Logo Logo
/// 

Welche Kamera für 3D Aufnahmen. Möglichst mit separater linker und rechter



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Frage von Amigohund:


Leider habe ich auf meine Frage, nach Software zum Teilen eines Side by Side Films keine Anzwort bekommen. Da wir am Anfang der Produktion stehen: Weche Kamera ist zu empfehlen. Möglichst mit linker und rechter Spur? Oder geht nur Spiegelsystem?
Danke sagt ein "Beginner"



Antwort von Blackeagle123:

Da geht sowas von viel. Es gibt Kameras die Side-by-SideSide-by-Side im Glossar erklärt aufzeichnen (mit einem Objektiv in denen zwei Optik-Systeme in festem Abstand eingebaut sind), es geht auch ein Spiegelrig, es geht auch nebeneinander, vor allem wenn Du einen Miniatur-Effekt verursachen willst oder in extremen Supertotalen einen Stereo-3D-Effekt sehen willst.

Ein komplexes Feld. Welches Budget und was hast Du vor?

Viele Grüße,
Constantin



Antwort von Amigohund:

Also... Wir hoffen einen Auftrag für eine 3D Dokumentation zu bekommen. Perfekte Aufnahmen von Landschaft, Pflanzen und Tieren (bis zu Macro) sind gefordert. auf werden wir Kopteraufnahmen machen.
Budget: na ja, wir wissen schon, dass ein guter Film ein gutes Equippment voraussetzt. Unser Problem ist augenblicklich die Technik. auch würden wir einen 3D Fachmann/Frau in Sachen Kameratechnik hinzuziehen. Side by Side etc. ist alles kein Hexenwerk. Mit 2 Eigenständigen Kameras bekommen wir auch zwei Filme. Das Problem ist die Einstellung der KonvergenzKonvergenz im Glossar erklärt und die Syncronität.
Ich freue mich auf weitere Kommentare. Wir denken, dass 3D im Löw Budget Filmbereich (also keine länger Kinofilm) durch die Zunahme der 3D TV's Zukunft hat.





Antwort von Blackeagle123:

Während Du Macros nur mit Spiegelrig hinbekommst, bekommst Du Landschafts-Totalen nur mit einem 3D Rig wie dem unten hin.

Interviews etc. kannst Du auch mit einem einfachen 3D-Camcorder aufnehmen mit einem 3D-Objektiv.

zum Bild http://images.digitalmedianet.com/2009/ ... ig_050.jpg

Aber lies dich da wirklich mal gründlich ein, es ist ein komplexes Thema...

Viele Grüße,
Constantin



Antwort von Amigohund:

Vielen Dank für die Info. Ein Rig kommt auch in Betracht. Wir haben mit einer 3D Kamera von JVC gute Erfahrungen gemacht. Allerdings haben wir das Problem, dass die Kamera immer nur eine Side by Side Datei ausgibt. Für das 3D Kino brauchen wir auf jeden Fall den Linken und rechten Kanal separat. Am einfachsten wäre ein Programm, welches diese Dateien splittet. Die JVC Kamera könnte auch gut für unsere Luftaufnahmen eingesetzt werden.
Freue mich auch weitere Unterstützung. Danke im Voraus.



Antwort von Angry_C:

Tectum Berlin verleiht einiges an 3D Equipment. Schau dir mal die Modula Baby MK II CCDCCD im Glossar erklärt 3D an. Die Kamera kenne ich sehr gut.

www.tectum.tv



Antwort von Blackeagle123:

Ist doch ganz egal was die Kamera aufzeichnet, in der Post kannst du immer zwei separate Videostreams daraus machen.

Viele Grüße!



Antwort von Amigohund:

Hallo,
Das mag ja sein. Für uns (ich hatte es geschrieben) Anfänger ist es nicht ganz so leicht ein entsprechendes Programm zu finden. Wir interessieren uns für die Z 10000 von Panasonic. Panasonic kann uns kein Programm nennen, welches den Film in zwei Streams (links und rechts) teilt.
Würde mich über einen entsprechenden Tipp freuen.



Antwort von wolfgang:

Also... Wir hoffen einen Auftrag für eine 3D Dokumentation zu bekommen. Perfekte Aufnahmen von Landschaft, Pflanzen und Tieren (bis zu Macro) sind gefordert. auf werden wir Kopteraufnahmen machen.
Budget: na ja, wir wissen schon, dass ein guter Film ein gutes Equippment voraussetzt. Unser Problem ist augenblicklich die Technik. auch würden wir einen 3D Fachmann/Frau in Sachen Kameratechnik hinzuziehen. Side by Side etc. ist alles kein Hexenwerk. Mit 2 Eigenständigen Kameras bekommen wir auch zwei Filme. Das Problem ist die Einstellung der KonvergenzKonvergenz im Glossar erklärt und die Syncronität.
Ich freue mich auf weitere Kommentare. Wir denken, dass 3D im Löw Budget Filmbereich (also keine länger Kinofilm) durch die Zunahme der 3D TV's Zukunft hat.

Also ihr begebt euch hier auf eher dünnes Eis. Keine Erfahrung mit s3Ds3D im Glossar erklärt zu haben und gleich einen bezahlten Auftrag anzunehmen ist nicht ganz ungefährlich.

Zu konkreten Fragen: mit welcher Kamera man das geeigneterweise macht - und auch mit welchem Rig - hängt stark von den spezifischen Parametern bei den Aufnahmen ab. Die StereobasisStereobasis im Glossar erklärt errechnet sich ja auch aus den Entfernungsdaten zum Nahpunkt und zum Fernpunkt. Kann also gut sein dass ihr mit einer Z10000 ein gutes Stück weit kommt - oder eben auch nicht. Für Landschaftsaufnahmen ist die aufgrund der doch fixen und begrenzten Basis von etwas mehr als 4cm limitiert.

Umgekehrt kann ein side-by-side rig das Problem haben, dass hier die minimale Basis bereits zu groß ist - einfach weil sich durch die Gehäuseparameter bereits eine Mindestbasis ergibt. In der filmischen Praxis geht man daher sehr oft auf Spiegelrigs.

Bei zwei Kameras habt ihr das Problem der Kamerapaarung - für einen Profieinsatz ist es eine gute Idee auf Kameras mit GenlockGenlock im Glossar erklärt zu gehen. Da sind die Geräte von Canon durchaus eine gute Wahl. Zusätzlich geht es aber um dann auch darum, etwa die Ausrichtung der Kameras zu erlernen. Auch nicht ganz trivial.

Und ja, für anspruchsvollere Produktionen arbeiten s3D-Leute typischerweise entweder mit Vegas Pro 13 oder Edius 7.x Denn man muss ja auch einen qualitativ hochwertigen Schnitt für eine Auftragsproduktion machen können. Wer im Umgang mit diesen Tools bewandert ist weiß, dass es damit absolut kein Problem ist, L und R getrennt auszugeben.

Mal abgesehen davon würde ich abklären, was das Lieferformat für den Kunden ist. Denn Sender senden in side-by-side half, für Kinoproduktionen wird das aber kaum reichen. Und man sollte auch berücksichtigen, dass sehr oft die Mindesanforderung die Lieferung in 8bit 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt ist (und die Z10K kann bei interner Aufnahme nur 8bit 4:2:0).

Möglicherweise der beste Rat: wenn ihr das wirklich mit eurem heutigen Erfahrungs- und Wissenstand abarbeiten wollt, und ihr das "Glück" habt den Auftrag zu bekommen - dann würde ich stark empfehlen dass ihr euch jemanden zumindest als Berater sucht, der euch für s3Ds3D im Glossar erklärt in allen Schritten unterstützen kann. Oder ihr arbeitet mit jemanden zusammen, der auf dem Gebiet einiges an Erfahrung einbringen kann. Nicht dass ihr das nicht erlernen könntet - aber das braucht halt vermutlich zuviel Zeit. Also holt euch rechtzeitig Hilfe!

Vielleicht hilft euch ja auch schon der Vortrag, den ich auf der 3Dimensionale kürzlich in Wien gehalten habe - Gratis Download hier:

http://www.videotreffpunkt.com/index.ph ... nale-2014/



Antwort von Amigohund:

Hallo Wolfgang,
ich liebe klare Worte. So, wie Du es beschrieben hast sehen wir es auch. Deshalb "Tasten" wir uns vorsichtig an das Thema heran. Ja, sicher brauchen wir Beratung. Diese wollen wir gerne einholen. Mein Weg über das Forum zu gehen war auch mit der Hoffnung verbunden, jemanden zu finden, der uns in irgendwelcher Art zur Seite stehen kann, oder sogar ganze Teile des Auftrags als Zuarbeit übernimmt.

Zu den Daten: Das Kino arbeitet mit einer 5 D Projektionsanlage aus Österreich. Neben dem 3D Film werden Effekte wie Wind und Wasser mit eingebaut. Unsere ersten Probefilme zeigten uns, das wir auf gar keinem so schlechten Weg sind. gern möchten wir einen großen Teil selbst bewerkstelligen, da wir dann nach der Erstellung alle weiteren Optionen selbst in der Hand haben.

Die von uns erreichte Bildqualität mit einer JVC Kamera war annähernd gut.
Geschnitten habe ich mit Final Cut bzw Prox6. Die Projektionsanlage verarbeitet MPEGMPEG im Glossar erklärt, WMA/V und weitere Formate. Auch externe Referenten nutzen dieses Equippment. Aus diesem Grund ist es "relativ" einfach.

Zum Glück haben wir für die Produktion (nach unserem Drehbuch) ein ganzes Jahr Zeit.

Nochmal Danke und schönen Abend

Heinz



Antwort von Blackeagle123:

Und ja, für anspruchsvollere Produktionen arbeiten s3D-Leute typischerweise entweder mit Vegas Pro 13 oder Edius 7.x Denn man muss ja auch einen qualitativ hochwertigen Schnitt für eine Auftragsproduktion machen können.

Also ich habe den 3D Schnitt im professionellen Bereich bislang nur am Avid gesehen!

Und ich stimme Dir in allen restlichen Punkten zu. 3D braucht Erfahrung und einige Tests, einfach zu drehen wie man es von 2D-Kameras kennt führt zu schlechten Ergebnissen. Auch die Kadrierung ist ja eine ganz andere. Man muss ganz genau darauf achten, dass es dem Zuschauer nicht schlecht wird.

Ein paar wichtige Fragen die in vielen Werken über 3D-Filmen angesprochen werden: Darf man bei 3D eine Overshoulder machen? Wo lege ich die Ebene der Leinwand hin (wie stark ist der 3D-Effekt)? Und darf es bei 3D noch eine extrem geringe Schärfentiefe geben? Und gibt es auf einmal auch neue Schnittregeln (was darf ich wo ran schneiden, dass man im 3D-Effekt nicht verwirrt ist)?

Bei großen Filmdrehs gibt es neben dem Kameramann spezielle 3D-Operator.

Viel Erfolg für euer Projekt!
Constantin



Antwort von Amigohund:

Hallo,
Die z 10000 liefert ein avchd 3D /progressive. Mit welchem Programm kann ich die Datei splitten.

Danke für kurze Info.

Heinz



Antwort von wolfgang:

Sony Vegas Pro 12/13, Sony Vegas Moviestudio 12/13, Grass Valley Neo 3.5, Grass Valles Edius 6.5x oder besser Edius 7.4, vermutlich auch Magix Pro X6 (vielleicht auch schon mit Version X5).

Ich bein kein Avid User - ob Avid s3Ds3D im Glossar erklärt verarbeitet, kann ich nicht sagen. Aber von oben genannten Tools weiß ich definitiv dass diese Z10K verarbeiten können.

Und es geht zunächst gar nicht um das splitten auf L und R. Es geht primär mal um die Durchführung eines s3D-Schnittes mit einem qualitativen robusten Tool (den du wirst einen geschnittenen Film liefern müssen) und daher um die Frage, ob das verwendete Schnittprogramm das Material überhaupt verarbeiten kann.

Und es geht anschließend um die Frage wie man das Material ausgeben muss um es dem Auftraggeber übergeben zu können. Ob das als L und R geht ist daher mit diesem abzuklären.

Ach ja, ich persönlich würde hier von "Bastellösungen" Abstand nehmen. Sucht euch gleich eine halbwegs professionelle Lösung mit dem ihr alle klassischen Dinge des Videoschnitts machen könnt - inklusive der s3Ds3D im Glossar erklärt Justierung. Und hier lautet meine Empfehlung eben Vegas Pro 13 (weniger die früheren Versionen) oder Edius 7.4.



Antwort von Amigohund:

Hallo Wolfgang,
Vielen Dank für die Liste. Habe gleich mal in meinem Magix pro x6 nachgeschaut. Eine Funktion für das splitten einer Datei in links und rechts finde ich leider nicht. Final cut dto. Gibt es Sony Vegas zum ausprobieren?
Linker und rechter Bildkanal ist bei dem Auftrag ein absolutes MUSS. Wir haben die Anlage mit einer Demo-Aufnahme aus zwei Gopro's , Fuji und einem geteilten MPEGMPEG im Glossar erklärt (haben wir mit mvc zu avi erreicht) aus der JVC Kamera getestet. Funzt ziemlich gut. Jedoch reicht uns die Bildqualität nicht aus. Deshalb beschäftigen wir uns mit der Z 10K. Wir gehen dabei von einer deutlichen Verbesserung der QUalität aus. Oder?

Wenn Vegas die Datei aus der Z10K teilen kann, würde ich es gern ausprobieren.
Vielleicht kannst Du uns mit einem Link zu einem Testprogramm unzerstützen und uns einen 3D "Schnipsel" zumailen, damit wird ausprobieren können.

Lieben Dank erstmal

Heinz



Antwort von wolfgang:

Mal ganz ehrlich: ihr habt da mehr Fragen als man über ein Forum klären kann. Schick mir mal deine Kontaktinfos (email) auf videotreffpunkt AT aon.at.

Die Antworten auf eure bisherigen Fragen sind durchaus verfügbar.



Antwort von Amigohund:

Hallo Wolfgang,
Leider funzt Deine Email Adresse nicht ???
Bitte kurze Rückmeldung an hwhilberg add gmx.de

Danke. Ich melde mich dann

VG
Heinz



Antwort von wolfgang:

Also die email sollte durchaus funktionieren, die habe ich seit Jahren.

Habe dir gerade ein Testmail geschickt.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Thor -- 3D/360° Kamera aus Dänemark
Vuze VR-Kamera -- kleine Scheibe filmt 3D in 360°
Fiktion oder Realität? Gestensteuerung und die nächste Welle der 3D-Kameras
3D ohne 3D-Kamera
Absatzprognose für 3D-Kameras relativ positiv
3D Kamera-Fahrten im "virtuellen Raum" mit Vektor-Objekten
Beste 3D-Filmkamera
3D Film mit separater linker und rechter Spur
Alter TFT:Verzerrungen rechter und linker Bildrand bei Kameraschwenks
Welche Software für TV-PC-Aufnahmen?
Welche Kamera und wie ist das mit dem Weitwinkel
­Die slashCAM Highlights 2018 - welche Kamera und welche Technik hat uns 2018 begeistert?
Bester Kamera für 120fps Aufnahmen
Sony CX 900 auch mit separater Zoomwippe?
Was für eine Kamera für "Spezielle" Aufnahmen
Kamera gesucht für Greenscreen Aufnahmen (3000€ Budget)
Vorhandenen Platz für neuen TV möglichst gut ausnutzen
4D Capturing mit 50-60 FullHD-Cams mit 120fps - welche Kamera/Software?
Welche Kamera für Dokumentarfilm?
Welche Kamera für Klassenraum?
Welche Video-Kamera mit Video wie G7X und Sound wie Legria MiniX?
Welche Kamera für Omi im Wald?
Welche mFT Kamera für SloMo / Zeitlupe?
Für welche Kamera ist diese Stativplatte?
Welche Kamera um Wrestling Shows zu filmen? und wie rendern?
Optimaler Videoschnit Rechner 3.000-6.000 Euro für Red Kamera aufnahmen

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen