Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Infoseite // Grass Valley EDIUS 9.40 - u.a. mit ProRes RAW und Audiosync bei Multicam // NAB 2019



Newsmeldung von slashCAM:



Eine offizielle Pressemitteilung steht noch aus, aber Micheal Lehmann Horn, u.a. Distributor für EDIUS hat schon einmal in seiner NAB-Berichterstattung die neuen Features...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Grass Valley EDIUS 9.40 - u.a. mit ProRes RAW und Audiosync bei Multicam // NAB 2019


Space


Antwort von hexeric:

http://www.fcp.co/final-cut-pro/news/21 ... prores-raw

Space


Antwort von DV_Chris:

Für alle Interessierten:

Die Prores Export Implementierung in Edius ist offiziell von Apple lizenziert. Also nicht auf ffmpeg Basis.

Space


Antwort von motiongroup:

Na schau an, dass war genau das was immer gesagt wurde.. früher war es einfach die Geiz ist geil Mentalität der Hersteller.. Playback über QT war Gratis... danach kam das große Raunzen .. geht doch und ihr dürft sogar ausgeben.. nur seit ihr glaube ich nicht die ersten.. selbst Magix zog das durch all nicht weiter erwähnenswert.

Space


Antwort von DV_Chris:

Was nur wenige wissen: Grass Valley unterstützt den Export schon länger, nämlich im Edius XRE Transcoder. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis das auch Einzug in die NLE findet.

Space


Antwort von motiongroup:

A recht a liabe Gschicht nur warum habt’s dann so ein Brimborium drum gemacht als Apple den QT Support für Windows eingestellt hat.. TocTocToc eine Propagandafahrt wir brauchens nicht weiter ausführen..

Space


Antwort von Jott:

Wozu in die Vergangenheit blicken? Adobe und Edius haben sich der Tatsache gebeugt, dass (echtes) ProRes-Encoding auch unter Windows gebraucht wird. Ist doch schön, das Einprügeln auf ProRes muss jetzt nicht mehr sein! :-)

Und der DV_Chris kann jetzt wunderbar ProRes RAW empfehlen, als Händler für Edius und auch Atomos. Günstiger PC dazu, ab geht‘s!

Space


Antwort von motiongroup:

Was ist jetzt verwerflich daran? Billig? Windows? Edius? Nix...
https://www.theverge.com/2019/4/8/18300 ... ck-targets
https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/ ... 68190.html
Wenn ich solche Sachen lese ist’s vollkommen Wurst was Du verwendest ...
Wenn dir der Workflow von Windows und Edius passt und die Infrastruktur drauf aufgebaut ist, funktioniert das bestens..

Aktuell ist etwas Faul im ApfelEntwickleruniversum aber das gehört hier nicht her

Space


Antwort von Jim_pansen:

motiongroup hat geschrieben:
.. selbst Magix zog das durch all nicht weiter erwähnenswert.
MAGIX hat zu keinem Zeitpunkt nativ den Export von ProRes-Files unterstützt. Adobe war hier alleiniger Vorreiter, wenn wir über NLEs reden.
Vorher gab es bisher nur einige wenige Konvertierungs- und Finishing-Tools denen der native Apple ProRes Export erlaubt war.

Jim

Space



Space


Antwort von Jim_pansen:

motiongroup hat geschrieben:
A recht a liabe Gschicht nur warum habt’s dann so ein Brimborium drum gemacht als Apple den QT Support für Windows eingestellt hat.. TocTocToc eine Propagandafahrt wir brauchens nicht weiter ausführen..
Mit der entsprechenden Ankündigung seitens Apples, dass der ProRes De- und Encoder in Zukunft ganz normal lizensiert werden kann, hätte es auch weniger Theater gegeben.
Allerdings stehen noch andere proprietäre Codecs im Raum, die drohen zu verwaisen, wenn der QuickTime-Zopf auch in den NLEs technisch abgeschnitten wird und die betreffenden Dateien nicht irgendwann vorher in einen anderen Codec überführt werden.

Space


Antwort von motiongroup:

Mit der entsprechenden Ankündigung seitens Apples, dass der ProRes De- und Encoder in Zukunft ganz normal lizensiert werden kann, hätte es auch weniger Theater gegeben. a schmarren

die Seite wurde für mich seit 2011 relevant und immer wieder erweitert
der Satz Apple lizenziert und zertifiziert ProRes auch für bestimmte Arbeitsabläufe und zur Verwendung mit ausgewählten Drittanbieterprodukten. stand schon immer drinnen..

https://support.apple.com/de-at/HT200321

Space


Antwort von Jim_pansen:

motiongroup hat geschrieben:
Jim_pansen] Mit der entsprechenden Ankündigung seitens Apples, dass der ProRes De- und Encoder in Zukunft ganz normal lizensiert werden kann, hätte es auch weniger Theater gegeben. a schmarren
[quote=motiongroup hat geschrieben:
die Seite wurde für mich seit 2011 relevant und immer wieder erweitert
der Satz
"Apple lizenziert und zertifiziert ProRes auch für bestimmte Arbeitsabläufe und zur Verwendung mit ausgewählten Drittanbieterprodukten."
stand schon immer drinnen..

https://support.apple.com/de-at/HT200321 Ja wenn schon Schmarren, dann richtig, was?

Die gängige Praxis war, dass nur das, was zu Apples Gnaden gereichte, willkürlich bedient wurde. Und über den Decoder ging unter Windows lange Zeit nichts hinaus. Apple hat immerhin erkannt, dass man die anderen Hersteller und Systeme nach dem Quicktime-Aus nicht völlig im Regen stehen lassen kann, nachdem man den ProRes-Codec in vielen Geräten etabliert, also in Hardware "gegossen" hat. Mit der lange praktizierten Limitierung auf "Decoder" in NLEs konnte man die Nutzer an der kurzen Leine halten und ihnen weiterhin das Bewusstsein vermitteln, sie seien auf dem "falschen" System unterwegs.

Wer Apple kennt, weiß eigentlich, dass die Angst, von einem Ecosystem abgeschnitten zu werden, durchaus berechtigt ist. Wenn Apple "Zöpfe" abschneidet, passiert das fast immer radikal und konsequent, ohne Rücksicht auf Verluste. Die Aufgabe des eigenen QuickTime-Frameworks, die gleichzeitig angekündigte zukünftige Limitierung der Codec-Vielfalt unter MacOS X und die parallel aufgekommenen ProRes-Derivate aus der Open-Source haben Apple wohl mutmaßlich dazu bewogen, hier die Codec-Politik abzumildern und den Codec nun offensichtlich auch als Encoder für NLEs freizugeben, um den ProRes Codec auch weiterhin als Austauschcodec Nr.1 im Post-Production-Umfeld abzusichern!

Space


Antwort von Alf_300:

Wieso noch lizensieren, das Patent ist 2017 abglaufen

Space


Antwort von Jim_pansen:

Alf_300 hat geschrieben:
Wieso noch lizensieren, das Patent ist 2017 abglaufen
Mag sein, ich kenne mich in diesem Punkt nicht aus, aber an Apple kommt man nicht vorbei, wenn man "Apple ProRes" als zertifiziertes Original nebst Referenzimplementierung aus Qualitätsgründen anbieten will.

Space


Antwort von motiongroup:

Ja wenn schon Schmarren, dann richtig, was? da hast Du den Nagel aber so richtig auf den Kopf getroffen..
den Schmarren den Du da schriebst lesen wir nun wie lange schon...
nein bitte denke nicht darüber nach darauf eine Antwort erfinden zu müssen.. n March 31, 2011, Telestream added support for ProRes encoding on Windows systems with Episode Engine, Vantage, and FlipFactory as a free upgrade to the current versions of these products. The system must be running on Windows Server 2008 and be able to support this feature. ProRes video capturing and output to tape is available in Telestream's Pipeline network encoder. haben fertig ... andere Hersteller haben das schon früher gepackt und kein Mensch macht deswegen noch ein Fässchen auf gell....

Space


Antwort von Jim_pansen:

motiongroup hat geschrieben:
Ja wenn schon Schmarren, dann richtig, was? da hast Du den Nagel aber so richtig auf den Kopf getroffen..
den Schmarren den Du da schriebst lesen wir nun wie lange schon...
nein bitte denke nicht darüber nach darauf eine Antwort erfinden zu müssen..

haben fertig ... andere Hersteller haben das schon früher gepackt und kein Mensch macht deswegen noch ein Fässchen auf gell....
Falsch, das haben nicht andere Hersteller "geschafft", es war Teil der Apple-Politik, Encoder-Bibliotheken nur an Workflow-Tools heraus zu rücken, die eben keine NLE sind.
Im Proklamieren, was deiner Meinung nach Schmarren ist oder nicht, bist du offensichtlich der Allergrößte!
Richtig liegst du damit aber eben trotzdem nicht. Du kannst auch nicht mit Überheblichkeit die Probleme andere Leute ausräumen, die sie mit Apple haben. Genau diese Überheblichkeit scheint aber wohl eine deiner hervorstechensten "Qualitäten" zu sein. Wenn ich einen Kommentar-Kasper suche, melde ich mich wieder bei dir.

Space


Antwort von motiongroup:

sorry habe nicht gesehen das die Slasher schon bereinigt hatten

habs hier her geschoben

viewtopic.php?f=17&p=988650#p988650

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Edius 6.5 Update zur NAB
EDIUS 5.5 kommt zur NAB
Canopus zeigt Edius Pro Version 4 auf der NAB
Grass Valley Edius X in Version 10.30 erschienen, ua. mit neuem H.265 Software-Encoder
Grass Valley kündigt EDIUS 11 an mit KI-Funktionen, neuem Audio Editor und mehr
Grass Valley EDIUS 9.40 wird ausgeliefert...
Nach Grass Valley-Verkauf: mehr Software, mehr Cloud, mehr Abo -- Edius soll käuflich bleiben
Grass Valley EDIUS Pro 9
Messe-Video: NAB-Kracher - Z-Cam E2-Z6 - Mini S35 Sensorkamera mit Compressed Raw, ProRes uvm. // NAB 2019
Belden verkauft Grass Valley
Grass Valley: Neue Infos zur IP-Kamera LDX 100
Grass Valley: Kameraneuheiten 2021
RAW WARS - Wachsende ProRes RAW Unterstützung, aber noch kein Durchbruch // NAB 2019
NAB 2019: Tschüß VR & Drohnen - Hallo Super 35 und 8K! // NAB 2019
Atomos Shogun 7: 7" Dolby HDR Monitor/Recorder/Switcher mit 5.7K ProRes RAW // NAB 2019
Messevideo: Nikon Z6 und ProRes RAW mit dem Atomos Ninja V // NAB 2019
Messevideo: Atomos Shogun 7 - High-End Display, Zielgruppe, Userfragen und ProRes RAW auf Ninja V // NAB 2019
Sharp mit 8K MFT-Kamera im NAB-Anflug // NAB 2019
Audiosync korrigieren innerhalb DVD-Struktur
ARRI-Kracher zur NAB: ALEXA Mini LF - ALEXA LF 4.5K Large Format Sensor im Alexa Mini Body // NAB 2019
Sony kündigt ENG Style Built-up Kit für FS7 / FS7II inkl. ProRes Aufnahme uvm. an // NAB 2019




RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash