Logo Logo
/// 

MPEG2 schneiden



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Michael Bauer:


Hallo,

ich bekomme von meiner DVB-T Karte eine schöne MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt Datei geliefert,
die je nach Filmlänge so zwischen 2 und 3 GB groß ist.

Die würde ich gerne auf eine DVD RW brennen und ein mal ansehen, dann
löschen.

Leider spielt mein DVD Player von der gebrannten Datei nur das erste
Gigabyte ab. Dann stoppt er und Schluß.
Die Qualität bis dahin ist hervorragend.

Wie könnte ich diese Datei möglichst ohne umständliche Prozeduren in 2
oder 3 handliche Stücke schneiden?

Tschüß
Michael





Antwort von Jürgen He:

Michael Bauer schrieb:
> [...]
> Leider spielt mein DVD Player von der gebrannten Datei nur das erste
> Gigabyte ab. Dann stoppt er und Schluß.
> Die Qualität bis dahin ist hervorragend.
>
> Wie könnte ich diese Datei möglichst ohne umständliche Prozeduren in 2
> oder 3 handliche Stücke schneiden?
>

Suche Dir ein einfaches Authoringtool (;z.B. IfoEdit) und erstelle eine
DVD-Struktur, ohne Menü, dann kannst Du den ganzen Film am Stück betrachten.
(;www.doom9.org)

Gruß, Jürgen





Antwort von Sven Söhnel:

Michael Bauer wrote:

> Leider spielt mein DVD Player von der gebrannten Datei nur das erste
> Gigabyte ab. Dann stoppt er und Schluß.

Deshalb ist wohl bei Original-DVDs die größte VOB-Datei auch nur ein GB.

Sven






Antwort von Bastian Lutz:

Hallo Michael!

Michael Bauer schrieb:

> ich bekomme von meiner DVB-T Karte eine schöne MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt Datei geliefert,
> die je nach Filmlänge so zwischen 2 und 3 GB groß ist.
>
> Die würde ich gerne auf eine DVD RW brennen und ein mal ansehen, dann
> löschen.
>
> Leider spielt mein DVD Player von der gebrannten Datei nur das erste
> Gigabyte ab. Dann stoppt er und Schluß.
> Die Qualität bis dahin ist hervorragend.
>
> Wie könnte ich diese Datei möglichst ohne umständliche Prozeduren in 2
> oder 3 handliche Stücke schneiden?

1. Demuxen (;Bild und Ton trennen). Ich mache das mit PVAStrumento.
2. In einem Authoring-Programm DVD-konforme Dateien erstellen (;habe
schlechte Erfahrungen mit Ifoedit, DVDAuthorGUI ist mein Lieblingsprogramm).
3. Als Video-DVD brennen. Falls dein Brennproggi keinen entspr.
menuepunkt bietet: Im Root-Verzeichnis (;also oberste Verzeichnisebene)
einen Ordner "VIDEO TS" (;Grossschreibung!) anlegen und die VOBs, IFOs
und BUPs reinwerfen, brennen, fertig.

Bastian Lutz

--
"Die PMPO-Zahl ist hoechstens ein Index fuer die Lautstaerke, die
Lautsprecher-Boxen erzeugen, wenn man sie gegen eine Betonwand wirft."

(;unbekannter Autor)




Antwort von Jürgen He:

Bastian Lutz schrieb:
> [...]
> 1. [...]
> 2. [...]
> 3. Als Video-DVD brennen. Falls dein Brennproggi keinen entspr.
> menuepunkt bietet: Im Root-Verzeichnis (;also oberste Verzeichnisebene)
> einen Ordner "VIDEO TS" (;Grossschreibung!) anlegen und die VOBs, IFOs
> und BUPs reinwerfen, brennen, fertig.
>

Falls ihm das für einmal schauen nicht zuviel an Aufwand ist, so ist
zumindest zu Punkt 3 anzumerken, dass ein DVD-Player das UDF1.02 Dateiformat
erwartet.

Gruß, Jürgen





Antwort von Wolfgang Barth:

Michael Bauer wrote:
>
> ich bekomme von meiner DVB-T Karte eine schöne MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt Datei geliefert,
> die je nach Filmlänge so zwischen 2 und 3 GB groß ist.
>
> Wie könnte ich diese Datei möglichst ohne umständliche Prozeduren in 2
> oder 3 handliche Stücke schneiden?
>
Sehr gut funktioniert ProjectX. Damit kannst du im selben Arbeitsgang
auch noch bei Bedarf schneiden (;Anfang und Ende setzen, Werbung raus)
und eine m2p Datei erzeugen (;einfach danach in mpg umbenennen) und in
beliebig grosse Stücke schneiden. Bei klappen bis 2 GB auf DVD.

Wenn dein DVD Player bisher schon die mpeg Dateien abgespielt hat, dann
sollte er es hiermit erst recht.
Durchlaufzeit für 2-3 GB sollten so 10 Minuten sein.

mfg wb




Antwort von Bastian Lutz:

Hallo Juergen!

Jürgen He schrieb:
> Bastian Lutz schrieb:
>
>>[...]
>>1. [...]
>>2. [...]
>>3. Als Video-DVD brennen. Falls dein Brennproggi keinen entspr.
>>menuepunkt bietet: Im Root-Verzeichnis (;also oberste Verzeichnisebene)
>>einen Ordner "VIDEO TS" (;Grossschreibung!) anlegen und die VOBs, IFOs
>>und BUPs reinwerfen, brennen, fertig.
>>
>
>
> Falls ihm das für einmal schauen nicht zuviel an Aufwand ist, so ist
> zumindest zu Punkt 3 anzumerken, dass ein DVD-Player das UDF1.02 Dateiformat
> erwartet.

Kann ich bei B's Recorder Gold 5 nicht einstellen (;da steht nur UDF),
geht aber trotzdem.

Bastian Lutz

--
"Die PMPO-Zahl ist hoechstens ein Index fuer die Lautstaerke, die
Lautsprecher-Boxen erzeugen, wenn man sie gegen eine Betonwand wirft."

(;unbekannter Autor)




Antwort von Alfred Slotosch:

Michael Bauer schrieb:

> Hallo,
>
> ich bekomme von meiner DVB-T Karte eine schöne MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt Datei geliefert,
> die je nach Filmlänge so zwischen 2 und 3 GB groß ist.
>
> Die würde ich gerne auf eine DVD RW brennen und ein mal ansehen, dann
> löschen.
>
> Leider spielt mein DVD Player von der gebrannten Datei nur das erste
> Gigabyte ab. Dann stoppt er und Schluß.
> Die Qualität bis dahin ist hervorragend.

Hast du mal in den Einstellungen der DVB-t Karte nachgeschaut, ob du die
Größe der MPEG-Blöcke einstellen kannst. Dann nimm eine Blockgröße von 1GB
oder kleiner. Wenn das nicht möglich ist, steht Nachbearbeitung an und da
kann man gleich authoren.

Alfred





Antwort von Olaf Boelling:

On Sun, 23 Jan 2005 01:15:32 0100, "Michael Bauer"
wrote:

>Hallo,
>
>ich bekomme von meiner DVB-T Karte eine schöne MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt Datei geliefert,
>die je nach Filmlänge so zwischen 2 und 3 GB groß ist.
>
>Die würde ich gerne auf eine DVD RW brennen und ein mal ansehen, dann
>löschen.
>
>Leider spielt mein DVD Player von der gebrannten Datei nur das erste
>Gigabyte ab. Dann stoppt er und Schluß.

Datei? naja, sowas macht man ja auch nicht ... daraus sollte man schon
eine Normgerechte DVD machen.

>Die Qualität bis dahin ist hervorragend.
>
>Wie könnte ich diese Datei möglichst ohne umständliche Prozeduren in 2
>oder 3 handliche Stücke schneiden?

AVI/MPEG/ASF/WMV Splitter
http://www.boilsoft.com/videosplitter/index.html
ShareWare, tuts aber (;gruebel) 14 Tage (;ohne Einschraenkung?).

generell solltest Du nat. dein MPEG2-Produktion (;kleinere-Files) oder
Dei Authoring ueberdenken ...

Olaf




Antwort von Michael Bauer:

Olaf Boelling schrieb:

>
> generell solltest Du nat. dein MPEG2-Produktion (;kleinere-Files)
oder
> Dei Authoring ueberdenken ...
>
>

Hallo Olaf und die anderen.
Vielen Dank für die Tips.

Ich werde einfach mal die vorgeschlagenen Programme installieren und
ein bißchen damit üben.

Ich sag dann hier im Forum Bescheid, welches bei mir am besten
geklappt hat und warum - wenn ich die Tests beendet habe...kann also
noch dauern.

Tschüß
Michael






Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
? MPEG2 schneiden
MPEG2-Files schneiden
? MPEG2 schneiden - richtig: MPEG1
Mal wieder MPEG2 schneiden...
mpeg2 in Teile schneiden - suche Programm
Schneiden von mpeg2-DVB-S-Aufzeichnungen
MPEG2 schneiden - Fehler bei TMPGEnc
? MPEG2 schneiden - perfekt mit VideoReDo !
muxen zu einer MPEG2-Datei nach dem Schneiden
DVB MPEG2-TS (Transportstream) als TS schneiden und brennen (war: Zeitbedarf DVB --> DVD)
wmfs schneiden
AVI schneiden
DVDs schneiden
mpeg"s schneiden?
DVD schneiden
DV AVI schneiden
AVCHD schneiden
4:3 nach 16:9 schneiden
Videos schneiden
Avi schneiden
Video schneiden
TRAILER SCHNEIDEN
DVD Film schneiden
WMV kostenlos schneiden?
DVB-Stream schneiden?
WMV-Files schneiden

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen