Logo Logo
/// 

Videodatei Eigenschaften und Rendereinstellungen



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Frage von i-dot:


Hallo,

ich versuche gerade eine halbwegs optimale Rendereinstellung für das Ausgeben eines Videoclips zu finden. In den Programmen gibt es da verschiedene Voreinstellungen und die ergeben unterschiedliche Qualitäten und Dateigrößen. ... und hier enden meine Kenntnisse auch schon.

Was ich gerne hätte, wären kleine Dateien mit einer optimalen Qualität. Und mein Gedankengang ist, dass ich erst mal schauen sollte, welche Qualität oder Eigenschaften mein Quellmaterial hat. Es macht vermutlich keinen Sinn einen höheren DatenstromDatenstrom im Glossar erklärt einzustellen, als es die Ausgangsdatei hat. Das wäre somit mal die erste Grenze.
Und damit wäre ich schon bei meinem ersten Problem: Wie bekomme ich überhaupt heraus, welche Eigenschaften mein Quellmaterial hat? Gibt es dafür eine Software (habe bis jetzt bei VLC in den Codecinformationen nachgeschaut, bin da aber nicht so richtig schlau geworden).

Dann natürlich noch die Frage, wo das ganze abgespielt werden soll? Smartphone, Tablet, TV, Computer? Braucht es für jedes Gerät eine andere Einstellung? Nicht nur die Auflösung sondern auch DatenstromDatenstrom im Glossar erklärt u.ä.

Vielleicht könnt Ihr ja ein paar Links zu Beiträgen zu diesen Themen senden - auch zu einer Software, die Videoeigenschaften anzeigt.

Vielen Dank!

Zu meinem Ausgangsmaterial: Es kommt von einem Panasonic Consumer Camcorder mit avchd und 50fps (1080p50?) Den DatenstromDatenstrom im Glossar erklärt kann ich leider nicht liefern.
Dann schnipsele ich einige Clips hintereinander, in Vegas Studio, und möchte das dann ausgeben. Für Computer und Fernseher auf Full-HD (1920x1080) für Smartphone auf 1280x720 und fürs iPad auf 1024x576. Alles mit 25 Vollbildern.
Und hier hört es dann auch schon auf mit meinen Kenntnissen.

Dann kann ich variable Bitrate einstellen (Maximum und durchschnittlich) und habe keine Ahnung was ich da tun sollte. Ein 8min-Film in Full-HD hat, je nach Einstellung zwischen 400 und 800Mbyte (ist das normal?)

Gruß,
tobias



Antwort von Jott:

Es gibt diverse, oft kostenloser Programme mit den entsprechenden Presets.



Antwort von dienstag_01:

Wie bekomme ich überhaupt heraus, welche Eigenschaften mein Quellmaterial hat?
Mediainfo





Antwort von i-dot:

@dienstag_01
Vielen Dank. Damit kann ich mir das alles anschauen. Sehr spannend, wenn ich auch das eine oder andere nicht verstehe. Immerhin kann ich jetzt sehen, wie mein Originalmaterial aussieht. Werde mich da mal so durchgoogeln.

@Jott
Danke für den Hinweis. Auch vegas Studio hat hier den einen oder anderen Vorschlag.

--------------------

Vielleicht werde ich einfach mal ein Film zu Youtube hochladen und dann wieder downloaden, um zu sehen, was die daraus machen. Für PC müsste diese Qualität dann ja ausreichen.

Mit den Infos komme ich schon mal weiter - Danke!




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Videodatei in mehrere Parts teilen und separat speichern
Wie wären korrekte Rendereinstellungen?
DaVinci Clip Eigenschaften kopieren
Wie Videodatei nur mit Fade-In und Fade-Out versehen
Welche Art von Videodatei erzeugt Capturing von MiniDV und HDV-Kassetten?
5 handelsübliche Intel Core i7-5960X auf Overcklocking-Eigenschaften g
Untertitel in Videodatei einbrennen
3gb Videodatei ruckelt in Vegas Pro
Videodatei mit MEHREREN Bitraten erstellen??
Videodatei wird nicht als Video erkannt
Akku während der Aufnahme gezogen; Videodatei reperieren!?!
Premiere PRO: Videodatei nach exportieren VIEL zu groß
Und noch ein Sigma 30mm f/1.4 für E-Mount und MFT
Welche (Semi)(Profi)Camcorder mit 4k und 4:2:2 und 1 Zoll Chip
Samyang Rokinon: 50mm f/1,2 und 21mm f/1,4 für APS-C und MFT
Samsung NX1 und der gute Ton (u.a. Richtmikro und Lavalier)
DJI GO App und neue Firmware für Inspire und Phantom
Grundlagen: Einfach Erklärt: Sensor-Dynamik, Blendenstufen und Bits (und K
Sony FS5 und A7S II – Antworten zu S-Log 3, Slowmo und 10 Bit
POL- und ND-Filter (ND Hard-, Soft-Edge und Full) im 4K-Vergleich
AMD nennt Preise und Termine für Ryzen 3 und Threadripper
Kamera und Objektiv für kleine und große Musikvideoproduktionen
Sensor- und Bodyreinigung - Entfernen von Staub und Fingerabdrücken
GoPro Hero 5 -- wasserfest, touch- und sprachgesteuert... und billiger // P
Ableich FZ1000 und DJI Phantom (D-Log und LUT)
Samsung UH850 und SH850 UltraHD und WQHD Monitore

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
1. Oktober - 31. Dezember / Berlin
Video-Wettbewerb
8. Dezember / Bünde
Bünder Kurzfilmfestival 2018
12-16. Dezember / Villach
K3 Film Festival
13-24. März 2019/ Regensburg
25. Internationale Kurzfilmwoche Regensburg
alle Termine und Einreichfristen


update am 17.November 2018 - 18:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*