Logo Logo
/// 

Canon EOS M50 - 4K-Video und Dual Pixel Autofokus unter 600 Euro



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Canon hat für Ende März eine neue spiegellose Kamera mit EF-M-Mount angekündigt, die bei einem Gehäuse-Preis von gerade einmal 579 Euro für Canon-Verhältnisse viel Video-...

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Canon EOS M50 - 4K-Video und Dual PixelPixel im Glossar erklärt Autofokus unter 600 Euro




Antwort von Roland Schulz:

...damit wäre auch bei Canon endlich mal der Grundstein für 4K Video in der Klasse gelegt.
Viele werden das Ding kaufen allein weil"s von Canon ist - der Mitbewerb hat bei Panasonic da aber einige noch günstigere Alternativen im Regal, zudem einen geringeren Crop.
So ein richtiges "hab nur ich Feature" vermisse ich...



Antwort von Darth Schneider:

Das sehe ich auch so. Das mit dem Crop ist irgendwie doof weil ja dann der schön grosse Sensor beim filmen ja dann eigentlich wenig Vorteile bringt, oder sehe ich das falsch ?
Dazu kommen die Linsen, wer Efs Linsen nutzen möchte braucht wieder einen Adapter...von diesen M Linsen gibt es ja gar nicht viel Auswahl. Da ist Microforthirds im grossen Vorteil.
Aber schön günstig ist das Teil, inklusive dem guten Autofokus, und womöglich kann man dann später mit ML dann sogar noch RAW Video in 4K mit der kleinen Canon aufnehmen...?
Das wäre dann schon ziemlich cool. Die nächst grösseren Kameras die das können sind dann die neue 5D, dann kommt schon die Ursa Mini und die Eve.
Gruss Boris





Antwort von kmw:

Es ist ein erster Schritt in die richtige Richtung.
Mal sehen wie die nächsten aussehen...



Antwort von Tscheckoff:

Den starken 4K Crop hätten viele wohl noch verkraften können (mit dem recht guten 11-22mm EF-M z.B.).
Aber kein Dual-Pixel AF bei 4K macht das ganze erst wieder zunichte (bzw. macht das 4K Feature sinnfrei für den Alltag).
Außer man nützt so oder so manuelle Objektive - Aber primär kaufen Leute Canon bezüglich dem Dual-Pixel AF.
Fürs Vloggen - Und dafür ist die Cam eindeutig gebaut worden - Kann man 4K also erst wieder vergessen ...

Schade drum. Hatte schon (leichte) Hoffnungen, dass Canon endlich mal klüger geworden ist.



Antwort von Drushba:



So ein richtiges "hab nur ich Feature" vermisse ich...

Dual AF. Oder: Was nutzt Panasonics 4K wenns unscharf ist?



Antwort von cantsin:

Der Crop in 4K ist schon heftig und reduziert die effektive Sensorgröße auf beinahe 1". Man braucht 20mm für Normalbrennweite, 10mm für Weitwinkel, 35mm für Porträt-Tele.

EDIT: Das Canon EOS-M 11-22mm hat laut DxO Mark eine optische Auflösung von 10 Megapixeln an APS-C - knapp unter 4K, so dass im 1,6-Crop gerade 2,4K Realauflösung übrig bleiben.

Da ist es beinahe interessanter, ob die Kamera in 1080p1080p im Glossar erklärt dank des neuen Signalprocessings jetzt ein sauberes Bild liefert (statt des Matsch-Pseudo-1080p der bisherigen Canon-DSLRs und -Spiegellosen).



Antwort von bkhwlt:

Äußerst interessante Entwicklung.

Das wäre möglicherweise die erste Canon APS-C Kamera mit Sony Sensor? Die Daten klingen verdächtig nach Sony.
Sony stellt ja auch mit seinen IMX193 (Nikon D3300, D3500, D5500), IMX210(Sony A6000, A5100) und IMX284 (Sony A6300 A6500) ebend genau solche Sensoren her (6000x4000 mit 3.91 ?m Pixelpitch, voller Readout mit >=30fps). Unter dem Fuju X-Trans Farbfilter sollen ja auch die Sony Sensoren werkeln.
Der Sensor der Panasonic GH5 kommt ja auch von Sony (IMX269), die Panasonic GH5s hat den IMX294.
Es wäre nicht verwunderlich wenn Canon da auf den Sony-Zug mit aufspringt um den Anschluss an die Konkurrenz nicht zu verpassen.
https://en.wikipedia.org/wiki/Exmor

Es gibt eine sehr Aufschlussreiche Wikipediaseite, auf welcher einige Kameras sowie deren Sensor sortiert sind. Die neuen Starvis Sensoren (GH5s) sind da leider noch nicht eingefpelgt. Infos zu dem gibt es hier: https://www.sony-semicon.co.jp/products ... index.html



Antwort von dienstag_01:


Äußerst interessante Entwicklung.

Das wäre möglicherweise die erste Canon APS-C Kamera mit Sony Sensor? Die Daten klingen verdächtig nach Sony.
Sony stellt ja auch mit seinen IMX193 (Nikon D3300, D3500, D5500), IMX210(Sony A6000, A5100) und IMX284 (Sony A6300 A6500) ebend genau solche Sensoren her (6000x4000 mit 3.91 ?m Pixelpitch, voller Readout mit >=30fps). Unter dem Fuju X-Trans Farbfilter sollen ja auch die Sony Sensoren werkeln.
Der Sensor der Panasonic GH5 kommt ja auch von Sony (IMX269), die Panasonic GH5s hat den IMX294.
Es wäre nicht verwunderlich wenn Canon da auf den Sony-Zug mit aufspringt um den Anschluss an die Konkurrenz nicht zu verpassen.
https://en.wikipedia.org/wiki/Exmor

Es gibt eine sehr Aufschlussreiche Wikipediaseite, auf welcher einige Kameras sowie deren Sensor sortiert sind. Die neuen Starvis Sensoren (GH5s) sind da leider noch nicht eingefpelgt. Infos zu dem gibt es hier: https://www.sony-semicon.co.jp/products ... index.html

Man könnte sich natürlich auch informieren, aber das hindert dann am freien Spinnen, warum also ;)
https://www.canon.de/for_home/product_f ... l_cmos_af/



Antwort von bkhwlt:


Man könnte sich natürlich auch informieren, aber das hindert dann am freien Spinnen, warum also ;)
https://www.canon.de/for_home/product_f ... l_cmos_af/

Wäre mal interessant wie der Sensor unterm Mikroskop aussieht und wie sich Canons DualPixel von normalen Phase Detection Pixeln unterscheiden. Wie die Marketingabteilung ein Produkt präsentiert und was man dann tatsächlich vor sich hat muss nicht unbedingt das selbe sein.



Antwort von Roland Schulz:

Die Techniken werden sehr ähnlich sein und haben tatsächlich Verbindungen miteinander, wenn auch nur patenttechnisch.
Canon hat von Sony die Exmor Technik erhalten und darf die A/D Wandlung nun auch "verlustärmer" auf den Sensor integrieren, Sony wurde dafür erlaubt eine Phasendetektion (zwecks AF) auch auf dem Sensor zu implementieren.

Ob der "Sand" hier jetzt aber vom gleichen Band läuft wissen wir nicht.



Antwort von MrMeeseeks:

Canon Zentrale

Entwickler: Boss, wir können ohne Probleme 4k integrieren, ohne jeglichen Crop mit Dual PixelPixel im Glossar erklärt Autofokus. Das wird die Kunden sicher freuen.

Boss: wohooo...ganz langsam. Wir sind kein Wohlfahrtsverein! Kleine Schritte...ganz kleine Schritte, das ist unser Motto.

Entwickler: Aber Boss, die Konkurrenz läuft uns davon, wir müssen endlich aufholen!

Boss: Wir müssen garnichts...jeden Tag wacht ein neuer Trottel auf dem man "wenig für viel" verkaufen kann, so funktioniert das schon sein Jahren.

Entwickler: In Ordnung *Tränchen wegwisch*...wie wäre es wenn wir 4k integrieren aber mit der selben Methode wie schon die GH4 vor 4 Jahren.

Boss: Guter Ansatz, da geht aber noch mehr Schikane!

Entwickler: Hmm..wie wäre es wenn wir unser einzig gutes Feature während der 4K Aufnahme sperren...den Dual PixelPixel im Glossar erklärt Autofokus.

Boss: Ausgezeichnet! das heben wir uns dann für 2022 auf.



Antwort von Syndikat:

Unbrauchbar!! Canon enttäuscht wieder mal auf der ganzen Linie was Video betrifft: Nach jahrelangem Bitten und Hoffen lässt man sich endlich herab, 4k (eigentlich nur UHD) in eine Fotokamera einzubauen, dafür wird an anderer Stelle kräftig kastriert. Kein DP AF, riesieger Crop, noch mehr Crop für Bildstabilisation, kein Fullsensorreadout.... Da brauch ich gar nicht mehr bis zum Ende weiter lesen.
Bei Canon hat man so große Angst davor, die Cinema C Reihe zu kanibalisieren, dass man lieber zussieht wie die enttäuschte Kundschaft in Scharen zu Pansonic und Sony abwandert. Ganz nebenbei ramponiert man sich das Image, damit ja keiner mehr zurück kommt, sollte man irgendwann doch den Schuß gehört ahben... *Kopfschüttel*



Antwort von cantsin:


Entwickler: Boss, wir können ohne Probleme 4k integrieren, ohne jeglichen Crop mit Dual PixelPixel im Glossar erklärt Autofokus. Das wird die Kunden sicher freuen.

Boss: wohooo...ganz langsam. Wir sind kein Wohlfahrtsverein! Kleine Schritte...ganz kleine Schritte, das ist unser Motto.

Nee, da spielen eine andere, konservativere Produktphilosophie eine Rolle:

(a) Canon beschneidet lieber Features als Kameras lieber damit auszustatten und dann (wie Sony) Hitzeprobleme in Kauf zu nehmen; auch, weil die Firma sich das als Marktführer leisten kann, während aufstrebende Konkurrenten wie Sony mit Features punkten müssen.

(b) Canon baut seine Sensoren und Chips selbst und ist wegen der geringen Abhängigkeit von Zulieferern und 3rd-Party-Patenten deshalb extrem profitabel. Auf einem anderen Blatt steht, dass Canons Chiptechnologie hinsichtlich MiniaturisierungMiniaturisierung im Glossar erklärt völlig veraltet ist. (Weshalb die 3 1/2 Jahre alte Samsung NX1 noch heute einen Technologievorsprung hat und auch moderne Smartphonechips viel mehr können.) Deshalb ist eben auch die neueste Chipgeneration nicht leistungsfähig genug, um einen vollen Sensor-Readout mit Binning nach 4K und Dual Pixel-Autofocus hinzukriegen, zumindest nicht im kleinen, passiv gekühlten Gehäuse der EOS-M50.

(c) Canon ist auf dem Markt (vor allem in Japan) sehr erfolgreich mit seinen EOS M-Spiegellosen, weil sie APS C-Sensoren und Canon-typische gute Ergonomie/Bedienung in Gehäuse packen, die nicht größer sind als vergleichbare Micro Four Thirds-Bodies. Auch bei der EOS-M50 dürfte beim Produktdesign das kleine Gehäuse letztendlich wichtiger gewesen sein als ein aufwändigere Chip- oder Kühltechnologie in einem größeren Gehäuse für bessere 4K-Features.



Antwort von Blancblue:

Jetzt macht mal langsam - fehlt eigentlich nur noch die 10 BitBit im Glossar erklärt Forderung... Es war doch klar, dass die Mini-M kein Videomonster wird und für den Preis von 500 EUR mehr Features bekommt, als deutlich teure Cams aus gleichem Hause.

Spannend an der M50 ist doch nur eins - Canon ist bei 4K im Consumer Bereich angekommen und man darf bei zukünftigen, teureren Modellen auf gescheites 4K und DPAF hoffen. Ne kompakte M mit 4K ohne Crop, IBIS, DPAF und meinetwegen 8 BitBit im Glossar erklärt würde ich sofort kaufen. Ne Sony A7RIII mit Canon Bedienung und -farben allerdings auch...



Antwort von Bruno Peter:

Mich würde interessieren ob Canon mit dem neuen 1:1 Sensorausleseverfahren aus der Mitte heraus
endlich kein Moiré mehr auf Ziegeldächern und feinen Strukturen mehr produziert bei UHD-/FHD-Video?



Antwort von patrone:

Leute, das ist eine Video affine Seite (meistens).
Warum geben wir uns überhaupt mit so einem lächerlichen Versuch Canon's die Leute zu verars... ab?
OK habt Recht - wir brauchen einfach was zum Luft ablassen, wenn die (falschen) Hoffnungen mal wieder entäuscht wurden
aber bei dieser Preisklasse konnten sie wirklich nicht anders, wer soll die GX10 für 2500 kaufen?

VG, die Patrone



Antwort von Starshine Pictures:

Dual PixelPixel im Glossar erklärt AF ist doch drin!?

Edit: Nur in 1080p. In 4K wohl nur Kontrastbasierter AF.

https://youtu.be/IGHh5062azE



Antwort von cantsin:


ML auf der EOS M50, bei einer 600 Euro Kamera, wäre das sooo schlecht

Wird es nicht geben, weil die Firmware der EOS-M-Serie seit der M3 nicht mehr auf dem Betriebssystem der Spiegelreflex-Kameras läuft, sondern auf dem einfacheren Betriebssystem der Powershot-Kameras. (Für die es zwar CHDK statt ML gibt, aber ohne Raw-Video.)

Auch das ist natürlich vom betriebswirtschaftlichen Standpunkt geniale Produktentwicklung - Canon spart Kosten, und die Käufer merken keinen Unterschied, weil die Menüs genauso aussehen wie bei den Spiegelreflexen.



Antwort von Bruno Peter:



Edit: Nur in 1080p. In 4K wohl nur Kontrastbasierter AF.

So ist es..., nur für Foto und FHD-Video...
30p für UHD gibt es laut Canon-Deutschland-Spezifikation für Kameras die in D verkauft werden auch nicht!
Cropfaktor liegt bei ca. 2,52 laut SlachCAM im Falle UHD-Aufnahme, somit wird bei dem kleinen ZoomZoom im Glossar erklärt aus
15mm WW x 2,52 dann ein WW von 37,8mm.



Antwort von kmw:

Der Test bei dpreview fiel, gerade war Video betrifft, katastophal aus...:

https://www.dpreview.com/reviews/canon-eos-m50



Antwort von cantsin:

Tja, und hier hat jemand doch recht gutes Material mit der Kamera gedreht (wenn man ihre Einschränkungen kennt...):

https://www.youtube.com/watch?time_cont ... w9UGazloao



Antwort von Jan:

Einer der bösen Fehler der Kamera ist der Lautlosmodus, der lässt sich nur über ein extra Motivprogramm zuschalten, wo man natürlich nichts anpassen kann. Aber die Kamera verkauft sich bei mir recht gut, sind aber zu 99% Canonfanboys, die niemals eine Panasonic, Fuji oder Sony Systemkamera kaufen würden, aber Spiegelreflex nicht mehr so recht mögen.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Canon EOS M100 - spiegellos ohne 4K
Canon EOS C500 Mark II: Modulare Vollformat-Kamera mit 6K RAW und Dual Pixel AF - Teil 1: Hauttöne, Autofokus
Canon EOS R im 4K Video Test: 10 Bit LOG, Dual Pixel AF, Hauttöne. Bedienung, inkl. Nikon Z6 Vergleich
Canon EOS R5 und R6 vorgestellt - Stabilisiertes Vollformat bis 8K RAW mit Dual Pixel AF
Dual Pixel Autofokus Canon 5D MKIV (+ Vgl. zur Sony A6500)
Messevideo: Vollformat Canon EOS C500 MKII mit interner 5.9K RAW und verbessertem Dual Pixel AF // IBC 2019
Wie gut ist der Canon EOS C200 Dual Pixel AF bei komplett offener f2.0 für Lowlight und Action?
Canon EOS C700 - Skintones, Dual Pixel AF, Slowmotion u.a. - Teil 1
Mehr Infos zur Canon EOS R5 -- Dual Pixel CMOS AF auch im 8K-Modus
Messevideo: Canon EOS C700 – Dual Pixel AF für wen? o.a. // IBC 2016
Canon EOS C200 - Skintones, Cinema RAW Light, 60p, Dual Pixel AF
Canon EOS C200 review - skintones, Cinema RAW Light, Dual Pixel AF, handling and more
Messevideo: Canon EOS R: 10 Bit 4K Out, Dual Pixel AF via Touchscreen, Ergonomie, Verfügbarkeit uvm. // Photokina 2018
Canon EOS C300 Mark III in der Praxis - die neue S35 Referenz für Doku? Dual Pixel AF, RAW vs MXF ...Fazit. Teil 2
Sony Alpha 6400 vs Canon EOS C200 - Wer hat den besten Video-Autofokus im S35-Sensor Format?
Canon stellt spiegellose Vollformat EOS RP mit 4K Video für 1.499,- Euro vor
Canon EOS 250D - kompakte APS-C DSLR mit 4K-Video, DualPixelAF für 549 Euro
Neue APS-C Canon EOS M200 mit 4K Video inkl. EF-M 15-45mm f3.5-6.3 IS STM für 599,- Euro
Canon stellt EOS 90D DSLR und EOS M6 Mark II DSLM mit APS-C Sensor und 4K Video offiziell vor
Messevideo: Canon XA55 - kleiner Proficamcorder mit SDI, XLR, Dual Pixel AF u.a. // NAB 2019
Drehfertig unter 10.000 Euro: Blackmagic URSA Mini Pro, Canon C200 und Panasonic AU-EVA1
Neue Firmware für Canon EOS R bringt Augenerkennungs-Autofokus
24 fps für Canon EOS RP und Canon EOS 90 D als freies Firmware-Download verfügbar
8K und Dual Pixel AF in Samsungs neuem ISOCELL GN1 Smartphone-Kamerasensor
Andrew Reids Review der EOS M50: "an accidental 4K Digital Bolex"
TFT-TV-Empfehlung bis 600 Euro gesucht! Und Fragen dazu!

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom