Logo Logo
/// 

DVB-T an Laptop unter WinXP



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Paul Muster:


Hallo,

für einen Laptop wird "DVB-T-Gucken" gewünscht.

Das Notebook hat USB2 sowie PC-Card/PCMCIA und läuft unter Windows XP
Pro. Es ist daher ein DVB-T-Empfänger gesucht, der entweder über USB
oder PCMCIA angeschlossen wird.

Softwareseitig gibt es folgende Kriterien:
* muss als normaler Benutzer (;auch nicht "Hauptbenutzer"!) unter XP laufen
* stabil
* das bestehende System nicht vollmüllen
Sollte die mitgelieferte Software dies nicht erfüllen - gibt es
alternative, kostenlose Software, die dies kann?
Aufnehmen muss die Software nicht unbedingt.

Also, wer hat welchen Stick oder welche PCMCIA-Karte mit welcher
Software stabil unter XP als Benutzer laufen?

Danke & viele Grüße

Paul




Antwort von Guido Ostkamp:

Paul Muster wrote:
> Also, wer hat welchen Stick oder welche PCMCIA-Karte mit welcher
> Software stabil unter XP als Benutzer laufen?

Ich habe einen Terratec Cinergy HT USB XE Stick (;siehe
)
unter XP MCE mit der mitgelieferten Software im DVB-T Betrieb am
Laufen und bin damit recht zufrieden. Das Ding ist hybrid, d.h. kann
DVB-T und analog TV empfangen und kostet ca. 65 ¤. Videotext
funktioniert auch unter DVB-T und kann im laufenden TV Programm
eingeblendet werden, Aufzeichnung ist möglich.

Natürlich gibt es von Terratec auch Sticks, die nur DVB-T können
(;siehe ).

Gruß,

Guido




Antwort von Paul Muster:

Hallo,

ich reagiere auf eine PM, die ich aber nicht zitieren möchte, weil ich
nicht weiß, warum der Autor seine Antwort nicht gepostet hat.

Paul Muster schrieb:

> Softwareseitig gibt es folgende Kriterien:
> * muss als normaler Benutzer (;auch nicht "Hauptbenutzer"!) unter XP laufen

Natürlich kann (;darf, muss) die Installation sowohl des Treibers der
Hardware als auch der Software als Admin stattfinden. Es ist gemeint,
dass der normale Betrieb (;Fernsehschauen) als Benutzer möglich sein muss.

> * das bestehende System nicht vollmüllen

Hier meinte ich, dass Daten und Dateien an klar definierten Stellen und
entsprechend der Regeln unter XP abgelegt werden, HKLM vs. HKCU,
Benutzerprofil statt Programmverzeichnis etc. Und natürlich sollte eine
eventuelle Deinstallation sauber ablaufen.

Danke & viele Grüße

Paul









Antwort von Gerd Schweizer:

Paul Muster schrieb:

> Softwareseitig gibt es folgende Kriterien:
> * muss als normaler Benutzer (;auch nicht "Hauptbenutzer"!) unter XP laufen
> * stabil
> * das bestehende System nicht vollmüllen
> Sollte die mitgelieferte Software dies nicht erfüllen - gibt es
> alternative, kostenlose Software, die dies kann?
> Aufnehmen muss die Software nicht unbedingt.
>
> Also, wer hat welchen Stick oder welche PCMCIA-Karte mit welcher
> Software stabil unter XP als Benutzer laufen?
Hallo Paul, wir haben im Garten mit einem Terratec USB XS die Fußball WM
angeschaut. Wichtig ist natürlich der Empfang. Dazu kannst Du auf meiner
Homepage unter DVB-T nachschauen wegen der Empfangsprognose usw..
Die Software ist umfangreich und nimmt auch auf (;das kostet aber dann
natürlich Platz).

--
Liebe Grüße, Gerd - Hier steht die Satelliten FAQ,
PC-Tipps, Mopped, Katzen, Garten, Heimwerken:
http://www.gerdschweizer.homepage.t-online.de/
http://www.gerd.digitv-online.info





Antwort von Hans-Georg Michna:

On Sat, 20 Jan 2007 19:42:01 0100, Paul Muster wrote:

>für einen Laptop wird "DVB-T-Gucken" gewünscht.
>
>Das Notebook hat USB2 sowie PC-Card/PCMCIA und läuft unter Windows XP
>Pro. Es ist daher ein DVB-T-Empfänger gesucht, der entweder über USB
>oder PCMCIA angeschlossen wird.

Ich habe vier verschiedene Geräte von Terratec aus der Serie
Cinergy getestet:

* T2
* Hybrid T USB XS
* T USB XS
* T USB XE

Die XE geht nicht besonders gut, scheint unempfindlich zu sein
und mindestens einen weiteren Mangel im Bereich USB zu haben.

Die anderen haben alle gut funktioniert. Derzeit benutze ich nur
noch die T USB XS, die ich empfehle.

>Softwareseitig gibt es folgende Kriterien:
>* muss als normaler Benutzer (;auch nicht "Hauptbenutzer"!) unter XP laufen

Nicht getestet, lässt sich aber sehr wahrscheinlich so
einrichten.

>* stabil

Na ja, was ist heute schon stabil? Ab und zu stürzt die Software
am Ende einer geplanten Aufnahme ab. Das ist schlecht, wenn
später noch eine weitere automatische Aufnahme geplant ist.

>* das bestehende System nicht vollmüllen

Scheint kein Problem zu sein.

Noch ein Tipp zur Software---nicht von der mitgelieferten CD
installieren, sondern die neueste Version von Terratec Home
Cinema (;THC) von www.terratec.de herunterladen. Die funktioniert
bis auf diese gelegentlichen Abstürze meines Erachtens sehr gut.

Sie kann z.B. automatisch den Computer einschalten, eine
Aufnahme machen und den Computer wieder ausschalten. Das ist
doch schon mal was.

Hans-Georg

--
No mail, please.




Antwort von Ralf Handel:

"Paul Muster" schrieb im Newsbeitrag
DVB-T an Laptop unter WinXP###

> für einen Laptop wird "DVB-T-Gucken" gewünscht.

> Also, wer hat welchen Stick oder welche PCMCIA-Karte mit welcher
> Software stabil unter XP als Benutzer laufen?

toshiba satellite pro 4600 (;1GHz) mit USB1.1

den billigsten stick den ich finden konnte:

Easy TV USB DVB-T Stick
mitgelieferte Software: Blaze DTV 2.1

CD rein, install, stick rein, antenne dran. läuft. einwandfrei und stabil.
aufnehmen kein problem, FB funktioniert tadellos (;auch beim DVD
abspielen), kein ruckeln o.ä.

hab ich zugegebenermassen nicht erwartet...

CU Ralf





Antwort von Michael Paul:

Hi,
Am Sat, 20 Jan 2007 19:42:01 0100 schrieb Paul Muster:

> Hallo,
>
> für einen Laptop wird "DVB-T-Gucken" gewünscht.
[...]
> Softwareseitig gibt es folgende Kriterien:
> * muss als normaler Benutzer (;auch nicht "Hauptbenutzer"!) unter XP laufen
> * stabil
> * das bestehende System nicht vollmüllen

Alle diese Kriterien erfüllt DVBviewer Pro und dessen etwas schlankerer
Ableger DVBviewer GE.

> Sollte die mitgelieferte Software dies nicht erfüllen

Vergiß die bei DVB-Hardware mitgelieferte Software. Wenn Du Glück hast,
dann wird eines der von Dir genannten Kriterien erfüllt. Meist hapert es an
Kriterium #1 Deiner Liste.

> - gibt es
> alternative, kostenlose Software, die dies kann?

Kostenlos nicht, aber wenn Du bereit bist, zusätzlich 15 Euro zu
investieren...

> Aufnehmen muss die Software nicht unbedingt.

Kann sie aber. Ganz fein über den EPG :-)

> Also, wer hat welchen Stick oder welche PCMCIA-Karte mit welcher
> Software stabil unter XP als Benutzer laufen?

Suche Dir ein Gerät, das von DVBviewer unterstützt wird. Notfalls dort im
Forum nachlesen/fragen, denn die veröffentlichte Hardwareliste ist alles
andere als vollständig.

Gruß,
Michael




Antwort von Paul Muster:

Hans-Georg Michna schrieb:
> On Sat, 20 Jan 2007 19:42:01 0100, Paul Muster wrote:

>>für einen Laptop wird "DVB-T-Gucken" gewünscht.

[mitgelieferte Software soll sein:]
>>* stabil
>
> Na ja, was ist heute schon stabil?

Gute Software.

> Ab und zu stürzt die Software
> am Ende einer geplanten Aufnahme ab. Das ist schlecht, wenn
> später noch eine weitere automatische Aufnahme geplant ist.

Dann ist sie leider nicht gut.

>>* das bestehende System nicht vollmüllen
>
> Scheint kein Problem zu sein.

Werden irgendwelche obskuren Codecs o.ä. installiert oder gibt es einen
sauberen Treiber und eine ordentliche Anschau-Software und ist die
Trennung zwischen beidem klar?

> Noch ein Tipp zur Software---nicht von der mitgelieferten CD
> installieren, sondern die neueste Version von Terratec Home
> Cinema (;THC) von www.terratec.de herunterladen. Die funktioniert
> bis auf diese gelegentlichen Abstürze meines Erachtens sehr gut.
>
> Sie kann z.B. automatisch den Computer einschalten, eine
> Aufnahme machen und den Computer wieder ausschalten. Das ist
> doch schon mal was.

Naja, ich setze da offenbar ein bisschen andere Prioritäten. Ich brauche
keine Features, die nicht stabil funktionieren.

OK, danke für deine Antwort, die Terratec-Teile kann ich also nur mit
fremder Software brauchen, sofern es diese gibt.

Viele Grüße

Paul




Antwort von Paul Muster:

Ralf Handel schrieb:
> "Paul Muster" schrieb im
> Newsbeitrag DVB-T an Laptop unter WinXP###

Einleitungsroman?

>> für einen Laptop wird "DVB-T-Gucken" gewünscht.
>
>> Also, wer hat welchen Stick oder welche PCMCIA-Karte mit welcher
>> Software stabil unter XP als Benutzer laufen?
>
> toshiba satellite pro 4600 (;1GHz) mit USB1.1
>
> den billigsten stick den ich finden konnte:
>
> Easy TV USB DVB-T Stick
> mitgelieferte Software: Blaze DTV 2.1
>
> CD rein, install, stick rein, antenne dran. läuft. einwandfrei und stabil.
> aufnehmen kein problem, FB funktioniert tadellos (;auch beim DVD
> abspielen), kein ruckeln o.ä.

Auch als normaler Benutzer (;d.h. Nicht-Admin und Nicht-Hauptbenutzer)?

Welchen Eindruck machen Treiber und Software, ist klar erkennbar, was
was ist und kann beides getrennt installiert werden?

Auch dir natürlich danke für die Antwort!

Viele Grüße

Paul




Antwort von Paul Muster:

Michael Paul schrieb:
> Am Sat, 20 Jan 2007 19:42:01 0100 schrieb Paul Muster:

>>für einen Laptop wird "DVB-T-Gucken" gewünscht.

>>Softwareseitig gibt es folgende Kriterien:
>>* muss als normaler Benutzer (;auch nicht "Hauptbenutzer"!) unter XP laufen
>>* stabil
>>* das bestehende System nicht vollmüllen
>
> Alle diese Kriterien erfüllt DVBviewer Pro und dessen etwas schlankerer
> Ableger DVBviewer GE.
>
>>Sollte die mitgelieferte Software dies nicht erfüllen
>
> Vergiß die bei DVB-Hardware mitgelieferte Software. Wenn Du Glück hast,
> dann wird eines der von Dir genannten Kriterien erfüllt. Meist hapert es an
> Kriterium #1 Deiner Liste.

Ja, das ist aber ein k.o.-Kriterium.

>>- gibt es
>>alternative, kostenlose Software, die dies kann?
>
> Kostenlos nicht, aber wenn Du bereit bist, zusätzlich 15 Euro zu
> investieren...

Ja, das wäre in Ordnung.

>>Also, wer hat welchen Stick oder welche PCMCIA-Karte mit welcher
>>Software stabil unter XP als Benutzer laufen?
>
> Suche Dir ein Gerät, das von DVBviewer unterstützt wird.

Jepp, schaue ich mir mal an. Ist das nur für MCE geeignet oder auch
unter XP Pro?

> Notfalls dort im
> Forum nachlesen/fragen,

Foren sind ja an sich schon idiotisch genug, aber wenn man dann nichtmal
suchen darf, ohne sich anzumelden und einzuloggen...sagt schon einiges
über den Seitenbetreiber aus... *kopfschüttel*

> denn die veröffentlichte Hardwareliste ist alles
> andere als vollständig.

Und dabei ist sie ist schon recht lang. *staun*

Auf jeden Fall danke für den Tip, sieht ganz nett aus.

Möchte ich nach BDA-Treibern suchen, wenn ich XP Pro benutzen will? Oder
ist das nur für MCE relevant?

Viele Grüße

Paul




Antwort von Gerd Schweizer:

Paul Muster schrieb:
> OK, danke für deine Antwort, die Terratec-Teile kann ich also nur mit
> fremder Software brauchen, sofern es diese gibt.
>
>
Hallo Paul, verstehe ich da etwas nicht richtig? Mit meinem Terratec USB
Stick verwende ich nur die Terratec Software. Die hat alles vom
Anschauen über EPG, Videotext, Timeshift usw..

--
Liebe Grüße, Gerd - Hier steht die Satelliten FAQ,
PC-Tipps, Mopped, Katzen, Garten, Heimwerken:
http://www.gerdschweizer.homepage.t-online.de/
http://www.gerd.digitv-online.info





Antwort von Paul Muster:

Gerd Schweizer schrieb:
> Paul Muster schrieb:

>> OK, danke für deine Antwort, die Terratec-Teile kann ich also nur mit
>> fremder Software brauchen, sofern es diese gibt.
>>
> Hallo Paul, verstehe ich da etwas nicht richtig? Mit meinem Terratec USB
> Stick verwende ich nur die Terratec Software. Die hat alles vom
> Anschauen über EPG, Videotext, Timeshift usw..

Hans-Georg schreibt, dass die Software immer mal abstürzt. Das beißt
sich mit meiner Anforderung, dass das Programm zuverlässig und stabil
(;und zwar als Nicht-Admin unter Windows XP Pro) läuft.

Läuft sie bei dir stabil unter den (;auch im Original-Posting) genannten
Bedingungen?

Viele Grüße

Paul









Antwort von Gerd Schweizer:

Paul Muster schrieb:
>
> Läuft sie bei dir stabil unter den (;auch im Original-Posting) genannten
> Bedingungen?
Bei uns kam der Stick eigentlich nur bei der Fußball WM im Garten zum
Einsatz. Da war ich nach anfänglichen Empfangsproblemen (;erst die
selbstgebastelte Antenne klappte) sehr zufrieden. In der Zwischenzeit
hat Terratec die SW immer wieder überarbeitet / erweitert. Das ist im
Terratec Forum aktuell einzusehen.
http://forum.digitalfernsehen.de/forum/forumdisplay.php?fy

--
Liebe Grüße, Gerd - Hier steht die Satelliten FAQ,
PC-Tipps, Mopped, Katzen, Garten, Heimwerken:
http://www.gerdschweizer.homepage.t-online.de/
http://www.gerd.digitv-online.info





Antwort von Hans-Georg Michna:

On Fri, 26 Jan 2007 19:22:20 0100, Paul Muster wrote:

>Hans-Georg Michna schrieb:

>> Ab und zu stürzt die Software
>> am Ende einer geplanten Aufnahme ab. Das ist schlecht, wenn
>> später noch eine weitere automatische Aufnahme geplant ist.

>Dann ist sie leider nicht gut.

Sie ist relativ gut. So etwa die beste für diesen Zweck, die ich
kenne.

Software, die vollständig zuverlässig ist, ist leider äußerst
selten.

>>>* das bestehende System nicht vollmüllen

>> Scheint kein Problem zu sein.

>Werden irgendwelche obskuren Codecs o.ä. installiert oder gibt es einen
>sauberen Treiber und eine ordentliche Anschau-Software und ist die
>Trennung zwischen beidem klar?

Ich bin nicht ganz sicher, ob ich verstehe, was du meinst. In
der Terratec-Software kann man die benutzen Codecs auswählen,
und es gibt auch einige von Terratec. Ich stelle normalerweise
andere ein, aber sie scheinen alle zu funktionieren. Ich glaube
nicht, dass irgendein anderes Programm die Terratec-Codecs
benutzt. Insofern können sie wohl nicht stören.

Einen Treiber braucht der Adapter auch---das wäre ja nicht
anders zu erwarten. Es ist ein BDA-Treiber.

>> Noch ein Tipp zur Software---nicht von der mitgelieferten CD
>> installieren, sondern die neueste Version von Terratec Home
>> Cinema (;THC) von www.terratec.de herunterladen. Die funktioniert
>> bis auf diese gelegentlichen Abstürze meines Erachtens sehr gut.
>>
>> Sie kann z.B. automatisch den Computer einschalten, eine
>> Aufnahme machen und den Computer wieder ausschalten. Das ist
>> doch schon mal was.

>Naja, ich setze da offenbar ein bisschen andere Prioritäten. Ich brauche
>keine Features, die nicht stabil funktionieren.
>
>OK, danke für deine Antwort, die Terratec-Teile kann ich also nur mit
>fremder Software brauchen, sofern es diese gibt.

Die Abstürze sind selten und passierten auch nur nach
erfolgreicher Aufnahme. Insofern senkten sie die Zuverlässigkeit
gar nicht, wenn man von dem theoretischen und extrem seltenen
Fall absieht, dass man zwei Aufnahmen hintereinander
programmiert und das Programm nach der ersten abstürzt. Das
kannst du vermutlich sogar ganz vermeiden, indem du das Programm
so einstellst, dass es nach der ersten Aufnahme weiterläuft und
sich weder beendet, noch den Computer ausschaltet.

Ich fürchte, du wirst nur schwer etwas Besseres finden. Aber
wenn doch, dann wäre ich dir für Informationen sehr dankbar. Ich
bevorzuge genau wie du zuverlässige Software, wenn ich sie nur
finden kann.

Eigentlich halte ich mich schon für extrem kritisch und
wählerisch, aber du scheinst mir in diesem Punkt noch überlegen
zu sein. (;:-)

Hans-Georg

--
No mail, please.




Antwort von Hans-Georg Michna:

On Tue, 23 Jan 2007 21:04:36 0100, Michael Paul wrote:

>DVBviewer

Michael,

kann der DVBviewer automatisch den Computer einschalten, eine
Aufnahme machen und den Computer wieder ausschalten?

Hans-Georg

--
No mail, please.




Antwort von Thomas Beyer:

Hans-Georg Michna schrieb:
> On Tue, 23 Jan 2007 21:04:36 0100, Michael Paul wrote:
>
> >DVBviewer
>
> Michael,
>
> kann der DVBviewer automatisch den Computer einschalten, eine
> Aufnahme machen und den Computer wieder ausschalten?

Ja, indem DVBViewer in "geplante Tasks" Events für die Aufnahmen ablegt,
startet Windows (; einstellbare Sicherheitszeitspanne) vor jeder
Aufnahme. DVBViewer schickt den Rechner nach jeder Aufnahme
(;einstellbar) wieder in den Tiefschlaf. Der Aufnahmenplaner von
DVBViewer synchronisiert sich automatisch mit "geplante Tasks" und macht
auch auf Überschneidungen der Aufnahmen aufmerksam, so das man sich mit
dem Taskplaner von Windows nicht separat zu beschäftigen braucht.

Alles in allem also keine propitäre Schedulerlösung, sondern
intelligentes Ausnutzen des OS. Wenns nicht funktioniert, hat man sein
Windows falsch aufgesetzt und sollte nicht jammern. Ich finde diese
Lösung um ein Vielfaches besser als irgendwelche additionalen
"Aufnahmeplaner" ständig im Hintergrund mitlaufen zu lassen, die sich
noch dazu oftmals mit anderen Applikationen beißen.

MfG,
Thomas




Antwort von Michael Paul:

Hi,
On 26 Jan., 19:39, Paul Muster
wrote:
> Michael Paul schrieb:
[...]
> > Suche Dir ein Gerät, das von DVBviewer unterstützt wird.
>
> Jepp, schaue ich mir mal an. Ist das nur für MCE geeignet oder auch
> unter XP Pro?

Ich betreibe DVBviewer Pro bzw. GE unter W2k.

> Möchte ich nach BDA-Treibern suchen, wenn ich XP Pro benutzen will? Oder
> ist das nur für MCE relevant?

Wenn Dein (;Wunsch-)Gerät nicht explizit auf der Liste der
unterstützten Hardware steht, dann brauchst Du BDA-Treiber dafür.

Gruß,
Michael





Antwort von Michael Paul:

Hi,
On 30 Jan., 13:45, Hans-Georg Michna georgNoEmailPle...@michna.com> wrote:
> On Tue, 23 Jan 2007 21:04:36 0100, Michael Paul wrote:
> >DVBviewer
>
> kann der DVBviewer automatisch den Computer einschalten, eine
> Aufnahme machen und den Computer wieder ausschalten?

Einschalten im Sinne von "aus dem Ruhezustand aufwecken", Ausschalten
im Sinne von "Rechner herunterfahren" oder "in den Ruhezustand
schicken". Das kannst Du für jede einzelne Aufnahme einstellen.
Einschalten im Sinne von "Heruntergefahrenen Rechner booten" geht -
glaube ich - nicht.

Gruß,
Michael





Antwort von Radbert Grimmig:

Ich hab Erfahrungen mit einer Hauppauge WinTV HVR 900.

>Softwareseitig gibt es folgende Kriterien:
>* muss als normaler Benutzer (;auch nicht "Hauptbenutzer"!) unter XP =
laufen

kann ich nicht beurteilen.

>* stabil

Geht so, schätzungsweise vier Abstürze seit der WM.

>* das bestehende System nicht vollmüllen

Ich hab keine Ahnung, was das Ding da alles an Treibern etc.
installiert hat.

>Sollte die mitgelieferte Software dies nicht erfüllen - gibt es
>alternative, kostenlose Software, die dies kann?

Virtualdub hat ein TV- und DVR-Plugin, wenn ich das recht sehe.

Was mich an der Hauppauge-Soft (;WinTV 2000) eher nervt, ist

*musste als erstes mal die neueste Version UND einen neuen
GraKa-Treiber aus dem Netz besorgen, damit überhaupt was kam;

*EWIG lange Pause beim Kanalumschalten

*noch VIEL viel längere Pause beim Umschalten auf Videorecorder-Modus

*Die Gratis-EPG-Software (;die sich die EPG-Infos aus dem empfangenen
Sendematerial decodiert statt einen Webbasierten Service zu nutzen)
funktioniert nur nach dem Zufallsprinzip; manchmal rödelt sie sechs
Minuten herum beim "updaten" der EPG-Daten und hat hinterher NICHTS zu
bieten, an anderen Tagen zeigt sie nach wenigen Sekunden alle
Sendungen für alle Kanäle in den nächsten 24 Stunden an (;oder so),

*Die EPG-Software bekommt es irgendwie nicht automatisch mit, wenn man
die Reihenfolge der gespeicherten Kanäle vertauscht => es werden =
schon
mal ganz andere Kanäle aufgenommen als gedacht;

*Es lässt sich nicht per Doppelklick in die Vollbild-Ansicht
umschalten, sondern mit der Tastenkombination Strg-T (;die ist aber in
PowerDVD mit einer anderen Funktion belegt =>supernervig)

Die schwache Bildqualität könnte auch am schwachen Empfang liegen,
analog krieg ich nämlich hier fast gar nix herein.

--

Gruß
Radbert




Antwort von Hans-Georg Michna:

On Tue, 30 Jan 2007 16:44:23 0100, Thomas Beyer wrote:

>Hans-Georg Michna schrieb:

>> On Tue, 23 Jan 2007 21:04:36 0100, Michael Paul wrote:

>> >DVBviewer

>> kann der DVBviewer automatisch den Computer einschalten, eine
>> Aufnahme machen und den Computer wieder ausschalten?

>Ja, indem DVBViewer in "geplante Tasks" Events für die Aufnahmen ablegt,
>startet Windows (; einstellbare Sicherheitszeitspanne) vor jeder
>Aufnahme. DVBViewer schickt den Rechner nach jeder Aufnahme
>(;einstellbar) wieder in den Tiefschlaf. Der Aufnahmenplaner von
>DVBViewer synchronisiert sich automatisch mit "geplante Tasks" und macht
>auch auf Überschneidungen der Aufnahmen aufmerksam, so das man sich mit
>dem Taskplaner von Windows nicht separat zu beschäftigen braucht.
>
>Alles in allem also keine propitäre Schedulerlösung, sondern
>intelligentes Ausnutzen des OS. Wenns nicht funktioniert, hat man sein
>Windows falsch aufgesetzt und sollte nicht jammern. Ich finde diese
>Lösung um ein Vielfaches besser als irgendwelche additionalen
>"Aufnahmeplaner" ständig im Hintergrund mitlaufen zu lassen, die sich
>noch dazu oftmals mit anderen Applikationen beißen.

Thomas,

Terratec Home Cinema macht es genau so. Funktioniert auch recht
zuverlässig.

Hans-Georg

--
No mail, please.




Antwort von Hans-Georg Michna:

On 31 Jan 2007 03:36:04 -0800, Michael Paul wrote:

>On 30 Jan., 13:45, Hans-Georg Michna >georgNoEmailPle...@michna.com> wrote:
>> On Tue, 23 Jan 2007 21:04:36 0100, Michael Paul wrote:

>> >DVBviewer

>> kann der DVBviewer automatisch den Computer einschalten, eine
>> Aufnahme machen und den Computer wieder ausschalten?

>Einschalten im Sinne von "aus dem Ruhezustand aufwecken", Ausschalten
>im Sinne von "Rechner herunterfahren" oder "in den Ruhezustand
>schicken". Das kannst Du für jede einzelne Aufnahme einstellen.
>Einschalten im Sinne von "Heruntergefahrenen Rechner booten" geht -
>glaube ich - nicht.

Michael,

danke. Ruhezustand ist ja auch völlig zufriedenstellend.

Hans-Georg

--
No mail, please.










Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Probs mit DVB-s unter WinXP
alte WinTV-Karte unter WinXP
TechniSat AirStar 2 TV mit DVBViewer unter WinXP als normaler Benutzer nutzen ?
Lorenzen DVB-T Software muckt seit SP2 für WinXP
DVB-C Karte unter Linux
DVB-T Stick unter Linux
Welche DVB-C Karte unter Linux?
Hauppauge WinTV 90002 NOVA PCI DVB-T unter Linux
Medion DVB-T/Analog TV-Karte unter anderer Software bzw Linux?
DVB-T / IPTV - Receiver-Signal über VGA/DVI unter Windows einspeisen
Studio 9 und WinXP SP2
Problem PinnaclePCTV Stereo WinXP
Sony DV-Camcorder - WinXP-Treiber verschwindet
CD-i anzeigen / abspielen auf WinXP / Linux
Skystar2: WinXP friert beim installieren ein
Pioneer DVR-3100S und WinXP SP2 Firewire
WinXP: Mit SUPER .3gp > mov kein Ton
Wer kennt analoge Sat PCI Karte für WinXP
Was sind die Unterschiede zwischen DVB-S.DVB-C und DVB-T? Was ist "Analog (PVR)"
Laptop als TV
TV-Out bei Laptop
Kaufempfehlung: Laptop
Laptop + TVKarte
Laptop an Plasma TV - Problem!!!
Laptop für Videoschnitt
Laptop via S-VHS an TV anklemmen

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom