slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11264

Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von slashCAM »


Drei slashCAM-Leser aus dem Pro-Umfeld testeten die Flaggschiff Nikon Z 9. Um die teils sehr aufwendigen und auf hohem Niveau gesammelten Praxis-Erfahrungen möglichst ungefiltert weiterzugeben, haben wir uns entschlossen, die drei recht unterschiedlichen Texte quasi ungekürzt zu veröffentlichen: Getestet wurde die Nikon Z9 vor Greenscreen, szenisch, dokumentarisch und beim Musikvideo-Dreh. Und das Los hat auch einen glücklichen Z9-Gewinner bestimmt...



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners



iasi
Beiträge: 25034

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von iasi »

Schade.
Die besondere Stärke der Z9 konnte also nicht getestet werden: NRaw



Darth Schneider
Beiträge: 20176

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von Darth Schneider »

@iasi
Komm jetzt, die Z9 bietet doch wirklich genug sehr potente Aufnahme Optionen die NRAW eigentlich völlig überflüssig machen.
Und sie bietet auch sonst mehr als genug.
Ich behaupte jetzt mal frech, die Aufnahmen würden in NRAW gefilmt nicht besser, ja nicht mal anders aussehen…
Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am Fr 03 Mär, 2023 17:56, insgesamt 1-mal geändert.



cantsin
Beiträge: 14683

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von cantsin »

iasi hat geschrieben: Fr 03 Mär, 2023 17:43 Schade.
Die besondere Stärke der Z9 konnte also nicht getestet werden: NRaw
Aus dem Test nehme ich vor allem mit, dass Nikon noch vergleichsweise viele Kinderkrankheiten, Unvollkommenheiten und Baustellen hat, wenn es um professionellen Videoeinsatz geht, nicht zuletzt, wenn man den Preis der Kamera (6000 EUR für den nackten Body) berücksichtigt.

Mir scheint da, ehrlich gesagt, eine Panasonic S5 videoseitig das rundere und sogar bessere Paket. Den einzigen wirklichen Vorteil, den die Z9 hier bietet, interne Raw-Aufnahme, ist ja allen drei Berichten zufolge nicht wirklich brauchbar/praxistauglich.



MrMeeseeks
Beiträge: 2022

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von MrMeeseeks »

Das hättest du alles persönlich mit der Z9 testen können Iasi, stundenlang bis ins kleinste Detail. Slashcam suchte aber halt jemanden mit Praxiserfahrung, davon hast du aber leider so viel wie ich von Weltraumspaziergängen. ;D



Darth Schneider
Beiträge: 20176

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von Darth Schneider »

@Cantsin
Schwieriger Vergleich, finde ich jetzt. Die Z9 ist in erster Linie eine professionelle Fotokamera und eine Videokamera eher nebenbei.
Bei der S5 ist das schon mehr videolastig, eine high End Profi Fotokiste ist das jedenfalls nicht wirklich.;))

Weil die Z9 schon mal einfach den professionelleren, grösseren und auch stabileren Body hat, und auch die neue S5 sehr wahrscheinlich beim Fotografieren ganz locker links liegen lässt,
von der riesigen Auswahl an Nikon Glas jetzt mal ganz abgesehen.

Und bei so teuren Modellen wird normalerweise bei kommenden Software Updates so einiges, interessantes, noch Jahre später grosszügig nachgereicht.

Die S5 Mark2 wird sehr wahrscheinlich in 2Jahren ganz einfach durch die S5 Mark 3 ersetzt werden…
Dann wird so gut wie gar nix mehr mit Software Updates verbessert.
Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am Fr 03 Mär, 2023 18:09, insgesamt 1-mal geändert.



iasi
Beiträge: 25034

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von iasi »

Darth Schneider hat geschrieben: Fr 03 Mär, 2023 17:54 @iasi
Komm jetzt, die Z9 bietet doch wirklich genug sehr potente Aufnahme Optionen die NRAW eigentlich völlig überflüssig machen.
Und sie bietet auch sonst mehr als genug.
Ich behaupte jetzt mal frech, die Aufnahmen würden in NRAW gefilmt nicht besser, ja nicht mal anders aussehen…
Gruss Boris
Die Z9 unterscheidet sich von der Konkurrenz durch NRAW.

Ansonsten sind die Unterschiede doch marginal.



Darth Schneider
Beiträge: 20176

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von Darth Schneider »

@iasi
Die Z9 ist aber in erster Linie keine Video/Film Kamera…

Und wer jetzt wirklich den Fokus nur aufs filmen legt, der kauft sich in dieser Preisklasse, eine Ursa Mini Pro oder eine Red Komodo, oder eine Canon C70, oder eine R5c…
Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am Fr 03 Mär, 2023 18:18, insgesamt 1-mal geändert.



iasi
Beiträge: 25034

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von iasi »

cantsin hat geschrieben: Fr 03 Mär, 2023 17:55
iasi hat geschrieben: Fr 03 Mär, 2023 17:43 Schade.
Die besondere Stärke der Z9 konnte also nicht getestet werden: NRaw
Aus dem Test nehme ich vor allem mit, dass Nikon noch vergleichsweise viele Kinderkrankheiten, Unvollkommenheiten und Baustellen hat, wenn es um professionellen Videoeinsatz geht, nicht zuletzt, wenn man den Preis der Kamera (6000 EUR für den nackten Body) berücksichtigt.

Mir scheint da, ehrlich gesagt, eine Panasonic S5 videoseitig das rundere und sogar bessere Paket. Den einzigen wirklichen Vorteil, den die Z9 hier bietet, interne Raw-Aufnahme, ist ja allen drei Berichten zufolge nicht wirklich brauchbar/praxistauglich.
Nur weil eine zu lahme Karte mitgeschickt wurde, ist doch die Kamera nicht unausgereift.

Steck in die S5 eine zu langsame Karte, dann bricht sie ebenfalls die Aufnahme ab.



iasi
Beiträge: 25034

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von iasi »

Darth Schneider hat geschrieben: Fr 03 Mär, 2023 18:10 @iasi
Die Z9 ist aber in erster Linie keine Video/Film Kamera…
Gruss Boris
Mit NRAW ist sie das durchaus.

Eine Videokamera ist sie wie z.B. die S5, wie die Tests zeigen.



iasi
Beiträge: 25034

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von iasi »

MrMeeseeks hat geschrieben: Fr 03 Mär, 2023 18:02 Das hättest du alles persönlich mit der Z9 testen können Iasi, stundenlang bis ins kleinste Detail. Slashcam suchte aber halt jemanden mit Praxiserfahrung, davon hast du aber leider so viel wie ich von Weltraumspaziergängen. ;D
Aha - dann wird also MrMeeseeks Test nachgereicht, der dann auch NRaw im Einsatz und in der Post beinhalten.
Da bin ich mal gespannt.
Nur - die bisherigen MrMeeseeks-Post waren leider bisher sehr substanzlos.
Es gilt wohl: Nur die Hoffnung nicht aufgeben. ;)



Darth Schneider
Beiträge: 20176

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von Darth Schneider »

Das komfortabel zu handhaben, interne RAW wird sicher dieses und wahrscheinlich auch nächstes Jahr nicht kommen.
Dank Red.
Bleibt höchstens ähnliches Raw (was funktioniert) aber (je nach Hersteller) viel teurer von Red, Sony, Blackmagic, oder natürlich von Arri…

Also warum sich darüber überhaupt Gedanken machen ?
Sinnlos.

Und die S5 ist für mein Verständnis eine Hybrid Kamera, die Z9 auch, einfach professioneller.

Und ehrlich gesagt, eigentlich alle echte Foto und Video Hybrid Dslms haben doch heftige Kinderkrankheiten, beim filmen mit professionellen Anspruch, oder wenn nicht, taugen nix zum fotografieren..;)
Gruss Boris



iasi
Beiträge: 25034

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von iasi »

Darth Schneider hat geschrieben: Fr 03 Mär, 2023 18:26 Das komfortabel zu handhaben, interne RAW wird sicher dieses und wahrscheinlich auch nächstes Jahr nicht kommen.
Dank Red.
Bleibt höchstens ähnliches Raw (was funktioniert) aber (je nach Hersteller) viel teurer von Red, Sony, Blackmagic, oder natürlich von Arri…
Die Z9 kann ebenso wie BMD-Cams oder die Canon R5C intern Raw.

Da muss man nicht warten.



DKPost
Beiträge: 958

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von DKPost »

iasi hat geschrieben: Fr 03 Mär, 2023 19:17
Darth Schneider hat geschrieben: Fr 03 Mär, 2023 18:26 Das komfortabel zu handhaben, interne RAW wird sicher dieses und wahrscheinlich auch nächstes Jahr nicht kommen.
Dank Red.
Bleibt höchstens ähnliches Raw (was funktioniert) aber (je nach Hersteller) viel teurer von Red, Sony, Blackmagic, oder natürlich von Arri…
Die Z9 kann ebenso wie BMD-Cams oder die Canon R5C intern Raw.

Da muss man nicht warten.

Die C70 auch.



Darth Schneider
Beiträge: 20176

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von Darth Schneider »

Verständnis Schwierigkeiten.

Bei der Z9 ist das RAW mit Kompromissen, beziehungsweise mit völlig unnötigem Mehraufwand in Post behaftet.
Also so nicht brauchbar..

Bei den Blackmagic Cameras gar nicht, bei den Canons C70 und R5C denke ich auch nicht.
Da ist das RAW Video sehr brauchbar.
Aber das sind doch auch gar keine echten Foto/Video Hybrid Kameras.

Sondern eigentlich mehr oder weniger reine Cinema Kameras, genau so wie die Gh6 mit ihrem internem ProRes und weil die dslm mit dem Foto Body mit Lüfter, ja nicht mal wirklich anständig fotografieren kann und man auch als Foto Profi doch gar nicht will..;))

Das sind z.B. die R5, auch die R6, all die Sony Alphas und auch die S5, ganz klar nicht, weil die können wiederum gar kein RAW Video und dafür sehr schön fotografieren.

Also gehört die Z9 eigentlich in die selbe Hybrid Liga, sie ist dank dem Body, ganz klar (fotoseitig) noch viel professioneller.
Weil der zweite Handgriff für stundenlange hochkant Portait Foto Jobs ist schon fix mit eingebaut.
Damit man keinen Krampf oder bleibende Schäden im Handgelenk kriegt…;)

Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am Fr 03 Mär, 2023 20:25, insgesamt 1-mal geändert.



iasi
Beiträge: 25034

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von iasi »

Darth Schneider hat geschrieben: Fr 03 Mär, 2023 19:53 Verständnis Schwierigkeiten.

Bei der Z9 ist das RAW mit Kompromissen, beziehungsweise mit völlig unnötigem Mehraufwand in Post behaftet.
Also so nicht brauchbar..

Bei den Blackmagic Cameras gar nicht, bei den Canons C70 und R5C denke ich auch nicht.
Da ist das RAW Video sehr brauchbar.
Aber das sind doch auch gar keine echten Foto/Video Hybrid Kameras.

Sondern eigentlich Cinema Kameras, genau so wie die Gh6 mit ihrem internem ProRes und weil die dslm mit dem Foto Body ja nicht mal wirklich anständig fotografieren kann..;))

Das sind z.B. die R5, auch die R6, all die Sony Alphas und auch die S5, ganz klar nicht, weil die können wiederum gar kein RAW Video und dafür sehr schön fotografieren.

Also gehört die Z9 eigentlich in die selbe Hybrid Liga, sie ist dank dem Body, einfach noch ein Hauch professioneller…

Gruss Boris
Wie kommst du denn darauf?

In Resolve gibt´s doch keine Probleme mit NRaw.
Ich erinnere mich an einen Apple M2-Vergleichstest, bei dem NRaw sehr flott lief.

Gerade auf die 8k-NRaw-Erfahrungen der User-Tester war ich besonders gespannt.
Das bemängelte Fixed-pattern Noise überrascht mich bei den 4k-Raw-Aufnahmen z.B. nicht besonders.



Darth Schneider
Beiträge: 20176

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von Darth Schneider »

@iasi
Ich habe gelesen das NRaw seie nicht wirklich brauchbar..
Aber wenn du denkst das stimmt nicht ?
Schon möglich.
Gründe müssten dann aber logischerweise dagegen vorhanden sein, sonst würden das Leute ja nicht schreiben.
Oder sehe ich das falsch ?
Im Wettbewerb haben sich jedenfalls auch nicht alle für RAW entschieden…

Und warum denn 8K ?
Ich bin mir ganz sicher das ist dann auch wieder mit irgendwelchen ganz anderen Kompromissen behaftet…
Wie bei allen Hybrid Kameras, die das jetzt können.

Funktioniert der Autofokus dann noch so schnell ?
Wie steht es mit Speicherkarten aus, was kosten die grossen, ab 512er, zwingend nötig für 8K ?
Gruss Boris



iasi
Beiträge: 25034

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von iasi »

Darth Schneider hat geschrieben: Fr 03 Mär, 2023 20:28 @iasi
Ich habe gelesen das NRaw seie nicht wirklich brauchbar..
Aber wenn du denkst das stimmt nicht ?
Schon möglich.
Gründe müssten dann aber logischerweise dagegen vorhanden sein, sonst würden das Leute ja nicht schreiben.
Oder sehe ich das falsch.

Und warum denn 8K ?
Ich bin mir ganz sicher das ist dann auch wieder mit irgendwelchen Kompromissen behaftet…
Wie bei allen Hybrid Kameras, die das jetzt können.

Funktioniert der Autofokus dann noch so schnell ?
Gruss Boris
Wenn du mit Raw alle Sensordaten nutzen willst, dann musst du auch alle Daten auslesen.
Ein 8k-Sensor liefert dann 8k-Raw.

Was er hier bemängelt, ist das Fehlen der ISO-Einstellung in Resolve, wobei er denkt, er könne in Resolve zwischen den Pocket4k-Nativ-ISOs wechseln.



Taugt ProRes Raw denn nichts, weil es z.B. in Resolve nicht unterstützt wird?

Warum sollte zudem die Aufnahmeauflösung etwas mit dem Autofokus zu tun haben?



Darth Schneider
Beiträge: 20176

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von Darth Schneider »

@iasi
Je mehr RAW Video und Auflösung und FpS weggeschrieben werden muss, desto mehr muss die Kamera auch arbeiten, grundsätzlich.
Nach meiner Logik.
Dann wird zwangsläufig irgendwas anders irgendwann eingeschränkt werden.

War ja auch nur eine Frage, das mit dem Autofokus, und gar keine Behauptung..
Gruss Boris



DKPost
Beiträge: 958

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von DKPost »

Darth Schneider hat geschrieben: Fr 03 Mär, 2023 19:53 Verständnis Schwierigkeiten.

Bei der Z9 ist das RAW mit Kompromissen, beziehungsweise mit völlig unnötigem Mehraufwand in Post behaftet.
Also so nicht brauchbar..

Bei den Blackmagic Cameras gar nicht, bei den Canons C70 und R5C denke ich auch nicht.
Da ist das RAW Video sehr brauchbar.
Aber das sind doch auch gar keine echten Foto/Video Hybrid Kameras.

Sondern eigentlich mehr oder weniger reine Cinema Kameras, genau so wie die Gh6 mit ihrem internem ProRes und weil die dslm mit dem Foto Body mit Lüfter, ja nicht mal wirklich anständig fotografieren kann und man auch als Foto Profi doch gar nicht will..;))

Das sind z.B. die R5, auch die R6, all die Sony Alphas und auch die S5, ganz klar nicht, weil die können wiederum gar kein RAW Video und dafür sehr schön fotografieren.

Also gehört die Z9 eigentlich in die selbe Hybrid Liga, sie ist dank dem Body, ganz klar (fotoseitig) noch viel professioneller.
Weil der zweite Handgriff für stundenlange hochkant Portait Foto Jobs ist schon fix mit eingebaut.
Damit man keinen Krampf oder bleibende Schäden im Handgelenk kriegt…;)

Gruss Boris
Die R5 C ist keine Hybridkamera? Das ist wohl die vollwertigste Hybridkamera überhaupt, sogar mit eigenem OS für Video und Foto.
Zuletzt geändert von DKPost am Fr 03 Mär, 2023 21:04, insgesamt 1-mal geändert.



Darth Schneider
Beiträge: 20176

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von Darth Schneider »

Ok eine tolle Hybrid schon, aber auch dort gibt es schon grosse Unterschiede.

Für regelmässige stundenlange Hochkant Foto Sessions wäre mir dann eine Z9 schon alleine wegen dem Formfaktor und dem Body trotzdem viel lieber und auch meine S5 Hybrid wäre mir dafür und für professionelle Fito Arbeit einfach viel zu klein.
Vor allem mit grösseren Gläsern;)

Keine Ahnung wie die R5C bei Profi Fotografen die auch mal schön filmen wollen ankommt…
Gruss Boris



pillepalle
Beiträge: 8806

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von pillepalle »

Erstmal Glückwunsch an Tobias! Ein toller Preis mit dem Du sicher Freude haben wirst :) Beim Lesen hatte ich auch den Eindruck das Du am meisten mit der Kamera anfangen konntest.

Ja, in der Tat schade das zu lahme Karten mitgeschickt wurden und niemand in der Lage war eine halbwegs flotte zu organiseren. Für ProRes RAW hätte man sich für den Test auch mal eine kostenlose 30 Tage Version von Assimilate Scratch herunter laden können um es in ein Format zu wandeln, mit dem Resolve etwas anfangen kann. So wirkte es eben ein wenig so, als wenn nichts so richtig geklappt hätte. Wäre jedenfalls schön wenn sich auch andere Hersteller an solchen Aktionen mal ein Beispiel nehmen würden. Beim Alexa S35 Lesertest wäre ich auf jeden Fall mit dabei 🙃

VG
Meine Lieblingsfilme:
Es war ein Mahl in Amerika
Molkerei auf der Bounty
Dune - Der Würstchenplanet



DKPost
Beiträge: 958

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von DKPost »

Darth Schneider hat geschrieben: Fr 03 Mär, 2023 21:04 Ok eine tolle Hybrid schon, aber auch dort gibt es schon grosse Unterschiede.

Für regelmässige stundenlange Hochkant Foto Sessions wäre mir dann eine Z9 schon alleine wegen dem Formfaktor und dem Body trotzdem viel lieber und auch meine S5 Hybrid wäre mir dafür und für professionelle Fito Arbeit einfach viel zu klein.
Vor allem mit grösseren Gläsern;)

Keine Ahnung wie die R5C bei Profi Fotografen die auch mal schön filmen wollen ankommt…
Gruss Boris
Ich kann dir ehrlich gesagt nicht ganz folgen. Der Formaktor ist doch der gleiche wie bei jeder anderen Fotokamera auch.
Zuletzt geändert von DKPost am Fr 03 Mär, 2023 21:31, insgesamt 1-mal geändert.



iasi
Beiträge: 25034

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von iasi »

Nochmal: Schade, dass NRaw wegen der langsamen Karte nur eingeschränkt genutzt werden konnte.

Vielversprechend sind jedenfalls diese Aussagen der Tester:

"Schon das UHD mit Overtsampling sah toll aus. Aber N-RAW mit 8.3K bietet noch größere Flexibilität in der Postproduktion."

"Überrascht hat mich die tolle Performance von N-RAW 8.3K-Footage auf dem MacBook Pro M1 Max."

"Der Detailgewinn von N-Raw 8,3K gegenüber dem UHD ProRes ist enorm und sofort spürbar. Auch gegenüber 7,6K H265 finde ich ihn noch spürbar."

Und bei allen 3 Testern die Feststellung, dass die Akkulaufzeit sehr gut sei - und das bei seitlichem Akku-Wechsel und sehr flotter Aufnahmebereitschaft nach dem Einschalten.



Darth Schneider
Beiträge: 20176

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von Darth Schneider »

Von mir natürlich auch herzliche Glückwünsche an die Gewinner.

@Pille/Slashcam
Warum nur ein Kameratest, als Wettbewerb ?

Würde ich mich jetzt gar nicht erst trauen, wäre mir persönlich auch etwas zu öde…
Lieber gleich ein kleiner Film Wettbewerb, wo es egal ist mit welcher Kamera gefilmt wird…
Gruss Boris



cantsin
Beiträge: 14683

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von cantsin »

iasi hat geschrieben: Fr 03 Mär, 2023 18:12 Nur weil eine zu lahme Karte mitgeschickt wurde, ist doch die Kamera nicht unausgereift.
Ich hatte in der Tat den Einleitungstext überlesen, dass da eine falsche Karte mitgeliefert wurde, und las nur die dreifachen Erfahrungsberichte über die Aufnahmeabbrüche bei N-Raw. (Die entsprechenden Zufügungen in den drei Erfahrungsberichten hat die Slashcam-Redaktion wohl erst später gemacht, nach meinem ersten Lesen der Texte.)

Was ich bei einer 6000-Euro-Kamera nicht so toll finde:
- Der fixed pattern noise in den Schatten bzw. die Grenzen, das Material der Kamera in den Schatten anzuheben.
- Fehlende ISO-Invarianz, fehlende herstellerseitige Dokumentation der sensornativen ISOs
- Probleme beim Zusammenspiel mit dem DJI Ronin ("Die REC ON/OFF-Funktion war nicht verlässlich und manuelles Schärfeziehen war nicht möglich.¨)
- Das Fehlen deutlich getrennter Video- und Fotomenüs bzw. Bedieninterfaces sowie: "Viele Video-spezifische Funktionen sind nicht im Video-Menüpunkt aufgelistet, sondern im Custom Settings Menu" [Tester 2], "Am rechten Bildrand steht immer noch der standardmäßige Hinweis SDR. Gut, da denke ich mir, dort kann ich wohl auf HDR (bzw. HLG) umstellen. Dass sich dort dann N-Log versteckt, finde ich leider wenig intuitiv. Zumal im Menüpunkt Video-Dateityp!" [Tester 3].
- Ungenaue Restminuten-Anzeige ("nach einer Stunde Arbeit war die Minutenanzeige nur um drei Minuten runter gegangen").
- Beinahe ein KO-Kriterium aus meiner Sicht: "Beim Benutzen des Fokus-Peakings ist die Zebraanzeige deaktiviert."
- Echtes KO-Kriterium aus meiner Sicht: "Trotz der zwei Kartenslots kein Dual Slot-Recording möglich".
- Keine Shutter Angle/Verschlusswinkel-Anzeige bzw. -Steuerung.
- Keine DCI (4K/2K)-Formate - übrigens auch kein Open Gate (von den drei Testern nicht erwähnt, aber im Zeitalter von Hochkantvideo und anamorpher Aufnahme IMO ein relevantes Kriterium).
- Codec-abhängige Abweichungen der Color Science ("Während ProRes gewohnt einen leichten Magenta-Stich hat, kommt das N-Raw etwas grünlich daher.")
- Schlechter Highlight-Rolloff, laut Tester 3: "Interessant fand ich die Highlights. Hier gibt es quasi überhaupt keine Reserven. Wenn es clippt, ist es weg. So kantig hatte ich den 'Roll-Off' bei bisher keiner Kamera, an die ich mich erinnern kann."
- Dazu (und zur mangelnden Dynamik in den Schatten) passend das von dem ersten Tester berichtete "Fehlen des letzten Quäntchen Dynamic Range und 'Film-Look'".
- Ausserhalb der Tester-Beobachtungen: Fehlen eines OLPFs und dementsprechende Moiré-Probleme (bei einer Run-and-Gun-Kamera und in dieser Preisregion).

Das alles bei einer Kamera, in deren Preisklasse man alternativ auch eine Sony FX6, Blackmagic Ursa Mini Pro 12K, noch preiswerter eine Canon C70 bzw. im Hybridsegment eine R5C bekommt, oder für die Hälfte des Preises eine S1H oder für noch weniger eine S5ii/S5ii x.

Mir ist völlig klar, dass das Jammern auf hohem Niveau ist, aber die Z9 ist ja auch eine Kamera auf hohem (Preis- und Zielgruppen-) Niveau...

Das sind immer so kleine, aber sich summierende Praxisgebrechen, die IMO typisch sind für Kamerahersteller ohne früheres Video-Knowhow (Sigma mit der fp, die ich ja besitze, sowie Fuji mit seinen X-T- und X-H-Kameras, die auch allerlei Probleme bei den Log-Profilen und aktuell wohl auch bei externer Video-Raw-Aufnahme [abgeschnittene Werte in den Schatten] haben).

Die Tester kommen ja alle zum Ergebnis, dass die Z9 für szenisches Arbeiten nicht die Kamera der Wahl ist (vor allem wegen bildqualitativer Einschränkungen). Für Run-and-Gun hat sie aus meiner Sicht wegen fehlendem OLPF und fehlender Dual-Slot-Aufnahme aber auch ziemlich kritische Einschränkungen - wie gesagt, in ihrer Preisklasse und im Vergleich zu gleich- oder ähnlich teuren Alternativen.

Dass es gute Einsatzgebiete für die Z9 gibt, stelle ich dabei übrigens nicht in Frage - aber die Kamera ist eben doch weitaus weniger ein Universalwerkzeug, als man bei ihrer Ankündigung dachte.



iasi
Beiträge: 25034

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von iasi »

@cantsin

Du hast doch Erfahrung mit der Sigma fp.
Dass fixed pattern noise bei 4k-Raw ein Problem ist, bedeutet nicht, dass es bei vollem 8k-Sensor-Readout ebenso ist.

Open Gate bei einer 8,3k-Kamera ist zudem eine sehr sportliche Forderung. Das bietet keine andere Raw-Kamera.

Keine der von dir genannten Kameras bietet übrigens Vollformat 8,3k/60fps in 12bit Raw - und läuft dabei derart lange mit einem internen Akku. Selbst eine Red Raptor liefert kein 3:2.



CineFilm
Beiträge: 166

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von CineFilm »

Ich habe ein Z9 und verwende es seit ca. 6 Monate für jegliche Art Projekte

Ich hatte zuvor eine FX3 / A7M3 / A7SII / Blackmagic 6K / Fuji XT3 / GH5 / Samsung NX1

Die Z9 mit 8K NRAW ist mit abstand von der Auflösung und dem Look und Bedienung die beste Kamera (für mich). Eine Kamera die 2 x 2TB braucht für einige Projekte aber sehr viel dafür gibt!

Wenn ein NLOG 2 raus kommen würde und die Nikon damit ca. 10-20% mehr Dynamik bekommt ist es die KAMERA

Die Test und die Tester sorry wenn ich das schreibe = ist nichts! Konzept Qualität Umsetzung alles :/

Schade das Nikon dafür Geld bezahlt um so ein Ergebnis zu bekommen



CineFilm
Beiträge: 166

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von CineFilm »

Ich kann auf Wunsch gerne Daten Hochladen von Wedding Doku bis Penthouse Shooting

8K NRAW TICO ist wirklich ein andrer Level
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Darth Schneider
Beiträge: 20176

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von Darth Schneider »

@ CineFilm
Ja bitte, lade doch mal ein Beispiel Video von dir hoch.

Bin ja dann mal gespannt ob dein Penthouse Video Shooting dann wirklich ein so viel besseres Konzept hat, umgesetzt ist und wirklich so viel schöner ausschaut wie die Gewinner des Kamera Test Video Wettbewerbs da oben.;)
Also das Standbild da oben von der Dame mit gespreizten Beinen und dem abgeschnittenem Kopf überzeugt mich jedenfalls nicht….

Also ich kann ja nachvollziehen das einem ein Video nicht gefällt. Aber die Gewinner Videos in allen Belangen einfach als „Nichts“ zu bezeichnen finde ich persönlich schon etwas sehr hart.
Vor allem in der Hinsicht, weil das das Thema ein doch eher sehr trockener Kamera Test war…
Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am Sa 04 Mär, 2023 07:30, insgesamt 1-mal geändert.



pillepalle
Beiträge: 8806

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von pillepalle »

@ CineFilm

Dann für mich bitte die Hochzeitsfilme 🙈😅 Ab er bitte die, die Du gemacht hattest als Du die Kamera zwei Tage besessen hattest.
Nun mal nicht so kritisch... es war auch nicht die Aufgabe ein möglichst tolles filmisches Ergebnis abzuliefern, sondern die Kamerra zu beurteilen. Und auch wenn man nicht jede Kritik nachvollziehen kann, oder eine andere Meinung hat, ist es legitim das es jemand anders auch anders sieht. Ich finde solche Aktionen jedenfalls toll und würde mir wünschen das sowas Schule macht. Den üblichen Influencer-Kram gibt es bereits zur Genüge im Netz. Es geht um erste Eindrücke von Leuten die so etwas (Kameras testen) nicht beruflich machen.

@ cantsin

Einige Kritikpunkte Punkte sind ja auch eher darauf zurückzuführen das die Nutzer vermutlich wenig Zeit hatten sich mit der Kamera vertraut zu machen. Wenn ich mir einen Sportwagen leihe und mich nach der Probefahrt beim Händler beschwere das die Federung zu hart und die Sitzposition zu niedrig ist, dann ist das kein Mangel am Wagen, sondern der Wagen ist einfach nichts für mich und meinen Fahrstil.

Bei einem komprimierten Format kann die Restdauer-Anzeige nicht genau sein, weil es eben vom Kompressionsgrad der Bilder abhängt. Das ist bei ProRes RAW mit dem Ninja auch nicht anders. Da zeigt mir der Recorder auch erstmal nur eine Stunde an, auch wenn fünf Stunden Material draufpassen. Beim runterzählen nimmt die Zeit aber langsam ab, bis sie kurz vor Ende tatsächlich nur noch einige Minuten anzeigt. Das hat man aber nach ein wenigen Versuchen raus, wie lange man ungefähr aufnehmen kann.

Auch so Dinge wie Menuanordnung oder die Autofokuskritik, sind extrem subjektiv und auch vom eigenen Erfahrungsgrad abhängig. Wenn jemand den Unterschied bei Nikon zwischen AF-S, AF-C und AF-F nicht kennt, hat er sich offensichtlich noch nicht lange mit dem AF beschäftigt. Wie denn auch, wenn man so eine Kamera vorher noch nie in der Hand hatte?

Das es bei der Kamera noch Dinge zu verbessern gäbe steht außer Frage, aber keine Kamera wird jedem Nutzer gerecht. Die Redaktion hat die Kameras Nutzern gegeben die das System scheinbar noch nicht kannten. Die wundern sich dann eben über die Formate bzw. können sie nicht verarbeiten, oder die Bedienung der Kamera. Würde mir bei einer Kamera eines mir fremden Herstellers vermutlich auch erstmal so gehen. Es braucht immer etwas Zeit sich mit etwas vertraut zu machen.

VG
Meine Lieblingsfilme:
Es war ein Mahl in Amerika
Molkerei auf der Bounty
Dune - Der Würstchenplanet



iasi
Beiträge: 25034

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von iasi »

Die Beschränkung auf nur 2 Tage war ziemlich kontraproduktiv.

Ohne intensive Einarbeitung in eine Kamera kann man sie nicht wirklich austesten.
Das Problem mit den Speicherkarten hätte mit mehr Zeit behoben werden können.



Darth Schneider
Beiträge: 20176

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von Darth Schneider »

@iasi
Es ging ja um einen Kamera Test, keinen Hollywood Film..;)

Ich denke mir jedenfalls nicht das SlashCAM Team die Kameras immer 1 Monat, oder nur zwei Wochen zum ergiebig ausprobieren hat.
Gruss Boris



iasi
Beiträge: 25034

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von iasi »

Darth Schneider hat geschrieben: Sa 04 Mär, 2023 08:13 @iasi
Es ging ja um einen Kamera Test, keinen Hollywood Film..;)

Ich denke mir jedenfalls nicht das SlashCAM Team die Kameras immer 1 Monat, oder nur zwei Wochen zum ergiebig ausprobieren hat.
Gruss Boris
Wenn die Zeit nicht einmal genügt, um eine ausreichend schnelle Karte nachzureichen, ...

Ohne Einarbeitung bekommt niemand das Ergebnis, das eine Kamera liefern könnte.
Es geht ja nicht nur darum, das Menü durchzulesen und mit einigen Einstellungen zu experimentieren.
Man tastet sich dann z.B. zur optimalen ISO-Einstellungen und somit Belichtung hin - in verschiedenen Lichtszenarien.



Darth Schneider
Beiträge: 20176

Re: Drei Nikon Z 9 Lesertests aus der professionellen Praxis + Bekanntgabe des Z 9 Gewinners

Beitrag von Darth Schneider »

@iasi
Das stimmt natürlich schon, und so ohne schnelle Karte kann man die Kiste beim Test ja gar nicht wirklich ausreizen, von dem her wurde dann natürlich eh nur nur auf halber Flamme gekocht.

Wobei ich gerade die sehr kurze Zeit auch ein sehr spannender Faktor finde, bei einem Wettbewerb. Weil es zeigt wer flexibel, schnell ist, Erfahrungen mit verschiedensten Kameras hat, und wer eben nicht…
Gruss Boris



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Insta360 X4 360°-Action-Kamera filmt in 8K
von berlin123 - Do 16:53
» Eckpunkte einer neuen Filmförderung: mehr Kreativität, weniger Bürokratie?
von DKPost - Do 16:52
» Youtube - schluß mit lustig
von klusterdegenerierung - Do 16:46
» AI verschlimmbessert Filme
von 7River - Do 16:03
» Adobe - neue Nutzungsrechte: unbegrenzter Datenzugriff
von GaToR-BN - Do 15:32
» Scavenger Hunt - A Star Wars Fan Tale
von 7River - Do 15:21
» Winzige Insta360 GO 3S jetzt 4K-fähig
von slashCAM - Do 15:00
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 14:00
» Blackmagic URSA Cine Immersive - Profi-Kamera für Apple Vision Pro
von Frank Glencairn - Do 13:50
» Über die Erfahrungen mit dem neuen Produktions- und Sendekonzept, die Vorteile von Cloud-Produktion und die Fallstricke
von ruessel - Do 13:24
» Noch mehr Konkurrenz für OpenAI Sora: KI-Videogenerator Luma Dream Machine
von slashCAM - Do 11:54
» SOMIKON
von cantsin - Do 11:33
» Sony will mit KI Hollywood-Filme billiger produzieren
von Frank Glencairn - Do 10:58
» Camera Rig, wo sind die Mikrofone?
von pillepalle - Do 9:28
» Suche JVC DT-V1910CG oder Sony BVM D/A-Serie Monitore
von guut - Do 8:56
» Netflix „Ripley“
von Frank Glencairn - Do 8:36
» Panasonic LUMIX GH7 - internes ProRes RAW und 32Bit Float Audio-Aufzeichnung
von Alex - Do 8:02
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von Darth Schneider - Do 7:24
» Apple iPad Pro M4 vs iPad Pro M2 im Performance-Vergleich mit Sony, Canon, Blackmagic, iPhone ...
von slashCAM - Mi 16:00
» KI macht Insta360 X4 zu einer 3D Kamera
von berlin123 - Mi 15:02
» Silhouette 2024 mit neuen Machine-Learning-Nodes für schnelleres Roto & Paint
von slashCAM - Mi 13:36
» Zwei neue Canon Dual-Objektive für 3D-Aufnahmen vorgestellt
von philr - Mi 13:15
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Funless - Mi 13:12
» Fujinon MK mittels Clear Image Zoom an FX 6
von Pianist - Mi 12:56
» Apple Vision Pro Headset demnächst auch in Deutschland
von slashCAM - Mi 10:03
» Mehrere Kameras und Audio Spuren synchronisieren?
von Frank Glencairn - Mi 9:42
» DJI Osmo Pocket 3 Kreativ Combo Gimbal-Kompaktkamera
von berlin123 - Di 19:33
» Hat jemand Erfahrung mit dem DJI Ronin SC?
von Riki1979 - Di 14:19
» Bis zu 50 Euro Rabatt bei Teltec für die slashCam-Community
von ChrisDiCesare - Di 12:29
» Secondwave Nano Lights Quick Test
von klusterdegenerierung - Di 11:55
» Was hörst Du gerade?
von Skeptiker - Di 11:07
» Apple Vision Pro - Bereits nachlassende Nachfrage in den USA?
von R S K - Di 9:56
» Auftragslage weiter Rückläufig?
von berlin123 - Di 9:42
» Wie schreibt man eine Actionszene? Vi-Dan Tran
von Nigma1313 - Di 9:28
» Panasonic lizenziert ARRI LogC3 von ARRI für die LUMIX GH7
von roki100 - Mo 21:32