Logo Logo
/// 

Moditel 1 von Technisat nur Schrott?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Guido Speer:


Hallo,
habe mir heute im M***-Markt die brandneue PCMCIA-Karte von Technisat
(;DBV-T) geholt (;war die letzte, ausverkauft).
Hier in Berlin (;nicht mal 20Km vom Sendeturm entfernt) ist damit kein
vernünftiger Empfang möglich. Einige wenige Sender gehen gelegentlich obwohl
als Empfangsstärke nur 50-60% (;gibt das mitgelieferte Programm als Wert aus)
angegeben sind, andere dagegen (;meist die öffentlich-rechtlichen) zeigen nur
schwarzes Bild obwohl die Empfangsstärke bis zu 86% beträgt. Das sollte doch
zumindest umgekehrt sein.
Ansonsten war das Bild von der Schärfe her gut. Nur das es selbst mit meinem
P4/2,8GHz, ATI9000 und 512MB DDR furchtbar ruckelte.
Neuere Treiber oder eine FAQ sind bei Technisat zu diesem Teil nicht
vorhanden.

So, das Teil liegt nun wieder bei den "Blöden" und ich habe erfahren, das
ich nicht der Erste war... Auch einige Kunden, mit denen ich zufällig beim
Zurückgeben in Kontakt kam, hatten genau das gleiche Problem obwohl noch
viel dichter am Sender.
Ich habe dann (;Anfall von Wahnsinn?) versuchsweise ein USB2-Kasten
mitgenommen. Nennt sich Instant TV und ist von ADS Tech. Damit bin ich vom
Regen in die Jauche gesprungen. Nur Abstürze, kein Ton und mieses Bild.
Geht auch zurück.

Ist denn die Technik bei diesem DBV-T-Geraffel noch so unausgereift?
Guido





Antwort von Ralf Lorenz:

Hi Guido,

habe das gleiche erlebt wie Du mit der ModiTel. Was ich nur gern wüßte
und vielleicht weiß es jemand: Hat ein normaler DVB-T-Receiver mit so
einer Zimmerstummelantenne guten Empfang? Die Frage ist doch, ob die
PCMCIA-Karte zu unempfindlich ist oder ob eben nicht mehr am
Empfangsort ankommt. Von wegen "Überall-Fernsehen" :-(;

Gruss
Ralf

On Fri, 5 Nov 2004 22:38:28 0100, "Guido Speer"
wrote:

>Hallo,
>habe mir heute im M***-Markt die brandneue PCMCIA-Karte von Technisat
>(;DBV-T) geholt (;war die letzte, ausverkauft).
>Hier in Berlin (;nicht mal 20Km vom Sendeturm entfernt) ist damit kein
>vernünftiger Empfang möglich.
>Ist denn die Technik bei diesem DBV-T-Geraffel noch so unausgereift?
>Guido
>





Antwort von Guido Speer:


"Ralf Lorenz" schrieb im Newsbeitrag
Re: Moditel 1 von Technisat nur Schrott?###
> Hi Guido,
>
>
> habe das gleiche erlebt wie Du mit der ModiTel. Was ich nur gern wüßte
> und vielleicht weiß es jemand: Hat ein normaler DVB-T-Receiver mit so
> einer Zimmerstummelantenne guten Empfang? Die Frage ist doch, ob die
> PCMCIA-Karte zu unempfindlich ist oder ob eben nicht mehr am
> Empfangsort ankommt. Von wegen "Überall-Fernsehen" :-(;

Hallo,
nicht nur du! Ich habe heute die USB-Box zurückgegeben und vor mir haben 2
Kunden auch die Karte zurückgebracht. Immer der gleiche Fehler, obwohl der
Verkäufer das nicht recht glauben wollte (;der kannte ja nicht mal
SMB-Stecker)
Das ganze wird wohl u. a. an der Karte / den Treibern liegen. Ein Kollege
hat ca. 50Km vom Sendeturm in Berlin entfernt ein 1A-Bild mit seinem Reciver
und Zimmerantenne und hier hat mein Nachbar mit "nassem Finger und
Kohlenschippe" am Reciver einen Empfang vom Feinsten.
Da an der Karte eine SMB-Buchse ist, konnte ich auch nicht einen Verstärker
davor schalten (;hatte gerade keinen passenden Stecker) Bloß wenn ich dann
noch Verstärker nebst Stromversorgung rumschleppen soll, kann ich ja gleich
eine USB-Box nehmen. Leider war das Modell im M-M Schrott.
Welche USB-Box kann man empfehlen? Der Verkäufer meinte, USB2.0 sei nicht
nötig, da der DatenstromDatenstrom im Glossar erklärt schon digital kommt. Kann ich nicht recht glauben.
Digital schon, doch die mickrigen 1,x MByte die USB1.1 schafft, werden wohl
nicht reichen.
Guido










Antwort von Alan Tiedemann:

Guido Speer schrieb:
> "Ralf Lorenz" schrieb im Newsbeitrag
> Re: Moditel 1 von Technisat nur Schrott?###

Mach aus obigem Roman bitte eine Zeile. Danke ;-)

> Welche USB-Box kann man empfehlen? Der Verkäufer meinte, USB2.0 sei nicht
> nötig, da der DatenstromDatenstrom im Glossar erklärt schon digital kommt. Kann ich nicht recht glauben.
> Digital schon, doch die mickrigen 1,x MByte die USB1.1 schafft, werden wohl
> nicht reichen.

USB 1.1 reicht dicke. Ein MPEG-Datenstrom bei DVB-T hat maximal ~6 MBit
(;nicht MByte!) pro Sekunde, USB 1.1 hingegen schafft über 1,2 MByte
(;nicht MBit!) pro Sekunde.

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Guido Speer:


"Alan Tiedemann" schrieb im Newsbeitrag
Re: Moditel 1 von Technisat nur Schrott?###
> Guido Speer schrieb:
>> "Ralf Lorenz" schrieb im Newsbeitrag
>>
>
> Mach aus obigem Roman bitte eine Zeile. Danke ;-)

Äh? Was, wie?

> USB 1.1 reicht dicke. Ein MPEG-Datenstrom bei DVB-T hat maximal ~6 MBit
> (;nicht MByte!) pro Sekunde, USB 1.1 hingegen schafft über 1,2 MByte
> (;nicht MBit!) pro Sekunde.

Bits und Byts und deren Unterschiede sind mir seit gut 20 Jahren bekannt ;-)
Doch bei meiner Fehlersuche habe ich in diversen Groups/Foren immer wieder
gelesen, dass es besser USB2.0 sein soll. Ist ja nicht nur der reine
Datenstrom, auch Befehle sollen ausgetauscht werden usw.
Aber ok, welche BOX (;egal ob USB1.1 oder 2.0) ist nun aber halbwegs
brauchbar?
(;Sorry, wieder ein Roman in meheren Zeilen, mein Bildschirm ist ja
irgendwann zuende ;-))))
Guido





Antwort von Michael Paul:

"Guido Speer" wrote:
> "Alan Tiedemann" schrieb:[...]
> >
> > Mach aus obigem Roman bitte eine Zeile. Danke ;-)
>
> Äh? Was, wie?

Er meint die Einleitungszeile, kann man im Newsreader einstellen;-)
>
> > USB 1.1 reicht dicke. Ein MPEG-Datenstrom bei DVB-T hat maximal ~6 MBit
> > (;nicht MByte!) pro Sekunde, USB 1.1 hingegen schafft über 1,2 MByte
> > (;nicht MBit!) pro Sekunde.
>
[...]
> Aber ok, welche BOX (;egal ob USB1.1 oder 2.0) ist nun aber halbwegs
> brauchbar?

Eine ausgezeichnete Frage;-)
Ich würde fast sagen, keine *g*. Meine Artec-Box (;baugleich Twinhan)
funktioniert zwar, neigt aber zum Ruckeln bei der Wiedergabe. Das kann
allerdings auch an der Empfangssituation liegen. Da bin ich noch nicht
dazu gekommen, in einem Gebiet mit möglicherweise besseren Bedingungen
zu testen.
Problematisch ist meistens die Software, die Tatsache, dass Windows
NT5.x Benutzer mit unterschiedlichen Berechtigungen kennt, ist den
Programmierern schnurz:-(; Da wird fröhlich in Programm- und
Systemverzeichnissen rumgeschrieben *würg*
Ansonsten scheint die Software zu funktionieren, allerdings benutze
ich die Software der bauähnlichen Twinhan USB Ter, da diese ein paar
mehr Funktionen bietet.

Wenn das Zeug also nur halbwegs brauchbar sein muss, dann kann man
wohl damit einen Versuch wagen.

Aber derzeit kommen viele neue Boxen und PCMCIA-Karten raus, auch von
Terrordreck, da muss man abwarten, wie die Software mit der Zeit
reift. Also erst mal ein halbes Jahr abhängen lassen, und nicht
brandaktuelle Hardware kaufen. Da gibt es noch zu viele grüne Bananen
am Markt.

Gruß,
Michael




Antwort von Guido Speer:


"Michael Paul" schrieb im Newsbeitrag
Re: Moditel 1 von Technisat nur Schrott?###
>
> Aber derzeit kommen viele neue Boxen und PCMCIA-Karten raus, auch von
> Terrordreck, da muss man abwarten, wie die Software mit der Zeit
> reift. Also erst mal ein halbes Jahr abhängen lassen, und nicht
> brandaktuelle Hardware kaufen. Da gibt es noch zu viele grüne Bananen
> am Markt.
>

No comment ;-)))

Guido
(;der weiter mit Kabel kuckt)





Antwort von tmp12:

"Guido Speer" wrote...
> Hallo,
> habe mir heute im M***-Markt die brandneue PCMCIA-Karte von Technisat
> (;DBV-T) geholt (;war die letzte, ausverkauft).
> Hier in Berlin (;nicht mal 20Km vom Sendeturm entfernt) ist damit kein
> vernünftiger Empfang möglich. Einige wenige Sender gehen gelegentlich obwohl
> als Empfangsstärke nur 50-60% (;gibt das mitgelieferte Programm als Wert aus)
> angegeben sind, andere dagegen (;meist die öffentlich-rechtlichen) zeigen nur
> schwarzes Bild obwohl die Empfangsstärke bis zu 86% beträgt. Das sollte doch
> zumindest umgekehrt sein.
> [...]

Hab das Ding auch gerade zurück gebracht.

Problem hier (;10 km vom Sender Alexanderplatz):
Von 27(;?) möglichen Programmen werden nur 16 überhaupt in der
Programmliste angezeigt. Die Kanäle 25 (;RTLs/Vox) und 27
(;ARD/RBBs/Phoenix) fehlen komplett.
Von den 16 aufgelisteten, wählbaren Programmen bleiben 12 schwarz mit
der Meldung 'Kein Signal' - obwohl bei einzelnen gleichzeitig
Signalstärken von 70-80 % angezeigt werden.
Die vier Programme, die ein Bild produzieren, sind allesamt von Kanal
44 (;Sat1/Pro7/K1/N24), einem der beiden leistungsstärksten Kanäle. Der
andere, Kanal 27, existiert nichtsdestotrotz wie oben erwähnt gar
nicht.
An den Empfangsbedingungen sollte es nicht liegen: mein DVB-T-Receiver
vom Fernseher schafft es, alle verfügbaren Programme über ein loses
Ende Koaxialkabel zu empfangen.
Das Ganze im Freien getestet bringt auch keine Verbesserung.
Symptom (;für was?) am Rande: Das Ding wurde nach kurzer Zeit
unheilschwanger heiß.

Hatte mich schon gefragt, warum das Teil in der MM-Werbung so groß
raus kam - hätte doch auch so weggehen können wie warme Semmeln. Der
Schrott musste vielleicht noch raus, bevor die nächsten, (;hoffentlich)
funktionierenden Produkte erscheinen.

Gruß
Uwe




Antwort von wireless2nd:

hallo ng,

habe ebenfalls o.g. pcmcia karte.
Trotz Signalstärke von 70 - 90 % findet sie keinen einzigen Sender -
schon mehrmals versucht. (;Meine normalen Receiver finden alles Sender)
Jetzt ist mir aufgefallen, dass es im Installationsverzeichnis eine
Datei namens
"channels.dat" gibt. Diese, wenn ich sie mit dem editor öffne, hat
aber lediglich den Eintrag "v1".
Nehme an, dass hier die Programmlisten abgelegt werden. Könnte einer
von Euch mal bitte bei sich nachschauen, und mir diese bzw. den Inhalt
mailen an o.g. Adresse. Will versuchen es per Hand nachzutragen - mal
schauen ob´s klappt.

Danke und viel erfolg weiterhin.
wireless2nd




Antwort von Guido Speer:


"tmp12" schrieb im Newsbeitrag
Re: Moditel 1 von Technisat nur Schrott?###
>
> Hab das Ding auch gerade zurück gebracht.
>
> Problem hier (;10 km vom Sender Alexanderplatz):
> Von 27(;?) möglichen Programmen werden nur 16 überhaupt in der
> Programmliste angezeigt. Die Kanäle 25 (;RTLs/Vox) und 27
> (;ARD/RBBs/Phoenix) fehlen komplett.
> Von den 16 aufgelisteten, wählbaren Programmen bleiben 12 schwarz mit
> der Meldung 'Kein Signal' - obwohl bei einzelnen gleichzeitig
> Signalstärken von 70-80 % angezeigt werden.
> Die vier Programme, die ein Bild produzieren, sind allesamt von Kanal
> 44 (;Sat1/Pro7/K1/N24), einem der beiden leistungsstärksten Kanäle. Der
> andere, Kanal 27, existiert nichtsdestotrotz wie oben erwähnt gar
> nicht.

Bei mir waren zwar am Kanal 27 einige Sender gelistet, aber es stimmt, nur
die unter K44 genannten konnte ich mit heftigem Ruckeln und Tonaussetzern
sehen.

> An den Empfangsbedingungen sollte es nicht liegen: mein DVB-T-Receiver
> vom Fernseher schafft es, alle verfügbaren Programme über ein loses
> Ende Koaxialkabel zu empfangen.
> Das Ganze im Freien getestet bringt auch keine Verbesserung.
> Symptom (;für was?) am Rande: Das Ding wurde nach kurzer Zeit
> unheilschwanger heiß.

Bei mir auch extrem, ich meinte jedoch das käme vom Prozessor, da auch
andere Karten in diesem Schaht warm werden.
>
> Hatte mich schon gefragt, warum das Teil in der MM-Werbung so groß
> raus kam - hätte doch auch so weggehen können wie warme Semmeln. Der
> Schrott musste vielleicht noch raus, bevor die nächsten, (;hoffentlich)
> funktionierenden Produkte erscheinen.

Das Zeugs wird wohl so nie funktionieren. Da ist scheinbar nur der HF-Teil
drinn, die komplette Dekodierung übernimmt der Rechner. Bei DVB-T-Recivern
(;und ext. USB-Boxen?) ist das ja wohl Aufgabe eines eigenen Chipsatzes
(;oder?)
Guido





Antwort von Michael Paul:

"Guido Speer" wrote:
> "tmp12" schrieb im Newsbeitrag
[...]
> Das Zeugs wird wohl so nie funktionieren. Da ist scheinbar nur der HF-Teil
> drinn, die komplette Dekodierung übernimmt der Rechner. Bei DVB-T-Recivern

Die sind völlig anders. Dort wird der DatenstromDatenstrom im Glossar erklärt decodiert und in Form
eines analogen Signals an das TV-Gerät/VCR/whatever ausgegeben.

> (;und ext. USB-Boxen?)

Auch hier wird wie bei den PC-Cards lediglich der MPEG-Datenstrom zum
Rechner geschoben, der diesen dann decodiert und mittels
Player-Software darstellt.
(;Das gilt auch für PCI-Steckkarten. Ich wüsste jetzt nicht, dass es
DVB-T-Karten mit eingebautem Hardware-Decoder gäbe, lasse mich aber
gerne eines Besseren belehren.)
Würde das Signal bereits in der Box decodiert werden, wäre die
erforderliche BandbreiteBandbreite im Glossar erklärt derart hoch, dass zumindest USB1.1-Geräte
dies nicht mehr leisten könnten.

> ist das ja wohl Aufgabe eines eigenen Chipsatzes (;oder?)

Nö.

Michael




Antwort von Guido Speer:


"Michael Paul" schrieb im Newsbeitrag
Re: Moditel 1 von Technisat nur Schrott?###
> "Guido Speer" wrote:
>> "tmp12" schrieb im Newsbeitrag
> [...]
>> Das Zeugs wird wohl so nie funktionieren. Da ist scheinbar nur der
>> HF-Teil
>> drinn, die komplette Dekodierung übernimmt der Rechner. Bei
>> DVB-T-Recivern
>
> Die sind völlig anders. Dort wird der DatenstromDatenstrom im Glossar erklärt decodiert und in Form
> eines analogen Signals an das TV-Gerät/VCR/whatever ausgegeben.

Sag ich ja ;-)

>> (;und ext. USB-Boxen?)
>
> Auch hier wird wie bei den PC-Cards lediglich der MPEG-Datenstrom zum
> Rechner geschoben, der diesen dann decodiert und mittels
> Player-Software darstellt.

Ich vermute, es wird nur der demodulierte DatenstromDatenstrom im Glossar erklärt (;ist ja noch nicht
Mpeg, oder?) zum Rechner geschoben der seinerseits erst Mpeg daraus bastelt.
Oder der Rechner muss auch noch die Demodulation übernehmen.
Daher das Geruckel selbst auf P4-3,2GHz. Oder irre ich hier?

> (;Das gilt auch für PCI-Steckkarten. Ich wüsste jetzt nicht, dass es
> DVB-T-Karten mit eingebautem Hardware-Decoder gäbe, lasse mich aber
> gerne eines Besseren belehren.)
> Würde das Signal bereits in der Box decodiert werden, wäre die
> erforderliche BandbreiteBandbreite im Glossar erklärt derart hoch, dass zumindest USB1.1-Geräte
> dies nicht mehr leisten könnten.
>
>> ist das ja wohl Aufgabe eines eigenen Chipsatzes (;oder?)
>
> Nö.

Ok, war ja nur eine Vermutung.
Guido










Antwort von Michael Paul:

"Guido Speer" wrote:
> "Michael Paul" schrieb im Newsbeitrag
> Re: Moditel 1 von Technisat nur Schrott?###
> > "Guido Speer" wrote:
> >> "tmp12" schrieb im Newsbeitrag
> [...]

Hallo,

> >> Das Zeugs wird wohl so nie funktionieren. Da ist scheinbar nur der
> >> HF-Teil
> >> drinn, die komplette Dekodierung übernimmt der Rechner. Bei
> >> DVB-T-Recivern
> >
> > Die sind völlig anders. Dort wird der DatenstromDatenstrom im Glossar erklärt decodiert und in Form
> > eines analogen Signals an das TV-Gerät/VCR/whatever ausgegeben.
>
> Sag ich ja ;-)

Schon gut ;-)

> >> (;und ext. USB-Boxen?)
> >
> > Auch hier wird wie bei den PC-Cards lediglich der MPEG-Datenstrom zum
> > Rechner geschoben, der diesen dann decodiert und mittels
> > Player-Software darstellt.
>
> Ich vermute, es wird nur der demodulierte DatenstromDatenstrom im Glossar erklärt (;ist ja noch nicht
> Mpeg, oder?) zum Rechner geschoben der seinerseits erst Mpeg daraus bastelt.

Nein, DVB-x ist bereits MPEGMPEG im Glossar erklärt, der vom Sender über den Äther geschickt
wird. Das Empfangsgerät, braucht sich damit lediglich um die
Decodierung und Ausgabe zu kümmern. Dabei ist es unerheblich, ob das
nun eine Set-Top-Box oder ein PC mit entsprechender Peripherie ist.

> Oder der Rechner muss auch noch die Demodulation übernehmen.
> Daher das Geruckel selbst auf P4-3,2GHz. Oder irre ich hier?

Ich denke schon;-)
Das ist ja der Grund, warum auf digitales Fernsehen umgestellt wird:
Statt des umkomprimierten Signals wird ein MPEG-komprimierter
Datenstrom auf die Reise zum Empfangsgerät geschickt. Für die
Betreiber der Sender ergibt sich daraus der Vorteil, die dadurch
freiwerdende BandbreiteBandbreite im Glossar erklärt für weitere Angebote zu nutzen (;mehrere
Programme auf einer Frequenz).

Dein Ruckeln auf einem leistungsfähigen Rechner hat sicher andere
Gründe. Zur Wiedergabe von DVB-x ist jeder Rechner geeignet, der DVD
flüssig darstellen kann. Die Wiedergabe von DVB-x ist technisch nichts
anderes.

Ruckeln kann es, wenn der Empfang zu schlecht ist und daher nicht alle
Datenpakete ankommen oder verarbeitet werden können. Eine Alternative
zu Rucklern sind ArtefakteArtefakte im Glossar erklärt ;-)

Gruß,
Michael




Antwort von Guido Speer:


"Michael Paul" schrieb im Newsbeitrag
Re: Moditel 1 von Technisat nur Schrott?###
> Dein Ruckeln auf einem leistungsfähigen Rechner hat sicher andere
> Gründe. Zur Wiedergabe von DVB-x ist jeder Rechner geeignet, der DVD
> flüssig darstellen kann. Die Wiedergabe von DVB-x ist technisch nichts
> anderes.

DVD geht sehr gut (;wenn es mal irgendwann ein Programm gibt das fehlerfrei
ist)
Warum? das Zeugs von Cybermedia und Intervideo (;in mehreren versionen) das
üblicherweise mitgeliefert wird, kann entweder kein 5.1 (;Vollversion kaufen)
oder es sind häufig Tonprobleme (;kein Ton, Codec-Probleme).

> Ruckeln kann es, wenn der Empfang zu schlecht ist und daher nicht alle
> Datenpakete ankommen oder verarbeitet werden können. Eine Alternative
> zu Rucklern sind ArtefakteArtefakte im Glossar erklärt ;-)

Artefakte waren wenig, aber Ruckeln unerträglich.

Fazit: Ich warte mal ab, was sich so entwickelt.
Vielen Dank bis hierher.
Guido






Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
DVB-T (Alles nur Schrott?)
TechniSat Airstar USB nur 1.1? Was kaufen?
DigiSat S2 von technisat
Digicorder T1 PVR von Technisat an PC anschliessen
PCTV Sat Schrott?
Manfrotto FF ist Schrott
4K BenQ schon wieder schrott!
blackmagic intensity pro 4k Schrott?
Decklink Mini Monitor 4k Schrott? - zweiter Totalschaden
TV-Out von GeForce 4MX nur s/w?
Nur Monoton von TV-Karte
DVD am PC schauen: Ruckeln, Kämme... der reine Schrott
rippen von mini DV: nur 360x288???
Assycnchronität nur bei mpgs von Videos
Sony Ax53 per HDMI an TV Sound nur von Camcorder
Abspielprobleme von aufgenommener DVD nur in stand-allone Player
Nur Schwarz-Weiß Bild bei Anschluß von Powerbook an B&O 4000
Aufzeichnung von Satreceiver mit Canon MV 600i nur in schwarz-weiß
Nur schwarz-weiß beim überspielen von VHS auf den Pc mit Winfast 2000 XP
Nur gruenes Bild beim Abspielen von DVDs/MPEG-Dateien mit MediaPlayer 10 + Nero ShowTime
GH4R Zeitraffer nur begrenzte Aufnahezahl, statt 1500 nur 120 Aufnahmen
TechniSat Kabelreceiver
Technisat Digicorder2
Der Film soll nur auf Netflix veröffentlicht werden und hat ein Budget von 150 Million Dollar!?!
TechniSat Skystar + welche Software
Technisat Skystar 2 - Power off schalten?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom