlich verlockend - vor allen Dingen, wenn man sich den Preis für 256GB anschaut. Aber bei solchen relativ unbekannten Anbietern bin ich immer ein bisschen skeptisch was die Qualität und Haltbarkeit angeht...



Antwort von Tscheckoff:

Ah. Danke für den Link. Bez. ADATA: Naja. Bei den SD Karten sind sie nicht so vertreten ja.
Aber bei den SSDs und Co. (USB Sticks bzw. DRAM Produkte im Allgemeinen) gibt es sie schon länger.
Natürlich müsste man sie auch erst mal testen über nen längeren Zeitraum.

Schief gehen kann aber eigentlich bei jeder SD karte was.
(Zum Glück hat die GH5 ja für genau solche Fälle zwei Schächte ^^.)

LG



Antwort von Sandor:


Also - An alle die hier über Karten für die GH5 "rätseln" - LASST DIE FINGER VON DEN LEXAR 1000x UHS-II Karten (!) Hatte zwar bisher nur die silberne 1000x Variante im Einsatz (nicht die neueren goldenen 2000x). Aber hatte mit den Karten (1x 64GB bzw. jetzt schon länger 2x 128GB) auch so einige Probleme mit der GH5. Ein paar Abstürze bzw. "Hänger" hatte ich damit schon - Glücklicherweise immer früh genug bemerkt (man verliert nämlich die aktuell laufende Aufnahme da man den Akku ziehen muss!). Mit anderen Karten läuft aber alles einwandfrei - Sogar mit ner ur-alten 64GB PNY Professional X und ner auch nicht gerade nagelneuen Transcend 128GB SDXC UHS-I die jetzt beide im Einsatz sind in der GH5). Hatte bisher auch NUR mit den Lexar Karten Hänger bzw. Abstürze - Sonst nie.

Alles in allem würde ich sie also definitiv nicht in der GH5 lassen - Auch nicht als Zweitkarte (macht 1:1 die gleichen Probleme - Selbst getestet mit der Transcend und einer der Lexar im 2. Schacht). Was auch immer da Lexar passiert ist bei der Implementierung der Karten - Bei den älteren Cams (mit standard SDXC bzw. UHS-I Schacht) lief bzw. läuft alles einwandfrei mit den 1000x Karten (auch über viele Stunden in Camcordern z.B.). Nur im UHS-II Modus gibt es wohl Probleme. Alternativ die Sony Karten nehmen ja - Sollte damit klappen. Am besten aber bald mal welche bestellen - Ist das Auslaufmodell von Sony. Wurde hier ja eh schon mal verlinkt falls sich wer dafür interessiert - Amazon: http://amzn.to/2j4kScq bzw. Idealo: https://www.idealo.de/preisvergleich/Of ... -sony.html#

NOCH EIN WICHTIGER HINWEIS:

UHS-I Karten reichen nicht für den neuen 400MBit Codec. Es muss eine UHS-II Karte sein. Im UHS-I Modus schafft die GH5 nämlich nicht die nötigen 50MBytes pro Sekunde. (Sondern nur um die 40MBystes wenn ich es noch richtig im Kopf habe - Gab mal irgendwo nen Test diesbezüglich.) D.h.: Auch eine super schnelle UHS-I Karte wie die guten alten SanDisk Extreme PRO mit 90MBytes / Sekunde z.B. laufen nicht im 400MBit Modus der GH5. Spart euch also die Versuche - Es ärgert euch nur. Lieber gleich passende Karten kaufen (UHS-II mit V60 Label oder zumindest > 50MBytes pro Sekunde an Schreibrate wenn noch kein V60 Label drauf ist). ^^

LG

Hallo zusammen, das ist mein erster Post in diesem Forum :)
Ich habe Irgendwelche älteren Sandisk Extreme Pro SDHC Karten mit 95mb/s. Die gehen definitiv nicht mit dem 400mbps Codec.
Hat jemand schon die Sonys ausprobiert?

Lässt sich bei der GH5 die Bitrate irgendwie wieder umstellen? Mit dem anderen CodecCodec im Glossar erklärt ging es locker mit meinen SD Karten.



Antwort von Jott:

Ist das wirklich so schwer? Für volle Pulle Intra V60 oder V90, wie Panasonic sagt. Wer das Geld nicht ausgeben will, bleibt halt beim LongGoP-Codec, der ja bisher auch alle glücklich gemacht hat.

Kein Mensch MUSS mit den 400Mbit drehen. Sieht nicht anders aus als vorher, ist nur freundlicher zu Schnittprogrammen. Also erst mal drüber nachdenken.



Antwort von Sandor:


Ist das wirklich so schwer? Für volle Pulle Intra V60 oder V90, wie Panasonic sagt. Wer das Geld nicht ausgeben will, bleibt halt beim LongGoP-Codec, der ja bisher auch alle glücklich gemacht hat.

Kein Mensch MUSS mit den 400Mbit drehen. Sieht nicht anders aus als vorher, ist nur freundlicher zu Schnittprogrammen. Also erst mal drüber nachdenken.

Wo sehe ich welche Karten V60 oder V90 haben?
In der Schweiz ist das Angebot leider mikrig. V30 Karten habe ich schon gefunden aber V60 bisher noch nicht.

Nein, ich muss nicht mit 400mbps filmen, wie kann ich denn nun wieder auf die alte Bitrate inkl 10bit wechseln?



Antwort von Jott:

Im Kameramenü, nehme ich mal an.



Antwort von Sandor:


Im Kameramenü, nehme ich mal an.

Du hast recht, das habe ich gestern übersehen :)



Antwort von paulocgn:


Kein Mensch MUSS mit den 400Mbit drehen. Sieht nicht anders aus als vorher, ist nur freundlicher zu Schnittprogrammen. Also erst mal drüber nachdenken.

Na, wenn Du Dich da mal nicht etwas weit aus dem Fenster lehnst. Ich sehe nämlich durchaus einen Unterschied zwischen 400Mbit All-Intra und dem LongGOP. Ist nicht gravierend, aber in 200% Ansicht schon recht deutlich.
Viele Grüße
Paul



Antwort von Frank B.:



Kein Mensch MUSS mit den 400Mbit drehen. Sieht nicht anders aus als vorher, ist nur freundlicher zu Schnittprogrammen. Also erst mal drüber nachdenken.

Na, wenn Du Dich da mal nicht etwas weit aus dem Fenster lehnst. Ich sehe nämlich durchaus einen Unterschied zwischen 400Mbit All-Intra und dem LongGOP. Ist nicht gravierend, aber in 200% Ansicht schon recht deutlich.
Viele Grüße
Paul

Du bist trotzdem nicht gezwungen, den 400Mbit--Codec zu nutzen, wenn du an den Karten sparen willst. Darum gings eigentlich und nicht darum, dass ein Qualitätsunterschied zwischen den Codecs bzw. Datenraten besteht.
Bloß, warum sollte man sich dann eine GH5 kaufen, wenn man ihr Potenzial nicht ausnutzen will?
Man sollte halt mindestens 200 Euro für entsprechende Karten für die Cam mit einkalkulieren. Genauso wie Zusatzakkus und Objektive, wenn man sie nicht schon hat.



Antwort von Sandor:


Ist das wirklich so schwer? Für volle Pulle Intra V60 oder V90, wie Panasonic sagt. Wer das Geld nicht ausgeben will, bleibt halt beim LongGoP-Codec, der ja bisher auch alle glücklich gemacht hat.

Kein Mensch MUSS mit den 400Mbit drehen. Sieht nicht anders aus als vorher, ist nur freundlicher zu Schnittprogrammen. Also erst mal drüber nachdenken.

Gerade mal nachgeschaut
Bei uns kosten die teuersten Sony Karten mit 128GB und 300MB/s über 300€
Das ist 6 mal mehr Schreibgeschwindigkeit als man eigentlich braucht.

https://www.digitec.ch/de/s1/product/so ... tagIds=520

Ich weiss nicht mal welche V Nummer das ist.

Die teuerste und schnellste Sandisk hat auch keine V Nummer aufgedruckt
https://www.digitec.ch/de/s1/product/sa ... tagIds=520

Ich hoffe du verstehst warum ich nicht unbedingt 300€ für eine Karte ausgeben möchte, welche im Prinzip 6 mal schneller ist, als ich benötige :)
Darum wäre es halt toll zu wissen ob auch die galb so teueren vorgänger funktionieren, welche immer noch mehr als das doppelte von dem liefern als man eigentlich braucht.

Für mich ist es eher unwichtig mit 400mbps aufzuzeichnen, aber wenn es kostengünstig möglich wäre, würde ich das sicher ab und zu mal nutzen. Wenn ich wirklich 300€ für eine Karte ausgeben muss, dann lass ich es vorerst sein. Da kaufe ich mir lieber ein Objektiv oder so :)



Antwort von Jott:

http://www.newsshooter.com/2017/05/22/g ... i-400mbps/

Viel Glück beim Sparen. Kommt vielleicht auch drauf an, was du so machst mit der Kamera: dropped frames beim privaten Filmen mögen verschmerzbar sein, nicht aber bei bezahlter Arbeit.



Antwort von Darth Schneider:

Einer der Gründe warum ich mir keine Gh5 leisten kann, ist weil ich das Teil nur ausreizen könnte wenn ich mindestens 1500€ für Linsen, 200- 300€ für Speicherkarten, 200€ für Akkus, ein paar hundert noch für einen kleinen Monitor und als Bonus dann noch 1500€, oder besser mehr, für einen neuen Computer mit genügend Power und Speicherplatz ausgeben würde. Das relativiert das Ganze, für mich und der mit 2000€ schon sehr günstige und tolle Body von Panasonic ist dann aufeinmal gar nicht mehr so günstig. So ziele ich besser auf die Fz 2000.
Wer so ein tolles Gerät, wie die Gh5 schon hat sollte sich schon überlegen wo es sinnvoll ist zu sparen und wo nicht.
Also die Feuerwehr sollte auch besser nicht Wasser sparen.
Bei den Speicherkarten sparen würde ich mit einer Gh5 auch nie.
Lieber die schnellste kaufen, auch wenn die heute noch zu schnell ist, schliesslich bringt Panasonic gerne mal Software Updates für Ihre Kameras.
Gruss Boris



Antwort von Frank B.:

Ich weiß nicht, die Sache ist doch ganz einfach. Die V60 bzw. V90 Klassifizierung besagen, dass die Karten mit mindestens 60MB bzw. 90MB pro Sekunde schreiben können müssen. Das als Minimum für den 400Mbit-Codec anzugeben, ist doch logisch von Panasonic, denn dieser entspricht 50MB/sec. Wo diese Klassifizierung nicht auf den Karten steht, steht zumindest sehr oft eine Mindestschreibgeschwindigkeit drauf.
Nach meinem Wissen werden die V60 und V90 Klassifizierung von ziemlich allen UHS-II Karten erreicht.

https://www.idealo.de/preisvergleich/Of ... -sony.html

Wenn einem 200 Euro für 256 GB zu viel sind, kann man ja auch mal bei den 64 GB Karten gucken. 2 Stck davon und man hat 128 GB in der Panasonic. Das reicht für etwa 40 Minuten in der höchsten DatenrateDatenrate im Glossar erklärt von 400 Mbit/sec.



Antwort von funkytown:


Ich weiß nicht, die Sache ist doch ganz einfach. Die V60 bzw. V90 Klassifizierung besagen, dass die Karten mit mindestens 60MB bzw. 90MB pro Sekunde schreiben können müssen.

Die Sache ist deshalb etwas komplizierter, weil nicht auf jeder Karte V60 oder V90 drauf steht. Ich habe mir die Sony M 128GB für 100 EUR bestellt. Funktioniert mit All-Intra einwandfrei. Schreibt 100 MB/sMB/s im Glossar erklärt mit UHS-II. Da steht aber weder V60, noch V90 drauf.

Allerdings kann man nicht nur nach der Schreibrate gehen. Die Sandisk Extreme Pro hat 90 MB/sMB/s im Glossar erklärt ist aber NICHT geeignet, da die Karte nur UHS-I unterstützt. Entscheidend ist also ob die Karte UHS-II unterstützt UND die Datenraten erreicht. Wie die Sony eben. Danke an Tscheckoff für diesen Hinweis:

Alternativ die Sony Karten nehmen ja - Sollte damit klappen. Am besten aber bald mal welche bestellen - Ist das Auslaufmodell von Sony. Wurde hier ja eh schon mal verlinkt falls sich wer dafür interessiert - Amazon: http://amzn.to/2j4kScq bzw. Idealo: https://www.idealo.de/preisvergleich/Of ... -sony.html#

Die Karte kostet 100 EUR weniger im Vergleich zu Karten die V60 und V90 explizit drauf stehen haben. Manchmal lohnt es sich Dinge kritisch zu hinterfragen und nicht einfach blindlings den Herstellerangaben zu folgen.



Antwort von Frank B.:


Stimmt, man sollte von den 400 Mb/sec. (=50 MB/sec.) Maximaldatenrate ausgehen. Das dürfte eigentlich jede UHS-II-Karte schaffen. Bloß wird man mit zwei 64GB-Karten nicht weit kommen. Das reicht grade mal knapp für ne dreiviertel Stunde in dieser Datenrate. Sollten schon mindestens zwei 128GB-Karten sein. Die in UHS-II, da kommt nochmal ein Sümmchen zusammen.

Was anderes als du hier geschrieben hast, hab ich auch nicht gesagt.

Das oben hab ich hier schon ziemlich am Anfang des Threads geschrieben.



Antwort von DataCase:

Hi!
Ja, ist echt ein Wahnsinn mit den Speicherkarten...
Die Lexar 2000x funktioniert nicht, aber die 1000x!? lol
Das ist wohl mit Logik nicht zu greifen!
Jetzt muss ich erstmal meine "schnelle" SanDisk Extreme Pro abstoßen! :(
https://youtu.be/h2pzTwfjuvw



Antwort von ordmntl:

Diese hier sollten doch alle funktionieren:
http://geizhals.de/1622781
http://geizhals.de/1622762

http://geizhals.de/1622782
http://geizhals.de/1376937



Antwort von TheGadgetFilms:

Ja wie schon viele immer sagen- das was auf der Karte draufsteht kannste komplett vergessen.Immer.
Nur selber Testen oder jemanden finden der sie auf Geschwindigkeit testen kann, und selbst dann gibt es von Modell zu odell unterschiede.#
Ich weiß noch damals für Magic Lantern... Das war ja eh das beste Testtool für Geschwindigkeiten.
naja jedenfall war da lange Zeit die schnellste Karte ein Billigding von Computerbay, die hat die teuren alle in diie Tasche gesteckt. Aber da auch nur die 64gb Version....



Antwort von ordmntl:


Ja wie schon viele immer sagen- das was auf der Karte draufsteht kannste komplett vergessen.Immer.
Nur selber Testen oder jemanden finden der sie auf Geschwindigkeit testen kann, und selbst dann gibt es von Modell zu odell unterschiede.#
Ich weiß noch damals für Magic Lantern... Das war ja eh das beste Testtool für Geschwindigkeiten.
naja jedenfall war da lange Zeit die schnellste Karte ein Billigding von Computerbay, die hat die teuren alle in diie Tasche gesteckt. Aber da auch nur die 64gb Version....

Bitter, wenn die alle so unzuverlässig sind...
Benutzen aktuell nur sandisk Extreme pro und die laufen alle wie angegeben bei 90-95MB in der Sekunde.
Schade, bei der GH5 in All I ist da aber nach genau 975MB /10sek geschrieben Schluss...



Antwort von MrMeeseeks:


Ja wie schon viele immer sagen- das was auf der Karte draufsteht kannste komplett vergessen.Immer.
Nur selber Testen oder jemanden finden der sie auf Geschwindigkeit testen kann, und selbst dann gibt es von Modell zu odell unterschiede.#
Ich weiß noch damals für Magic Lantern... Das war ja eh das beste Testtool für Geschwindigkeiten.
naja jedenfall war da lange Zeit die schnellste Karte ein Billigding von Computerbay, die hat die teuren alle in diie Tasche gesteckt. Aber da auch nur die 64gb Version....

Die Karte von Computerbay war nicht die schnellste, sondern die günstigste im Verhältnis und im Grunde nur ein Abfallprodukt der teureren und ebenfalls schnelleren Karten.

Und was auf den Karten draufsteht stimmt auch, die Spezifikationen geben genau das an was die Karte mindestens leistet, alles darüber ist Sache der Hersteller. Wenn man also eine schnelle Karte haben möchte, dann muss man sich auch eine schnelle und vor allem teure Karte kaufen.

Gerade hier hätte ich gedacht dass man da nicht am falschen Ende spart.



Antwort von Uwe:


.....
Gerade hier hätte ich gedacht dass man da nicht am falschen Ende spart.

Sehe ich auch so, aber die Adata V90 mit 256GB bekommt man zu einem Super-Preis. Und bisher hab ich da noch nichts schlechtes gelesen...



Antwort von TheGadgetFilms:

Das stimmt so nicht, die CB Karte hat meine 1000x Lexar zb locker eingesteckt.
Außerdem geht es hier nicht um die günstigesten Karten, sondern um die die funktionieren.



Antwort von MrMeeseeks:


Das stimmt so nicht, die CB Karte hat meine 1000x Lexar zb locker eingesteckt.
Außerdem geht es hier nicht um die günstigesten Karten, sondern um die die funktionieren.

Richtig...die die funktionieren. Man muss nur die passende Karte mit den passenden spezifizierten Angaben kaufen. Da geht es halt nicht nur um Geschwindigkeit. Eine 4 Jahre alte Sandisk Extreme ist schnell genug, funktioniert aber dennoch nicht, die neuere Version dagegen einwandfrei.

Und bitte hör mir auf mit diesem Komputerbay Mist, kann mich noch an die Zeit mit der 5D und dem Magic Lantern Raw Hack erinnern, wo jeder meinte mit günstigen Karten sparen können und jeder diese empfohlen hat, da gingen 75% der Karten zurück an Amazon weil es einfach Abfallprodukte waren und die eigenen Leistungsdaten nicht erreicht wurden.



Antwort von Uwe:

Bei den dvxusern hat sich einer eine Adata MicroSD gekauft und ist auch voll zufrieden...
http://www.dvxuser.com/V6/showthread.ph ... 1986724950



Antwort von Uwe:

Kurz zur Info: Hab die Adata V90 mit 256 GB jetzt mehrere Tage gestestet (1x durchgehend 30 Min. auf Blätter im Wind) mit 4K, 30p, 10bit, 400mbps. Absolut keine Probleme...
http://www.adata.com/de/feature/449/

Und der hier hat sich auch ein paar näher angeschaut:

https://www.youtube.com/watch?v=nf2ly_aENVc



Antwort von TheGadgetFilms:



Das stimmt so nicht, die CB Karte hat meine 1000x Lexar zb locker eingesteckt.
Außerdem geht es hier nicht um die günstigesten Karten, sondern um die die funktionieren.

Richtig...die die funktionieren. Man muss nur die passende Karte mit den passenden spezifizierten Angaben kaufen. Da geht es halt nicht nur um Geschwindigkeit. Eine 4 Jahre alte Sandisk Extreme ist schnell genug, funktioniert aber dennoch nicht, die neuere Version dagegen einwandfrei.

Und bitte hör mir auf mit diesem Komputerbay Mist, kann mich noch an die Zeit mit der 5D und dem Magic Lantern Raw Hack erinnern, wo jeder meinte mit günstigen Karten sparen können und jeder diese empfohlen hat, da gingen 75% der Karten zurück an Amazon weil es einfach Abfallprodukte waren und die eigenen Leistungsdaten nicht erreicht wurden.

Computerbay Karten hat man damals nicht gekauft weil sie günstiger waren, sondern weil sie LIEFEN.
Ich hab bis vor ein paar Monaten noch Jobs mit ML raw und der cb Karte gemacht, so what?



Antwort von Uwe:


Kurz zur Info: Hab die Adata V90 mit 256 GB jetzt mehrere Tage gestestet (1x durchgehend 30 Min. auf Blätter im Wind) mit 4K, 30p, 10bit, 400mbps. Absolut keine Probleme...
..........

Muss das widerrufen! Habe heute an der Ostsee gefilmt (4k,30p,400mbps, V-log) => viele kleine Details in Bewegung + Schwenk und die Aufnahme wurde abgebrochen mit der Schreibgeschwindigkeits-Warnung. Das Ganze schon nach 5-10 Sekunden mehrfach. Trotz V90 ist die Karte offenbar untauglich in Extremsituationen!



Antwort von Frank B.:

Ist die DatenrateDatenrate im Glossar erklärt, die die Kamera schreibt, denn abhängig von den Bilddetails?



Antwort von Jan:

Was macht ihr denn ? Ich benutze eine ganz normale U3 San Disk Extreme (95er-Aufdruck) mit der EOS 5 D MK IV mit maximal 500 MBit (62,5 MB pro Sekunde) und die funktioniert damit immer.

VG
Jan



Antwort von Sandor:



Kurz zur Info: Hab die Adata V90 mit 256 GB jetzt mehrere Tage gestestet (1x durchgehend 30 Min. auf Blätter im Wind) mit 4K, 30p, 10bit, 400mbps. Absolut keine Probleme...
..........

Muss das widerrufen! Habe heute an der Ostsee gefilmt (4k,30p,400mbps, V-log) => viele kleine Details in Bewegung + Schwenk und die Aufnahme wurde abgebrochen mit der Schreibgeschwindigkeits-Warnung. Das Ganze schon nach 5-10 Sekunden mehrfach. Trotz V90 ist die Karte offenbar untauglich in Extremsituationen!

Hoffentlich hast du keine ebay/aliexpress/etc. fake karte gekauft? Das ist dort ja standard. ;)



Antwort von Uwe:


Hoffentlich hast du keine ebay/aliexpress/etc. fake karte gekauft? Das ist dort ja standard. ;)

Nein, in einem Stuttgarter Online-Shop. Aber man weiß ja nie. Mir gingen natürlich auch solche Dinge durch den Kopf, weil ich ziemlich baff war, dass sie es nicht packt.

Ist die DatenrateDatenrate im Glossar erklärt, die die Kamera schreibt, denn abhängig von den Bilddetails?

Bin da kein Fachmann, aber bei ganz vielen kleinen Bilddetails in Bewegung muss die Karte natürlich mehr ackern, als wenn ich ein kleines schwarzes Paket vor weißem Hintergrund aufnehme. Bei "normalen" Aufnahmesituationen zickte sie ja nicht rum...



Antwort von Sandor:



Hoffentlich hast du keine ebay/aliexpress/etc. fake karte gekauft? Das ist dort ja standard. ;)

Nein, in einem Stuttgarter Online-Shop. Aber man weiß ja nie. Mir gingen natürlich auch solche Dinge durch den Kopf, weil ich ziemlich baff war, dass sie es nicht packt.

Ist die DatenrateDatenrate im Glossar erklärt, die die Kamera schreibt, denn abhängig von den Bilddetails?

Bin da kein Fachmann, aber bei ganz vielen kleinen Bilddetails in Bewegung muss die Karte natürlich mehr ackern, als wenn ich ein kleines schwarzes Paket vor weißem Hintergrund aufnehme. Bei "normalen" Aufnahmesituationen zickte sie ja nicht rum...

Die Seriennummer mal mit dem Hersteller abgeglichen? Bei Sandisk geht sowas ja problemlos, dort habe ich auch schon einige male angerufen um karten zu prüfen.



Antwort von Uwe:


Die Seriennummer mal mit dem Hersteller abgeglichen? Bei Sandisk geht sowas ja problemlos, dort habe ich auch schon einige male angerufen um karten zu prüfen.

Ja, wäre eine Idee. Aber ich habe sie jetzt schon wieder eingepackt - morgen geht sie zurück. Heute war der letzte Tag des 14-tägigen Widerrufsrechts. Watt'n Glück...



Antwort von Frank B.:



Ist die DatenrateDatenrate im Glossar erklärt, die die Kamera schreibt, denn abhängig von den Bilddetails?

Bin da kein Fachmann, aber bei ganz vielen kleinen Bilddetails in Bewegung muss die Karte natürlich mehr ackern, als wenn ich ein kleines schwarzes Paket vor weißem Hintergrund aufnehme. Bei "normalen" Aufnahmesituationen zickte sie ja nicht rum...

Das dürfte eigentlich nicht sein, wenn der CodecCodec im Glossar erklärt so genormt ist, dass er 50MB/sec. schreibt. Wenn er bei feinen Details deutlich mehr Daten schriebe, müsste man vom Hersteller auch eine höhere Schreibdatenrate der Karte empfehlen. Sonst würde es auf jeder Blumenwiese oder in jedem Wald zu Aussetzern kommen. Vielleicht hat ja auch deine Kamera eine Macke. Oder die Karte hat nen Defekt.



Antwort von Uwe:

Den Tag hat dann die Panasonic V90 128GB gerettet. Ohne Probleme in den gleichen Situationen. Anyway, die Adata geht morgen zurück...



Antwort von VideoUndFotoFan:

Also ich habe "nur" eine 265er ADATA microSD UHS-II V90 (in dem zugehörigen ADATA-SD-Adapter des Kits) in meiner GH5.

Die micro-V90 hat ja eine deutlich geringere Schreibleistung, als die "große" V90, aber ich hatte trotzdem noch nie ein Problem mit einem Aufnahme-Abbruch bei den 400 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt der GH5 mit meiner ADATA.
Egal, wie verrückt ich auch immer geschwenkt hatte und egal, wie viele Details im Bild waren.
Auch nicht nach 10 und mehr Minuten Daueraufnahme.



Antwort von bubffm:

Habe ebenaflls eine AData 256er, neben diversen anderen Uhs-II Karten. Keine Probleme hier.



Antwort von Uwe:

Ich brauch jetzt dringend eine andere 2 Karte mit mind. 128GB, besser 256GB (UHSII). Hat jemand noch einen Tip aus eigener praktischer Erfahrung mit der GH5 (4K,400mbps). Bitte keine Adata oder Lexa - gebranntes Kind scheut das Feuer. Was ist mit dieser hier:
https://www.amazon.de/SanDisk-Extreme-SDXC-Speicherkarte-UHS-II-Class/dp/B01JYUU5DS/ref=sr_1_5?s=computers&ie=UTF8&qid=1508343911&sr=1-5&keywords=SanDisk+Extreme+Pro+SDXC+128GB
Hat sie jemand mit der GH5?



Antwort von Sammy D:

Hatte uebers Wochenende eine GH5 zum Ausprobieren mit SD-Karten von Angelbird. Die haben anstandlos jede Bitrate genommen.

https://www.angelbird.com/prod/avpro-sd ... ategory=79



Antwort von bubffm:


Ich brauch jetzt dringend eine andere 2 Karte mit mind. 128GB, besser 256GB (UHSII). Hat jemand noch einen Tip aus eigener praktischer Erfahrung mit der GH5 (4K,400mbps). Bitte keine Adata oder Lexa - gebranntes Kind scheut das Feuer. Was ist mit dieser hier:
https://www.amazon.de/SanDisk-Extreme-SDXC-Speicherkarte-UHS-II-Class/dp/B01JYUU5DS/ref=sr_1_5?s=computers&ie=UTF8&qid=1508343911&sr=1-5&keywords=SanDisk+Extreme+Pro+SDXC+128GB
Hat sie jemand mit der GH5?

Die Sandisk 300mb mit 128gb habe ich schon länger im Gebrauch. Läuft einwandfrei mit All-Intra auch wenn kein V90 auf der Pappe steht. Warte jetzt das Sandisk eine 256er rausbringt...

Hab bisher auch noch keinen Ruckler mit der ADATA gehabt.



Antwort von Uwe:


Hatte uebers Wochenende eine GH5 zum Ausprobieren mit SD-Karten von Angelbird. Die haben anstandlos jede Bitrate genommen.

https://www.angelbird.com/prod/avpro-sd ... ategory=79

Warum nicht, klingt gut. Der Preis ist natürlich auch verlockend. Hab sie bestellt mit 128GB, leider nichts mit 256GB gefunden im Netz. Werde sie jetzt natürlich gleich am Anfang auf Herz + Nieren testen... Danke.

Die Sandisk 300mb mit 128gb habe ich schon länger im Gebrauch. Läuft einwandfrei mit All-Intra auch wenn kein V90 auf der Pappe steht. Warte jetzt das Sandisk eine 256er rausbringt...

Falls es jetzt mit der Angelbird vielleicht auch Probleme geben sollte, dann wird es wohl mit Sicherheit die Sandisk... Danke.



Antwort von Sammy D:


...
Warum nicht, klingt gut. Der Preis ist natürlich auch verlockend. Hab sie bestellt mit 128GB, leider nichts mit 256GB gefunden im Netz. Werde sie jetzt natürlich gleich am Anfang auf Herz + Nieren testen... Danke.
...

Berichte mal nach einer Woche bitte. Ich hatte sie ja nur zwei Tage.

Angelbird kannte ich bis dato nicht. Ich habe die mal gegooglet. Scheinbar sind die mit SD-Karten erst seit der NAB 2017 im Geschaeft. Sie setzen auf Robustheit und Zuverlaessigkeit einer konstanten, hohen Datenrate.

Hab das gefunden: https://www.youtube.com/watch?v=syUia5AyfXk&t=314s



Antwort von Uwe:


...Berichte mal nach einer Woche bitte. Ich hatte sie ja nur zwei Tage.

Angelbird kannte ich bis dato nicht. Ich habe die mal gegooglet. Scheinbar sind die mit SD-Karten erst seit der NAB 2017 im Geschaeft. Sie setzen auf Robustheit und Zuverlaessigkeit einer konstanten, hohen Datenrate.

Klar, werde berichten. Ich kannte sie bisher auch nicht. Der "tägliche Talker" PhotoJoseph preist sie in seinem Video zumindest als "Choice No. 1" an...

https://www.youtube.com/watch?v=OmybihoKQKI



Antwort von Uwe:

Also ich kann jetzt schon sagen, dass die Angelbird wirklich hält, was sie verspricht. Ich hab sie jetzt durch verschiedene Kurz- und Langzeit-Tests gejagt und sie macht ihren Job 100%ig sehr gut. Ein Waldspaziergang von ca. 30 Minuten mit laufender Kamera + ständigem Hin-und Herschwenken war u.a. auch dabei (4K, 30p, 10bit, 400mbps). Und vor allen Dingen, was ja auch schon der PhotoJoseph erwähnte, die Kamera ist nach so einer Aufnahme sofort wieder einsatzbereit für die nächste Aufnahme - und braucht nicht erst einige Sekunden zum Schreiben. Daumen hoch nach Österreich....



Antwort von Abercrombie:

Auch wenn der Thread schon älter ist, wollte ich noch was hinzufügen, denn diese Info konnte ich nicht im Netz finden:
Die SanDisk Extreme PRO R170/W90 SDXC 128GB, UHS-I U3, Class 10 reichen mit ihren angeblichen 170MB/s auch nicht für die 400Mbit/s. Nach etwa 30 Sekunden bricht die Kamera die Aufnahme ab.



Antwort von Frank B.:

Betrifft mich zwar nicht, aber ich finds gut, dass solche Infos auch hier veröffentlicht werden.

Man sollte m. E. nicht so sehr auf die auf den Karten angegebenen Datenraten achten, vielmehr, ob die Karten die angegebenen Spezifikationen der UHS Klasse erfüllen. Für die Aufzeichnung von 400Mb/s wird allermeist UHS-II von den Herstellern empfohlen. Auch wenn die angegebenen Datenraten von UHS-I Karten augenscheinlich zu reichen scheinen, machen diese Karten doch meist Schwierigkeiten.



Antwort von MrMeeseeks:

Das hat aber weniger etwas mit der Geschwindigkeit zu tun, die Karten werden einfach durch die Kamera selber blockiert.

Eine Sandisk UHS-II kostet inzwischen 5-6x so viel wie eine UHS-I und letztere wird nicht einmal annähernd ausgereizt.

Es gibt auch keine größere UHS-II Karte als 128gb bei Sandisk, selbst wenn also die Kamera eine Schreibrate von 280mb/s erreicht, würde das für eine Aufnahme von 8 Minuten reichen.

Die Karten sind also nur für Fotografen interessant, dass man dann aber absichtlich anderen Karten für Filmer blockiert ist die reinste Frechheit.



Antwort von Frank B.:



Es gibt auch keine größere UHS-II Karte als 128gb bei Sandisk, selbst wenn also die Kamera eine Schreibrate von 280mb/s erreicht, würde das für eine Aufnahme von 8 Minuten reichen.

Die Karten sind also nur für Fotografen interessant, dass man dann aber absichtlich anderen Karten für Filmer blockiert ist die reinste Frechheit.

Ich denke, du meinst 280 MBit/sec. Das ergibt ungefähr 60 Minuten Aufzeichnung auf eine 128GB Karte.
Bei voller DatenrateDatenrate im Glossar erklärt von 400 Mb/sec ergibt es ungefähr 42 Minuten Aufzeichnung.

Ich denke auch, dass diese Karten vor allem wegen der hohen Serienbildgeschwindigkeit für Fotos implementiert wurden. Ich selbst habe auch nur meine Fuji X-T3 mit 2 x 64GB UHS-II ausgestattet, vorsichtshalber, weil die eben auch bis 400Mb /sec Video aufnehmen kann . Die H1 zeichnet Video eh nur bis 200 Mb/sec auf. Die schluckt auch UHS-I Karten für Video. Und die hohe Serienbildgeschwindigkeit für Foto interessiert mich da nicht so sehr. Brauch ich nicht.



Antwort von MrMeeseeks:

Die Sandisk Extreme Pro USH-II nimmt mit 280MB/s auf.

Selbst wenn die GH5 die 400Mbps ausreizt (was sie absolut nicht tut) wären das etwa 50MB/s. Eine Sandisk Extreme Pro schafft 95MB/s und das schon vor 6 Jahren. Es ist also reine Gängelei.

Vermutlich gab es da irgendwelche Absprachen unter den Herstellern, ansonsten wären solch schwachsinnige Beschränkungen nicht zu erklären. Es hätte schon gereicht einen der beiden Karten-Slots dafür auszulegen...aber auch das wollte man nicht.



Antwort von Frank B.:

280 MB/sec liefert im Amateurbereich keine mir bekannte Kamera, 50MB/sec schon. Gab ja schon mehrere Diskussionen hier über mögliche Gründe der Entscheidung für UHS-II bei vielen Kameras. Einer war, so meine ich, die Absicherung einer konstanten Lese- und Schreibgeschwindigkeit und eben eine möglichst hohe Serienbildgeschwindigkeit im Fotomodus. Oft sind die Datenraten, die auf Karten aufgedruckt sind, nur Spitzenwerte und es kommt offensichtlich zu Einbrüchen der Datenraten im Dauerbetrieb.



Antwort von Jott:

Es wird schubweise auf die Karte geschrieben, nicht kontinuierlich. Die zwingend benötigten punktuellen Speeds sind daher viel höher, als das Milchmädchen ausrechnet.

Sagt der Hersteller V60, dann braucht halt man V60 für sichere Aufzeichnung.



Antwort von acrossthewire:

Die Frage ist wurde die Karte in der Kamera formatiert? Gerade beim Schreiben weisen manche Karten extreme Schwankungen auf.
Wenn die Kamerahardware die Einbrüche nicht abfangen kann kommt es halt zu drop Frames oder zum Abbruch.
Hier z.B. mal eine Lexar 128GB UHSII im Lexar Kartenleser am Macbook.
Bildschirmfoto 2019-04-17 um 20.32.03.png
und eine Extreme Pro 128Gb UHSI
Bildschirmfoto 2019-04-17 um 20.34.45.png



Antwort von Sammy D:

Was ist das für eine Software?



Antwort von acrossthewire:

Das ist der Aja Systemtest lite.
Er zeigt in diesem Fall wie die Karte mit diesem Leser und der USB 3.0 Schnittstelle des Macbooks zusammenspielt
man kann es nicht 1:1 auf eine Kamera übertragen es zeigt aber zumindest eine Richtung an.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Panasonic MFT GH4 / GH5 / GH5s-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Panasonic AJ-D610WAE erkennt P2 Fseries Speicherkarte nicht.
Welche Kamera? Sony Alpha 7 III, Panasonic GH5, Panasonic GH5s oder Fujifilm XT?
Panasonic GH5 Fotoqualität
Bildstörung Panasonic GH5
Panasonic GH5 Bestellungen
Panasonic GH5 vorgestellt
Panasonic GH5 - 4K mit 120fps ?!
Panasonic FL500 Blitz an der GH5
Panasonic GH5 - 10bit - Video Fehler am PC
GUERILLA G-CUP für Panasonic GH5 gesucht
Panasonic GH5 - Wer hat sie schon?
Panasonic Lumix DC-GH5 an ATEM Production Studio 4K
Panasonic GH5 Firmware 2.1 erschienen: Div. Bugfixes
Panasonic GH5 Gerüchte Nachlese // Photokina 2016
Kaufberatung: Panasonic GH5 und welches Objektiv
Panasonic GH5 Update veröffentlicht - FullHD 4:2:2 10 Bit
Echte Specs zur Panasonic GH5 geleakt?
Panasonic GH5 - Nützliche Monitor APP (IOS)
Came TV stellt Cage für Panasonic GH5 vor
Panasonic GH5 Vlog vs HLG kostenfreie lut"s
Frage zu : Panasonic Lumix GH5 incl. Leica-Objektiv
Panasonic GH5 - Neue Funktionen und aktuelles Fazit
Panasonic LUMIX DMC-G81 - Vorbote der GH5?
Panasonic V-Log L für GH5 jetzt schon kaufen
Erstes Panasonic GH5 Update bringt 10-bit 4:2:2 1080p
Panasonic gh5 oder Fuji xt3 für HLG Filmen?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
11. April - 27. November / München
Camgaroo Award 2019
24-28. April / Potsdam - Babelsberg
Internationales Studentenfilmfestival sehsüchte
2-5. Mai / Berlin
Genrenale 6
8-19. Mai / München
DOK.fest München
alle Termine und Einreichfristen