Logo Logo
/// 

Editieren von Aufnahmen mit DVB-T-Stick - Formatprobleme



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Karl A Gross:


Hallo NG,

Ich habe einen DVB-T-Empfänger der Fa. DNT (;USB-Stick).

Wenn ich mit der mitgelieferten Software Fernsehsendungen mitschneide, so
hat der Clip folgende Framegröße: 544x576.

Wenn ich nun versuche, einen solchen Clip in einem Videoschnittprogramm zu
editieren, etwa in Adobe Premiere, bei dem ich grundsätzlich die Framegröße
720x576 verwende, ruckelt das Bild so zwei Sekunden vor sich hin, dann geht
das Programm auf die Bretter.

Im Moviemaker und in anderen Schnittprogrammen passiert das gleiche.

Bis auf die unterschiedlichen Framegößen und die Halbbildeinstellungen (;Beim
Premiere-Projekt "unteres HalbbildHalbbild im Glossar erklärt zuerst" und beim selbstaufgenommenen Clip
"oberes HalbbildHalbbild im Glossar erklärt zuerst") sind alle Einstellungen identisch.

Hat jemand eine Idee, was das Problem sein könnte? Ein Codecproblem wohl
kaum, da ich die Videos ja ansehen kann.

Die Einstellungsmöglichkeiten von Premiere in Punkto Framegröße sind
beschränkt.

Bin für Hinweise dankbar. Auch schon im voraus...

LGaK
K





Antwort von Wolfgang Hauser:

Karl A Gross schrieb:

>Wenn ich mit der mitgelieferten Software Fernsehsendungen mitschneide, so
>hat der Clip folgende Framegröße: 544x576.

Das kann je nach Programm und Sendung schon stimmen, zwecks
Bandbreitenersparnis wird die Auflösung reduziert. Deine Software hat
damit nichts zu tun, die schreibt im Prinzip nur den empfangenen
Datenstrom 1:1 auf die Platte.

>Die Einstellungsmöglichkeiten von Premiere in Punkto Framegröße sind
>beschränkt.

Wenn es Dir nur um Rausschneiden von Werbung und ähnliche Dinge geht,
wäre ein spezielles MPEG2-Schnittprogramm in Verbindung mit einem
Demuxer/Muxer der richtige Weg. Dabei fällt keine qualitätsmindernde
Neucodierung an.

Eine weitergehende Bearbeitung einer solchen Aufzeichnung ergibt nicht
übermäßig viel Sinn.




Antwort von Karl A Gross:

Lieber Wolfgang,

vielen Dank für den Hinweis, ich werde es mal ausprobieren und mir
irgendeine Freeware besorgen, die das kann.

Zu Deinem zweiten Hinweis ist zu sagen, dass ich plane, mit den
Aufzeichungen ein bisschen mehr anzustellen. Ich möchte die Clips in ein
eigenes kleines Filmprojekt einbauen, da reicht es mir nicht, einfach nur
die Werbung zu entfernen. Ich muss einen echten Wechsel in ein editierbares
Format hinbekommen.

Vielen Dank nochmal.

LG
Karl

"Wolfgang Hauser" schrieb im Newsbeitrag
Re: Editieren von Aufnahmen mit DVB-T-Stick - Formatprobleme###
> Karl A Gross schrieb:
>
>>Wenn ich mit der mitgelieferten Software Fernsehsendungen mitschneide, so
>>hat der Clip folgende Framegröße: 544x576.
>
> Das kann je nach Programm und Sendung schon stimmen, zwecks
> Bandbreitenersparnis wird die Auflösung reduziert. Deine Software hat
> damit nichts zu tun, die schreibt im Prinzip nur den empfangenen
> DatenstromDatenstrom im Glossar erklärt 1:1 auf die Platte.
>
>>Die Einstellungsmöglichkeiten von Premiere in Punkto Framegröße sind
>>beschränkt.
>
> Wenn es Dir nur um Rausschneiden von Werbung und ähnliche Dinge geht,
> wäre ein spezielles MPEG2-Schnittprogramm in Verbindung mit einem
> Demuxer/Muxer der richtige Weg. Dabei fällt keine qualitätsmindernde
> Neucodierung an.
>
> Eine weitergehende Bearbeitung einer solchen Aufzeichnung ergibt nicht
> übermäßig viel Sinn.










Antwort von Beate Goebel:

Karl A Gross schrieb am Samstag, 04.03. 2006, 11:20:

Bitte richtig zitieren:
http://einklich.net/usenet/zitier.htm
http://quoten.is-easy.de

> Ich möchte die Clips in
> ein eigenes kleines Filmprojekt einbauen, da reicht es mir nicht,
> einfach nur die Werbung zu entfernen. Ich muss einen echten Wechsel in
> ein editierbares FormatFormat im Glossar erklärt hinbekommen.

Das aufgenommene FormatFormat im Glossar erklärt ist für DVD-Lab z.B. editierbar.
Du kannst mal schauen, ob Dir ProjektX beim Demuxen auch das Format
umschreibt. http://www.oozoon.de/

Sonst musst Du IMHO neu codieren und das Ergebniss wird nicht besser. Woher
soll das Programm die nichtvorhandenen PixelPixel im Glossar erklärt nehmen?

Beate

--
"Ändere Deinen Newsreader und laß die Sig weg, dann können wir Dich
noch mal als Lurker durchgehen lassen." [Thorsten Glaser in dasr]





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
DVB-T USB Stick mit Pegelanzeige
AOpen MVP-Player & mpeg2 von DVB-T-Aufnahmen
Box für Aufnahmen mit DVB-C ?
DVB-T-Aufnahmen mit Media Player Classic abspielen?
Guter DVB-T-Stick
DVB-T Stick Langsamstart?
DVB-T USB-Stick
DVB-T Stick Radioempfang
DVB-T Stick Software gesucht
DVB-T Stick unter Linux
DVB-T Stick - Keine Funktion
DVB-T Stick oder PCI Karte
Software gesucht für DVB-T Stick
Dvb-T Usb Stick Digitus DA-70781
Digittrade DVB-T Stick / EeePC 901
Welcher DVB-T-USB-Stick taugt was?
Yakumo QuickStick (war: Guter DVB-T-Stick)
DVB-T Stick Hanftek und Yuan DVB2GO Erfahrungen?
Welcher DVB-T USB-Stick ist günstig und gut?
DVB-T USB-Stick UMT-010 (Hanftek) Woher Antenneadapter ?
Yakumo DVB-T Stick: "Kann kein verfügbares BDA-Gerät finden"
DVB-C Kabel-TV Aufnahmen am PC
Ruckeln bei DVB-S Aufnahmen?
F: DVB-C TV Aufnahmen, welche Bitrate?
DVB-T Aufnahmen auf DVD brennen
DVB-T Aufnahmen auf dem PC schneiden

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom