Logo Logo
/// 

JVC GY-LS300



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD-Forum

Frage von Lutz Dieckmann:


Hallo zusammen,

ich hatte die Gelegenheit mit der LS300 von JVC ein paar Tests zu machen und einen Clip für die USA zu drehen. Es ist echt eine tolle Kamera und ich werde, wenn sie denn Ende März herauskommt, mit Sicherheit mehr damit machen.

Siehe hier:
oder den Clip hier

Liebe Grüße
Lutz Dieckmann



Antwort von TonBild:

Hallo zusammen,

ich hatte die Gelegenheit mit der LS300 von JVC ein paar Tests zu machen und einen Clip für die USA zu drehen. Es ist echt eine tolle Kamera und ich werde, wenn sie denn Ende März herauskommt, mit Sicherheit mehr damit machen.

Siehe hier:
oder den Clip hier

Liebe Grüße
Lutz Dieckmann

Gibt es inzwischen auch weitere Erfahrungsberichte?

Oder hat von Euch jemand vielleicht diese Kamera gekauft?



Antwort von TonBild:



Gibt es inzwischen auch weitere Erfahrungsberichte?

Oder hat von Euch jemand vielleicht diese Kamera gekauft?

Hat jemand zumindest einen guten Test der JVC GY-LS300 gefunden?

Angeblich soll die JVC GY-LS300 ja schon ausgeliefert werden. Deshalb sollten doch schon die ersten Erfahrungen damit vorhanden sein.





Antwort von Borke:

http://www.newsshooter.com/2015/02/24/t ... -43-mount/



Antwort von TonBild:

http://www.newsshooter.com/2015/02/24/t ... -43-mount/

Vielen Dank für den Link!


"Image Quality:
The camera actually surprised me with the images it produces. While it may not have the most cinematic look on the market I found the images to be very pleasing."

Ich weiß nicht genau, warum, aber irgendwie erscheinen mir die Bilder von der JVC GY-LS300 bezüglich der der Farbwiedergabe und der Schärfe anders als bei anderen Kameras.

Die Aufnahmen haben eine sehr hohe und natürlich wirkende Detailwiedergabe (was ich sehr gut finde), aber die Farbdarstellung ist für mein Empfinden doch etwas gewöhnungsbedürftig. Oder täusche ich mich hier?

Ob sich die JVC GY-LS300 gut mit z. B. Canon im Schnitt verwenden lässt?



Antwort von Lutz Dieckmann:

Hallo,

was die Farbwiedergabe angeht kann ich dem nicht ganz folgen, weil Du nicht erklärst was Du damit meinst. Ich habe keine Probleme damit.

Was die Canon angeht, welche Canon, welche Einstellungen am Gerät und mit welcher Color Grading Software gehst Du ran?

Sollte alles kein Problem sein.

Liebe Grüße
Lutz Dieckmann



Antwort von TonBild:


was die Farbwiedergabe angeht kann ich dem nicht ganz folgen, weil Du nicht erklärst was Du damit meinst. Ich habe keine Probleme damit.

Ich meinte das, was auch auf http://forum.slashcam.de/jvc-gy-hm200-a ... 23526.html angesprochen wurde:

Die LS 300 war auch mal bei mir auf dem Schirm, aber das Material im Netz sieht alles andere als gut aus. Zu wenig Dynamic Range, ständig brennt irgendwas aus, extrem angweiliges Bild out of the box, falsche Rottöne etc.

Bei dem im Netz gezeigten Beispielfilmen sind insbesondere die Gesichter etwas blass dargestellt. Jedenfalls ist das so meine Empfindung gewesen. Sehr schönes scharfes Bild, aber eben kalte etwas unnatürlich wirkende Rottöne.

JVC GY-LS300:


Im Vergleich dazu hier mal die Sony PXW-X70:

Gerade die Rot-, Braun- und Hauttöne werden meiner Empfindung nach bei der Sony PXW-X70 viel angenehmer und differenzierter dargestellt. (Sehr schön auch die Einstellung ab 1:09 ohne Focus Breathing.)

Was die Canon angeht, welche Canon, welche Einstellungen am Gerät und mit welcher Color Grading Software gehst Du ran?

Sollte alles kein Problem sein.

Aber wie wäre denn die Arbeitsweise, um zwei Kameras verschiedener Hersteller (z. B. Canon C 100 und JVC GY-LS300) von der Farbdarstellung z. B. in Premiere oder falls möglich sogar in der Kamera anzugleichen?



Antwort von Jensli:

Furchtbares Bild. Habe ich schon bei der allerersten Vorstellung im Winter gedacht, aber nun bestätigt es sich. Sieht aus wie jeder beliebige Consumercamcorder aus dem Mediamarkt. Und dafür so viel Geld? JVC kam für mich als Kamerahersteller noch nie in Frage und daran wird sich auch nichts ändern.



Antwort von Frank B.:

Was ich nicht verstehe, ist die Sache mit dem MFT-Bajonett und dem 35mm Sensor. Der Bildkreis eines MFT Objektives soll nur ungefähr 70% des Sensors abdecken. Die Kamera kann man dann so einstellen, dass die 70% Fläche auf die volle Bildgröße gestreckt werden. Das hieße doch aber nach meinem Verständnis, dass die 4K - Fähigkeit dabei verloren ginge, da vom 4K-Sensor nur ca 70% ausgenutzt werden.
Um in 4K zu filmen, brauchts dann ein APS-C -Objektiv an einem entsprechenden Adapter zu MFT. Warum dann die Entscheidung für MFT als Mount?



Antwort von TonBild:


Um in 4K zu filmen, brauchts dann ein APS-C -Objektiv an einem entsprechenden Adapter zu MFT. Warum dann die Entscheidung für MFT als Mount?

Es gibt von Samyang
http://www.walimexpro.de/de/objektiv/vi ... d-mft.html
und anderen Objektive für MFT mit größerem Bildkreis.

Die Entscheidung für MFT ist wohl wegen der starken Verbreitung, wegen der Möglichkeiten andere Objektive zu adaptieren und nicht zuletzt wegen der Motorzoomkontakte sowie des offenen Protokolls gefallen.



Antwort von Frank B.:

Naja, Objektive habe ich ja schon für Sony Alpha. Im Moment adaptiert an Sony NEX. Ich brauchte also nur einen Adapter von Sony-Alpha auf MFT möglichst mit Kontakten, die zumindest den Bildstabilisator in einem meiner Objektive mit Spannung versorgen und Zugriff auf die BlendeBlende im Glossar erklärt geben (gibts überhaupt aktive Adapter von Sony-Alpha auf MFT?). Bzw. der Adapter müsste einen manuellen Blendenmitnehmer haben, dann kann ich aber den Bildstabi in meinem Sigma Teleobjektiv nicht mehr nutzen. JVC wirbt doch für Offenheit gegenüber allen möglichen bereits vorhandenen Objektiven. Dabei sollte man aber bedenken, dass es mit dem einfachen ranklatschen über Adapter nicht getan ist.

Mir ging es aber in meinem Beitrag noch um etwas anderes. Nämlich darum, dass man bei Nutzung von MFT-Optiken keinen 4K-Camcorder mehr hat. Das sollten vielleicht die GH4-Besitzer bedenken, die aufzusteigen gedenken.
Und welches Fremdobjektiv an einem MFT-Adapter auf dem Chip wieviel cropt, scheint auch nicht ganz klar zu sein. Auf der sicheren Seite ist man wohl nur, wenn man Vollformatoptiken hat.



Antwort von TonBild:

dass man bei Nutzung von MFT-Optiken keinen 4K-Camcorder mehr hat.

Nach



ab 7:31 hat man noch 4 k bei einem Ausschnitt von 86%. MFT liegt danach bei 80%.

Wenn man also dunkle Ränder akzeptiert, kann man auch mit MFT-Optiken bei 4k arbeiten. Und es gibt ja auch einige MFT-Optiken, die einen größeren Bildkreis als für einen MFT-Sensor nötig haben.



Antwort von markusG:

Naja, Objektive habe ich ja schon für Sony Alpha. Im Moment adaptiert an Sony NEX. Ich brauchte also nur einen Adapter von Sony-Alpha auf MFT möglichst mit Kontakten, die zumindest den Bildstabilisator in einem meiner Objektive mit Spannung versorgen und Zugriff auf die BlendeBlende im Glossar erklärt geben (gibts überhaupt aktive Adapter von Sony-Alpha auf MFT?).
Meines Wissens nach nicht, von nem Speedbooster mal ganz zu schweigen :(




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Die neue JVC GY-LS300
JVC GY-LS300 Firmware 2.0 ist da
JVC GY-LS300 - verkanntes Multitalent?
Firmware-Update 4.0 für JVC LS300 ist da
JVC Log Modus für LS300 per neuer Firmware
Kurznews: 4K-Camcorder JVC LS300 wird ab März ausgeliefert
JVC LS300 V2: LOG, Histogramm, ColourMatrix, 4K,2K und mehr
JVC LS300 soll ab nächstes Jahr 4K in 50/60p ausgeben
Firmware-Update 4.0 für JVC LS300 kommt im Mai mit 4K 4:2:2 bzw. 50/60p // NAB 2017
JVC GY-LS300 in den USA 1.000 Dollar billiger und bald mit mehr SloMo
Firmware v3.0 für JVC LS300 verfügbar
PC & JVC GR-DVX
JVC HR-S4700EG
JVC GR-D245EG
Panasonic vs. JVC
JVC GZ-V500BE
JVC GR DV M5 & Cliperkennung
JVC dig. Casmcorder
JVC GZ-HM400 preis?
Erfahrungsbericht JVC GY-HM 360
JVC und NAB
JVC GY HD201e Start
JVC Evero GZ-MgG60
JVC Everio + "Grabster"
JVC GY-DV5100 Hilfe !
JVC GR-DX Polarität Ladekabel

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
7-10. November / Linz
Linz International Short Film Festival
alle Termine und Einreichfristen