Infoseite // Aufnahmen mit Gegenlicht (USB/Netzwerk/??)



Frage von Randy Rix:


Hallo NG,

ich muss Aufnahmen von einer Flamme über mehrere Stunden machen und
diese anschließend im Zeitraffer wiedergeben. Ich suche also:

- eine gute Kamera (;Netzwerk, USB, etc.) die auch mit Gegenlicht
(;Flamme) zurecht kommt
- eine entsprechende Software um im Abstand von xx Sekunden ein Bild
aufzunehmen

Getestet hatte ich bereits 2 verschiedene Varianten:

1. Spiegelreflexkamera welche mit Hilfe eines Fernauslösers alle xx
Sekunden aufgenommen hat: Bildqualität sehr gut aber recht umständlich
da Speicherkarte ständig gewechselt werden muss und dann die Kamera
verschoben wird

2. ganz normale Webcam von Logitech über USB an den PC angeschlossen
und eine Software die alle xx Sekunden ein Bild macht: Qualität sehr
schlecht, kaum etwas zu sehen da Flamme zu hell und blendet

Hat hier jemand ein paar gute Empfehlungen für mich wie ich das am
besten lösen könnte? Die 2 Probleme sind eben dass sich eine große
Datenmenge ansammelt und mit Gegenlicht aufgenommen werden muss.

Danke schon mal für eure Antworten.

Randy



Space


Antwort von Marco Mertens:

>1. Spiegelreflexkamera welche mit Hilfe eines Fernauslösers alle xx
>Sekunden aufgenommen hat: Bildqualität sehr gut aber recht umständlich
>da Speicherkarte ständig gewechselt werden muss und dann die Kamera
>verschoben wird

Canons moderne Spiegelreflexkameras haben eine Software mit der, via
USB, Aufnahme gemacht werden können. Auch Serienbilder in verschieden
Zeitabständen sind programmierbar.

Gruß
Marco



Space


Antwort von Randy Rix:


> Canons moderne Spiegelreflexkameras haben eine Software mit der, via
> USB, Aufnahme gemacht werden können. Auch Serienbilder in verschieden
> Zeitabständen sind programmierbar.
>
> Gruß
> Marco

Danke für den Tipp Marco, hört sich ganz gut an. Ich hab da nur ein
wenig Bedenken wie lang das so eine Spiegelreflex mitmacht wenn sie
alle 20 Sekunden ein Foto machen soll und das über mehrere Stunden.
Sie soll ausschließlich für diesen Zweck verwendet werden und das auch
regelmäßig.

Randy



Space


Antwort von Jens Hoerburger:

"Randy Rix" wrote:

>Sie soll ausschließlich für diesen Zweck verwendet werden und das auch
>regelmäßig.

Dürfen wir fragen, wozu das ganze eigentlich gemacht wird?

Neugierige Grüße
jens


Space


Antwort von Günter Hackel:

Randy Rix schrieb:
>> Canons moderne Spiegelreflexkameras haben eine Software mit der, via
>> USB, Aufnahme gemacht werden können. Auch Serienbilder in verschieden
>> Zeitabständen sind programmierbar.
>>
>> Gruß
>> Marco
>
> Danke für den Tipp Marco, hört sich ganz gut an. Ich hab da nur ein
> wenig Bedenken wie lang das so eine Spiegelreflex mitmacht wenn sie
> alle 20 Sekunden ein Foto machen soll und das über mehrere Stunden.
> Sie soll ausschließlich für diesen Zweck verwendet werden und das auch
> regelmäßig.

Hallo
wenn es keine Kamera aus dem Kaugummiautomaten ist, dürfte die
ausreichend lange halten. AFAIR werden einige Hunderttausend Aufnahmen
garantiert bis sich der Verschleiß bemerkbar macht. Es wäre eine
Alternative zum camcorder und vor allem: Die Bilder können, wenn man es
mag, eine bessere Qualität haben.
Nebenbei: Wenn eine Flamme fotografiert wird, ist das keine
Gegenlicht-Aufnahme, die wär es, wenn das Licht vom Hintergrund der
Flamme (;Objekt) in die Optik scheinen würde. Bei einer Flamme wäre ein
dunkler Hintergrund wichtig.
gh


Space


Antwort von rari78@googlemail.com:

On 2 Feb., 08:29, Jens Hoerburger

wrote:

> Dürfen wir fragen, wozu das ganze eigentlich gemacht wird?

Ja, dürft ihr.
Dokumentation und Auswertung von Brennproben über mehrere Stunden. Da
niemand Zeit hat diese über Stunden zu beobachten, sollen diese
gefilmt / fotografiert und anschließend im Zeitraffer abgespielt
werden.

Randy



Space


Antwort von rari78@googlemail.com:

On 2 Feb., 08:28, Günter Hackel
wrote:
> wenn es keine Kamera aus dem Kaugummiautomaten ist, dürfte die
> ausreichend lange halten. AFAIR werden einige Hunderttausend Aufnahmen
> garantiert bis sich der Verschleiß bemerkbar macht.

Einige Hunderttausend Aufnahmen sind sehr schnell erreicht wenn ich
über Stunden alle 10 Sekunden ein Bild aufnehme, daher meine Bedenken.
Wir haben es bereits mit einer Spiegelreflex probiert, Qualität 1A nur
eben die Sorgen um die gute Spiegelreflex.

> Es wäre eine
> Alternative zum camcorder und vor allem: Die Bilder können, wenn man es
> mag, eine bessere Qualität haben.

Das haben Sie. Camcorder kommt aber auch nicht in Frage, da dieser ja
einige Stunden ununterbrochen filmen müsste. Wohin mit den Daten?

> Nebenbei: Wenn eine Flamme fotografiert wird, ist das keine
> Gegenlicht-Aufnahme, die wär es, wenn das Licht vom Hintergrund der
> Flamme (;Objekt) in die Optik scheinen würde. Bei einer Flamme wäre ein
> dunkler Hintergrund wichtig.

Danke für die kurze Aufklärung, ich gebe zu, dass ich hier noch jede
Menge Nachholbedarf habe. Den dunklen Hintergrund hatten wir bereits
gewählt, nur leider war dieser glänzend und hat das Licht
reflektiert . . .man lernt eben nicht aus ;).

Randy



Space


Antwort von Randy Rix:

sorry, versehentlich unter falschem Account gepostet.

Randy



Space


Antwort von Manuel Hewitt:

rari78@googlemail.com schrieb:

> Einige Hunderttausend Aufnahmen sind sehr schnell erreicht wenn ich
> über Stunden alle 10 Sekunden ein Bild aufnehme, daher meine Bedenken.
> Wir haben es bereits mit einer Spiegelreflex probiert, Qualität 1A nur
> eben die Sorgen um die gute Spiegelreflex.

100000 Aufnahmen sind bei der Frequenz in 11,5 Tagen erreicht.

Du kannst auch eine Powershot aus der A-Serie nehmen. Die lassen sich
auch manuell einstellen und Aufnahmen direkt auf den PC sind auch
möglich. Über den Umfang der Serienaufnahmen würde ich mich vorher aber
noch mal genau informieren. Aber diese Kameras haben keinen Shutter.
Die Bildqualität ist nicht immens schlechter, es sei denn, du braucht
hohe ISO-Werte. Wahrscheinlich verwurstest du das nachher eh zu einem Video.


Space



Space


Antwort von Randy Rix:

On 9 Feb., 10:50, Manuel Hewitt wrote:

> 100000 Aufnahmen sind bei der Frequenz in 11,5 Tagen erreicht.

gut, hatte keine Lust zu rechnen ;)

> Du kannst auch eine Powershot aus der A-Serie nehmen. Die lassen sich
> auch manuell einstellen und Aufnahmen direkt auf den PC sind auch
> möglich. Über den Umfang der Serienaufnahmen würde ich mich vorher =
aber
> noch mal genau informieren.

Danke, werde mal in diese Richtung schauen und mich schlau machen.

> Aber diese Kameras haben keinen Shutter.

Shutter? Auch da muss ich mich wohl schlau machen um die Bedeutung zu
erfahren.

> Die Bildqualität ist nicht immens schlechter, es sei denn, du braucht
> hohe ISO-Werte. Wahrscheinlich verwurstest du das nachher eh zu einem Vid=
eo.

Richtig, wird ánschließend zum Video zusammengefasst.

Randy



Space


Antwort von Martin Niedernolte:

rari78@googlemail.com wrote on 8 Feb 2007 23:25:15 -0800:

>Camcorder kommt aber auch nicht in Frage, da dieser ja
>einige Stunden ununterbrochen filmen müsste. Wohin mit den Daten?

über Firewire in den PC, z.B. mit WinDV kann man jedes 250-te Bild
speichern lassen (;d.h. alle 10 Sekunden eines), das wären dann ca. 50
MB/h oder 1,25 GB/Tag (;es gibt auch Programme, die das DV-Video dann
bildweise mit Bildnummer anzeigen usw.).

MfG,
Martin


Space


Antwort von Randy Rix:

On 9 Feb., 17:57, Martin Niedernolte aachen.de>

> über Firewire in den PC, z.B. mit WinDV kann man jedes 250-te Bild
> speichern lassen (;d.h. alle 10 Sekunden eines), das wären dann ca. 50
> MB/h oder 1,25 GB/Tag (;es gibt auch Programme, die das DV-Video dann
> bildweise mit Bildnummer anzeigen usw.).

Das klingt erst mal ganz interessant aber funktioniert dies auch im
laufenden Betrieb, also während die Cam noch filmt?

Randy



Space


Antwort von Martin Niedernolte:

Randy Rix wrote on 12 Feb 2007 23:25:38 -0800:

>On 9 Feb., 17:57, Martin Niedernolte >aachen.de>
>
>> über Firewire in den PC, z.B. mit WinDV kann man jedes 250-te Bild
>> speichern lassen (;d.h. alle 10 Sekunden eines), das wären dann ca. 50
>> MB/h oder 1,25 GB/Tag (;es gibt auch Programme, die das DV-Video dann
>> bildweise mit Bildnummer anzeigen usw.).
>
>Das klingt erst mal ganz interessant aber funktioniert dies auch im
>laufenden Betrieb, also während die Cam noch filmt?

Ich weiß natürlich nicht, ob das mit jedem Camcorder funktioniert, also
ausprobieren: Camcorder in den normalen CAMERA-Modus schalten, über
Firewire sollten dann Bild und Ton auf den PC gelangen. Bei manchen
Camcordern mag es nötig sein, vorher die Cassette herauszunehmen
und/oder den Camcorder mit dem Netzteil zu betreiben.

MfG,
Martin


Space


Antwort von Martin Niedernolte:

rari78@googlemail.com wrote on 8 Feb 2007 23:16:57 -0800:

>Dokumentation und Auswertung von Brennproben über mehrere Stunden.

Wird dabei die Belichtung so eingestellt, dass die Flamme überbelichtet
weiß ist, oder so, dass sie ihre Farbe behält? In ersterem Fall könnte
ich mir vorstellen, dass bei einem Camcorder, der normalerweise keinen
mechanischen Verschluss hat, der Sensor geschädigt wird. Ansonsten
müsste man darauf achten, ob der Camcorder die Blende schließt und einen
ND-Filter davorschiebt.

MfG,
Martin


Space



Antworten zu ähnlichen Fragen //


Aufnahmen im Gegenlicht mit frontaler Sonne
HD-Videoerstellung mit Menu für USB/Netzwerk
Video-Dateien auf dem PC übers Netzwerk mit einem DVD-Rekorder anschauen
Schweinerei: Netzwerk per Funk lahmlegen!
Konzert Liveübertragung offline per Netzwerk
Blackmagic HyperDeck 8.3 Update bringt u.a. Aufnahme und Wiedergabe per Netzwerk
DVD-Player im Netzwerk
Capturn übers Netzwerk
TVcapture direkt am PIII 450 MHz PC oder ber das Netzwerk?
HDTV-Aufnahmen framegenau schneiden - Schnitte aus mehreren Aufnahmen zusammenführen?
MiniDV Aufnahmen mit Pinnacle Movie Box 510 USB einspielen (Windows 10)
AOC I1601P: Mobiler 15.6"-Monitor mit USB-C- und USB-A-Anschluss
RØDE NT-USB+: Profi-USB-Kondensatormikrofon jetzt mit integriertem DSP
RØDE PodMic USB: Studio-Mikrofon mit XLR und USB
Welcher DVD-Player mit USB kann Video über USB wiedergeben.
DJI Ronin SC2: Micro USB auf USB-C Adapter funktioniert nicht
Inogeni Toggle: USB-Switcher für drei USB-Quellen
FX30 USB-LAN/ Verkabeltes LAN PC Fernbedienung - welcher USB-C-Adpater funktioniert??




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash