Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten, Schnittkarten, Mischer und mehr-Forum

Infoseite // DaVinci Resolve mit Komplett-PC möglich?



Frage von Dorthinaus:


Hallo zusammen,

mein Neffe arbeitet seit Monaten engagiert an einem Film. Nun geht es ans Schneiden, und als halbwegs Computergebilder soll ich für einen PC beraten. Die vorhandenen Notebooks in der Familie sind nicht geeignet (sagt er - und ich glaube, dass das stimmt).

Einen Computer selbst bauen kann er nicht. Er will DaVinci Resolve benutzen (aber Studio ist nicht geplant). Sein Material ist nach allem was ich weiß höchstens HD, vermutlich macht das vieles einfacher.

Ein Schnittrechner müsste nach seinen Vorstellungen viel Hauptspeicher, einen starken Prozesser und eine große SSD haben. Ich würde das konkretisieren zu 16 GB Hauptspeicher, 500 GB SSD + 1 TB HDD, Prozessor weiß ich nicht - und ich vermute, dass eine "echte" Grafikkarte nötig ist.
  • Muss bei DaVinci Resolve (nicht Studio) die externe Grafikkarte sehr leistungsfähig sein, oder nützt die nicht so viel? (Beim Encoding wohl nicht, aber sonst?)
  • Tut es was mit Ryzen 5 3400G, z.B. https://www.notebooksbilliger.de/lenovo ... 3ge+650887 ?
  • Oder muss es was mit stärkerem Prozessor und Grafikkarte sein z.B. https://direkt.jacob.de/produkte/hp-pav ... 95982.html?
  • Oder führt an einem selbstgebauten PC nichts vorbei?
  • Und zum Schluss: Was muss man denn bei einem Nicht-Profi-System für den Monitor beachten?
  • Vielen Dank, falls jemand hierzu seine Meinung kundtun möchte :-)

    Space


    Antwort von Jotwo:

    Wenn du in Internet bestellst hast du die Möglichkeit den PC zu Hause in dem Umfang zu testen, wie du es im Laden machen könntest. Bei bestimmten Ketten etwa Altelco könnte ich mir vorstellen, dass man die Möglichkeit hat, auch im Laden auszuprobieren, ob das Programm läuft. In dem Fall kann man innerhalb von 14 Tagen den Kauf wiederrufen und bekommt sein Geld zurück. Wenn dies als Benutzung zu sehen wäre muss ggf. Wertersatz geleistet weren. Ggf. vor der Bestellung anfragen. Ansonsten beim Hersteller des Programms nachschauen und einfach mal googlen.

    Space


    Antwort von rdcl:

    Resolve profitiert extrem von einer starken GPU. Vor allem beim Grading, je nach Material natürlich mehr oder etwas weniger.
    Für den eigentlichen Schnitt könnte ich mir vorstellen, dass z.B. eine RTX 2070 reichen könnte.
    16GB Ram würde ich heutzutage schon eher als unteres Ende für Videobearbeitung ansehen. Bei After Effects z.b. wäre der Spass da recht schnell vorbei.

    Space


    Antwort von cantsin:

    In einem Parallelthread hat jemand Resolve erfolgreich und performant genug auf einem einfachen Macbook mit Intel-Onboard-Karte zum Laufen gekriegt. Mit HD-Material dürfte daher für den reinen Schnitt ein i5- oder i7-Rechner mit ausreichend RAM (am besten 32 GB) und Extra-7200rpm-Festplatte fürs Videomaterial ausreichen. Falls die Farbbearbeitungs- und andere rechenintensive Funktionen des Programms genutzt werden sollen, kann man eine Grafikkarte noch nachrüsten. Dafür würde ich den Rechner aber gleich mit einem ausreichend dimensionierten (650W-) Netzteil kaufen. Das wiederum schliesst die meisten Komplett-PCs aus.

    Space


    Antwort von dienstag_01:

    Bei Verwendung der Free Version braucht man etwas mehr Rechenpower von der CPU, Studio nutzt spezielle Optimierungsmöglichkeiten der Grafikkarte zum Decodieren) Wenn man hochkomprimierte Videos (DSLR, Action Cam, Smartphone) verarbeiten will. Also z.B. h264 oder h265.

    Sonst, ich habe eine GTX950, kein Problem. Die hat 2GB, ich würde aber irgendeine mit 4GB nehmen (weil manchmal die *Grafikspeicher ist voll* - Meldung nervt, ob die aber bei 4GB wirklich weg ist, so ganz sicher bin ich mir nicht).

    32GB RAM (16GB würden auch funktionieren, müsste ich allerdings meinen Browser schließen).
    Ich nutze allerdings nur Resolve, nicht das integrierte Fusion.

    Space


    Antwort von Darth Schneider:

    Für HD ?
    Da braucht’s doch gar nicht so viel Power.
    Also bei mir läuft Resolve Studio Version 16 auf einem fast drei Jahre alten 1000€ i5 iMac mit nur 8 Giga RAM, und stinknormaler Intel Kit Grafikkarte.
    Ich kann damit mit Hilfe von Proxis, beim Schnitt, auch problemlos 4K BRaw Files bearbeiten, schneide jedoch aber immer auf einer HD Timeline, auch wenn ich mit 4K aufnehme und es hängt sogar noch ein kleiner Tv den ich als Clean Feed Monitor am iMac und an Resolve nutze, dran.
    Gruss Boris

    Space


    Antwort von MrMeeseeks:

    Dorthinaus hat geschrieben:
    Hallo zusammen,
    Sein Material ist nach allem was ich weiß höchstens HD, vermutlich macht das vieles einfacher.


    rdcl hat geschrieben:
    Für den eigentlichen Schnitt könnte ich mir vorstellen, dass z.B. eine RTX 2070 reichen könnte.
    16GB Ram würde ich heutzutage schon eher als unteres Ende für Videobearbeitung ansehen.
    Scheinbar nur die Überschrift gelesen, wirklich gute Arbeit. Und selbst der Inhalt deiner Antwort ist schlicht falsch. Ich schneide mit einer schwächeren GPU 6K Braw Dateien. Aber eine 500€ GPU reicht sicher um HD Videos gerade so ordnungsgemäß schneiden zu können.

    Zum Thema:

    Hardware ist aktuell wirklich günstig, selbst für kleines Geld lässt sich ordentliches zusammenbauen. Persönlich kann ich nicht empfehlen einen fertigen PC zu kaufen, die sind im unteren Preisbereich meist schrott, und im oberen Bereich völlig überteuert. Bei Interesse hätte ich hier günstig 2 Jahre alte Hardware abzugeben.

    Space


    Antwort von rdcl:

    MrMeeseeks hat geschrieben:
    Dorthinaus hat geschrieben:
    Hallo zusammen,
    Sein Material ist nach allem was ich weiß höchstens HD, vermutlich macht das vieles einfacher.


    rdcl hat geschrieben:
    Für den eigentlichen Schnitt könnte ich mir vorstellen, dass z.B. eine RTX 2070 reichen könnte.
    16GB Ram würde ich heutzutage schon eher als unteres Ende für Videobearbeitung ansehen.
    Scheinbar nur die Überschrift gelesen, wirklich gute Arbeit. Und selbst der Inhalt deiner Antwort ist schlicht falsch. Ich schneide mit einer schwächeren GPU 6K Braw Dateien. Aber eine 500€ GPU reicht sicher um HD Videos gerade so ordnungsgemäß schneiden zu können.

    Zum Thema:

    Hardware ist aktuell wirklich günstig, selbst für kleines Geld lässt sich ordentliches zusammenbauen. Persönlich kann ich nicht empfehlen einen fertigen PC zu kaufen, die sind im unteren Preisbereich meist schrott, und im oberen Bereich völlig überteuert. Bei Interesse hätte ich hier günstig 2 Jahre alte Hardware abzugeben.
    Scheinbar den Beitrag nicht gelesen. Ich schrieb explizit "Vor allem beim Grading, je nach Material natürlich mehr oder etwas weniger."
    Stell dir vor, wer heute HD in Resolve schneidet, wird morgen evtl. Graden, und übermorgen 4K haben wollen.
    Man baut einen Rechner doch nicht so, dass er gerade die aktuellen Anforderungen erfüllt.

    Space


    Antwort von dienstag_01:

    rdcl hat geschrieben:
    MrMeeseeks hat geschrieben:







    Scheinbar nur die Überschrift gelesen, wirklich gute Arbeit. Und selbst der Inhalt deiner Antwort ist schlicht falsch. Ich schneide mit einer schwächeren GPU 6K Braw Dateien. Aber eine 500€ GPU reicht sicher um HD Videos gerade so ordnungsgemäß schneiden zu können.

    Zum Thema:

    Hardware ist aktuell wirklich günstig, selbst für kleines Geld lässt sich ordentliches zusammenbauen. Persönlich kann ich nicht empfehlen einen fertigen PC zu kaufen, die sind im unteren Preisbereich meist schrott, und im oberen Bereich völlig überteuert. Bei Interesse hätte ich hier günstig 2 Jahre alte Hardware abzugeben.
    Scheinbar den Beitrag nicht gelesen. Ich schrieb explizit "Vor allem beim Grading, je nach Material natürlich mehr oder etwas weniger."
    Stell dir vor, wer heute HD in Resolve schneidet, wird morgen evtl. Graden, und übermorgen 4K haben wollen.
    Man baut einen Rechner doch nicht so, dass er gerade die aktuellen Anforderungen erfüllt.
    Dass irgendjemand Resolve ohne die Farbkorrekturfunktionen nutzen könnte, darauf bin ich bis eben noch gar nicht gekommen ;)
    Wesentlich für die Hardwareanforderung ist aber nicht das Grading, sondern ganz allein das Entrauschen des Materials, das braucht Grafikkartenspeicher. An dieser Stelle fängt auch bei meiner 2GB Grafikkarte Resolve an zu meckern, sobald ich die Funktion abstelle, ist alles OK.
    Daher würde ich auf eine GPU mit 4GB setzen.
    Aber nicht auf eine über 400 Euro teure ;)
    (Obwohl es mit 2 GB auch geht, allerdings muss man da sehr aufpassen, dass einem nicht alles fest geht)
    Vorher sollte man aber nachschauen, ob Denoising in der Free Version überhaupt dabei ist.
    Und, ganz allgemein, Denoising wird sowieso überschätzt, außer bei RAW Material. Das meiste Rauschen wird sowieso bei der Ausgabe wegkomprimiert. Aber bitte, wers braucht ;)

    Space



    Space


    Antwort von Axel:

    dienstag_01 hat geschrieben:
    Vorher sollte man aber nachschauen, ob Denoising in der Free Version überhaupt dabei ist.
    Leicht gemacht: ist es nicht. Nur Studio.
    dienstag_01 hat geschrieben:
    Und, ganz allgemein, Denoising wird sowieso überschätzt, außer bei RAW Material. Das meiste Rauschen wird sowieso bei der Ausgabe wegkomprimiert. Aber bitte, wers braucht ;)
    In sehr vielen Kameras wird das Rauschen schon bei der Aufnahme wegkomprimiert. Was wiederum zu Artefakten führen kann, die eingebacken sind und sich in der Post nicht mehr entfernen lassen. Da sollte man gucken, ob man das abstellen kann. Je nach Kamera, Sensor und interner Verarbeitung gibt es verschiedene Strategien, den Signal-Rausch-Abstand zu vergrößern. Am besten macht man sich da schlau. ETTR ist ein Schlagwort, es funktioniert aber nicht überall. Ein extrinsischer Faktor zur Rauschminderung ist zum Beispiel Licht.

    Space


    Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
    Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten, Schnittkarten, Mischer und mehr-Forum

    Antworten zu ähnlichen Fragen //


    iPad komplett Reset nicht möglich!
    BM DaVinci Resolve auf älterem PC möglich?
    Frage: A(r)lt PC komplett ersetzen oder Komponenten tauschen?
    Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10 - 4K Camcorder kompakt und komplett?
    Audio spielt komplett verrückt - verschiebt sich nach jedem Neustart (nicht aber bei allen Clips)
    EBAY Käufe "Für Bastler kein Problem" oder "Vom Anbieter komplett überholt"
    Microsoft will Windows 11 komplett in die Cloud verlagern
    LinuxVDR komplett headless?
    KOMPLETT PC/TV-OUT-IN/VIDEO rechts grüner strich
    Resolve: Audiomonitoring einzelner Spur des Quellclips möglich?
    ProRes Export für Resolve 17 unter Windows - Voukoder macht's bald möglich
    Resolve: Umgekehrte Voice Isolation möglich? "Ambient only" ?
    Mit Davinci Resolve bearbeitete BMPCC 6 K- RAW-Clips anschließend zum Edit in Edius 9,5 importieren ?
    Übernehmen eines Outros mit Davinci Resolve in neues Projekt
    Update: Kyno 1.8 mit BRAW-Support und DaVinci Resolve / Avid Media Composer Unterstützung
    Probleme mit Davinci Resolve .... wiedermal
    Blackmagic DaVinci Resolve GPU-Tests mit Apple M1 MacBook Pro 13 Zoll




    slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
    RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash