Logo
///  >

Kurztest : Die Videoqualität der Nikon D750 (Preproduction) im Sensor-Readout Schärfe-Check

von Di, 23.September 2014


Auf der Photokina 2014 konnten wir auch einmal kurz ein Vorserienmodell der Nikon D750 auf unser experimentelles, mobiles Schärfechart ausrichten. Aufgrund des knappen Testaufbaus stimmt weder der WeißabgleichWeißabgleich im Glossar erklärt noch ist das Bild exakt ausgerichtet. Es ging uns dabei auch nur um eine erste Abschätzung, was man von der Videoqualität der kommenden D750 erwarten darf:

Die Nikon D750 im Schärfe-Schnelltest



Wie gut zu erkennen ist, scheint Nikon auch bei den Fullframe-DSLRs beim Sensor-Readout einen großen Schritt nach vorne gemacht zu haben. So gibt es im Videomodus bei guter Schärfeleistung praktisch keine direkten Aliasing-Fehler in den Kreisen. Auch die typischen Moiré-Muster, die durch einfaches Lineskippng beim Sensor entstehen waren nicht auszumachen. Dafür gibt es noch Chroma-Schlieren in feinen Luma-Mustern, die jedoch auch der etwas schrägen Mischlichtsituation beim Schnelltest geschuldet sein können. Die Bildprofile waren in unserem Vorserienmodell ebenfalls noch nicht komplett integriert, was ebenfalls ein Grund sein könnte.

Wir hoffen, schnell einen echten Messtest zur D750 nachreichen zu können. Denn sollten die Chroma-Schlieren im Labor-Test der finalen Version nicht auftreten, könnte die D750 eine weitere höchst interessante Option für FullFrame-DSLR-Filmer werden.


Nikon D750
Plus Minus Derzeit niedrigster Preis (ohne Gewähr) :  1492 Euro Listenpreis: 2149 Euro (inklusive Mwst.)

MEHR INFO:
Alle technische Daten sowie Testbilder und Testergebnisse in unserer Datenbank
+ gute Umsetzung der Sensordynamik
+ sehr gute Farbabstimmung
+ flaches Bildprofil
- kein Fokuspeaking
- nur 100% Zebra
- vergleichsweise niedrige Videodatenrate (kein i-Frame only Recording)

    

[15 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
rush    11:43 am 6.10.2014
Die D810 und D750 sollen ja laut Aussage von Nikon selbst in Sachen Video quasi gleichauf sein... und einen deutlichen Sprung gegenüber der D800 gemacht haben in Hinblick auf...weiterlesen
wp    10:52 am 6.10.2014
Konsens war jedenfalls, dass externes Recording herzlich wenig bringt. Die anderen Macken fand ich aber nerviger (z.B 1,2 x Crop, der vermutlich daraus resultiert, dass sie kein...weiterlesen
rush    10:07 am 6.10.2014
Ist doch nicht schlimm - es hätte ja auch stimmen können nur hat mich das eben stutzig gemacht weil es sonst damals sicherlich schon stärker hier im Forum und anderswo...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Kurztest: 8 Bit vs 10 Bit: Panasonic GH5 vs GH4 - der Unterschied in der Praxis Mo, 6.März 2017
Wir haben kurz mal das interne 10 Bit Material der Panasonic GH5 mit dem 8 Bit Material der GH4 bei einem Tageslicht-Motiv mit V-Log L Aufzeichnung verglichen. Beide Kameras hatten die exakt gleichen Aufnahmeeinstellungen und in DaVinci Resolve wurde die gleiche LUT und die gleiche Farbkorrektur-Node angewandt ....
Kurztest: Sony Alpha 6500 Stabilisierungsvergleich und AF Facetracking am Gimbal Di, 27.Dezember 2016
Wir haben uns den 5-Achsen Bildstabilisator und das Facetracking der aktuellen Sony Alpha 6500 im Gimbal-Betrieb mit dem CAME-TV Optimus kurz angeschaut. Sollte man die 5-Achsen Bildstabilisierung im Gimbalbetrieb dazunehmen oder lieber abschalten? Unser 4K/UHD S-LOG 2 Testvideo gibt eine eindeutige Antwort.
Kurztest: Sony A7RII auf Gimbal - Autofokus Test 4K UHD Mo, 25.Januar 2016
Beim Test der Sony A7RII haben wir uns auch die Autofokus-Performance des auf 399 Phasenfelder zurückgreifenden Autofokus unter Realbedingungen kurz angeschaut. Hierfür haben wir die Sony A7RII mit der 24-70 f4 Sony Zoom Optik auf den Came Single Gimbal montiert und versucht, mit offener Blende das Gesicht unseres Models in der Bewegung zu tracken – hier das Ergebnis.
Kurztest: Sony A7S II vs A7S: Sensorstabilisierung vs Objektivstabilisierung Do, 10.Dezember 2015
Eine der zentralen neuen Funktionen der Sony A7S II stellt die neu hinzugekommene 5-Achsen Sensorstabiliserung dar. Wir haben die Stabilisierungsleistung bei freihand Shots sowohl an stabilisierten als auch an nicht-stabilisierten Objektiven an der A7S II und der A7S verglichen – mit teilweise überraschenden Ergebnissen …
Kurztest: Die Videofähigkeiten der Nikon D7200 Do, 13.August 2015
Kurztest: Die Videofähigkeiten der Nikon D5500 Mo, 13.Juli 2015
Kurztest: Die Videoqualität der Canon 7D Mk2 im Sensor-Readout Schärfe-Check Mo, 22.September 2014
Kurztest: Sony Alpha 5100 - Sensor-Readout Schärfe-Check Di, 9.September 2014
Kurztest: Sony Alpha A6000 im Videomodus - Top oder Flop? Mi, 27.August 2014
Kurztest: Blackmagic Pocket Camera - Chroma-Anomalien Di, 27.August 2013
Kurztest: Hama CompactFlash 64GB 150MB/s für Magic Lantern Do, 8.August 2013
Kurztest: Metabones Speed Booster NEX E-Mount auf Canon EF Do, 24.Januar 2013


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Video-DSLR:
Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?
Nikon D800 PlugIn Power?
Canon Gerücht: Kommende DSLRs und Systemkameras mit konkurrenzfähigen Videofunktionen
Wie gut ist der Canon EOS C200 Dual Pixel AF bei komplett offener f2.0 für Lowlight und Action?
Nikon-Objektiv an Kamera mit PL-Mount
Firmware Updates für Panasonic GH5, GH5s und G9 am 30.Mai
CAME-TV Terapin Rig für Panasonic GH4, GH5 und Sony A7RII, A7SII, A72
mehr Beiträge zum Thema Video-DSLR


Specialsschraeg
28. Juni - 7. Juli / München
Filmfest München
19-22. Juli / Ludwigsburg
NaturVision Filmfestival
16-18. August / Weiterstadt
Open Air Filmfest Weiterstadt
12-16. September / Oldenburg
Internationales Filmfestival Oldenburg
alle Termine und Einreichfristen


update am 20.Juni 2018 - 08:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*