Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Infoseite // Irix Cine 11mm T4.3 Weitwinkel-Objektiv vorgestellt // IBC 2019



Newsmeldung von slashCAM:



Auch die zweite Cine-Optik von IRIX wird eher speziell, nämlich mit seiner 11mm sehr weitwinklig bei einem rectilinearen Abbildungsverhalten also kein Fisheye-Look. Das n...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Irix Cine 11mm T4.3 Weitwinkel-Objektiv vorgestellt // IBC 2019


Space


Antwort von cantsin:

Die Frage ist, wie man vor das Ding ND-Filter kriegt (selbst mit einer Mattebox dürfte das schwierig sein). Wenn nicht, dürfte das ein Spezialobjektiv für Innenraum-Immobilienfilmer werden.

Space


Antwort von pillepalle:

Bei der 11mm Fotoptik haben sie einen rückseitigen Filterslot für 30x30 Gelatine Filter. Wenn sie schlau sind, haben sie das bei der Cine Version auch so gemacht.

VG

Space


Antwort von cantsin:

In der Pressemitteilung des Herstellers steht von nichts von einem Filtereinschub...

Space


Antwort von pillepalle:

Bei den Produktbildern von DP Review (da gibt es auch eine Rückansicht der Optik), hat sie scheinbar keinen. Ist mir auch etwas schleierhaft... da bleibt einem nur hinten selbst ein stück Filterfolie dran zu kleben :) Bei so einer extremen Brennweite könnte man ohnehin nur sehr dünne, bzw oberflächenbeschichtete Filter verwenden, da man sonst eine zusätzliche Vignette hätte. Weiß eh nicht wozu man ein so extremes Weitwinkel einsetzen sollte. Aber Hauptsache alles drauf :)

VG

Space


Antwort von cantsin:

pillepalle hat geschrieben:
Weiß eh nicht wozu man ein so extremes Weitwinkel einsetzen sollte. Aber Hauptsache alles drauf :)
Immobilienfilmer, wie gesagt. Ist ja mittlerweile ein eigenes Genre, wie Hochzeitsfilm, wo kurze Videos für Immobilienanzeigen gedreht werden. Wer da mit Full Frame-Kameras unterwegs ist, wird die 11mm gut einsetzen können, um Innenräume vollständig aufs Bild zu kriegen und optisch größer erscheinen zu lassen. Mit dem Ding kann man wahrscheinlich noch eine 5-Quadratmeter-Wohnung in Hongkong wie ein Luxusapartment aussehen lassen...

Space


Antwort von pillepalle:

@ catsin

Aber bei 11mm sieht alles einfach nur noch schaize aus :) Alles zum Rand hin ist total in die Breite gezogen und aus runden Formen werden unförmige Eier. Wer ein wenig Ahnung hat der nimmt lieber 18mm oder 15mm für Innenräume. Außerdem kann man bei Film doch einfach auch mal schwenken wenn man den kompletten Raum zeigen möchte. Selbst bei Stills käme so eine Brennweite für mich persönlich nie in Frage...

VG

Space


Antwort von rush:

@pillepalle: Ist die Fotovariante das Irix 11mm Firefly/Blackstone ? Oder wovon stammt es ab?

Denn was mich etwas verwundert ist der Umstand das man die 11mm f/4 Firefly/Blackstone Varianten ausschließlich für DSLR Systeme bekommt - sprich Nikon F, Canon EF oder auch Pentax K.

Das neu angekündigte Cine 11mm dagegen scheint ja auch nativ für Sony E am Start zu sein - dagegen nicht mehr in der Nikon F Variante. Was in der Tat sehr schade ist - denn man hätte es dann wunderbar mit einem ND-Throttle Adapter an Sony oder auch MFT adaptieren können.

Space


Antwort von pillepalle:

@ rush

gut möglich das sie die Erfahrung die sie mit der Fotooptik gesammelt haben genutzt haben, aber ich glaube die ist auch optisch etwas anders. Ja, Nikon haben wenig Hersteller bei Cine-Optiken auf dem Schirm. Sind ja auch noch nicht so lange ernsthaft dabei. Mich persönlich interessieren spiegellose Optiken aber eh nicht so. Wenn schon eine Cine-Optik dann lieber mit PL-Mount. Die bekommt man sowohl an richtige Filmkameras, als auch an die neuen Spiegellosen adaptiert.

VG

Space



Space


Antwort von Drushba:

cantsin hat geschrieben:
In der Pressemitteilung des Herstellers steht von nichts von einem Filtereinschub...
Wenn es einen EF-Mount hat, passt es auf einen EOS-R Adapter mit Filtereinschub. Spannendes Ding allemal...)

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Irix Cine 11mm T4.3 Weitwinkel-Objektiv vorgestellt // IBC 2019
Irix 21mm T1.5 - weiteres Cine-Weitwinkel-Objektiv angekündigt
Irix Cine 45mm T1.5 -- drittes Vollformat Objektiv angekündigt
Neu: Irix Cine 15mm T2.6 Objektiv
Neues Cine-Objektiv Irix 65mm T1.5 angekündigt
Weitwinkel Cine-Objektiv Samyang MF 14mm T3,1 erscheint in der VDSLR MK2 Serie
Weiteres Cine-Weitwinkel: Laowa 7.5mm T2.9 Zero-D S35 Cine
Miller: Neue CiNX Stativkopf Serie mit 100, 150mm Halbschalen- und Mitchel-Mounts für Cine // IBC 2019
Samyang stellt kompakte Cine Objektivserie XEEN CF mit T1.5 und Kohlefaserzylinder vor // IBC 2019
smallHD Cine 7 Monitor: Steuerung für RED DSMC2 Kameras per Pay-Upgrade // IBC 2019
smallHD Cine/Vision: Neue 4K 13" , 17" und 24" Fieldmonitore mit bis zu 2.500 nits // IBC 2019
SLR Magic bringt zwei weitere Cine MicroPrimes für MFT -- 21mm T1.6 und 50mm T1.4 // IBC 2019
Tokina Vista Cinema 135mm T1.5 vorgestellt // IBC 2019
Irix Cine-Objektive jetzt auch für Canon RF-Mount verfügbar
Magnetic-Mount Filter für Irix Cine-Objektive erschienen
Irix 30mm T1.5 Cine-Optik angekündigt, auch für L- und Z-Mount
Irix Cine-Objektive jetzt auch für Fujifilm X-Mount erhältlich
DZOfilm Vespid -- Cine-Prime Objektiv-Serie mit 7 Brennweiten vorgestellt
Meike Prime 135mm T2.4 Cine-Objektiv vorgestellt




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash