Logo Logo
/// 

Blu-ray Menü erstellen und BD Brennen. Welche Software?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum DVD / Blu-ray Authoring / Encoding-Forum

Frage von lenjka:


Hallo Leute, ich bin Hochzeitsvideograf.

Vor kurzem habe ich mich entschlossen ein komplettes Upgrade meines PCs zu machen. Also SSDs, Windows 10, Adobe Premiere und Photoshop CC 2020 installiert. Leider musste ich erfahren, dass Adobe Encore seit 2013 nicht mehr weiterentwickelt wird... egal Adobe Encore CS6 drauf. (für Encore muss der Kompatibilitätsmodus der .exe auf Windows 7 gestellt werden und das Programm muss als Administrator ausgeführt werden! Sonst läuft nichts. Danke an MM194 für den Tipp)

Mein Weg des Filmemachens war seit ca. 10 Jahren immer so ->
  • mit Premiere schneiden und als H264 Blu-ray-Format exportieren.
  • In Encore die exportierte Video- und Audiodatei und das vorgefertigte Menü importieren .
  • Das Menü und Kapitelauswahl sind PSD-Dateien, lassen sich also ganz leicht in Photoshop ggf. bearbeiten.
  • Das Projekt in ein Blu-ray-Ordner erstellen
  • Mit NERO die Blu-ray brennen

  • Fertig. Alles ganz leicht und unkompliziert.

    Da ich jetzt drei Tage damit verbracht habe Adobe Encore vernünftig auf Windows 10 zum laufen zu bringen, brennt mir eine Frage auf der Seele:
    Wie machen das die Anderen? Speziell das Blu-ray-Authoring betreffend!
    Seid ihr alle auf USB-Sticks umgestiegen? Kann man mittlerweile Menüs und Kapitelauswahl auf USB-Sticks machen? Wenn ja wie?

    Welches Programm benutzt ihr um Blu-ray Menüs zu erstellen? Ist das Programm PSD-Kompatibel?

    Habe vor kurzem das Premiere Elements ausprobiert; das geht ja gar nicht.



    Antwort von Jott:

    Wollen die Leute wirklich Hochzeits-Blu-rays? Das verblüfft mich schon. 2019: nicht öffentlich auf YouTube, Link verteilen, fertig.
    Und für das gute Gefühl, auch was in der Hand zu haben, tut's doch eine DVD? Die kann wenigstens fast jeder noch abspielen, ganz im Gegensatz zur Blu-ray.

    Abgesehen davon: mit Macs (fcp 7/fcp x) klickt man einfach auf DVD bzw. Blu-ray, und es wird vollautomatisch eine erstellt (encodieren und brennen), direkt aus der Timeline heraus. Wenn's sein muss, auch mit einfachem Menü. So was muss es doch im weiten großen Windows-Universum auch geben?



    Antwort von Darth Schneider:

    Das hat glaube ich nix mit Windows oder Mac Welt zu tun eher mit der benutzen Schnitt und Autoring Software, Final Cut X brennt z.b. aktuell noch BluRays und Dvds, aber wie lange noch ? Da Vinci Resovle brennt gar nix...Adobe Premiere Elements Version 14, die ich habe brennt auch ganz einfach tolle DVDs und BluRays, die aktuelle Version aber leider nicht mehr...
    Scheiss Situation für mich, wenn Dvds gewünscht werden, und ev. auch für andere, heisst es dann erstmal umdenken und später upgraden.
    Gruss Boris








    Antwort von Jott:

    "Darth Schneider" hat geschrieben:
    Das hat glaube ich nix mit Windows oder Mac Welt zu tun
    Natürlich nicht, wurde doch auch nicht gesagt? Die Windows-Leute hier sollten doch aber einen anderen Tipp geben können außer dem toten Encore.



    Antwort von Marco:

    »Welches Programm benutzt ihr um Blu-ray Menüs zu erstellen? Ist das Programm PSD-Kompatibel?«

    DVD Architect von Vegas Creative Software

    Ist auch PSD-kompatibel in dem Sinne, dass eine entsprechende PSD-Layerstruktur fürs Layout des Menüs übernommen wird.



    Antwort von lenjka:

    @Jott, Hochzeitsvideo auf Youtube? Echt krass... Dann doch lieber ein USB-Stick.
    Meine Kunden wollen eine Blu-ray weil das Menü und Kapitelauswahl so toll aussehen und weil mann da ganz bequem zwischen den Kapiteln springen kann.... Ich hätte auch nichts gegen ein Youtube-Upload, aber Kunde ist König wie man so schön sagt.

    @Marco, danke. Direkt die Demo runtergeladen. Mal schauen.



    Antwort von mash_gh4:

    lenjka hat geschrieben:
    Meine Kunden wollen eine Blu-ray weil das Menü und Kapitelauswahl so toll aussehen und weil mann da ganz bequem zwischen den Kapiteln springen kann.... Ich hätte auch nichts gegen ein Youtube-Upload, aber Kunde ist König wie man so schön sagt.
    das kannst du aber auch in gleicher weise mit hilfe einer ganz einfachen statischen webpage realsieren, die man dann übers netz, direkt vom usb-stick und sogar von diesen altmodischen scheiben aus nutzen bzw. abspielen kann...

    vermutlich ist ein solcher ansatz auch in puncto archivierbarkeit bzw. langfristiger abspielbarkeit eine bessere lösung als BD od. DVD.



    Antwort von Jott:

    Dann sind Hochzeitsfilme wohl die letzte Domäne, wo jemand Blu-rays mit Menü will. So sei es!



    Antwort von cantsin:

    Jott hat geschrieben:
    Dann sind Hochzeitsfilme wohl die letzte Domäne, wo jemand Blu-rays mit Menü will. So sei es!
    Kleiner Tip: Menüs sind auch Teil des (alten HD-Consumer-Camcorder-) AVCHD-Standards, der weitgehend kompatibel mit BluRay ist und von AFAIK allen BluRay-Spielern unterstützt wird. Mit AVCHD kann man Menüs auch auf USB-Medien bauen und ausliefern.

    Die sind im Zweifelsfall haltbarer als selbstgebrannte Scheiben.



    Antwort von lenjka:

    mash_gh4 hat geschrieben:
    das kannst du aber auch in gleicher weise mit hilfe einer ganz einfachen statischen webpage realsieren, die man dann übers netz, direkt vom usb-stick und sogar von diesen altmodischen scheiben aus nutzen bzw. abspielen kann...
    Mal abgesehen davon, dass ich keine Ahnung habe wie ein Fernseher eine statische webpage vom usb-stick abspielen soll, mache ich mir bestimmt nicht soviel Mühe und programmiere für jeden eine Webpage. Da ist so ein Blu-ray-brennen doch schneller und kostengünstiger.



    Antwort von mash_gh4:

    lenjka hat geschrieben:
    Mal abgesehen davon, dass ich keine Ahnung habe wie ein Fernseher eine statische webpage vom usb-stick abspielen soll, mache ich mir bestimmt nicht soviel Mühe und programmiere für jeden eine Webpage. Da ist so ein Blu-ray-brennen doch schneller und kostengünstiger.
    es wird einem von den herstellern der div. smart tv systeme und sogar von manchen desktop browsern in der tat nicht unbedingt leicht gemacht, irgendwas auch heute noch lokal zugänglich zu machen, das nicht vorher über die von ihnen betriebene web-shops ausgeliefert wurde. das ist leider eine ziemlich traurige entwicklung, in der es offenbar alle den bereits etablierten platzhischen nachzumachen versuchen, um an diesem lukrativen geschäft mitzuschneiden.

    trotzdem dürfte es mittlerweile oft einfacher und zieführender sein, eine simple frei gestaltete webpage mit sauberer html5-video-einbindung umzusetzten, als sich mit historischen disk-formaten und authoring systemen bzw. all den damit verbundenen einengungen und qualitätskompromissen herumzuschlagen.



    Antwort von lenjka:

    mash_gh4 hat geschrieben:
    es wird einem von den herstellern der div. smart tv systeme und sogar von manchen desktop browsern in der tat nicht unbedingt leicht gemacht, irgendwas auch heute noch lokal zugänglich zu machen, das nicht vorher über die von ihnen betriebene web-shops ausgeliefert wurde. das ist leider eine ziemlich traurige entwicklung, in der es offenbar alle den bereits etablierten platzhischen nachzumachen versuchen, um an diesem lukrativen geschäft mitzuschneiden.

    trotzdem dürfte es mittlerweile oft einfacher und zieführender sein, eine simple frei gestaltete webpage mit sauberer html5-video-einbindung umzusetzten, als sich mit historischen disk-formaten und authoring systemen bzw. all den damit verbundenen einengungen und qualitätskompromissen herumzuschlagen.
    Also kein Fernseher oder anderes universeles Wohnzimmer-Abspielgerät kann ein html-Dokument ohne viel Aufwand abspielen, aber trotzdem ist es einfacher und zielführender eines zu erstellen und dem Kunden zu liefern!? Ich sehe da nicht viel Sinn. Ich kenne mich mit HTML und Webseiten aus. Und denke es ist leichter und zielführender eine Blu-ray zu brennen als ein Video mit Kapitelauswahl auf eine Website zu platzieren. Von Domain und Hostinggebüren rede ich nicht mal.

    Es kann ja sein, dass Blu-ray-Technologie alt ist, trotzdem gibt es keine alternative dazu. Mir wurde in diesem Thread keine gezeigt.








    Antwort von mash_gh4:

    lenjka hat geschrieben:
    Also kein Fernseher oder anderes universeles Wohnzimmer-Abspielgerät kann ein html-Dokument ohne viel Aufwand abspielen, ...
    diese ganzen apps, die auf smart-tv genutzt werden, sind ja in der regel nichts anderes als relativ trivial verpackter web-content.

    technisch gesehen gibt's also überhaupt keinen grund, warum derartige geräte nicht auch lokalen html5-content in gleicher weise behandeln und darstellen können sollten. das ist wirklich nur eine frage der firmenpolitik bzw. daran geknüpfter verwertungsinteressen.
    lenjka hat geschrieben:
    Ich kenne mich mit HTML und Webseiten aus. Und denke es ist leichter und zielführender eine Blu-ray zu brennen als ein Video mit Kapitelauswahl auf eine Website zu platzieren.
    geh! -- was ist daran bitte so schrecklich kompliziert, eine ganz triviale einzelne html-seite zu basten und darin den video-content mittels video.js einzubinden?

    das erlaubt sowohl ein einfaches adaptives (HLS/DASH) ausliefern übers netz, wie auch den fallback-zugriff auf ganz einfache ordner mit progressivem video content, die, im sinne der von cantsin oben bereits beschriebener variante, zur not auch noch auf dein allereinfachsten consumer devices abgespielt werden können.

    die chapter-auswahl realisiert man dabei gewöhnlich über VTT sidecar files bei fast unbegrenzter gestaltungsfreiheit, wie man die entsprechende information dann letztlich im grafischen web-interface zugänglich macht.

    http://thenewcode.com/977/Create-Intera ... T-Chapters
    https://docs.videojs.com/tutorial-text-tracks.html
    https://github.com/chemoish/videojs-chapter-thumbnails
    lenjka hat geschrieben:
    Von Domain und Hostinggebüren rede ich nicht mal.
    geh! -- zur not kannst du das auch völlig gratis auf einer od. mehreren (wenn du mehr als 10GB platz benötigst) gratis GitLab Pages abwickeln. aber natürlich geht das auch deutlich effizienter/professioneller/teurer bei darauf spezialisierten CDN anbietern, wenn du höhere ansprüche hast...
    lenjka hat geschrieben:
    Es kann ja sein, dass Blu-ray-Technologie alt ist, trotzdem gibt es keine alternative dazu. Mir wurde in diesem Thread keine gezeigt.
    ich fürchte fast, du willst gar keine alternativen sehen... ;)



    Antwort von TomStg:

    mash_gh4 hat geschrieben:
    ich fürchte fast, du willst gar keine alternativen sehen... ;)
    Er braucht auch keine. Denn Encore läuft mit Win 10 genauso easy und problemlos wie mit Win 7.



    Antwort von mash_gh4:

    "aus Buchstaben" hat geschrieben:
    Benutzt wird gerne das "HBBTV" das ist ein wilder mix zwischen HTML und XML.
    Bist du deppert das ist ein wahnsinn! Meines wissens gibt es kein offenes CMS dafür.
    ja -- der wettkampf und die inkompatibilitäten bei den smart tv lösungen, sind wirklich wiedereinmal der beste beweis dafür, dass der mark offenbar nicht in der lage ist, sich selbst zu regeln. standardisierungsbemühungen kommt also auch weiterhin eine ganze entscheidende rolle zu.

    hätte das internet immer schon in derart propritärer weise operiert, hätte es vermutlich nie die heutige verbreitung erreicht.

    hier jedenfalls ein grober überblick über die aktuellen markanteile der verschieden smart tv ansätze:

    https://mobilesyrup.com/2019/03/29/sams ... tv-market/

    und passende werkzeuge: ;)

    https://github.com/vitalets/awesome-smart-tv



    Antwort von DV_Chris:

    DVD, BD und AVCHD:

    https://tmpgenc.pegasys-inc.com/en/product/taw6.html



    Antwort von mash_gh4:

    "aus Buchstaben" hat geschrieben:
    der wettkampf und die inkompatibilitäten bei den smart tv lösungen
    Dafür gibt es ja den HBBTV Standard der funktioniert unabhängig von jeden OS.
    naja -- der bezieht sich ja eher nur auf einen ganz bestimmte form der content auslieferung bzw. zukunft der fernsehverbreitung... weniger auf apps, webzugriff und co. ... und du hast sicher nicht ganz unrecht, wenn du diesen ansatz auch eher als ziemlich eigenartige entwicklung mit typisch österreichisch-deutschen-weltverbesserungswurzeln verstehst. ;)

    aber wie gesagt, mit den anderen zugriffsfähigkeiten bzw. app-auslieferungsmöglichkeiten auf tatsächlich gebräuchlichen smart tv systemen hat das ohnehin nicht viel zu tun.



    Antwort von Bluboy:

    Wenn DVD/Blu Ray gewünscht ist, dann sind meine Favoriten

    Adobe Encore
    Magix DVD Author
    Cyberlink Power2Go
    oder
    https://de.cyberlink.com/products/power ... de_DE.html



    Antwort von Bluboy:

    Nur darf man bei den Cyberlink Produkte die ausgabe sprich Bluray auch kommerziell nutzten weil die schreiben überall "Home" hin.

    Heutzutage benötigt man für jeden Piep und jedes Pixel Lizenztechte, anders kriegst Du Deine Blu Ray im Presswerk nicht gebacken.



    Antwort von MK:

    Bluboy hat geschrieben:
    anders kriegst Du Deine Blu Ray im Presswerk nicht gebacken.
    Das scheitert in dem Fall schon am fehlenden BDCMF-Support dieser Programme um ein entsprechendes Master zu erstellen... von den erweiterten Programmiermöglichkeiten die man benötigt um eine professionelle Blu-ray zu erstellen ganz zu schweigen. Das sind Programme für Heimanwender und Semiprofis die sich die Discs dann selber brennen (oder brennen lassen), aber nichts für größere kommerzielle Produktionen.



    Antwort von mash_gh4:

    "aus Buchstaben" hat geschrieben:
    eher als ziemlich eigenartige entwicklung mit typisch österreichisch-deutschen-weltverbesserungswurzeln verstehst. ;)
    Das HBBTV kommt eigentlich von der BBC und nennt sich "Red Button". Bei uns könnten Sie noch VIEL MEHR machen als jetzt wie zb die (Inter) Nationale Fernsehwerbung mit Nationaler via "Shaddow" HBBTV überlagern.

    Was du ansprichst war: https://en.wikipedia.org/wiki/Multimedia_Home_Platform
    https://de.wikipedia.org/wiki/Multimedia_Home_Platform
    nein, ich hab mich da eher auf das hier bezogen:

    "Ursprünglich handelte es sich bei HbbTV um eine paneuropäische Initiative des deutsch-österreichisch-schweizerischen Instituts für Rundfunktechnik, des Satellitenbetreibers SES Astra, des Elektronikkonzerns Philips und des englischen Softwareunternehmens ANT..." ;)









    Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
    Zum Original-Thread / Zum DVD / Blu-ray Authoring / Encoding-Forum

    Antworten zu ähnlichen Fragen:
    Panasonic Blu-Ray Software HD Writer AE 4.1
    Software zum Brennen von BluRays mit verschiedenen Menüpunkten
    DiskImage für Blu-ray mit welcher Software?
    Gute Software zum Brennen und mehr.
    Output für DVD Architect Blu-Ray erstellen
    Mehrere Stunden VHS auf Blu-ray brennen
    Encore CS6, nach erstellen Ton auf Blu Ray zu spät
    Mehrere Videos mp4 auf eine Blu-Ray brennen
    Blu-Ray auf PC
    Davinci - Export - Blu-Ray
    Browsable Slideshow Blu-ray
    Stirbt UltraHD Blu-ray?
    Blu Ray nach DVD konvertieren
    Premiere CS 6 Mit Blu-Ray Brenner
    VCD-Menü wie und womit erstellen?
    TV-Wiedergabe von 4K 60fps Videos über Blu-Ray Player
    High-End 4K Blu-ray Player erhält Hardware-Upgrade
    "Herr der Ringe" auf Ultra HD Blu-ray: Streit um die Bildqualität
    Suche Programm, um Übergänge zu erzeugen und mit Menü auf DVD zu brennen (Mpeg, AVI, JPEG) für W2K
    DVD Menü erstellen
    DVD Menü erstellen?
    Blue ray Disc brennen
    Zweistufiges DVD-Menü erstellen?
    DVD mit einem Menü erstellen?
    Menü für DivX-Filme erstellen
    SUCHE Software zum Drehplan erstellen und Kalkulation

















    weitere Themen:
    Spezialthemen


    16:9
    3D
    4K
    AI
    ARD
    ARTE
    AVCHD
    AVI
    Adapter
    Adobe After Effects
    Adobe Premiere Pro
    After effects
    Akku
    Akkus
    Apple
    Apple Final Cut Pro
    Audio
    Aufnahme
    Aufnahmen
    Avid
    Avid Media Composer
    Band
    Bild
    Bit
    Blackmagic
    Blackmagic DaVinci Resolve
    Blackmagic Design DaVinci Resolve
    Blende
    Book
    Brennen
    Cam
    Camcorder
    Camera
    Canon
    Canon EOS
    Canon EOS 5D MKII
    Canon EOS C300
    Capture
    Capturing
    Cinema
    Clip
    ClipKanal
    Clips
    Codec
    Codecs
    DSLR
    Datei
    Digital
    EDIUS
    ENG
    EOS
    Effect
    Effekt
    Effekte
    Empfehlung
    Euro
    Export
    Fehler
    Festplatte
    File
    Film
    Filme
    Filmen
    Filter
    Final Cut
    Final Cut Pro
    Format
    Formate
    Foto
    Frage
    Frame
    GoPro
    Grass Valley Edius
    HDMI
    HDR
    Hilfe
    Import
    JVC
    KI
    Kabel
    Kamera
    Kanal
    Kauf
    Kaufberatung
    Kaufe
    Kaufen
    Kurzfilm
    Layer
    Licht
    Light
    Live
    Lösung
    MAGIX video deLuxe
    MPEG
    MPEG-2
    MPEG2
    Mac
    Magix
    Magix Vegas Pro
    Menü
    Mikro
    Mikrofon
    Mikrophone
    Monitor
    Movie
    Musik
    Musikvideo
    NAB
    Nero
    News
    Nikon
    Objektiv
    Objektive
    PC
    Panasonic
    Panasonic GH2
    Panasonic HC-X1
    Panasonic S1 mit V-Log
    Panasonic S5
    Pinnacle
    Pinnacle Studio
    Player
    Plugin
    Plugins
    Premiere
    Produktion
    Projekt
    RAW
    RED
    Recorder
    Red
    Render
    Rendern
    Schnitt
    Software
    Sony
    Sony HDR
    Sound
    Speicher
    Stativ
    Stative
    Streaming
    Studio
    TV
    Test
    Titel
    Ton
    USB
    Umwandeln
    Update
    Vegas
    Video
    Video-DSLR
    Videos
    Videoschnitt
    Windows
    YouTube
    Zoom