Logo Logo
/// 

Shoulder/Brust Rig



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Frage von roki100:


Ich habe schon alles mögliche getestet und wieder zurückgeschickt, weil es nicht passt oder unbequem ist ... Nun habe ich fast eine passende Kombination gefunden... Schulterpolster liegt in diesem Fall auf der Brust... bin aber mit dem befestigen des Schulterpolsters nicht ganz zufrieden, obwohl fest und stabil, dennoch suche ich dafür ein passendes Teil. So sieht das ganze aus:
Bildschirmfoto 2019-11-10 um 20.08.31.png Bildschirmfoto 2019-11-10 um 19.44.39.png Bildschirmfoto 2019-11-10 um 19.33.13.png
Gibt es etwas passendes um das zu ersetzen, so das man es neigen und etwas seitlich/rechts verschieben kann...?
Bildschirmfoto 2019-11-10 um 19.36.29.png



Antwort von klusterdegenerierung:

Man sieht doch das Du am ersten Teil eine Rod Aunahme hast, mache Dir doch da wo der Kugelkopf sitzt eine Rod Klemme drauf (Amazon Link), dann 2 Rohre darein und Du kannst noch fein den Abstand justieren.

Ehrlich gesagt wundert mich das ein wenig, denn so machen es doch fasst alle, kann man sich doch auf jedem Setup Bild ansehen.

"https"://www.amazon.de/CAMVATE-Gewinde-DSLR-Kame ... 56&sr=8-11

Trägst Du es links bzw bist Du Linkshänder?



Antwort von -paleface-:

Ich würde eine 15mm rod quer über die Kamera Einheut bauen.

An die Kamera Einheit kommen 2 Rod Halterungen.
Und auf der Schulter Polster Seite 1 Halterung.
Diese kannst du ja dann lösen und dir den Winkel einstellen.








Antwort von Frank Glencairn:

IMHO sind alle diese so genannten Schulterriggs völlig falsch konzipiert, und leide alle unter den selben Fehlern.

Schwerpukt zu hoch.
Center of Balance zu weit vorne.
Unergonomisch
Das ganze fällt runter wenn man los läßt.

Ich hab mir damals für die BMCC selbst was zusammengestellt, was alle diese Probleme behebt.

Tiefer Schwerpunkt
Perfekt ausbalanciert
Bleibt auf der Schulter wie ne Katze liegen, wenn man los läßt.

Ergebnis: Stundenlang Ermüdungsfrei arbeiten, und extrem ruhig, stabil und unwacklig.
large.jpg



Antwort von klusterdegenerierung:

-paleface- hat geschrieben:
Ich würde eine 15mm rod quer über die Kamera Einheut bauen.

An die Kamera Einheit kommen 2 Rod Halterungen.
Und auf der Schulter Polster Seite 1 Halterung.
Diese kannst du ja dann lösen und dir den Winkel einstellen.
Aber das hat er ja im Grunde schon alles, deswegen reicht ja eigentlich die Rodklemme für den Schulter Teil und 2 Rohre.



Antwort von klusterdegenerierung:

@Frank
Die Kaffeemaschiene sieht Top aus! :-)



Antwort von roki100:

@kg
nur wenn ich Bildschirm auf der linken Seite montiere, dann nutze ich es auch so... jedoch sehr selten. So wie auf den Bilder ist wirklich praktischer, weil Schulterpolster mehr Richtung Brust liegt und ich so den internen Bildschirm der Pocket nutzen kann. Also klein und Kompakt, statt Gewichte oder V-Mount hinten zu befestigen...

Das hintere Teil im Video wäre perfekt:

https://www.youtube.com/watch?v=cCYTtDt7XYQ

doch ich dachte, vll. gibt es ja ein passendes Teil, um Schulterpolster was ich jetzt nutze, neigen zu können...
Trägst Du es links bzw bist Du Linkshänder?
Nein...



Antwort von Frank Glencairn:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
@Frank
Die Kaffeemaschiene sieht Top aus! :-)
Kaffeemühle...

Die Kaffeemaschiene ist noch besser :-)



Antwort von roki100:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:

Bleibt auf der Schulter wie ne Katze liegen, wenn man los läßt.
und wenn ich mich umdrehe treffe ich den Kopf meiner Frau und sie liegt KO. Das Risiko ist mir zu groß ;)



Antwort von rush:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:

Ergebnis: Stundenlang Ermüdungsfrei arbeiten, und extrem ruhig, stabil und unwacklig.

@ Frank.. zeigt eben wieder wie individuell Rigs und entsprechende "Aufbauten" sind...
Mir erschließt sich Dein Workflow in dem Fall nicht - denn man kommt ja kaum noch ans Display um Einstellungen vorzunehmen, geschweige denn kann man mit den Händen sinnvoll irgendwo hinlangen um die Kamera zu stabilisieren - zumindest sehe ich da jetzt nichts ;-) Aber erneut: rein individuell zu betrachten das ganze und es dauert meist eine gewisse Zeit bis man sein persönliches Set-Up gefunden hat.

Ich habe meines für die Pocket 4K ja auf der Ace Baseplate Grundlage aufgebaut und komme damit auch super hin... kleines Schulterpolster dran... bei Bedarf kommt hinten der Vmount ran, je nach Gewicht verschiebbar, vorne noch zwei Handgriffe an die Rods und dann passt das.
Einzig der Bluetooth oder Kabelauslöser fehlt mir noch zu meinem "Glück" - denn bisher greife ich in der Tat noch etwas unergonomisch zum Aufnahme-Knopf im Schulterbetrieb.



Antwort von klusterdegenerierung:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
klusterdegenerierung hat geschrieben:
@Frank
Die Kaffeemaschiene sieht Top aus! :-)
Kaffeemühle...

Die Kaffeemaschiene ist noch besser :-)
Echt, das beige neben der roten Dose ist eine Mühle? :()



Antwort von roki100:

rush hat geschrieben:
Ich habe meines für die Pocket 4K ja auf der Ace Baseplate Grundlage aufgebaut und komme damit auch super hin... kleines Schulterpolster dran... bei Bedarf kommt hinten der Vmount ran, je nach Gewicht verschiebbar, vorne noch zwei Handgriffe an die Rods und dann passt das.
Einzig der Bluetooth oder Kabelauslöser fehlt mir noch zu meinem "Glück" - denn bisher greife ich in der Tat noch etwas unergonomisch zum Aufnahme-Knopf im Schulterbetrieb.
Zeig doch ein paar Bilder.








Antwort von rush:

roki100 hat geschrieben:
rush hat geschrieben:
Ich habe meines für die Pocket 4K ja auf der Ace Baseplate Grundlage aufgebaut und komme damit auch super hin... kleines Schulterpolster dran... bei Bedarf kommt hinten der Vmount ran, je nach Gewicht verschiebbar, vorne noch zwei Handgriffe an die Rods und dann passt das.
Einzig der Bluetooth oder Kabelauslöser fehlt mir noch zu meinem "Glück" - denn bisher greife ich in der Tat noch etwas unergonomisch zum Aufnahme-Knopf im Schulterbetrieb.
Zeig doch ein paar Bilder.
Here we go:
p4ksetup.jpg



Antwort von Frank Glencairn:

klusterdegenerierung hat geschrieben:


Echt, das beige neben der roten Dose ist eine Mühle? :()
Ja, KitchenAid



Antwort von roki100:

ich glaube ich habs:
Bildschirmfoto 2019-11-10 um 22.17.05.png Bildschirmfoto 2019-11-10 um 22.16.23.png Bildschirmfoto 2019-11-10 um 22.21.23.png Bildschirmfoto 2019-11-10 um 22.18.18.png so kann ich Schulterpolster links/rechts verschieben, neigen.. und ist auch bequemer als vorher. :/



Antwort von roki100:

rush hat geschrieben:
roki100 hat geschrieben:


Zeig doch ein paar Bilder.
Here we go:

p4ksetup.jpg
sieht doch super aus.

Wo kann ich die Handgriffe bestellen? :)



Antwort von rush:

roki100 hat geschrieben:

Wo kann ich die Handgriffe bestellen? :)
Die Dinger sind schon was älter - keine Ahnung ob man die noch irgendwo beziehen kann ;)

rhd1562 cavision



Antwort von Frank Glencairn:

rush hat geschrieben:

Mir erschließt sich Dein Workflow in dem Fall nicht - denn man kommt ja kaum noch ans Display um Einstellungen vorzunehmen, geschweige denn kann man mit den Händen sinnvoll irgendwo hinlangen um die Kamera zu stabilisieren - zumindest sehe ich da jetzt nichts ;-)
Während des Drehens muß ich auch keine Einstellungen im Menü vornehmen. Danach komm ich ja bequem hin.

Ab und zu hatte ich - je nach Job - noch Griffe und nen FF dran, wobei die Konfiguration so satt auf der Schulter sitzt, daß man auch - ganz klassisch EB-Style - auch mit der rechten Hand an der Linse zum Schärfe ziehen arbeiten kann, und nix weiter zu stabilisieren ist. Allerdings hat sich das was auf dem Photo zu sehen ist, als Run&Gun Konfiguration am besten bewährt. Rechte Hand an der Optik, linke am Griff, Monitor genau da wo man ihn braucht.

Wie ich schon sagte, man kann das ganze sogar komplett loslassen, und die Kamera bleibt da wo sie ist.
Nicht daß man das machen sollte, aber es ist quasi der Gold-Standard Test für Schulterkonfigurationen, was Schwerpunkt und Balance betrifft, seit der berühmte Aaton "Shoulder Cat". Nur wenn das funktioniert kannst du längere Zeit ermüdungsfrei, unwackelig und stabil arbeiten.



Antwort von -paleface-:

roki100 hat geschrieben:


Bildschirmfoto 2019-11-10 um 22.17.05.png

Bildschirmfoto 2019-11-10 um 22.16.23.png
So meinte ich es auch.

Aber mal was anderes...zu meiner damaligen DSLR Zeit fand ich es immer ätzend auf das Display der 7D zu schauen, wenn die Kamera auf der Schulter war und ein Monitor war mir immer zu wappelig.

Ich hab mir die Kamera damals auf die Schulter gepackt und zwar so das das Display direkt am Auge war und dann eine Display Lupe genutzt.
A: Hat das alles noch mal sehr stabilisiert und jede Bewegung von mir wurde 1zu1 übernommen.
B: Keine Probleme bei Sonnenlicht
C: Magnet Lupe...man kann also auch innerhalb von einer Sekunde normal aufs Display schauen
D: Es sieht nicht so dämlich aus.
E: Platzsparender
Ich kann noch F,G,H,I sagen...aber soll ja nicht den Rahmen sprengen.



Antwort von rush:

Bei Kameras mit Touchscreen sind solche Lupen aber immer nur bedingt tauglich... Klar es gibt die aufklappbaren oder schnell abzunehmenden - aber je nach Größe des LCDs wird es iwann auch unhandlich ;-)

Ich habe seinerzeit auch mit Sucherlupen hantieret - war dann aber froh als man bei den Spiegellosen darauf verzichten konnte weil der Sucher während der Aufnahme nutzbar war :-)



Antwort von roki100:

die Lupe benutze ich auch. Doch auch mit der jetzige Kombination müssen die Rig-Handgriffe weiter nach unten versetzt sein. So ungefähr:

https://www.amazon.de/CAMTREE-Standard- ... B00M54YY8S








Antwort von roki100:

Ich habe bisher mehrere Aufnahmen mit dem Setup (wie oben auf den Bilder) gemacht und mit der Bruststütze ist es wirklich praktisch.

Es gibt noch Lanparte CP-01 Chest Pad:

https://www.reddit.com/r/bmpcc/comments ... g_updated/



Antwort von Darth Schneider:

Warum nicht sowas ? Gerade für die kleine Pocket und es ist alles nötige dran.
https://shop.schweizervideo.ch/Schweize ... RIG-2.aspx
Gruss Boris



Antwort von roki100:

hast Du das mal ausprobiert? Ich habe z.B. "Walimex pro Schulterstativ Easy Balance" und BRAUN ST 3 ausprobiert.

Walimex habe ich sofort zurückgeschickt und das ST Ding verschenkt.

Eine Mischung aus Sholder und Handheld Rig bzw. Cage, Handheld in Kombination mit zwei Handgriffe vorne und Bruststütze (größere Fläche = liegt besser auf der Brust), ist im Vergleich zu Sholder Rig, Kompakter und dennoch stabil...und so hast Du auch die Möglichkeit alles nötige drauf zu schrauben - Mic, Bildschirm, Lanc Rec/Stop, FollowFocus, Batterie.

Hier links im Video fast das selbe...

https://www.youtube.com/watch?v=3WhulzOoMWc
(siehe ab 0:43...)

...mit dem Unterschied, dass ich sowohl den internen Bildschirm als auch ein externen (wie im Video zu sehen) verwenden kann, da ich die Bruststütze passend verschieben/einstellen kann. Bildschirmlupe lässt sich auch benutzen - Vorausgesetzt, die Handgriffe lassen sich weiter nach unten versetzen/passend justieren...



Antwort von Darth Schneider:

Wozu eigentlich unten 2 Handgriffe ? Eine Hand gehört ans Objektiv dann bleibt nur eine Hand frei für einen Handgriff.
Warum man aus einer Handkamera unbedingt eine Schulterkamera machen sollte verstehe ich nicht wirklich. Ich stütze die Kamera mit Hilfe eines kleinen 50€ Mini Velbon Stativs (die drei Beine zusammen) auf dem Gürtel meiner Hose ab, bringe sie mittels Stativkopf in exakte Position und drücke das ganze leicht gegen mich, und schwenke mit dem ganzen Körper mit...Schwer zu halten ist das nicht, mein Setup hat so mit Samjang Glas und Ssd und Stativ nicht viel mehr als 2kg.
Das ist viel günstiger als das ganze unförmige Zubehör Gestell was die Pocket am Schluss eh nur zu einer Möchtegern Schulterkamera macht.
Gruss Boris



Antwort von roki100:

Ja, so mache ich es auch, die linke Hand an das Objektiv... kommt drauf an, manchmal benutze ich auch die rechte...
Wenn Du mit der andere Lösung zufrieden bist, gut.

Es ist das Gegenteile von Möchtegern Shoulder.
mein Setup hat so mit Samjang Glas und Ssd und Stativ nicht viel mehr als 2kg.
Das auf Gürtel deiner Hose, und schon rutscht halbe Sache nach unten und deine Rosa Ballett Tanga mit weißen Punkte kommt zum Vorschein, alle Blondinen flippen aus! ;))



Antwort von Darth Schneider:

Nein da rutscht nix herunter, und ein bisschen üben tut ja auch nicht weh, und ausserdem warum muss die Kamera heute noch für lange Zeit auf die Schulter ??
Lieber gleich ein Stativ benutzen, oder einen Gimbal. Ansonsten, Handkameras gehören irgendwo doch eher in die Hand....sonst gibt es von BMD doch auch Schulterkameras...
Ausserdem, wer einen Slider braucht kann die ( nicht zu schwere) Kamera einfach auf ein Tuch stellen und sanft an diesem Ziehen und schon hat man eine Sliderbewegung....und das gratis.
Es gibt doch viele solcher Tricks...auch mit Stativ und einem straffen Gummiband. Rollstühle als Dollys, sogar richtig stabile Lego Technik Konstruktionen für Follow Focus...
Gruss Boris



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
warum muss die Kamera heute noch für lange Zeit auf die Schulter ??
es kommt auf die Situation an. Ich filme Familie usw. und öfter so spontan, dann nehme ich einfach das Ding und pack es auf die Brust.... Wenn wir laufen, Freizeitpark usw. dann nutze ich Gimbal.
Stativ wäre dafür nicht optimal.

Hier habe ich Stativ benutzt:

https://www.youtube.com/watch?v=QluxU8LUu70



Antwort von Darth Schneider:

Sehr schöne Aufnahmen...und was für ein malerisches Talent...cool. Und die Skintones sehen super aus....nun gut ich weiss nicht wie braun die Haut vom Zeichner wirklich ist.
Gruss Boris



Antwort von rush:

@Darth... Erkläre bitte den Begriff Handkamera weiter bzw wie du ihn verstehst... In der hand gehalten? Oder am Top Handle etc?

Für mich gibt es diesen Begriff zur Videoaufnahme eigentlich nicht bzw er ist ein absoluter Sonderfall - natürlich hab ich meinen Fotoapparat auch zum Filmen mal in der Hand - etwa dann wenn das Auge am EVF hängt...

Aber bei der Pocket ist mir der Schultetrieb viel lieber - einerseits hat sie keinen EVF was diesen Kontaktpunkt bereits wegfallen lässt und zum anderen baue ich gern von Stativ auf Schulter um... Und das sollte binnen Sekunden funktionieren. Genauso schnell kann ich sie auch aus dem Rig nehmen und auf den Gimbal flantschen. Es ist und bleibt eben eine Workflow-Frage denke ich .. kenne das auch von Kollegen - da gibt es häufig konträre Meinungen wie man was riggen sollte. Was dem einen taugt, kann den nächsten schon völlig aus dem Konzept bringen bzw nerven ;-) besonders wenn ein Setup durch mehrere Hände geht ist das in der Tat problematisch.

Die C-Reihe von Canon würde ich vllt noch am ehesten als Handkamera bezeichnen... Sie aber tendenziell trotzdem eher via Einbein bewegen und nicht rein "handgehalten".








Antwort von Darth Schneider:

Da gibt es nicht viel zu erklären, vom Formfaktor her ist sie ja schon eine Handkamera, mit Cage, mit nicht zu leichter Linse, einem kleinen Monitor und einem Handgriff, am besten auf der Seite kann man mit der Kamera schon ruhig von Hand filmen...und die Kamera ist so schwer genug.
Ein Einbeinstativ will ich auch mal, das ist schon praktisch und man ist schnell damit. Hast du gleich eine Empfehlung ?
Gruss Boris



Antwort von klusterdegenerierung:

rush hat geschrieben:
Für mich gibt es diesen Begriff zur Videoaufnahme eigentlich nicht bzw er ist ein absoluter Sonderfall
Naja, mit ein bisschen anglizissmuß bekommt man schon die Kurve dort hin, nicht sonderlich fremd.

Handycam is a Sony brand used to market its camcorder range. It was launched in 1985 as the name of the first Video8 camcorder, replacing Sony's previous line of Betamax-based models, and the name was intended to emphasize the "handy" palm size nature of the camera, made possible by the new miniaturized tape format. This was in marked contrast to the larger, shoulder mounted cameras available before the creation of Video8, and competing smaller formats such as VHS-C.





Antwort von Darth Schneider:

Die alten Super-8 und 16mm Cameras hatten schon Pistolen Griffe und man filmte auch von Hand damit...
Mit den grossen VHS Gurken ging das nicht, erst mit den kleinen 8mm und VHSc Systemen wurde das technisch möglich bei Videokameras.
Wobei Sony zu Video8 Zeiten einfach den Namen Handycam erfunden hat. Aber eigentlich das gab es schon 1950.
Gruss Boris



Antwort von roki100:

https://www.youtube.com/watch?v=9C7lkCDrjP0

Cool oder? :)



Antwort von Darth Schneider:

Cooles Design, auch eindeutig eine Handkamera und der Zeit voraus, mit Sefliemodus. Das war aber trotzdem ein Flop.
Sharp Kameras haben sich damals nicht gut verkauft, Sony hatte damals das Zepter und einfach mehr Funktionen und bessere Bilder zu bieten.
Gruss Boris



Antwort von roki100:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
IMHO sind alle diese so genannten Schulterriggs völlig falsch konzipiert, und leide alle unter den selben Fehlern.

Schwerpukt zu hoch.
Center of Balance zu weit vorne.
Unergonomisch
Das ganze fällt runter wenn man los läßt.

Ich hab mir damals für die BMCC selbst was zusammengestellt, was alle diese Probleme behebt.

Tiefer Schwerpunkt
Perfekt ausbalanciert
Bleibt auf der Schulter wie ne Katze liegen, wenn man los läßt.

Ergebnis: Stundenlang Ermüdungsfrei arbeiten, und extrem ruhig, stabil und unwacklig.

large.jpg
Deine Ideen sind einfach klasse!
Ich habe das mal ausprobiert und es ist wirklich super. Ich habe zwar kein V-Mount dran, stattdessen ein NP-F970 Akku... da aber die BMPCC samt Handgriffe weiter nach unten liegt, ist somit nicht schwer zu halten und hat auch eine gute Balance. Mit V-Mount ist aber bestimmt besser. Die Smartphonehalterung lässt sich nach vorne, hinten...drehen und wenden bzw. in jede Richtung anpassen. Es fehlen mir dennoch ein paar Sachen....immerhin:
Bildschirmfoto 2019-12-12 um 01.25.50.png Bildschirmfoto 2019-12-12 um 01.28.27.png Bildschirmfoto 2019-12-12 um 01.29.04.png Auch Fokussieren geht einfacher....Wenn man das Ganze Ding auf Schulter legt, dann ist das Smartphone direkt vorm Gesicht.



Antwort von Frank Glencairn:

Mein Reden :-)



Antwort von Darth Schneider:

Cooles Set Up, was ich noch nicht ganz verstehe, warum die kleine Pocket denn überhaupt erst auf die Schulter muss ?
Ich kann mir vorstellen das du das Teil auf Familien Ausflüge mitnimmst...Das ist doch nicht gerade handlich...
Warum kein leichtes Einbeinstativ dann brauchst du die Hälfte von dem Zeugs gar nicht ? Und dann hast du ruhigere Bilder.

Oder, so mache es wie ich, versuch’s mal...
Wenn ich die Pocket unauffällig mitnehmen will, nehme ich das Rig weg, befestige unten ein ganz kleines etwa nur 25cm langes, aber stabiles 3Bein Stativ, von Velbon lass die Beine aber zusammen.
Dann halte ich das ganze, mit einer Hand an den Stativbeinen, die zweite ist für den Focus, und gleichzeitig zum die andere Hand entlasten. Das kleine Stativ gibt dem Setup das richtige Gewicht und einen wunderbar balancierten Schwerpunkt, für ruhige Bilder. Ganz ohne Rig und Griff Gerümpel....
Abgesehen davon kann ich die Kamera jederzeit auf das kleine Stativ stellen....;)
Und ohne Rig und Handgriff ist meine Kamera kein Kilo ( bei deiner kannst du das Rig und deine Batterie dran lassen, das dann noch leicht genug )

Ich finde Franks Tipps ja auch super, bei ihm ist das aber doch eher aus einer Notlösung geboren...
Du hast doch die Wahl. Deine Kamera ist von Natur aus kleiner und leichter, meine auch, und nicht so unhandlich wie diese BMD PRODUCTION Camera Klötze.
Gruss Boris



Antwort von klusterdegenerierung:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Warum kein Einbeinstativ dann brauchst du die Hälfte von dem Zeugs gar nicht ?
Einbeinstativ? Echt jetzt?
Warum nicht noch kurze Hose mit kariertes Hemd und Sandalen, dazu noch eine Gürteltasche und Ganzjahresticket für die Hochsauerland Eisenbahnlinie? ;-)))








Antwort von Darth Schneider:

Ha, ha, sehr witzig,
Dann sag’s mir doch Kluster, warum muss die kleine süsse Pocket mit iPhone Formfaktor auf die Schulter ?
(Ich hatte keine Kamera mehr auf der Schulter seit Betacam Sp Zeiten....und schon damals gar nicht gerne.) Darum kann ich das nicht nachvollziehen, warum einer wie roki100, der nach eigenen Aussagen, vor allem Familienfilme macht heute noch freiwillig eine Schulter Kamera will, oder braucht ??
Er ist kein Profi so wie du und Frank...
Das wäre viel freundlicher als deine hier oben schon etwas herablassenden Sprüche...
Ich geb mir Mühe was zu erklären und du machst das in einem Satz zunichte...
Danke, sehr charmant !!!
(Einbeinstativ war ja nur eine von 2Ideen, ich habe ja nicht mal eins...)
Bin raus, trotzdem einen schönen Sonntag



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Cooles Set Up, was ich noch nicht ganz verstehe, warum die kleine Pocket denn überhaupt erst auf die Schulter muss ?
Der Hauptgrund ist eigentlich die Stabilisierung und die Möglichkeit das nötigste dran zu schrauben. Die Pocket ist zwar mit Cage und alles drum und dran nicht mehr klein und leicht und ist auch ein Grund warum ich das Ganze auf dem Schulter lieber habe. Mikrofon und all das nötige kann ich dann dran montieren.
Das nutze ich aber nicht immer, meistens in Innenräume. Draußen dann eben Gimbal oder Handheld + Linse mit Stabi usw.

Einbeinstativ würde auch gehen, ich hatte mal ähnliches...hab es dann aber verkauft, weil ich nicht so zufrieden war.

Wenn Du die Möglichkeit hast die P4K so zu riggen wie Frank empfohlen hat, dann machmal oder nutze ein Gimbal... vergleiche die aufnahmen mit Handheld aufnahmen und Du wirst sehen, Schulter (Gimbal sowieso), ist viel besser... professioneller.
Er ist kein Profi so wie du und Frank...
ich versuche es zumindest wie Profi, sonst würde ich ja nicht umsonst so viel Zeit...investieren (brauche sowieso ein anderes Hobby, weil das was vorher mein Hobby war ist nun mein Beruf geworden und somit auch ein bisschen langweilig...ich brauche sowieso eine sinnvolle Ablenkung um abzuschalten). Meine Aufnahmen sehen aus wie eine echte Filmdokumentation über Familie usw. Wie sooft erwähnt, ich habe das einmal bei anderen (Profi) gesehen und will es auch so haben (für später undso)...

Übrigens, das finde ich auch toll:
Bildschirmfoto 2019-12-12 um 17.25.54.png https://forum.blackmagicdesign.com/view ... 59#p356306

Was manche so alles machen :) Ich meine, man kauft so eine BMD Kamera, dann gehts los, a) Batterie reicht nichts aus...b) Bildschirm zu dunkel oder aktuell zu groß, nicht schwenkbar usw. und da entstehen doch tolle aber teuere Rigging & Co. Produkte und Projekte... Manche können scheinbar ohne den Ganzen kram, andere eben nicht...



Antwort von klusterdegenerierung:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Ha, ha, sehr witzig,
Dann sag’s mir doch Kluster, warum muss die kleine süsse Pocket mit iPhone Formfaktor auf die Schulter ?
Boris, warum eigentlich immer so einseitig und unflexibel?

Niemand muß ein Rig verwenden wenn er nicht will, aber wenn doch hat er wohl seine Gründe dafür, warum willst Du den Leuten das dann ausreden und Deine Sicht der Dinge aufzwängen.

Jede Cam kann man in der hand halten so wie sie ist, aber darüberhinaus gibt es noch tausend andere Möglichkeiten und die kann ja jeder machen wie er es für gut und richtig empfindet.



Antwort von roki100:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
"Darth Schneider" hat geschrieben:
Warum kein Einbeinstativ dann brauchst du die Hälfte von dem Zeugs gar nicht ?
Einbeinstativ? Echt jetzt?
Warum nicht noch kurze Hose mit kariertes Hemd und Sandalen, dazu noch eine Gürteltasche und Ganzjahresticket für die Hochsauerland Eisenbahnlinie? ;-)))
Hahaha.. ;))

https://www.youtube.com/watch?v=5sA6URAHXeM



Antwort von roki100:

Retro Style :)


zum Bild


https://shop.redrockmicro.com/product/r ... et-camera/



Antwort von Darth Schneider:

O.k Kluster hat vielleicht ja schon recht, aber lustig über euch mache ich mich dann eigentlich nicht...

Was auch immer, der eine will mit ner Mini Cam wie ein Profi filmen und packt die Cam halt am liebsten auf die Schulter ( das obwohl das die wenigsten Profis mit Cinecams freiwillig überhaupt so machen;))
Vom andern wird man als einseitig betitelt wenn man etwas anders gut und richtig findet als roki100 und der "heilige" Frank.

Scheinbar geht hier einigen Leuten mehr oder weniger nur darum von anderen, immer wieder bestätigt zu werden...und wehe jemand denkt nur ein bisschen was anderes, das ist dann einseitig oder man macht Witze drüber....gell Kluster und roki100 ??

Ich war wirklich mal Tänzer, darum kann ich durchaus auch längere Zeit mit der Kamera so ruhig stehen wie ein Stativ, sogar auch vorsichtig schwenken...
Dabei ist es mir eigentlich egal ob ich die leichte Kamera einfach in der Händen trage oder mit meinem Mini Stativ auf dem Hüftknochen abstütze.
Für die Ballettabende habe ich ein Rock solides 10 Kg Stativ, irgendwann kommt dann noch ein Gimbal, auf den Schulter trage ich höchstens die Kameratasche.

Darum ist das für mich so schwer nachzuvollziehen was roki100 da mit der kleinen Kamera auf seiner Schulter macht....das schränkt doch nur ein, und auf der Schulter man hat immer den selben langweiligen (News) Blickwinkel, aus der Hand kann man die Höhe ganz einfach variieren.

In diesem Sinne ist das Thema für mich jetzt abgeschlossen will ja nicht nerven, aber vielleicht manchmal auch ernst genommen werden.



Antwort von Frank Glencairn:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
.. und der "heilige" Frank.
LOL - ich wurde ja schon vieles genannt, aber das ist neu :DD

Leute, jeder macht das, was für ihn am besten funktioniert - ist doch toll daß wir heute so viele Optionen haben, und den ganzen Rigging Kram für kleines Geld beim Chinamann bestellen können. Ich kann mich an Zeiten erinnern da wurden für ein paar lächerliche 15mm Rods 80 Mark und mehr aufgerufen.



Antwort von Darth Schneider:

Das mit dem heilig war überhaupt nicht gegen deine Person.
Ist mir nur so rausgerutscht....Aber ich bin mir sicher du filmst doch auch nicht so gerne von der Schulter...oder ?
Und zum Teufel nochmal, Ihr habt mich wieder mal....Ich bestelle mir solche Rods, eine Baseplate, einen zweiten Griff und eine doofe Schulterstütze...kostet ja nicht alle Welt und dann schreib ich dann was ich davon halte....

Lieber von Smallrig ?...oder gleich so ein billig Komplettset mit Flags, Follow Focus von Alibaba....für 99€....;)) ??
Gruss Boris



Antwort von Frank Glencairn:

Kein Thema, ich fands nur lustig :-)

Und nein ich filme nur extrem selten von der Schulter.

1. Für bestimmte POV Szenen, wo man "durch die Augen" eines anderen sehen will.
2. Extrem kurze 1-2 sec. Action/Kampf Szenen
3. wenn es aus irgendeinem Grund absolut nicht anders geht.

Für alles andere hat mir das zuviel Live/ENG Charakter.
Kann man schon machen, ist aber halt nicht mein Stil.








Antwort von Darth Schneider:

https://www.alibaba.com/product-detail/ ... 79c2Ax5ZXf

Oder das, sieht ein bisschen stabiler aus.

https://www.alibaba.com/product-detail/ ... 67d36QVEbL

???
Was meint ihr ? Bin ja nur Hobbyfimer, aber die Kamera sollte einfach nicht unbedingt gleich vom Rig herunterfallen, weil ein Teil abbricht......Aber für sowas habe ich einfach keine 500 Pipen...

Oder hat jemand etwas gebrauchtes, was zu meiner 4K Pocket passen würde ?
Bin gerade in einer unglaublichen Kauflaune...kommt jetzt !! Frank, Kluster und roki100....Wenn es zu viel Staub ansetzt, dann braucht ihr es wahrscheinlich nicht...Ich mag gebrauchte Dinge zum filmen....
Gruss Boris



Antwort von Sammy D:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
https://www.alibaba.com/product-detail/ ... 79c2Ax5ZXf

Oder das, sieht ein bisschen stabiler aus.

https://www.alibaba.com/product-detail/ ... 67d36QVEbL

???
Was meint ihr ? Bin ja nur Hobbyfimer, aber die Kamera sollte einfach nicht unbedingt gleich vom Rig herunterfallen, weil ein Teil abbricht......Aber für sowas habe ich einfach keine 500 Pipen...

Oder hat jemand etwas gebrauchtes, was zu meiner 4K Pocket passen würde ?
Bin gerade in einer unglaublichen Kauflaune...kommt jetzt !! Frank, Kluster und roki100....
Gruss Boris
Wenn das balanciert werden soll, musst du dir statt der Mikrogewichte dort im Bild eine halbe Sau hinhängen.
Diese seltsamen "DSLR-Rigs" kursieren seit Jahren bei den Händlern und bringen rein gar nichts, da sie einfach extrem kopflastig sind.

Wenn man es braucht, muss man sich so ein Ding aus Einzelteilen bauen. Und selbst dann wird es immer nur eine Notlösung sein, denn so kompakt und vor allem stabil wie eine echte Schultercam wird man das kaum hinbekommen. Von der Bedienung mal ganz abgesehen.



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
In diesem Sinne ist das Thema für mich jetzt abgeschlossen will ja nicht nerven, aber vielleicht manchmal auch ernst genommen werden.
Du nervst doch nicht... Witze sind doch Witze und lachen ist gesund.... Man soll doch nicht so alles ernst nehmen. :)
"Darth Schneider" hat geschrieben:
Oder hat jemand etwas gebrauchtes, was zu meiner 4K Pocket passen würde ?
Bin gerade in einer unglaublichen Kauflaune...kommt jetzt !! Frank, Kluster und roki100....Wenn es zu viel Staub ansetzt, dann braucht ihr es wahrscheinlich nicht...Ich mag gebrauchte Dinge zum filmen....
Sammy D hat recht. Eigentlich muss die Kamera weiter nach hinten (direkt auf dem Schulter), ext. Bildschirm weiter nach vorne. Der rechte Handgriff (m.M.) mit Rosetten Halterung und Verlängerung weiter nach unten... hier etwas gutes für BMMCC
Bildschirmfoto 2019-12-13 um 14.08.34.png Bildschirmfoto 2019-12-13 um 14.08.20.png Bildschirmfoto 2019-12-13 um 14.08.09.png http://www.bmcuser.com/showthread.php?2 ... -held-quot

Da die BMPCC4K etwas in der breite riesig ist, ist sie dafür eigentlich nicht geeignet, da sie gegen deine rechte Gesichtshälfte dagegen kommt... Alles andere braucht hinten Gewicht (V-mount) usw.

Gimbal wie Crane 3 ist besser... Fraglich nur ob Zhiyun die Steuerung per USB PTP unterstützen will (was ich bezweifle), dann bleibt nur Moza Air 2 (laut andere lässt sich die BMPCC4K sogar mit Strom versorgen) oder Ronin S?

Ansonsten (ohne v-mount) siehst das ganze so aus:

https://youtu.be/hKn9kJrI3Pg?t=63

also genau das was nicht so praktisch ist (Kopflastig).



Antwort von cantsin:

Ich würde bei der Pocket 4K einfach zur billigen und gut funktionierenden Cowboy Studios-Klemme greifen:


zum Bild


...die es unter diversen Markennamen für ca. 30 Euro gibt. Dann noch einen Cage um die Kamera für die Anbauten, und man hat ein äußerst flexibles und gut stabilisiertes System.



Antwort von Jott:

roki100 hat geschrieben:
https://youtu.be/hKn9kJrI3Pg?t=63

Was ist DAS denn? :-)



Antwort von Sammy D:

Ich habe mal kurz in die Bastelkiste gegriffen und schnell ein einigermaßen balanciertes Schulterrig zusammengeschraubt.
Man kann es mit der Fingerspitze halten, aber bis auf Fokusziehen ist nichts mit der Bedienung.

Probleme hinsichtlich der Ergonomie gibt es eine Menge. So kann man die Kamera beispielsweise nicht neben den Kopf setzen, weil dort alle Kabelanschlüsse sind. Daher muss man sie nach vorne schieben, was wiederum eine Verlängerung nach hinten zur Folge hat.
Schiebt man sie hinten den Kopf, kommt man nicht mehr ans Objektiv ran. Et cetera.

DSLR-Formfaktor und Schulterrig passen einfach nicht zusammen. Mit Kabeln ist das Gewirr noch größer.

Hier ein paar Bildchen mit verschiedenen Monitor-Mounts.



Antwort von roki100:

@Sammy D, ja so ungefähr sollte das aussehen. Nachdem ich das mit BMMCC gesehen habe, habe ich etwas ähnliches gemacht. Leider fehlen mir ein paar Teile.... ich poste nachher Bilder.



Antwort von roki100:

Sitzt jetzt perfekt. Auch mit diesem Setup lässt sich alles schön verstellen. Ich finde Bildschirm unten (statt oben auf Nato handle) praktischer, da ich so besser mit der linken Hand fokussieren kann. Was mir fehlt ist ein Holzhandgriff. :) Geht aber auch so.
Bildschirmfoto 2019-12-14 um 00.22.40.png Bildschirmfoto 2019-12-14 um 00.23.40.png Bildschirmfoto 2019-12-14 um 00.23.02.png
REC/Stop (LANC) passt auch.
Bildschirmfoto 2019-12-13 um 23.59.20.png



Antwort von roki100:

Wenn der Handgriff so eingestellt ist wie im Bild, dann ist es noch besser.
Bildschirmfoto 2019-12-14 um 15.08.07.png

sieht also ein bisschen so aus :) Bildschirmfoto 2019-12-14 um 16.10.53.png Bildschirmfoto 2019-12-14 um 15.01.07.png Bildschirmfoto 2019-12-14 um 15.00.53.png Das gesamte Ding + NP-F970 Akku wiegt ca. 3.5kg.








Antwort von roki100:

hier fast das selbe Setup mit BMPCC4K: https://samisanpakkila.com/2019/05/blac ... 4k-review/



zum Bild



zum Bild




Antwort von rush:

Das finde ich anhand der Bilder irgendwie unergonomisch - zumal ohne Handgriffe nix zum anpacken ist. Auch erscheint mir der Monitore viel zu nah montiert für die Position der kleinen Schulterauflage, es sei denn man hat was mit den Augen...
Aber es ist und bleibt ja relativ und die BandbreiteBandbreite im Glossar erklärt an Variationen ist dadurch sehr hoch.



Antwort von roki100:

Ich denke er hat den Handgriff abgemacht, um es hinstellen zu können. Wahrscheinlich auch das Schulterpolster? Oder er kann den hinteren Teil mit den Stangen zwischen Brust Hals oder Schulter ein paar Zentimeter eindringen lassen? ;) Die Frau guckt etwas schockiert so "OOOhh..." genau dahin.


zum Bild




Antwort von aus Buchstaben:

Das sieht interessant aus. Was ist der Vorteil von sowas?



Antwort von roki100:

"aus Buchstaben" hat geschrieben:
Das sieht interessant aus. Was ist der Vorteil von sowas?
also ich finde es praktischer/ergonomischer...kein zitterndes Bild (etwas wackeln ist ja nicht schlimm) einfach auf Schulter drauf und los gehts.


https://vimeo.com/72344423?utm_campaign ... 090a180513



Antwort von aus Buchstaben:

In meinen Kurs den Ich besucht hatte haben Wir so mit einer Sony Cam run gespielt. Ich finde das furchbar weil das Display an der falschen stelle war und andere sachen. Gut unsere Bilder waren die Stabilsten. *gg*.
Weil ich gelesen habe das einige Leute hier scheinbar die Cam tiefer montiert haben macht das einen grossen unterschied im Blickwinkel?



Antwort von roki100:

Meinst Du mit tiefer montiert das hier? viewtopic.php?f=5&t=147301#p1016349

Das ist echt sehr gut, nur sollte man schon v-mount hinten dranhängen... das gesamte ist dann etwas größer.



Antwort von aus Buchstaben:

Genau. Egal welche Cam man braucht sowieso immer einen fetten Akku.
Da gibt es ja noch so ein Teil wo man einen Bügel über die Schulter hat mit einer Leine dran.
Nutzt jemand von euch das? Der Nachteil ist halt weil man keinen Rucksack tragen kann gerade wenn man ne Reise Doku macht ist das sehr hinderlich.



Antwort von roki100:

so geht es auch. Keine Zitteraufnahmen.... Das ganze Ding an dem Körper zwischen Brust und Bauch...linke Hand am Fokus, rechte am Handgriff und man schaut von oben auf dem Bildschirm.
Bildschirmfoto 2019-12-25 um 12.14.16.png Bildschirmfoto 2019-12-25 um 12.14.37.png Bildschirmfoto 2019-12-25 um 12.14.50.png








Antwort von Lord Nick:

roki100 hat geschrieben:
so geht es auch. Keine Zitteraufnahmen.... Das ganze Ding an dem Körper zwischen Brust und Bauch...linke Hand am Fokus, rechte am Handgriff und man schaut von oben auf dem Bildschirm.

Bildschirmfoto 2019-12-25 um 12.14.16.png

Bildschirmfoto 2019-12-25 um 12.14.37.png

Bildschirmfoto 2019-12-25 um 12.14.50.png
Was benutzt du denn da für einen Bildschirm? Ist das ein smallhd?



Antwort von roki100:

"Lord Nick" hat geschrieben:
Was benutzt du denn da für einen Bildschirm? Ist das ein smallhd?
CineEye + Smartphone (Huawei P30). Funktioniert wirklich gut.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Shoulder rig mit 2 Shoulder Pads sinnvoll?
Kann mich nicht entscheiden zwischen field monotor oder shoulder rig
Shoulder Mount Baseplate Frage
Ursa Mini Shoulder Kit - VCT14 kompatibel?
Vocas stellt Sony Venice Zubehör u.a. für USBP MKII Universal Shoulder Baseplate vor
Praxiserfahrungen Fig Rig?
Ronin SC an Rig befestigen
DSLR Rig gesucht
ORBIT 360° Filming Rig
Ursa mini Monitor Rig
DSLR Rig selber bauen
Gimbal auf Schulter Rig
Top Rig Set für EVA
Mein Handheld Rig - Erster Versuch :)
Günstiger Viewfinder für Shulter-Rig
Welche Kamera-Rig-Ständer sind das?
Camera Rig zusammenstellen + Infrarot Mod Machbar?
Das 2000€ Euro iPhone RIG System
SmallRig Sony a7 iii Rig Fieldmonitorhalterung etc. Testbericht
Interessante Rig für die GH5 / GH5S
Passender Adapter/Gewinde/Platte für Rig an BM
GH4 Rig Als Making of/vlog Kameramann
Lytro Immerge 2.0 -- weiterentwickeltes Lichtfeld-VR Kamera-Rig
Suche DSLR Kamera und Rig zum Filmen
Simples Rig für DSLR 2 Mics und evt Leuchte
Panasonic Lumix GH4 + Batteriegriff HDMI Lock ohne Rig

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
9-20. Juni / Berlin
Berlinale Summer Special
19-30. Juni / Düsseldorf
24h to take
1-10. Juli / München
Filmfest München
alle Termine und Einreichfristen