Logo Logo
/// 

FS100 und Standfotos -welcher Fotoapparat ist kompatibel mit Sony NEX FS100



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony FS7 / FS5 / F5 / F55 uä.-Forum

Frage von Artvis:


Hallo Forum,
habe eine Frage:
sind die Videodateien der FS100 mit den digitalen Fotoaufnahmen einer SONY NEX 5 oder 6 verträglich, oder ist der Qualitätsunterschied zu groß?
Benötige für div. statische Aufnahmen ( Architektur, Archäologie etc.) einen kompakten handlichen (für Reisevideoberichte) aber sehr guten Fotoapparat der mit den Videoaufnahmen der FS 100 gut kombinierbar ist.
Wer kann mir helfen?
LG, Alfred



Antwort von tomaus:

Vielleicht die Sony RX 10. die macht auf Wunsch auch Fotos in 16:9 und nebenbei ganz tolle Videos.



Antwort von klusterdegenerierung:

Hallo Forum,
habe eine Frage:
sind die Videodateien der FS100 mit den digitalen Fotoaufnahmen einer SONY NEX 5 oder 6 verträglich, oder ist der Qualitätsunterschied zu groß?
Benötige für div. statische Aufnahmen ( Architektur, Archäologie etc.) einen kompakten handlichen (für Reisevideoberichte) aber sehr guten Fotoapparat der mit den Videoaufnahmen der FS 100 gut kombinierbar ist.
Wer kann mir helfen?
LG, Alfred

Nimm doch die FS100 wenn Du sie eh dabei hast! Kannst ja eine schnellere Belichtungszeit eingeben dann ist jeder frame scharf und Du kannst Dir eins aussuchen!





Antwort von Jott:

Der Sensor der FS100 macht nur das, was er soll: HD. Deswegen ist die Kamera so gut. Aber nicht für Fotos.



Antwort von Frank B.:

Naja für die FS 100 bieten sich natürlich die NEXen an und auch die neueren Alphas mit E-Mount-Anschluss. Schon allein, weil man da die Objektive gegenseitig nutzen kann. Ich selbst habe die Aufnahmen der FS-100 und der NEX 5, später NEX6 gemischt. Man kann beide Kameras relativ umfassend in ihren Bildparametern anpassen und auch noch einiges in der Post tun. Ob das für professionelle Ansprüche ausreicht, kann ich nicht sagen.

@klusterdegenerierung

Wie Jott schon sagt, hat die FS 100 keine Fotofunktion. Man müsste ein Standbild digitalisieren. Aber manchmal möchte man auch ein Foto, das man später in der Post noch ohne Qualitätsverlust auf HD in gewissem Rahmen skalieren oder animieren kann. So gebe ich auf manche Fotos eine ganz geringe Animation (Zoom oder Schwenk), manchmal nur ein paar Pixel/ Prozente auf ein mehrsekündiges Standbild/ Foto, um die Aufnahmen nicht so statisch wirken zu lassen. Grade bei Architektur und Kunstaufnahmen ermöglichen einem Fotos eine nachträgliche Wahl des Bildausschnitts, ohne dass ein Auflösungsunterschied zu Full-HD-Aufnahmen sichtbar wird.



Antwort von klusterdegenerierung:

Der Sensor der FS100 macht nur das, was er soll: HD. Deswegen ist die Kamera so gut. Aber nicht für Fotos.

Wer lesen kann ist im Vorteil!
Ich sprach von FRAMES!



Antwort von Frank B.:

Der Sensor der FS100 macht nur das, was er soll: HD. Deswegen ist die Kamera so gut. Aber nicht für Fotos.

Wer lesen kann ist im Vorteil!
Ich sprach von FRAMES!

Wo?
Achso, ja, du! Aber der TO wollte Fotos haben.



Antwort von klusterdegenerierung:

Der Sensor der FS100 macht nur das, was er soll: HD. Deswegen ist die Kamera so gut. Aber nicht für Fotos.

Wer lesen kann ist im Vorteil!
Ich sprach von FRAMES!

Wo?
Achso, ja, du! Aber der TO wollte Fotos haben.

Boah ja zum zusammen schneiden! Und was lässt sich am besten zusammen schneiden, das gleiche material!
Die Cam macht doch 25 Fotos pro Sekunde, da wird ja wohl bei 3 sec ein passendes dabei sein oder?
Und die Auflösung braucht er nichtmal mehr zu resizen!



Antwort von Frank B.:


Boah ja zum zusammen schneiden! Und was lässt sich am besten zusammen schneiden, das gleiche material!
Die Cam macht doch 25 Fotos pro Sekunde, da wird ja wohl bei 3 sec ein passendes dabei sein oder?
Und die Auflösung braucht er nichtmal mehr zu resizen!

Da braucht er ja einfach nur ein Standbild im NLE erzeugen. Aber darum gings dem TO doch gar nicht. Er will Fotos machen zusätzlich zu seinen Videoaufnahmen und fragt nach, ob die optisch passen. Ein Foto macht aber in der Tat nur Sinn, wenn man nachträglich noch den Bildausschnitt wählen möchte und/oder wenn es bei der Aufnahme von statischen Motiven schnell gehen muss. Das ist öfter der Fall als man sich denkt. In Museen ist z.B. oft ein starker Publikumsdurchgang, wo manchmal nur wenige Sekunden der Blick auf ein Motiv frei ist. Bei Architektur, Kunstwerken und anderen statischen Motiven fällt ein Foto auch gar nicht so sehr auf unter Videoaufnahmen. Ich werde für mein nächstes Projekt, bei dem es um die Ausmalung einer Kirche gehen wird, auch viele Fotos einsetzen.

Aber, du hast natürlich auch Recht mit deinem Hinweis, dass man Standbilder auch aus Videoaufnahmen generieren kann. Dann aber nur in max. der Größe, die die Kamera anliefert. Da braucht er nicht nur nicht zu resizen, er kann es auch gar nicht ohne Qualitätsverlust.



Antwort von klusterdegenerierung:


Boah ja zum zusammen schneiden! Und was lässt sich am besten zusammen schneiden, das gleiche material!
Die Cam macht doch 25 Fotos pro Sekunde, da wird ja wohl bei 3 sec ein passendes dabei sein oder?
Und die Auflösung braucht er nichtmal mehr zu resizen!

Da braucht er ja einfach nur ein Standbild im NLE erzeugen. Aber darum gings dem TO doch gar nicht. Er will Fotos machen zusätzlich zu seinen Videoaufnahmen und fragt nach, ob die optisch passen. Ein Foto macht aber in der Tat nur Sinn, wenn man nachträglich noch den Bildausschnitt wählen möchte und/oder wenn es bei der Aufnahme von statischen Motiven schnell gehen muss. Das ist öfter der Fall als man sich denkt. In Museen ist z.B. oft ein starker Publikumsdurchgang, wo manchmal nur wenige Sekunden der Blick auf ein Motiv frei ist. Bei Architektur, Kunstwerken und anderen statischen Motiven fällt ein Foto auch gar nicht so sehr auf unter Videoaufnahmen. Ich werde für mein nächstes Projekt, bei dem es um die Ausmalung einer Kirche gehen wird, auch viele Fotos einsetzen.

Aber, du hast natürlich auch Recht mit deinem Hinweis, dass man Standbilder auch aus Videoaufnahmen generieren kann. Dann aber nur in max. der Größe, die die Kamera anliefert. Da braucht er nicht nur nicht zu resizen, er kann es auch gar nicht ohne Qualitätsverlust.

Standbild, Foto, FrameFrame im Glossar erklärt usw
ist doch total egal wie man es nennt und von Auflösung hat er ja bislang noch nichts gesagt, nur das er auch Fotos für die Videos braucht und auch nicht ob er sie noch für was anderes braucht!

Vielleicht können wir ja noch mehr Begriffe und Eventualitäten einstreuen und alles noch mehr zereden!?

Und das er ansonsten jede xbeliebige Fotoknipse einsetzen kann, dürfte doch auch jeden klar sein oder?



Antwort von Frank B.:


Und das er ansonsten jede xbeliebige Fotoknipse einsetzen kann, dürfte doch auch jeden klar sein oder?

Offensichtlich nicht. Sonst hätte er wohl nicht gefragt. Wenn du ihm jetzt sagst, dass jeder Fotoapparat zu den Aufnahmen der FS-100 passt, ist das ja schon mal eine Aussage.
Die werden möglicherweise aber nicht alle teilen.



Antwort von klusterdegenerierung:

Man kann auch eine Doktorarbeit darüber schreiben!!



Antwort von nachtaktiv:

@topic:

mh. ich habe noch keine FS100 besessen. ABER ich kann mir nicht vorstellen, das bei diesen nah beieinander liegenden produktlinien der unterschied bei qualität und farbcharakteristik sooo wahnsinnig groß ist.
eigentlich gibts da nicht viel rum zu deuteln. du liegst schon richtig bei den nexen, später ab alpha 5000 nur noch alpha genannt. alleine schon, weil du bei einer anderen systemkamera im urlaub ein zweites set linsen mit führen musst. bei reiseberichterstattung zählt ja auch immer das thema "gewicht".

ich würde, sofern geld vorhanden, eine der neueren FF alphas mit emount nehmen. a7/r/s, je nach geldbeutel. allein schon wegen dem lichtgewinn des FF sensors, der gerade in reisefilmen des abends nicht zu verachten ist.



Antwort von Artvis:

Danke für eure Antworten!

Ich halte jetzt die einzelnen Antworten nicht auseinander ;-) um nicht Öl ins Feuer zu gießen.
Trotzdem muss ich einiges aufklären. Ich komme von der Fotografie, habe viele Jahre Profierfahrung mit verschiedenen Kameras und in verschiedenen Bereichen (Reportagen, Architektur, Industrie und auch künstlerischer Fotografie). Meine letzte Kamera war eine Conon EOS7D. Damit habe ich u.a. in Guatemala Hilfsprojekte mehrmals über mehrere Wochen fotografiert und gefilmt. Grundsätzlich war alles ganz ok, die Abstimmung in der Bildkorrektur zwischen Fotos und Filmseqenzen mit sehr wenig Anpassungsaufwand verbunden.
Aus meiner Foto-Erfahrung mit Canon und Nikon gibt es sehr wohl Unterschiede in der Bildqualität (Farbe, Schärfe, Dynamik etc.). Aus gesundheitlichen Gründen konnte ich erst vor einem Monat so richtig mit der FS100 zu drehen beginnen, manchmal bin sogar ich rotiert :-). In sehr vielen Situationen ist ein einzelnes und "geschwindes" Foto einfacher und besser der gegebenen Situation angepasst. Da ich keine Erfahrung mit der Kombination Fotos und Videos habe und den Bearbeitungs-/Anpassungsaufwand einfach sehr gering halten will, ging ich den Weg ins Forum.
Ein weiterer Grund meiner Frage war der, dass ich mit möglichst wenig Gewicht und Einschränkung in der Bewegungsfreiheit arbeiten will/können muss. Die Trennung zwischen Video und Fotografie (bezüglich der Geräteschaft) hat für mich große Vorteile.
So "kämpfe" ich auch mit der Frage nach dem richtigen "Tragwerk" (Rucksack) für die Sony FS100. Derzeit besitze ich einen LowePro Vertex 300 WA. Grund dafür ist der gute Tragkomfort (auf Grund meiner Körpergröße und der Lastverteilung auf den Hüftbetreich ist die Größe des Vertex 200 Aw nicht sinnvoll). Die inner Höhe von 16,5 cm reicht nicht ganz für die FS100 mit aufgebauten Mikrofon. Es fehlen mind. 2-3 cm in der lichten Höhe und das Gewicht der Ausrüstung mitsamt dem Rucksack ist für mich an der Grenze. Taschen sind keine Option da ich vorwiegend unterwegs sein werde und das Tragen im Zusammenhang mit einer einseitigen Tragebelastung nicht möglich ist.
Vielleicht hat auch dazu jemand mit anderen Rucksackfabrikaten gute Erfahrung?



Antwort von Frank B.:

Wäre zu überlegen, ob du nicht die FS 100 wieder abstößt und dir ne Panasonic GH4 oder die neue Sony A7s zulegst. Die Geräte vereinen Fotoapparat und Videokamera in einem Gerät, sind dadurch deutlich leichter im Gepäck. Du brauchst auch keinen neuen Rucksack. Die GH4 nimmt zudem auch intern in 4K auf die Sony nur mit externem 4K-Rekorder, so dass du da auch eher mal ein Standbild aus einer Videoaufnahme machen kannst. Das ganze wird ja sicher eh noch auf Full-HD runter skaliert. Aber mit 4K hat man da ein paar Reserven mehr. Die Sony dürfte, da FF, deutlich lichtstärker sein als die Panasonic. Da musst du halt überlegen, was du dringlicher brauchst.
Mir ist aus deinem Text nicht ganz klar geworden, warum du von Canon (Foto) auf die Sony FS 100 (Video) gewechselt bist.



Antwort von Artvis:

Hallo Frank,

den Wechsel von VideoDSLR Canon EOS7D zu Sony FS100 hatte folgende Gründe:
• Audioaufzeichnung in der Kamera war nicht gut brauchbar,
• mein externes AudioGerät ZOOM H4n war sehr gut jedoch einiges an Mehraufwand was das handling vor Ort anbelangt hat,
• die Foto-Objektive von Canon sind bei Filmaufnahmen nur mit händischer Scharfstellung/Schärfenachführung gut zu gebrauchen (Autofokus bei filmischen Reportagen ist nicht brauchbar)
• die Kontrollanzeigen für Ton und Video sind ohne Zusatzbildschirm nicht ausreichend genau zu bedienen,
und noch einiges mehr.

Ich habe vor Ort aus der Hand gefilmt um möglichst nahe am geschehen zu sein und dabei kein Rig verwendet. Grundsätzlich war die EOS7D eine sehr gute Kamera jedoch in Bezug auf Video eben ein Fotoapparat. Mit der FS100 geht alles viel einfacher und flüssiger von der Hand und trotz ihrer Größe ganz hervorragend auch für Reisedokumentationen. Ich verwende nur sehr selten ein Rig da es für mich nicht den gewünschten Erfolg bringt, bin lieber flexibel und mit möglichst wenig Gewicht unterwegs. Lediglich bei diversen Aufnahmesituationen fehlt mir ein Fotoapparat wegen der Schnelligkeit und auch um möglichst wenig aufzufallen.
Eine EOS7D mit Hochformat-Batteriegriff mit H4n und Zacuto Displaylupe und einem Haltegriff an der Unterseite der Kamera hat fast genauso viel Gewicht und ist unhandlicher für Film als die FS100.
Das ist natürlich nur mein Zugang.



Antwort von Frank B.:

Ich bin ja auch mit der FS 100 unterwegs. Aber die ist doch relativ sperrig. Dazu die Objektive, eine riesige Sucherlupe, die die FS 100 auch hat, ein kleiner Fieldrecorder mit einigen Mikros, noch bissl Klimbim und da ist ne große Kameratasche voll. Ich habe auch noch eine kleine NEX 6 dabei, die ich bei statischen Sachen verwende. Doch deren Videoqualität kommt bei weitem nicht an die der FS 100 ran. Für Fotos und Aufnahmen mit geringem DoF aber ganz brauchbar.

Die beiden 4K- Kameras, die ich dir oben nannte, können übrigens auch mit XLR-Eingängen erweitert werden. Das macht die Sache natürlich wieder enorm teurer. Da ist es schon ne Alternative, eine FS 100 zu nehmen, vor allem, wenn man hauptsächlich filmt. Ich überlege mir aber z.Z. meine NEX 6 wieder abzustoßen und auf eine GH4 zu sparen, als Ergänzung zur FS 100. Da weiß ich aber auch nicht, wie die Aufnahmen miteinander harmonisieren werden. Aber ich denke, da kann man einiges anpassen.
Da du auch Architektur und Kunst fotografierst, wie ich, möchte ich dich mal noch auf einen Gedanken bzw. Nebeneffekt einer 4K-Kamera hinweisen, der mir so aufgegangen ist. Ich erhoffe mir nämlich mit Hilfe einer 4K-Kamera, einen Tilt-Shift-Objektiv sparen zu können, da ich aus einem 4K-Videobild in der Bearbeitung die Kanten der Objekte gerade ziehen kann, ohne einen Bildverlust zu Full-HD zu bekommen. Ein gutes TS-Objektiv hatte ich schon immer mal haben wollen, aber die sind mit ungefähr 1500,- Euro ja auch nicht billig. Es gibt zwar auch billigere von Walimex, aber die sind mir mit 24mm an APS-C (ca. 35mm auf FF gerechnet) nicht weitwinklig genug, um z.B. eine Kathedrale oder einen hohen Kirchturm abzubilden.



Antwort von Artvis:

danke für die informativen Antworten.
Eine Überlegung ist u.a. einen Recorder für 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt Apple ProResProRes im Glossar erklärt anzuschaffen. Denke dabei an den neuen kommenden ATOMOS Ninja Star. Der ist klein und auch auf Reisen akzeptabel im Gewicht und der Größe. Die CF-Card dazu kommt doch lt slashCam Artikel auch von ATOMOS zu einem annehmbaren Preis.
Ein noch zu bewältigendes Problem ist die BackUp-Speicherung ohne Laptop/PowerBook Pro.
Dazu gibt es auch schon Gedanken/Fragen an früherer Stelle, (Titel: FS 100 mit externer Festplatte Sony HDD PSZ-HA1T direkt verbinden
Autor: Artvis vom: Sa 26 Apr, 2014 11:09) aber leider noch keine Antwort ;-). Zur Zeit behelfe ich mich mit 3 SD/32 GB Karten aber eben "nur" mit "SD Qualität".
Ein Fotoapparat für div. Standfotos kommt aber sicher noch :-).




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony FS7 / FS5 / F5 / F55 uä.-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Sony NEX FS100 - Optik und Blende
Bildqualität Sony PMW F3, NEX FS 700 & FS100 mit Sony 28 - 135 /1.4
SONY NEX FS100
Footage DJI3 und NEX FS100
NEX FS100 Ersatzteile(Ersatzteilliste) Kamerahaltgriff und Sucherlupe
NEX FS100 und Heliopan Protection Filter SH-PMC 67x0,75 mm
Dokumentation mit Sony FS100 in Mittel- und Zentralamerika
NEX FS100: Slow Motion nur 3 Sekunden?
SONY FS100 und Filmconvert
FS100 mit Sony EF Objektiven (A7)
Wo Sony FS100 kaufen und mitnehmen?
Audio-Stereoaufnehmen mit Sony FS100
Sony FS100 mit Atomos Ninja2 sinnvoll?
GPS Daten aus Sony FS100 mit/für MAC
FS100 mit Canonobjektive und Adapter
Sony FS100 Speicherkarten
Sony FS100 - Deutsches Handbuch?
Sony FS100 Objektivanschluss Gehäusebefestigung
Sony Vegas Pro 13 ist nicht kompatibel mit 4K Monitor
Weitwinkel für SONY FS100 gesucht.
Sony FS100 oder Lumix gh4
Ist die Sony Alpha 37 mit dem Sennheiser EW 100 kompatibel?
Sony FS100 Speicherlösung für mehrmonatige Reise
Rucksack, eventuell Rucksacktrolley für Sony fs100
Sony FS100/ nach Update betriebsdaueranzeige gelöscht?
FS100 und Macroobjektiv

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
1-2. Juni / Weimar
backup_festival
1-2. Juni / Oderaue
8. OderKurz-Filmspektakel
2-3. Juni / Düsseldorf
24h To Take
7-10. Juni / St. Ingbert
filmreif! - Bundesfestival junger Film
alle Termine und Einreichfristen