///  >

Grundlagen : Mikrofone

von Fr, 5.Juli 2013 | 11 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Kondensator- vs dynamisches Mikrofon
  Kondensatormikrofon
  Dynamisches Mikrofon
  Richtcharakteristik
  Kugel
  Niere
  Superniere
  Keule
  Acht
  Begriffsklärung Mikrofone
  Ersatzgeräuschpegel (auch Eigenrauschen oder Störspannungsabstand)
  Geräuschspannungsabstand (Signal-Rauschabstand)
  Klirrfaktor (auch THD - Total Harmonic Distortion)
  Grenzschalldruck
  Frequenzgang
  Empfindlichkeit (auch Feld-Leerlaufs-Übertragungsfaktor)
  Übertragungsbereich

Wir starten eine weitere Artikelserie auf slashCAM, die sich stärker an der Praxis des Filmens orientiert am Beispiel eines Interview-Setups mit einer Video-DSLR (Canon 5D Mark III): Welche Tonaufnahme Optionen gibt es? Welche Optiken machen Sinn? Welche Rig-Komponenten sind sinnvoll? Wie bestimme ich bestmöglich die Schärfe? Welche Ausschnitte machen Sinn? Welches Licht benötige ich? Hier: Basiswissen Mikrofone.

Canon 5D Mark III mit Zeiss CP, Rode NTG-2 und Beachtek DXA-SLR Pro



Audio stellt bei der Videoproduktion immer wieder ein vernachlässigtes Kapitel dar. Wir wollen hier einen Einstieg in die Thematik schaffen und werden uns mit Audio-Grundlagen, Mikrofon-Auswahl, relevante Mikro-und Kamera-Einstellungen sowie populären Videomikros im Praxisvergleich beschäftigen.

Am Anfang steht erstmal eine Begriffsklärung sowie Basiswissen rund um Mikrofone. Welche Mikrofon-Typen gibt es, wie unterscheiden sie sich voneinander, was macht ein gutes Mikrofon aus und was für Mikrofontypen machen Sinn für ein Interview-Setup?

Kondensator- vs dynamisches Mikrofon / Kondensatormikrofon


11 Seiten:
Einleitung
Kondensator- vs dynamisches Mikrofon / Kondensatormikrofon
Dynamisches Mikrofon
Richtcharakteristik / Kugel
Niere
Superniere
Keule
Acht
Begriffsklärung Mikrofone / Ersatzgeräuschpegel (auch Eigenrauschen oder Störspannungsabstand) / Geräuschspannungsabstand (Signal-Rauschabstand) / Klirrfaktor (auch THD - Total Harmonic Distortion)
Grenzschalldruck / Frequenzgang / Empfindlichkeit (auch Feld-Leerlaufs-Übertragungsfaktor)
Übertragungsbereich
    

[15 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
k_munic    17:59 am 9.9.2013
completely OFF-topic, aber ....: bleigefasste Fenster gedrechselte Möbel Sterling-Silber Geschirr ... … UND NE MIKROWELLE mitten im Wohnzimmer!!! Als Hintergrund!!...weiterlesen
Pianist    17:31 am 9.9.2013
Das Problem ist einfach, dass HF-Kondensatormikrofone und Elektret-Kondensatormikrofone extrem unterschiedlich klingen, so dass man sie kaum gemeinsam einsetzen kann. Ich merke das...weiterlesen
pixelschubser2006    17:22 am 9.9.2013
Vielen Dank für den Link zu Ty Ford. Absolut geil gemacht. Simpel und humorlos, dennoch sehr lehrreich und irgendwie unterhaltsam. Das Sennheiser Modulzeugs war übrigens früher...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Grundlagen: Rigkomponenten: Schärfezieheinrichtung (Follow Focus) Teil 2 Di, 18.August 2015
Im zweiten Teil unserer Grundlagenserie zum Thema Rigkomponenten wollen wir noch stärker auf Details von Schärfezieheinrichtungen fokussieren. Hier geht es um Übersetzungsverhältnisse, Umkehrgetriebe, Anschlagspunkte, Qualitätskriterien u.a. ...
Grundlagen: Rigkomponenten: Schärfezieheinrichtung (Follow Focus) Teil 1 Di, 4.August 2015
In unserer Grundlagenserie zum Thema Rigkomponenten wollen wir diesmal einen Blick auf Schärfezieheinrichtungen (oder engl. auch Follow Focus) werfen: In welchem Zusammenhang machen sie Sinn, wie unterscheiden sie sich und worauf gilt es bei der Auswahl zu achten?
Grundlagen: Was unterscheidet Cine-Optiken von Foto-Objektiven? Hier: Auflagemaße – wer passt zu wem? Mo, 1.Juli 2013
Videosysteme mit Wechseloptiken erfreuen sich zunehmender Beliebtheit und damit stellt sich immer öfter auch die Frage, welche Optik zu welcher Kamera passt und welcher Anwendungsfall mit welcher Optik am besten abgedeckt wird. In unserer Serie zum Thema "Glas"und beschäftigen uns in den ersten Kapiteln mit der Frage, was eigentlich eine Cine-Optik von einer Foto-Optik unterscheidet. Hier: Auflagemaße – wer passt zu we
Grundlagen: Stereoskopisches 3D Glossar Mo, 11.Oktober 2010
3D Grundlagenartikel zusammengestellt.
Grundlagen: In den Tiefen der Farben Fr, 20.Juli 2007
Grundlagen: 25p mit Full-True-HD oder wie man Marketing-Buzzwords entschlüsselt Mo, 19.Februar 2007
Test: Sony PXW-FS7 II Teil 2: Formate, Bildqualität und Fazit Fr, 4.August 2017
Test: Sachtler ACE XL Fluidstativkopf mit max 8 kg Traglast Di, 25.Juli 2017
Test: Sony PXW-FS7 II Teil 1: Hardware, Bedienung und Kit-Optik SELP18110G Di, 18.Juli 2017
Praxistest: Speedbooster Ultra/XL und Sigma Art Zooms (18-35 u.a.) an der Panasonic GH5 - Teil 2 Fr, 7.Juli 2017
Praxistest: Speedbooster Ultra/XL und Sigma Art Zooms (18-35 u.a.) an der Panasonic GH5 - Teil 1 Mo, 26.Juni 2017


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Panasonic GH5:
GH5 Pixel-Binning, Line Skipping oder Supersampling bei FHD?
GH5 - Codecs, container, konvertieren...
TRAMP CHAMP: Hinter jedem Bild steckt eine Geschichte GH5
Welches Profil für GH5?
Frage an GH4 und GH5 Besitzer
Adobe Premiere Pro CC17 Probleme mit GH5 Videomaterial H.265 HEVC
GH5 Testfotos
mehr Beiträge zum Thema Panasonic GH5




update am 17.August 2017 - 15:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*