Logo Logo
/// 

Noch einmal Makro: Mikrochip-Portrait



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Meine Projekte-Forum

Frage von StanleyK2:


Noch einmal ein kurzes Makro-Video aus einer Reihe von Mikrochip-Portraits: die Oberfläche von älteren Mikroprozessoren als Landschaft. Bei Strukturen um ein Mikrometer ist noch im sichtbaren Licht viel zusehen.

Sicher relativ speziell, ohne Beziehung zum technischen Thema: so what?

Verwendet wurden spezielle Makroobjektive von Canon (ca. 1985), die Mikroskopobjektiven ähneln und auch einen RMS Anschluss haben (mit FD-Adapter). Keine wissenschaftlichen Spezialobjektive, aber trotzdem gute Leistung, vor allem sehr gute Bildfeldebnung (im Gegensatz zu einfacheren Mikroskopobjektiven für biologische Anwendungen).

Die ursprünglich für analogen Kleinbildfilm konstruierten Objektive kommen bei digitalem full-frame natürlich schon an ihre Grenzen.

Bei den letzten Aufnahmen wurde noch ein FD 1.4x Extender als Nachbrenner verwendet.

https://www.youtube.com/watch?v=bloMQYzztxk



Antwort von joerg-emil:

sehr cool und mal was anderes,

schöner Einstieg mit Vorstellung der alten Optiken, passende Musik, tiefe Einblicke in die IT der 80er und auch nicht zu lang.
Hat mich sehr gut unterhalten, vielen Dank.

Gruß joerg-emil



Antwort von MrMeeseeks:

Super cool, sieht aus wie eine kleine Stadt.

Welche Maßstab wurde denn am Ende erreicht?








Antwort von StanleyK2:

MrMeeseeks hat geschrieben:
Super cool, sieht aus wie eine kleine Stadt.

Welche Maßstab wurde denn am Ende erreicht?
Zum Schluss ist das reale Objekt ca. 15x linear vergrößert auf dem dem (fullframe) Chip abgebildet, also Bildhöhe ca. 1.6 mm in der Realität



Antwort von ruessel:

Danke für den Film.
Heute Nacht ist mir ein Thema dazu eingefallen, was ich gerne realisieren möchte (ein extrem Macro Aktionfilm). Problem war das Objektiv zu bekommen, Canon 20mm/F3.5. Nicht das keine Angebote da sind, entweder um 200,- mit Pilz oder schön, dann jenseits von 300,-
Konnte heute morgen aber eines von den guten ergattern, es hatte keiner darauf geboten, da falsche Überschrift in der Bucht. Dazu noch "Deinen" gezeigten Macrotisch, hat mir knapp 100,- abgeknöpft.... ich hoffe das ich genug Licht zwischen Objekt und Optik bekomme, das ich ein Video hinbekomme.



Antwort von ruessel:

Interessant wäre noch "Bewegung" in die Szene zu bekommen. Kreuztisch für Mikroskope?



Antwort von manfred52:

ruessel hat geschrieben:
Kreuztisch für Mikroskope?
Oder Motorslider für Timelaps-Aufnahmen.

Gruß Manfred



Antwort von ruessel:

Oder Motorslider für Timelaps-Aufnahmen.
Habe ich bestellt, die Schritte werden aber für eine sanfte Bewegung zu groß sein....



Antwort von ruessel:


zum Bild




Antwort von manfred52:

Du denkst also eher an eine Drehbewegung, ich dachte eher an einer linearen Bewegung.

Ich habe mir aus einem Novoflex-Einstellschlitten und einem Motor für Timelaps von RatRig einem Motorschlitten selbst gebaut.
Mit dem RatRig-Steuergerät erreiche ich damit eine kontinuierliche Mindestgeschwindigkeit von 0,1mm/s , max. 1mm/s.

Da die einzelnen Bauteile eh schon vorhanden waren entstanden auch keine zusätzlichen Kosten.

Die beiden Achsen habe ich mit einem passenden Stück Flachgummi überlappend verbunden. Die Wellenenden und das Gummi wurden jeweils mit Kabelbinder fixiert. Das ergibt eine weiche Gummikupplung.

Das Ergebnis habe ich hier z.B. mit dem Film "Ewig schön" vor einiger Zeit (10.05.2020) vorgestellt.



Antwort von ruessel:

eine kontinuierliche Mindestgeschwindigkeit von 0,1mm/s , max. 1mm/s.
Ah....das hört sich gut an.
Ich weiß noch nicht aber eine extrem langsame Drehbewegung lockert immer auf. Meine Bühne wäre so um 1mm-3mm Bildbreite, da sollten eigentlich 1/100 Schritte sein.

Das wäre eine günstige Beleuchtung: https://www.ikea.com/de/de/p/jansjoe-ar ... -90386012/


zum Bild

https://www.lmscope.com/de/Makrofotogra ... NSJOE.html



Antwort von manfred52:

ruessel hat geschrieben:
Meine Bühne wäre so um 1mm-3mm Bildbreite, da sollten eigentlich 1/100 Schritte sein.
Willst du jetzt Fotos oder ein Video erstellen?
Bei 0,1mm /s und Filmeinstellung 25B/s hast du 250 Frames/s.

Hier mal ein paar Fotos von meinem Selbstbau








Antwort von StanleyK2:

Hallo,

also IMHO kann man das mit der mechanischen Bewegung eher vergessen. Bildgrösse ca. 2x3 mm, wenn da ein Floh hustet, gibt es gleich ein Erdbeben. Bildausschnitt einstellen und fokussieren ist schon ein Abenteuer.

Kreuztisch? Was super professionelles vielleicht, aber das kostet richtig und führt auch nicht unbedingt zum gewünschtem Ziel ...

Ich hab da eine neue Serie zum Thema Zuckerkrsialle im polarisiertem Licht in Arbeit (altes Zucker-Video s.u., gab es hier schon mal). Da soll auch etwas Bewegung rein. Aber da dachte ich eher an (sparsam eingesetzte) Post-Effekte: verschieben/drehen/zoomen mit Keyframes.

Lichtproblem nicht vergessen. Hier noch mal die verwendete Kaltlichtleuchte (hat sogar eine eingebaute Blitzröhre). Intern eine 100 Watt Kaltlichtspiegellampe mit zusatzlicheme Wärmeschutzfilter im Strahlengang. Drei flexible Lichtleiterarme. Läßt sich auch gut verwenden, wo wenig Platz ist. 100 Watt auf ein paar Quadratmillimeter konzentriert ist schon echt hell. Aber im extremen Makro kann es nicht genug Licht geben. Einfache LED-Leuchten sind in der Regel zu unpraktisch und lichtschwach.
IMG_2874k.JPG IMG_3063k.JPG https://www.youtube.com/watch?v=1KTmsTbBaak



Antwort von manfred52:

StanleyK2 hat geschrieben:
Hallo,

also IMHO kann man das mit der mechanischen Bewegung eher vergessen. Bildgrösse ca. 2x3 mm, wenn da ein Floh hustet, gibt es gleich ein Erdbeben.
Wo siehst du denn hier (z,B. ab 1:18 und 3:50) ein Erdbeben?
Die Bildgröße war dabei eher kleiner als 2x3mm und ich habe nicht so ein tolles Makroequipment bzgl. Motivhalterung und Beleuchtung.

https://youtu.be/9VEJcqIokjA



Antwort von ruessel:

Wo siehst du denn hier (z,B. ab 1:18 und 3:50) ein Erdbeben?
Ich dachte in diesem Video steht alles fest und es ist nur eine Schärfeverlagerung. Ich würde gerne eine ganz leichte Drehung (10-20 grad) oder ein seitliches verfahren haben (1mm) - in Echtzeit.



Antwort von manfred52:

ruessel hat geschrieben:
Ich dachte in diesem Video steht alles fest und es ist nur eine Schärfeverlagerung.
Bei einem Mikroskopobjektiv (10-fach) plus festem 250mm Tubus geht eine Schärfeverlagerung nur durch eine Bewegung der Kamera oder des Motivs.
Deshalb ja auch der Bau des Motorschlittens. Bei einer Fahrt über einer Ebene hättest du genau das, was du suchst.



Antwort von StanleyK2:

ruessel hat geschrieben:
.... Ich würde gerne eine ganz leichte Drehung (10-20 grad) oder ein seitliches verfahren haben (1mm) - in Echtzeit.
Wenn das Motiv keine Eigenbewegung, würde ich - wie schon gesagt - beim Editing bewegen. Kommt natürlich darauf an, was wie gezeigt werden soll.



Antwort von ruessel:

Es handelt sich bei mir um kräftige Macro Explosionen, mit viel Rauch und Flammen. Wahrscheinlich ist es wirklich besser in der Post die Bewegung einzufügen, die 6K hat da auch etwas Spielraum in der Bildgröße. Ist im Moment ja nur eine fixe Projekt-Idee von mir.......



Antwort von ruessel:

So langsam kommt hier alles bestellte an. Auch wenn gesagt wurde, LED ist zu dunkel, ich habe mir den NeoPixel Ring bestellt, als Bühnenscheinwerfer ;-)
Keine Ahnung ob 16x WS2812 LEDs ausreichen (6.8 lumens per LED), passen aber schön um die Canon Optik herum. Auf zu den Zuckerkristallen mit Kirmesbeleuchtung....... (Na klar, Polfilterfolie nicht vergessen ;-))

https://youtu.be/jBptKD86tVo?t=512




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Meine Projekte-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Noch einmal: Kein Bild beim abspielen von AVI"s
kompaktkamera + portrait + bokeh?
Stranger Portrait Challenge
Zuckerlandschaften (Makro)
Interessantes John Knoll Portrait auf Wired
Überarbeitete Portrait-Brennweite: Mitakon Creator 135mm f/2.5
Bild hat auf einmal Farbstreifen
Eigene Aufnahmen nur einmal aufnehmbar.
Fuji einmal anders...Medizinforschung aktuell
Moorlandschaften (Totale, Makro, Zoom)
Neue Portrait-Brennweite: Samyang AF 75mm F1,8 FE Objektiv für Sony E Mount
Adobe Premiere unterschiedliche Überblendungen auf einmal anwenden
Welche Mini DV CAM gut für Makro?
Nikon stellt Portrait Festbrennweite Nikkor Z 85mm 1:1.8 S für spiegellose Vollformatkameras Z6, Z7 vor
Kleine Weihnachtsaufmerksamkeit von mir: Unser Film Es war einmal
Pinnacle Studio 23 arbeitet auf einmal nicht mehr richtig
Auf einmal wird nur Audio in die Timeline kopiert
Neue Nikkor Z Objektive - Makro jetzt, Pancakes später
Neues Cine-Makro-Objektiv IRIX 150mm T 3.0 1:1 angekündigt
Kaufberatung USB/Web/Makro Cam zur Videoaufnahme
Videotutorial: Smirnoff Werbung - Lichter für Portrait, Props und Hintergrund beim One-Shot
Bodennah: Manfrotto Befree GT XPRO Reisestativ für Makro-Aufnahmen
Laowa 24mm f/14 für Vollformat ermöglicht ungewöhnliche Makro-Aufnahmen
Panasonic stellt videooptimiertes Lumix S Telezoom 70-300mm, 4.5-5.6 MAKRO OIS vor
Neues Tele-Makro für spiegellose Kameras: SIGMA 105mm F2,8 DG DN MACRO | Art

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Messenschraeg
9-13. Oktober / Las Vegas
NAB 2021
3-6. Dezember / Amsterdam
IBC 2021
weitere Termine von Messen, Schulungen und Roadshows