Logo Logo
/// 

Nicht-DVD-konforme MPEGs mit DVD-lab zusammengesetzt: Bild da, aber kein Ton! Hilfe!



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Jens Hoerburger:


Hallo!
Da der Ausstrahlungstermin von der 14. Staffel auf Pro7 für mich
absolut unglücklich gewählt wurde (;Sa 17:45 oder sowas), hab ich mir
halt die 14. Staffel aus dem Netz geholt. Diese habe ich nun mit dem
DVD-Lab so zusammengestellt, dass ich kein Recoding machen muss und
somit fast alle(;!!) Folgen auf eine DVD kriege.

Natürlich hat mich das DVD-lab gewarnt, da ich keine DVD-konforme
Auflösung und keine DVD-konforme aspect ratio verwende, aber es könne
trotzdem funktionieren. Und tatsächlich: DVD in meinen NOYS-DVD-Player
eingelegt und das Bild war da! :-)

Aber, die traurige Überraschung: Ich hatte keinen Ton! Obwohl dieser
sowieso rausgedemuxt werden musste, mit anschl. Transcodierung auf 48
kHz. Somit war der Ton ja sowieso exakt wie es bei einer DVD sein
muss. Damit hab ich als allerletztes gerechnet, dass es mit dem Ton
ein Problem geben könnte. Hat hier jemand eine Idee?

Wenn ich den erzeugten DVD-Ordner mit dem PowerDVD abspiele, ist der
Ton auf dem Computer übrigens da. Sehr seltsam!

lg Jens




Antwort von bb:

Hallo Jens,

das ist gar nicht seltsam, weil DVDlab nur "single VTS" beherrscht, und
da passt dann kein anderes FormatFormat im Glossar erklärt rein - müssen alle übereinstimmen, und
zwar sowohl Bild wie Ton.

Du kannst mal die neue Beta der Version 1.4 versuchen (;DVDlab Pro); die
sollte das schon können.

Gruß
bb

Jens Hoerburger wrote:
> Hallo!
> Da der Ausstrahlungstermin von der 14. Staffel auf Pro7 für mich
> absolut unglücklich gewählt wurde (;Sa 17:45 oder sowas), hab ich mir
> halt die 14. Staffel aus dem Netz geholt. Diese habe ich nun mit dem
> DVD-Lab so zusammengestellt, dass ich kein Recoding machen muss und
> somit fast alle(;!!) Folgen auf eine DVD kriege.
>
> Natürlich hat mich das DVD-lab gewarnt, da ich keine DVD-konforme
> Auflösung und keine DVD-konforme aspect ratio verwende, aber es könne
> trotzdem funktionieren. Und tatsächlich: DVD in meinen NOYS-DVD-Player
> eingelegt und das Bild war da! :-)
>
> Aber, die traurige Überraschung: Ich hatte keinen Ton! Obwohl dieser
> sowieso rausgedemuxt werden musste, mit anschl. Transcodierung auf 48
> kHz. Somit war der Ton ja sowieso exakt wie es bei einer DVD sein
> muss. Damit hab ich als allerletztes gerechnet, dass es mit dem Ton
> ein Problem geben könnte. Hat hier jemand eine Idee?
>
> Wenn ich den erzeugten DVD-Ordner mit dem PowerDVD abspiele, ist der
> Ton auf dem Computer übrigens da. Sehr seltsam!
>
> lg Jens





Antwort von Jens Hoerburger:

On Fri, 30 Jan 2004 16:20:30 0100, bb wrote:

>das ist gar nicht seltsam, weil DVDlab nur "single VTS" beherrscht, und

Jetzt muss ich ganz blöd fragen: Was ist "single VTS"?

>da passt dann kein anderes FormatFormat im Glossar erklärt rein - müssen alle übereinstimmen, und
>zwar sowohl Bild wie Ton.
>
>Du kannst mal die neue Beta der Version 1.4 versuchen (;DVDlab Pro); die
>sollte das schon können.

Oder glaubst du, dass das Patchen mit dem AVestensione
(;http://www.offeryn.de/avestensione.htm) was bringen könnte?

lg Jens






Antwort von bb:

"Single VTS" bedeutet, dass DVDlab nur ein einziges "Video Title Set"
erzeugen kann. In diesem sind Parameter für Bild und Ton hinterlegt;
hast Du verschiedene Formate, dann benötigst Du also mehrere Video Title
Sets, und das kann die aktuelle Release-Version von DVDlab (;1.3) nicht.

AVestensione kenne ich nicht; ich glaube aber kaum, dass Patchen hier
was hilft.

Gruß
bb

Jens Hoerburger wrote:

> On Fri, 30 Jan 2004 16:20:30 0100, bb wrote:
>
>
>>das ist gar nicht seltsam, weil DVDlab nur "single VTS" beherrscht, und
>
>
> Jetzt muss ich ganz blöd fragen: Was ist "single VTS"?
>
>
>>da passt dann kein anderes FormatFormat im Glossar erklärt rein - müssen alle übereinstimmen, und
>>zwar sowohl Bild wie Ton.
>>
>>Du kannst mal die neue Beta der Version 1.4 versuchen (;DVDlab Pro); die
>>sollte das schon können.
>
>
> Oder glaubst du, dass das Patchen mit dem AVestensione
> (;http://www.offeryn.de/avestensione.htm) was bringen könnte?
>
> lg Jens





Antwort von Jens Hoerburger:

On Fri, 30 Jan 2004 17:02:11 0100, bb wrote:

>"Single VTS" bedeutet, dass DVDlab nur ein einziges "Video Title Set"
>erzeugen kann. In diesem sind Parameter für Bild und Ton hinterlegt;
>hast Du verschiedene Formate, dann benötigst Du also mehrere Video Title
>Sets, und das kann die aktuelle Release-Version von DVDlab (;1.3) nicht.

Alles klar - Danke für die rasche Auskunft

>AVestensione kenne ich nicht; ich glaube aber kaum, dass Patchen hier
>was hilft.

Das ist ganz nett: Damit kann man eine .mpeg-Datei mittels rechter
Maustaste so patchen, dass sie sich so ausgibt, als hätte sie eine
DVD-konforme Auflösung und -aspect ratio. Dadurch wird sie von den
meisten Klicki-Bunti-Ich-bastle-mir-eine-lustige-DVD-Programmen als
eine Quelle akzeptiert, die kein Recoding benötigt. Und kurz vor dem
Zusammenstellen der DVD patcht man die Datei wieder zurück, das
K-B-I-B-M-E-L-DVD-Programm bemerkt davon nichts und man hat die SW
ausgetricks. So kann man sich die 5-7 h Recoding-Zeit oftmals ersparen
und bringt ausserdem die -zig-fache Menge Film auf eine DVD.

lg Jens




Antwort von bb:

Jens Hoerburger wrote:

> On Fri, 30 Jan 2004 17:02:11 0100, bb wrote:
>
>
>>"Single VTS" bedeutet, dass DVDlab nur ein einziges "Video Title Set"
>>erzeugen kann. In diesem sind Parameter für Bild und Ton hinterlegt;
>>hast Du verschiedene Formate, dann benötigst Du also mehrere Video Title
>>Sets, und das kann die aktuelle Release-Version von DVDlab (;1.3) nicht.
>
>
> Alles klar - Danke für die rasche Auskunft

Gerne.

>
>>AVestensione kenne ich nicht; ich glaube aber kaum, dass Patchen hier
>>was hilft.
>
>
> Das ist ganz nett: Damit kann man eine .mpeg-Datei mittels rechter
> Maustaste so patchen, dass sie sich so ausgibt, als hätte sie eine
> DVD-konforme Auflösung und -aspect ratio. Dadurch wird sie von den
> meisten Klicki-Bunti-Ich-bastle-mir-eine-lustige-DVD-Programmen als
> eine Quelle akzeptiert, die kein Recoding benötigt. Und kurz vor dem
> Zusammenstellen der DVD patcht man die Datei wieder zurück, das
> K-B-I-B-M-E-L-DVD-Programm bemerkt davon nichts und man hat die SW
> ausgetricks. So kann man sich die 5-7 h Recoding-Zeit oftmals ersparen
> und bringt ausserdem die -zig-fache Menge Film auf eine DVD.
>
> lg Jens

Ok, aber dafür nehme ich andere Programme (;DVDPatcher, ReStream, etc.).
Wenn AVestensione seinen Zweck erfüllt: auch gut.

Gruß
bb





Antwort von Jens Hoerburger:

On Fri, 30 Jan 2004 16:20:30 0100, bb wrote:

>das ist gar nicht seltsam, weil DVDlab nur "single VTS" beherrscht, und
>da passt dann kein anderes FormatFormat im Glossar erklärt rein - müssen alle übereinstimmen, und
>zwar sowohl Bild wie Ton.

Hallo bb!

Jetzt muss ich mich doch wieder einklinken, da sich deine Theorie
glücklicherweise als falsch herausgestellt hat. Ich hab mich jetzt in
der Zwischenzeit natürlich weiter damit beschäftigt und konnte das
alles nicht 100% verifizieren. Dann hab ich das gefunden:

----------------------------------------------
http://dvdlab.net/dvdlab/dvdlabfaq.html

Q: I can hear the audio on DVD in a software DVD player (;ex. PowerDVD)
but not in my standalone DVD player. What is the problem?

A: It is most likely problem with audio setting in your standalone and
using mpeg audio. MPEGMPEG im Glossar erklärt audio is not a standard in NTSCNTSC im Glossar erklärt but all DVD
players now support it. However some DVD players expect to play AC3AC3 im Glossar erklärt or
PCM audio as default and for mpeg audio you have to set them to analog
or 2 channel mode. Some players can do this automatically without any
user interaction.
Insert the disc to your standalone player, start playing it and then
press Setup on remote. You will get to menu screen and then navigate
to Audio section. Try various output sections. For example on Toshiba
players you have Bitstream (;default), Analog2Ch and PCM. The Mpeg
audio play only through Analog2CH on this DVD player.
Again this depends on the player. Most player can play MPEGMPEG im Glossar erklärt audio
through default settings, but for some of them as the above you have
to change the output.

(;thanks to rixware for this tip)
----------------------------------------------

Und da hab ich mich erinnert: Bei meine Sony DVD-Player gibts im
Konfig-Menü eine Auswahl beim Digital-Ton namens "MPEG", wo ich
zwischen PCM oder MPEGMPEG im Glossar erklärt wählen kann. Ich hab mir gedacht, da stell ich
nix herum und lass es so: MPEGMPEG im Glossar erklärt = MPEG. Klingt ja auch vernünftig. Und
heute hab ich umgestellt und tatsächlich: Der Surround-Verstärker
zeigt plötzlich an: Ja, digitales Audio-Signal kommt rein, PCM-Format.
Und ich hab Ton!!!!!!!!! Juheeeee!!

Sodala, jetzt noch ein schönes Menü basteln und langweilige Abende
können mit den Simpsons gefüllt werden....

lg Jens




Antwort von Jens Hoerburger:

On Mon, 02 Feb 2004 19:37:57 GMT, Jens Hoerburger
wrote:

>Und da hab ich mich erinnert: Bei meine Sony DVD-Player gibts im
>Konfig-Menü eine Auswahl beim Digital-Ton namens "MPEG", wo ich
>zwischen PCM oder MPEGMPEG im Glossar erklärt wählen kann.

... dass das Umschalten geholfen hat, könnte natürlich auch evt. daran
liegen, dass ich bei der Einstellung für die Audio-Transcoding-Methode
zwischen MPEGMPEG im Glossar erklärt 44,1 KHz -> MPEGMPEG im Glossar erklärt 48 KHz bzw. PCM Linear Conversion ein
bisschen herumgefummelt habe. Mal sehen, ob ich durch die
MPEG-Einstellung jetzt ohne Konfig-Änderung des DVD-Players Ton habe.

lg jens





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
In DVD-lab PRO die "alternative Muxing engine" nutzen
TMPGEng DVD Author: seltsames Schrumpfen beim Output
[OT] TMPGEng DVD Author: seltsames Schrumpfen beim Output
DVD in England
Bezugsquelle für DVD s in Englischer Sprache
FCE-Export: Große Datenmenge auf möglichst wenigen DVDs unterbringen
Bitte um Hilfe: Kein Bild, aber Ton bei MPEG2 und Media Player Classic
IrfanView und AVI: Ton da, aber kein Bild
Aldi-PC und DVB-S. Ton, Videotext, EPG aber kein Bild
virtualvcr -> grabbt bild, aber nicht den ton
Grosses MPEG File einfach in DVD konforme DVD umwandeln?
DVD nicht synchron auf DVD Player, aber auf PC (mit VLC....)
Bild und Ton sind nach dem Brennen auf DVD nicht mehr syncron.
Frage: DVD zu AVI ohne DivX, aber mit Ton
DVD-Lab: DVD mit errors in structure
dvd-lab nimmt mpeg nicht an
dvd-lab: Surround-Verstärker erkennt nicht/erhält keine Audio-MPEG-Daten. Wieso?
Hilfe: DVD von DVB gebrannt, aber Track-Problem
mit USB nur Bild- kein Ton?
"next track" mit DVD-Lab
DVD kein Ton ??
DVD Wiedergabe - kein Ton :-(
kein Ton nach DVD Authoring
DixX als DVD, kein Ton
DVD Rekorder zeigt kein SAT Receiver Bild
Kein Ton bei VHS nach DVD

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom