Logo Logo
/// 

Fragen zu Camcorder Canon MV750i



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Sebastian Geist:


Hallo
Ich möchte mir demnächst einen Digitalen Camcorder kaufen. Nach einigem Suche
im Internet bin ich auf den Canon MV750i gestoßen.
http://www.canon.de/pro/vid/dig/mv750i
Das Gerät ist für ca. 500Euro auch in der Preisklasse die ich mir vorgestellt
habe. Da ich zwar erst mal langsam beginnen möchte, aber mich auch nicht
ärgern möchte billigen Schrott gekauft zu haben. Um den zuhauf von Stärkeren
Akkus komme ich wohl kaum drum herum da der Standart Akku keine sonderlich
tolle Laufzeit bietet.
Leider habe ich nur recht wenig Test gefunden, und leider auch gerne sehr
gute Beschreibung der Funktionen die mich interessieren.

Funktionen die mir wichtig sind, sind unter anderem das ich bei relativ wenig
licht Filmen kann.
Und das sich der Camcorder zum Digitalisieren von Video Material nutzen
lässt(;Analoge VHS Kassetten). Einen Analogen Video Eingang hat das Gerät,
ebenso wie einen Analogen Audio Eingang. In den Beschreibungen habe ich auch
gelesen das entsprechende Möglichkeiten bestehen sollen. Aber das habe ich
nicht so ganz verstanden. Am effektivsten währe es ja ohnehin wenn die Filme
Digitalisiert würden und dann direkt über FirewireFirewire im Glossar erklärt in eine Entsprechende
Software auf dem PC eingelesen werden könnte.
Das Datenblatt gibt es hier http://www.canon.de/pro/vid/dig/mv750i/td/mv750i

Vielleicht besitzt ja jemand diesem Camcorder oder jemand weiß noch ein paar
Testberichte die das ganze etwas näher beleuchten. Oder jemand kann es direkt
so beantworten ob diese Funktionen gegeben sind.




Antwort von Anton Berg:

Hi,

Sebastian Geist schrieb
> Ich möchte mir demnächst einen Digitalen Camcorder kaufen. Nach einigem
> Suche im Internet bin ich auf den Canon MV750i gestoßen.

habe zwar nur die MV550i, aber vielleicht trotzdem ein paar Worte dazu

> Funktionen die mir wichtig sind, sind unter anderem das ich bei relativ
> wenig licht Filmen kann.

mir reicht das bei meiner gut; in einem leicht schummrigen Saal bei einer
Hochzeit neulich sind recht ordentliche Aufnahmen rausgekommen. Eine ca. 5
Jahre alte Sony (;Typ weiß ich nicht) war da überfordert.

> Und das sich der Camcorder zum Digitalisieren von Video Material nutzen
> lässt(;Analoge VHS Kassetten).

geht bei mir problemlos

> Aber das habe ich nicht so ganz verstanden.

was genau?

> Am effektivsten währe es ja ohnehin wenn die Filme
> Digitalisiert würden und dann direkt über FirewireFirewire im Glossar erklärt in eine Entsprechende
> Software auf dem PC eingelesen werden könnte.

ja, in Echtzeit rauschen die Bits nur in den PC, ca. 13GB je Stunde.
Problemloser als mit jeder mir bekannten Video-in-Lösung mit
Software-Digitalisierung. Jeder PC mit FW der letzten ca. 5 Jahre sollte das
problemlos packen.
«
--
Gruß Anton
anton.berg@excite.com
Frage an Schulanfänger: "... und wie viele Schulane haben Sie schon gefangen?"






Antwort von Sebastian Geist:

Anton Berg wrote

>> Ich möchte mir demnächst einen Digitalen Camcorder kaufen. Nach einigem
>> Suche im Internet bin ich auf den Canon MV750i gestoßen.
>
> habe zwar nur die MV550i, aber vielleicht trotzdem ein paar Worte dazu
>
> .
> .
> .
> SNIP

Schon mal denke für die Infos da die 750i ja der entsprechende nachfolger ist
darf man ja zumindest denken das das Gerät nicht schlechter als der Vorgänger
ist.

--
... und Tschüss, Sebastian

<< Wende keine unnötige Gewalt an! Nimm lieber 'nen größeren Hammer >>









Antwort von C. Schrack:

Sebastian Geist wrote:

> Hallo
> Ich möchte mir demnächst einen Digitalen Camcorder kaufen. Nach
> einigem Suche im Internet bin ich auf den Canon MV750i gestoßen.
> http://www.canon.de/pro/vid/dig/mv750i

Ich hab mich auch für den entschieden, um das Aufwachsen meiner
Tochter festzuhalten. Bisher hatte ich mit Camcordern nichts zu
tun.

> Um den Zukauf von Stärkeren Akkus komme ich
> wohl kaum drum herum da der Standart Akku keine sonderlich tolle
> Laufzeit bietet.

Der Standardakku reicht knapp für eine Kassette, wenn man
zwischendurch nicht viel herumspult oder so. Aber da habe ich den
Vorteil, die BP511 Akkus der Pro90IS nutzen zu können.
Falls du also eine Powershot Pro90 oder G1-5 besitzt, passen diese
Akkus.

> Funktionen die mir wichtig sind, sind unter anderem das ich bei
> relativ wenig licht Filmen kann.

Das funktioniert einwandfrei. Wobei der Begriff "relativ wenig
Licht" ziemlich dehnbar ist. Aber ein normal beleuchteter Raum, wo
du noch genügend siehst, stellt kein Problem dar.
Die eingebaute LED für den "Super-Night-Shot" leuchtet ca. 1,5-2m
weit, eher ein Gag. Aber es gibt ja den Zubehörschuh.

> Und das sich der Camcorder zum Digitalisieren von Video Material
> nutzen lässt(;Analoge VHS Kassetten). Einen Analogen Video
> Eingang hat das Gerät, ebenso wie einen Analogen Audio Eingang.
> In den Beschreibungen habe ich auch gelesen das entsprechende
> Möglichkeiten bestehen sollen. Aber das habe ich nicht so ganz
> verstanden.

Ist ganz einfach möglich. Analoge Quelle anschließen, Camcorder
über FirewireFirewire im Glossar erklärt mit PC verbinden, in den Wiedergabemodus schalten und
mit entsprechender Software capturen.

> Am effektivsten währe es ja ohnehin wenn die Filme
> Digitalisiert würden und dann direkt über FirewireFirewire im Glossar erklärt in eine
> Entsprechende Software auf dem PC eingelesen werden könnte.

Genau so funktionierts ;-)

> Vielleicht besitzt ja jemand diesem Camcorder oder jemand weiß
> noch ein paar Testberichte die das ganze etwas näher beleuchten.

Testberichte konnte ich auch keine finden, habe ihn aufgrund meiner
Erfahrungen mit deren Digicams gekauft und nicht bereut.
Ganz fein ist auch, daß ein Weitwinkelkonverter zum Lieferumfang
gehört - das Objektiv allein ist nämlich nicht sehr "weitwinkelig".

Das Einzige, was mich etwas stört ist, daß bei absoluter Stille das
Laufwerksgeräusch aufgezeichnet wird, aber dieses Problem haben
wohl alle kompakten Camcorder.

lg, chris




Antwort von Sebastian Geist:

C. Schrack wrote

> Der Standardakku reicht knapp für eine Kassette, wenn man
> zwischendurch nicht viel herumspult oder so. Aber da habe ich den
> Vorteil, die BP511 Akkus der Pro90IS nutzen zu können.
> Falls du also eine Powershot Pro90 oder G1-5 besitzt, passen diese
> Akkus.

Danke für die Infos. Ein paar Sachen würde mich noch interessieren.

Wie sieht das denn mit dem Laden des entsprechenden Akkus aus?
Wir der einfach in der Kammera geladen, oder muss man dafür noch ein extra
Ladegerät anschaffen?
Wie lange dauert das Laden, der verschiedenen Akkus?

Kann man die Kammera auch im Netzbetrieb an einer Steckdose verwenden?

--
... und Tschüss, Sebastian

<< Wende keine unnötige Gewalt an! Nimm lieber 'nen größeren Hammer >>




Antwort von C. Schrack:

Sebastian Geist wrote:

> Wie sieht das denn mit dem Laden des entsprechenden Akkus aus?
> Wird der einfach in der Kammera geladen, oder muss man dafür noch
> ein extra Ladegerät anschaffen?

Wird einfach an der Kamera geladen. Während des Ladevorgangs kann
man die Kamera ganz normal weiterverwenden.

> Wie lange dauert das Laden, der verschiedenen Akkus?

Puh, so genau hab ich das noch nicht beobachtet. Ich denke aber,
daß die Angaben im Handbuch recht gut hinkommen dürften.
Schätzungsweise so 45-60 Minuten?
Ich kann aber gerne nachschauen und dir die Angaben posten.

> Kann man die Kammera auch im Netzbetrieb an einer Steckdose
> verwenden?

Ja, ist problemlos möglich.

Eines fällt mir grad noch ein: Im Kassetten-Aufnahmemodus mit
eingelegter Kassette schaltet er sich nach 5 Minuten Aufnahmepause
automatisch aus. Wenn du grad im Menü rumspringst, ist das etwas
irritierend.
Zum Reaktivieren muß man ihn mittels Schalter aus- und wieder
einschalten (;Einstellungen wie Zoom/Focus/Weissabgleich bleiben
dabei erhalten). Hier würde ich mir wünschen, ihn einfach mittels
Druck auf den zB. Aufnahmeknopf wieder aufwecken zu können.

lg, chris




Antwort von Sebastian Geist:

C. Schrack wrote in

>> Wie lange dauert das Laden, der verschiedenen Akkus?
>
> Puh, so genau hab ich das noch nicht beobachtet. Ich denke aber,
> daß die Angaben im Handbuch recht gut hinkommen dürften.
> Schätzungsweise so 45-60 Minuten?
> Ich kann aber gerne nachschauen und dir die Angaben posten.

Ein grober Wert reicht mir da total aus. Eine Kammera würde bei mir meist auf
Mehrtägigen veranstallungen eingesetzt werden, wo es mir wichtig ist die
Kammera immer schnell wieder Aufgeladen zu bekommen.

>> Kann man die Kammera auch im Netzbetrieb an einer Steckdose verwenden?
>
> Ja, ist problemlos möglich.
>
> Eines fällt mir grad noch ein: Im Kassetten-Aufnahmemodus mit
> eingelegter Kassette schaltet er sich nach 5 Minuten Aufnahmepause
> automatisch aus. Wenn du grad im Menü rumspringst, ist das etwas
> irritierend.

Gut denke damit kann ich leben, meine Digitalkammera hat diese Angewohnheit
leider auch.




Antwort von C. Schrack:

Sebastian Geist wrote:

> Ein grober Wert reicht mir da total aus. Eine Kammera würde bei
> mir meist auf Mehrtägigen veranstallungen eingesetzt werden, wo es
> mir wichtig ist die Kammera immer schnell wieder Aufgeladen zu
> bekommen.

Also hier die Daten laut Bedienungsanleitung:
Ladezeiten in (;1) und Aufnahmezeiten mit Sucher (;2) und LCD (;3):
BP-508 (;Lieferumfang): 110 Min. 65 Min. 45 Min.
BP-511: 120 Min. 125 Min. 85 Min.
BP-514: 150 Min. 145 Min. 100 Min.
BP-522: 210 Min. 255 Min. 175 Min.
BP-535: 310 Min. 405 Min. 280 Min.

Aufnahmezeiten laut Anleitung "bei wiederholten Bedienungsvorgängen,
wie Start/Stopp, Zoomen, Ein-/Ausschalten".
Für die in der Anleitung angegebenen Maximalaufnahmezeiten (;ohne
jegliche Benutzerinteraktion) die Werte x1,8 nehmen.

Da hab ich mich mit meinen 45-60 Min. Ladezeit vorhin doch ziemlich
verschätzt, bzw. war der Akku noch nie ganz leer.

lg, chris




Antwort von Sebastian Geist:

C. Schrack wrote in

> Da hab ich mich mit meinen 45-60 Min. Ladezeit vorhin doch ziemlich
> verschätzt, bzw. war der Akku noch nie ganz leer.

Na ich werde einfach sehen wie ich damit hinkomme, wenn es nicht reicht muss
ich mir doch ein Ladegrät kaufen, und dann immer einen nutzen und den anderen
Laden. Anderseits sind knapp 5 Stunden Filmen mit dem Stärksten Akku und LCD,
auch schon ne ganze Mänge. Soviel muss man an einem Tag erst mal hinbekommen.
Nachts kann man dann in ruhe den Akku laden lassen.





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
wer hat eine Canon MVX150i ?
Canon MVX150i - Windgeraeusch
Canon MVX250i
Erfahrung Canon MVX250i gesucht
Canon MV850i, kleine Ursache, große Wirkung
Anschlüsse CANON MV 450i ??
Unterschiede Canon MV-400I / MV-450I
Canon 550i & Longplay
Canon mv550i
CANON MV650i Erfahrungen?
Unterschied Canon MV550i und MV600i
Canon MVX2i oder Canon MVX150i ?
Canon 1DX MIII Fragen
Fragen zu Panasonic NV-GS400 und Canon XM2
Selbstständiger / Freiberufler - Fragen über Fragen
Camcorder Canon MV600i
Vergleich Canon / JVC Camcorder
Camcorder Canon MVX 45i
Canon 4K Camcorder - was können die wirklich ?
Diverse Canon Camcorder nicht in Bestenliste?
Camcorder Canon MV400 ist defekt
Suche Camcorder mit 4:2:2 wie Canon XF100
Treiber für digitalen Camcorder Canon MVX1i
Canon XF400, XF405 und GX10 4K-Camcorder
Canon Legria Camcorder nimmt die Speicherkarte nicht an
Canon XF705 1" 4K-Camcorder - Teil 1: Ausstattung, Bedienung und Formate

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom