Logo Logo
/// 

Sabrent Rocket Q: Erste 8TB NVMe SSD erreicht 3.300 MB/s



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Nach der Ankündigung der ersten 8 TB SSD für Endkunden, der Samsung 870 QVO, kann jetzt auch die erste M.2 NVMe SSD vorbestellt werden. Wie zu erwarten, ist sie um ein V...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Sabrent Rocket Q: Erste 8TB NVMe SSD erreicht 3.300 MB/s




Antwort von Christian Schmitt:

Ich oute mich mal als jmd dem wenn es zu IT technisch wird, das Wissen fehlt solch eine Meldung einzuordnen.
Daher mal eine Bitte: Holt Leute wie mich mehr ab. Zwei drei Sätze was diese neuartige SSD für die
Praxis eines Videoschaffenden bedeuten kann. Ich reime mir nur zusammen: Sieht aus wie ein RAM Modul, hat somit ne andere
Schnittstelle als bisherige SSDs, die ist wohl viel schneller. Die Verschmelzung von RAM und SSD?



Antwort von dienstag_01:

"Christian Schmitt" hat geschrieben:
Ich oute mich mal als jmd dem wenn es zu IT technisch wird, das Wissen fehlt solch eine Meldung einzuordnen.
Daher mal eine Bitte: Holt Leute wie mich mehr ab. Zwei drei Sätze was diese neuartige SSD für die
Praxis eines Videoschaffenden bedeuten kann. Ich reime mir nur zusammen: Sieht aus wie ein RAM Modul, hat somit ne andere
Schnittstelle als bisherige SSDs, die ist wohl viel schneller. Die Verschmelzung von RAM und SSD?
Die NVME Schnittstelle ist schon ein paar Jahre alt.
Die Geschwindigkeit von RAM ist gegenüber dieser SSD Pi mal Daumen 10 x höher. Und die Anbindung an den Prozessor schneller (behaupte ich jetzt mal so aus dem Bauch).
Was das für Videoschaffende in der Praxis bedeuten kann, vielleicht hilft da ein kleiner Vergleich: die normale DatenrateDatenrate im Glossar erklärt für FullHDFullHD im Glossar erklärt Video in der Consumervariante (h264) ist ungefähr 3MB/s. (USB 2.0 kann ungefähr 30)
Wir haben also: Video -> Rocket SSD -> RAM: 3 -> 3.300 -> 30.000 MB/s.








Antwort von Paralkar:

Ich glaube für Filmschaffende perse is das jetzt garnicht so interessant, da entweder die Speicherkarten bei den Kameras wichtig sind oder der Preis und die Größe für eine Boot Festplatte/ Arbeitsplatte zu groß bzw. zu klein ist.

Also was braucht man ne Boot Festplatte mit 8 TB und bei großen Projekten wird es gegebenfalls Als Arbeitsplatte auch wieder eng, und wer braucht wirklich solche Lese und Schreibgeschwindigkeit, da kann man mit nem viel viel günstigeren 2,5" SSD Raid oder HDD Raid auch klar kommen

Interessant ist vielmehr das es endlich mehr und mehr 8 TB SSDs in den Consumer bereich schaffen und somit purzeln hoffentlich auch irgendwann mal die 4TB SSD Preise.



Antwort von rush:

Paralkar hat geschrieben:

Also was braucht man ne Boot Festplatte mit 8 TB und bei großen Projekten wird es gegebenfalls Als Arbeitsplatte auch wieder eng, und wer braucht wirklich solche Lese und Schreibgeschwindigkeit, da kann man mit nem viel viel günstigeren 2,5" SSD Raid oder HDD Raid auch klar kommen
Irgendwann ist das aber dann auch immer mal eine Frage des Platzbedarfs... ein kleiner PC mit internen M.2 SSD's ist schon sehr kompakt muss ich zugeben.
Wenn ich all meine Platten intern als RAIDRAID im Glossar erklärt aufsetzen würde hätte ich da gar keinen Platz für - so gesehen finde ich die winzigen M.2 Lösungen schon spannend, also sowohl in Hinblick auf die Performance aber eben auch die Größe. Sicherlich sind 2,5" SSD's auch nicht mehr riesig - aber häufig sind die nativen SATA Anschlüsse ja auch begrenzt - da müsste man dann entsprechend erweitern.
M.2 muss wiederum vom Board unterstützt werden bzw. ggfs. ebenfalls nachgerüstet werden wenn entsprechend flotte PCIe Steckplätze zur Verfügung stehen.

Ob die DInger nun 2000MB oder gar 3000MB in der Sekunde schaufeln ist aber tatsächlich nicht wirklich elementar - bezahlbare 1000MB/s mit ordentlich Cache wären vielen ganz bestimmt sehr viel willkommener.

Hohe Datenraten sind immer zum kopieren gut - oder wenn man schnell auf Daten zugreifen möchte. Multicam-Schnitt mit RAW Dateien etwa wäre sicherlich auch ein Anwendungsfall der dafür prädestiniert ist sofern man den "Originalen" arbeiten möchte. Ob das nötig ist steht natürlich auf einem anderen Blatt.

Gängige SATA SSD's sind i.d.R. mehr als flott genug für die meisten Anwendungszenarien - ich habe mich dennoch neben der System-SSD für eine zusätzliche M.2 als "Cache/Arbeits-Laufwerk" entschieden. Auf diese kopiere ich via USB 3.1 GEN2 entsprechend das Material meiner Speichermedien, schneide teilweise von Dieser oder habe auch einige Audio-Libraries ausgelagert um bei großen Projekten bzw. dem Wechsel von Instrumenten möglichst geringe Ladezeiten zu haben. Der Schub ist dabei spürbar.
Am liebsten würde ich meine eher gemütlichen 6TB HDD's auch mal gegen SSD's wechseln - aber der Anschaffungspreis steht für private Zwecke noch immer in keinem Verhältnis..



Antwort von Frank Glencairn:

rush hat geschrieben:
ein kleiner PC mit internen M.2 SSD's ist schon sehr kompakt muss ich zugeben.
Wen man nicht gerade in einem Wohnwagen haust, sollte die Größe des PC Gehäuses doch eher ne untergeordnete Rolle spielen :D

Ansonsten...






Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Mushkin Alpha 8TB M.2 NVMe SSD liest mit bis zu 3.300 MB/s
Seagate zeigt 60TB 3.5" SSD und 8TB NVMe SSD
SanDisk zeigt erste mobile 8TB SSD
Neue Samsung 970 Evo Plus NVMe SSD schreibt noch schneller mit bis zu 3.300 MB/s
Neuer NVMe-SSD Geschwindigkeitsrekord mit PCIe 4.0
M.2, SATA, AHCI und NVMe - SSD Anschlüssmöglichkeiten erklär
Intel 660p NVME SSD bzw. QLC Zellen
Samsung PM971-NVMe: 512 GB SSD mit 1,6 GB/s im Briefmarkenformat
SD Express wird Mini-NVMe-SSD mit bis zu 985 MB/s
Western Digital Black SN850: PCIe 4.0 NVMe SSD mit 7 GB/s
Toshiba entwickelt neuartiges XFMEXPRESS NVMe-SSD Format mit 4 GB/s
Samsungs neue M.2-NVMe SSD 960 EVO/PRO mit bis zu 3.5 GB/s
Samsung 980 Pro: Neue NVMe PCIe 4.0 SSD mit 6.500 MB/s!
Samsung 980 PRO PCIe 4.0 NVMe SSD mit bis zu 5.000 MB/s Schreibgeschwindigkeit
Western Digital Black D50 Game Dock: Thunderbolt 3 Dock mit integrierter NVMe SSD
Western Digital Blue SN500 NVMe SSDs: 3-mal schneller durch NVMe
Samsung 870 QVO: Erste 8 TB Consumer SSD kommt demnächst
RED Rocket X - Ja oder Nein?
Neues Xiaomi Mi 9 erreicht Videobestnote bei DxOMark
Kostenloser VLC Mediaplayer erreicht 3 Milliarden Downloads und wird bald AirPlay unterstützen // CES 2019
Tausche Crucial MX100 SSD gegen Extreme Pro SSD
Samsung 850 EVO SSD 4TB: SSD mit Speicherplatzrekord
RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz
SanDisk Extreme Pro Portable SSD: Kompakte SSD mit 1 GB /s per USB 3.1 // CES 2019
Neue Corsair Force MP500 M.2 NVMe SSDs mit 3.000 MB/s
OT: Canopus ADVC 300

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom