Logo Logo
/// 

Neuer Schnittrechner Engstelle?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr-Forum

Frage von Andy8371:


Hallo,

Ich arbeite mit Premiere Pro CC mit FullHD Material. Es werden Eventvideos von tuningtrefen gefilmt mit viele Effekten natürlich.

Mein neuer Pc beinhaltet;
I7 7700k
Gtx 1050ti
16GB Crucial DDr4
250gb SSD
1TB HDD

Ich habe zurzeit alles zum schneiden (Cache, premiere, Material) auf der Ssd und wenn ich schneide kann ich alles flüssig anschauen wenn ich die Vorschau auf 1/2 stelle....ist mir natürlich nicht recht wenn ich den pc erst vor kurzem zusammengestellt habe...

Ist die cpu wirklich zu langsam? Gpu?
Cache auf eine 2. Ssd?
Was sagt ihr?



Antwort von Benutzername:

cuda aktiviert?





Antwort von dienstag_01:

Was ist das denn für Material (Codec)?








Antwort von TK1971:

Ein paar Eckdaten wären vielleicht hilfreich. MB, OS, was für Material, Datenrate, etc...

Eigentlich sollte der Rechner für FullHD Schnitt locker ausreichen. CUDA sollte bei CC eigentlich generell aktiviert sein, wobei die 1050TI schon recht langsam für den Einsatzzweck (viele Effekte).

Check auf jeden Fall mal, ob die Mercury Engine läuft, allerdings macht das wohl auch nur bei Effekten einen Unterschied.



Antwort von Andy8371:

Cuda ist aktiv jedoch schläft die gph also sie fährt nie auf 100% in der vorschau...

Videos stammen alle aus einer Panasonic G70, also meist Mp4 60p



Antwort von dienstag_01:

Kann denn die Cam 60p?

Flüssiges Abspielen bei halber Auflösung: ist das beim Ausgangsmaterial auch so? Oder erst, wenn Effekte drauf liegen?

Irgendwelche Non-Cuda Effekte drauf?

GPU wird nie in die Nähe von 100% gehen.



Antwort von Andy8371:

Ja kann sie mit update.

Nein kann alles problemlos vorm schnitt abspielen...ja effekte wie zb unscharf maskieren mit dreiwege farbkorrektur packt er micht mehr



Antwort von dienstag_01:

Unscharf Markieren ist, glaube ich, kein Cuda Effekt. D.h. der läuft nur über die CPU.
Man kann sich die CPU Auslastung anzeigen lassen.



Antwort von Andy8371:

Naja also wenn ich das Video mit effekten wie dreiwege farbkorrektur, verkrümmungsstabilisierung versehe dann kann ich auch auf VOLL die Vorschau ansehen.

Wenn ich zb Unscharf maskieren dazunehme dann geht der Prozessor mit allen 8 Threads auf 100%...aber eigentlich sollte der i7 das doch rechnen können oder? was gäbe es um den zu entlasten ?

Vllt wichtig : ich habe den i7 7700k nicht übertaktet...



Antwort von TK1971:

Wenn ich zb Unscharf maskieren dazunehme dann geht der Prozessor mit allen 8 Threads auf 100%...aber eigentlich sollte der i7 das doch rechnen können oder?
Wenn die CPU auf allen Kernen ausgelastet ist, gibt es keine Möglichkeit sie irgendwie zu "entlasten". Du könntest mal in msconfig, oder mit CCleaner nachschauen, was da bei Dir beim Systemstart noch so alles geladen wird und im Hintergrund läuft. Norton Antivirus ist z.B. immer so ein Kandidat für "CPU-Vampirismus" gewesen. Ich würde da einfach mal alles deaktivieren, was Du nicht unbedingt brauchst.

Ansonsten kannst Du da nicht viel machen. Einige Effekte laufen eben nicht über die GPU und ziehen sich entsprechend CPU-Leistung. Da hilft dann nur Rendern und weiterarbeiten.



Antwort von TomStg:

Einfach nachsehen, für welche Effekte Premiere die GPU-Beschleunigung nutzt:
https://helpx.adobe.com/de/premiere-pro ... fects.html
Die Liste ist schon ziemlich lang geworden.



Antwort von Andy8371:

Frage...

Wenn ich mir jetzt noch eine 250GB M2 SSD hole...soll ich dann darauf das Windows und die programme laufen lassen und auf meiner anderen internen normalen SSD den Cache und das MAterial oder umgekehrt?








Antwort von dienstag_01:

Das ist egal, ändert nichts.



Antwort von Jost:

Andy8371 hat geschrieben:
Frage...

Wenn ich mir jetzt noch eine 250GB M2 SSD hole...soll ich dann darauf das Windows und die programme laufen lassen und auf meiner anderen internen normalen SSD den Cache und das MAterial oder umgekehrt?
Eine M2 wird die Engstelle nicht weiten. Wenn es stimmt, dann nimmt die G70 FullHD/60p mit etwa 30Mbit/s auf.
Das ist eine verschwindend geringe Datenmenge. Und wenn die Datenverarbeitung in Premiere auch noch stockt, dann werden die Daten nur noch tröpfelnd abgerufen. Arbeite mal direkt von der G70-Speicherkarte. Dann stellt sich ja heraus, ob der Datenträger Einfluss auf das Verarbeitungstempo hat.
In Windows 10 kann man die Datenträger-Auslastung sich auch anzeigen lassen. Taskmanager: Leistung.
Dort erhältst Du auch Zugriff auf den Autostart, um die Anregung von TK1971 aufzugreifen.

Eine M2 benötigt man nur - da habe ich mich belehren lassen müssen - wenn man unkomprimierte Proxies anlegt. Das ist ein Hollywood-Workflow. Denn das macht man eigentlich nur mit Raw-Material, was Du nicht hast.

In Davinci gibt es eine Funktion, die sich Smart Render-Cache nennt. Dabei werden nachträglich Proxis angelegt, die schon alle Veränderungen enthalten, die man per Effekt oder Grading vorgenommen hat. Der Clip mit all seinen Optimierungen muss also nicht immer wieder neu berechnet werden. Das sollte es auch bei Premiere geben.

Außerdem ist es nicht ungewöhnlich, dass ein 7700K stockt, wenn man die professionellen Möglichkeiten nutzt, die Premiere ermöglicht.

Beste Grüße und viel Erfolg



Antwort von TK1971:

Wie Du selbst geschrieben hast, Andy
dann geht der Prozessor mit allen 8 Threads auf 100%
Das ist der springende Punkt. Den würdest Du auch vermutlich mit einem deutlich schnelleren Prozessor nicht lösen können. Am Besten ist es in dem Zusammenhang, das Problem vom Workflow aus anzugehen.
Die M.2 bringt Dich jedenfalls nicht weiter ...

Ich hätte statt der 1050Ti eher eine 1070 genommen. Das wäre nicht soo viel teurer gewesen, bringt aber eine enorme Mehrleistung. Das allerdings auch nur bei GPU berechneten Effekten. In Deinem Fall würde also auch das nicht wirklich weiterhelfen. Irgendwann ist halt jeder Prozi am Ende ...



Antwort von Alf_300:

Ich schätze dass der 7700k 1 Stunde AVC Video ohne Effekte in 40-45 Minuten rendert




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Neuer Schnittrechner
Mein neuer 4k Schnittrechner
Neuer Schnittrechner - 4K Workstation - Meinungen?
Neuer Schnittrechner für 4k 50p Editing?
Neuer Schnittrechner: Adobe Premiere und 4K Clips
Schnittrechner
Homeoffice Schnittrechner
Schnittrechner HP Z440 OK so, oder?
Schnittrechner-Build-Bewertung
Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?
Schnittrechner mit Threadripper 3960X
Gaming Laptop als Schnittrechner?
7 Jahre alten Schnittrechner aufrüsten sinnvoll?
Schnittrechner für Panasonic HC-X2000 - passt das so?
mein schnittrechner macht nicht wie er soll
Kinefinity - Neuer OLED-Sucher und neuer 7-Zoll-Monitor zur // NAB 2019
Welchen mobilen Schnittrechner für Arbeit mit MPEG-HD-422-MXF-Material?
Schnittrechner oder -Laptop oder beides?
Neuer PC steht an
Neuer Schnitt PC
Q:Neuer Camcoder
Dune - neuer Trailer
Mein neuer Song
Neuer Kurzfilm: Echt
Neuer Höhenrekord Quadrokopter 12.5 km
Neuer slashcam bug?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom