Logo Logo
/// 

Color Grading von Sony FS7 SLog Footage



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Frage von Mr.Wolf:


Hallo Forum,

vor kurzem hatte ich mir eine Sony FS7 geliehen mit welcher ich in SLog drehte. Ich wollte SLog mal ausprobieren, um zu sehen, wie sich das Material verhält und was es mir nutzt. Ich bin sehr zufrieden mit dem Footage.

Nun habe ich mein Projekt in Premiere CC geschnitten und würde dem Material gerne eine FarbkorrekturFarbkorrektur im Glossar erklärt verpassen.
Das SLog Footage sieht natürlich sehr ausgewaschen / farblos / matt aus.
Nun möchte ich das Material aufeinander abstimmen was die Helligkeit und die Farbe angeht. Auch etwas Farbe/Brillinaz könnte dem matten Footage gut tun. :-)

Würde euch diesbezüglich gerne fragen, wie man beim Grading von SLog Material vorgeht.....
Gibt es diesbezüglich eventuell Tutorials im Netz?
Was sind denn die einzelnen Arbeitsschritte eines überschaubaren color gradings....? Muss jetzt nicht high end sein und sollte mit überschaubarer Zeit in Griff zu bekommen seien.
Vielleicht gibt es ja auch tolle Presets, mit welchen man schon einen tollen einheitlichen Look hinbekommt

Bin was die FarbkorrekturFarbkorrektur im Glossar erklärt angeht, ein absoluter Anfänger und würde mich über Tipps sehr freuen.

Danke, Gruß Wolfi



Antwort von Jott:

Schau mal, ob dein Schnittprogramm zufällig die passenden LUTs für Sony S-Log 2 oder 3 bietet, je nachdem, was du von den beiden genommen hast beim Dreh. Wenn die Belichtung korrekt war, bist du damit direkt am Ziel.



Antwort von Starshine Pictures:

Hier ein Tutorial für sLog Material, aber aus der F35. Sollte aber gleich anwendbar sein. Ich kenne mich weder mit Sony noc mit DaVinci aus. Aber das sieht ganz plausibel für mich aus. Vom Workflow her kann man das auch gut auf Lumetri bei Premiere übertragen.










Antwort von Mr.Wolf:

danke für eure Antworten.

@Jott: für was sind die LUT"s gut?
wo in Premiere müssten diese zu finden sein?



Antwort von Jott:

Zum "Entzerren" der gestauchten Log-Bilder. Bei Premiere weiß ich nicht, ob die an Bord sind. Aber da selbst das so gern belächelte fcp x die LUTs für S-Log fest integriert hat, musst du halt mal nachlesen.



Antwort von Mr.Wolf:

wie ist sowas?

http://www.vision-color.com/blog/luts-i ... e-cc-2015/

oder ist das der besser?
http://philipbloom.net/blog/premiereluts/

speziell für sony slog find each irgendwie nichts...



Antwort von Drushba:

Ich denke, es ist immer eine Frage, welchen Look Du erreichen willst. Mit LUTs aus der Box bekommst Du einen bestimmten Look hin, keine Frage. Nur ob der schön ist, er zu Deiner Story passt, oder ob sich das visuell jemand antun will, ist damit immer noch nicht beantwortet. Ich habe für FS7- Material noch keine überzeugende LUT- Lösung gefunden, weiß aber aus Gesprächen mit professionellen Colorgradern, daß diese ihre eigenen Rezepte für Sony- Material entwickelt haben und einen überdurchschnittlichen Aufwand damit haben.

Das Problem bei Sony ist z.B., daß einmal auf eine natürliche Haut gegraded, sich die Farben im Hintergund des Bildes verschieben (natürliche Haut ist vor allem in der Werbung wichtig). Rot ist dann z.B. nicht mehr Rot, sondern irgendwie matschig und der grüne Apfel nicht mehr natürlich grün. Oft müssen bei FS7-Material daher die Gesichter bzw. die Haut maskiert und getrennt vom Rest des Bildes gegradet werden, was den Aufwand in der Post erheblich steigen lässt.

Einzige "praktikable" Lösung scheint es derzeit zu sein, von vorneherein auf RAW zu drehen, da kommt dann auch FS7-Material gut rüber ;-)



Antwort von Mr.Wolf:

und was ist dann nun für mich die praktischste Lösung um einen einigermaßen tollen Look zu erzeugen.
Mir geht es darum, das matschige Bild etwas Farbe zu verpassen.
die Helligkeit bei manchen aufnahmen anzupassen und das ganze eben stimmig zu machen.
Und einen kleinen touch von nem interessanten preset, welches änderbar ist, kann es auch vertragen um einen finalen look zu erzeugen



Antwort von Starshine Pictures:

Ähm ... Hast du dir mein oben verlinktes Tutorial überhaupt mal angeschaut? Da wird das alles ordentlich erklärt.



Antwort von Mr.Wolf:

ja das habe ich. nur habe ich leider kein davinci :-(



Antwort von Starshine Pictures:

Was hast du denn dann? So könnte man dir vielleicht etwas präziser helfen. Denn vom prinzipiellen Workflow her ändert sich da nix. Du brauchst ein Eingangs Lut zum Entzerren, dann machst du darauf deine Korrekturen und wenn du zusätzlich solche Look-Luts wie Osiris haben willst musste den zum Schluss noch mal drüber ziehen. Und falls was nicht passt in deiner zuvor erledigten manuellen Korrektur noch mal nachbessern.



Antwort von Mr.Wolf:

was ich so habe??? wäre aber bereit in diverse Plugins zu investieren.
ich verwende Adobe CC sonst habe ich nichts.

wo bekomme ich das eingangs lut her bzw was muss das für einer sein ,?
ist dies alles innerhalb Adobe Premiere möglich ?








Antwort von srone:

damit wäre man mal auf "null":



lg

srone



Antwort von Starshine Pictures:

In Adobe Premiere CC ist alles dabei was du brauchst. Hier ein Tutorial dass schon in einem anderen Thread hoch gelobt wurde. Hier wird dir alles zur Lumetri Effektgruppe erläutert. Ab Minute 3:00 gehts mit den Luts los. Ein EingangsLUT für Slog ist mit dabei. Schau dir das ganze Tutorial an, hinterher bist du um einiges schlauer.





Antwort von Mr.Wolf:

wow genial! Danke dir :-)



Antwort von Axel:

Schau mal, ob dein Schnittprogramm zufällig die passenden LUTs für Sony S-Log 2 oder 3 bietet, je nachdem, was du von den beiden genommen hast beim Dreh. Wenn die Belichtung korrekt war, bist du damit direkt am Ziel.Das Problem bei Sony ist z.B., daß einmal auf eine natürliche Haut gegraded, sich die Farben im Hintergund des Bildes verschieben (natürliche Haut ist vor allem in der Werbung wichtig). Rot ist dann z.B. nicht mehr Rot, sondern irgendwie matschig und der grüne Apfel nicht mehr natürlich grün. Oft müssen bei FS7-Material daher die Gesichter bzw. die Haut maskiert und getrennt vom Rest des Bildes gegradet werden, was den Aufwand in der Post erheblich steigen lässt.In Adobe Premiere CC ist alles dabei was du brauchst. Hier ein Tutorial dass schon in einem anderen Thread hoch gelobt wurde. Hier wird dir alles zur Lumetri Effektgruppe erläutert. Ab Minute 3:00 gehts mit den Luts los. Ein EingangsLUT für Slog ist mit dabei. Schau dir das ganze Tutorial an, hinterher bist du um einiges schlauer.

Wie Drushba schreibt, ist man mit dem passenden Eingangs-LUT (SLog3 für SLog3 z.B.) eben noch nicht "am Ziel" (will heißen: hat noch keine neutrale Farbpalette), sondern hat nur einen neutraleren Ausgangspunkt. Selbst ohne zusätzlichen Look überzeugen die Sony-Farben i.d.R. nicht so recht.

Im Netz schwirren daher hunderte kostenlos downloadbare Eingangs-LUTs herum, bei denen Leute versucht haben, dies zu korrigieren. Stellt sich heraus, es gibt nicht die perfekte LUT, sondern eine bessere als die Standard-LUT für bestimmte Situationen. Hinzu kommt, dass es verführerisch sein kann, eine LUT zum Standard zu küren, die auf Anhieb besser gefällt, die aber eigentlich viele Look-Eigenschaften hat. So zum Beispiel sieht bei SLog2 der A7s die Alexa Default 709 oft gefälliger aus, nach "Film", ist aber alles andere als neutral.

Außerdem erlauben die Sony-Kameras noch Eingriffe in die Farbprofile. Hier anzusetzen ist klüger, als wild Eingangsluts zu tauschen.

Für BM-Kameras gibt es die LUTs von Captain Hook, die man getrost als neue Standard-Eingangsluts verwenden kann (sorry, ruessel, deine waren zu extrem). Das geht aber bloß, weil BM eine einheitliche Farbpalette hat und keine in-camera Eingriffsmöglichkeiten.

Gegenüber der FS7 war ich skeptisch, nachdem wir sie für einen Tag geliehen hatten. Ich empfahl meinem Kumpel, auf die 4,6k Ursa Mini zu warten, aber er mag kein Blackmagic-Zeug und kaufte kürzlich die FS7. Jetzt, mit mehr Zeit zum Rumspielen, ist mein Eindruck günstiger. Vor allem die Tatsache, dass man 10-bit korrigieren kann, spricht dafür.

Chefsache sollte m.E. das Tunen der Custom Profile sein. So, dass man mit der Standard-LUT in Lumetri (oder Resolve oder sonstwo) gleich "am Ziel" ist und normal korrigieren und dann graden kann. Dazu gibt es im WWW eine Menge erschöpfende Diskussionen.



Antwort von Drushba:


Chefsache sollte m.E. das Tunen der Custom Profile sein. So, dass man mit der Standard-LUT in Lumetri (oder Resolve oder sonstwo) gleich "am Ziel" ist und normal korrigieren und dann graden kann. Dazu gibt es im WWW eine Menge erschöpfende Diskussionen.

Das ist interessant. Ich warte eigentlich auch auf die Blackmagic, aber mich hat die V-Mount Akkuproblematik fürs Erste abgeschreckt, da diese meist nicht flugtauglich sind und ich diese dann immer am Zielort anmieten müßte. Wenn Du ein Rezept fürs Tweaken der In-Kamera Funktionen herausgefunden hast, was einigermaßen befriedigt, wäre die FS7 womöglich doch wieder eine Option.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Gutes Slog grading tuto
color-grading so hinbekommen?
Helle Frames im FS7 Footage
Grading LOG Footage - DaVinci Resolve Tutorial
Color Grading GH5 Cine D
- Der Color Grading Thread -
post/grading-Frage/"challenge" (FS7 u P4Pro)
Color Grading und Weissabgleich A7SII
suche Coloristen / Farbkorrektur/ Color Grading
Weiterbildung im Bereich Color Grading gesucht
Vfx oder Color Grading zuerst?
Help - Color Grading reagiert nicht - Resolve 16
Panasonic GH4 - Color Grading 8Bit-Problem?
Welches Programm für Color Grading verwenden?
Davinci Resolve 16 stürzt beim Color Grading/Correction ab
Indiefilm Doku / No-Budget / Color Grading & Mastering
Erfahrung mit Farbkorrektur und Color Grading "DVD-Lernkurs"
bei Color Grading nur einzelne Clips bearbeiten möglich?
Color Grading Problem.. (Mir fällt kein besserer Titel ein)
Anwender-Konzeptstudie Color Grading: Virtueller Prototyp für Adobe Lumetri CC
Blackmagic veröffentlicht 2-stündigen Trainingsfilm "DaVinci Resolve 15: The Art of Color Grading"
falls mal jemand sein color grading auf einen bestimmten film abstimmen will
Sehenswerte Videos über die DJI Mavic Pro (Allgemeines, Color-Grading, Filter uvm.)
Sony FX9 / FS7 – Wechsel von 4K 25 fps zu FullHD 100 fps
sony slog/slog2
FCPX +Sony slog

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
15. August - 15. November / Düsseldorf
upfront! young european video award
30-31. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
6-8. November / Freyung
Kurzfilmfest Dreiländereck
27. November / Bielefeld
31. Bilderbeben zum Thema „Abschied“
alle Termine und Einreichfristen