Logo Logo
/// 

Idealer Run&Gun-Ton für Doku



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Tonaufnahme und -gestaltung-Forum

Frage von sergejpepper:


Grüß Euch nochmal,

ich arbeite als 1-Mann-Team und möchte für eine Doku über eine Band sehr guten Ton einfangen: 2 Protagonisten, Cinema Verité oder Direct Cinema-Stil. Ausspielung auf Filmfestivals bzw. ausgewählte Programmkinos.

Mein Traum-Equipment wäre ein Schoeps Cmit Richtrohr und ein Sound Devices MixPre3 mit analogem Limiter.

Meine Realität schaut aber so aus:

GH5
H4N Pro
1 Me66 Shotgun/ Superniere
1 Me64 Niere
1 Me62 Kugel
1 Ansteck-Lavalier Sennheiser Kugel

Möchte das H4N Pro als 4 Track-Rekorder benützen:
Shotgun oder Me64 (für Innenräume)
1 Ansteck
und Stereo-Atmo des H4N
Montieren will ich den Rekorder entweder am Blitzschuh-Verteiler auf der GH5 oder an einer Tasche am Gürtel. Per Attenuator-Kabel werde ich die Signale in den Gh5 Mic-Eingang einspeisen.

Habt Ihr Tipps, Verbesserungsvorschläge oder Anmerkungen
für mein Set-Up? Soll ich den Limiter am H4N aktivieren? Was noch?
Freue mich über konstruktive Unterstützung!

Es grüßt Euch

Christoph



Antwort von srone:

ich frag jetzt mal sorum nach, was willst du denn in bus und straba wirklich draufhaben? weil wenn es nur die protagonisten sein sollen, wäre die niere oder die hyper-niere, wesentlich zielführender, als die von dir verwendete kugel.

edit: auf der schoeps-seite gab es mal ein sehr umfassendes pdf zur verwendung unterschiedlicher mic-charakteristika in dezidierten situationen. dein equipment ist total ok, ich habe eher den eindruck, dir fehlt es an basiswissen/erfahrung, daran würde ich zuerst arbeiten.

lg

srone



Antwort von rush:

2 Lavs plus saubere Atmo... Das me66 ist schon ein durchaus brauchbares Mic... Das Schoeps vollbringt auch keine Wunder wenn du Mal nicht an die Tonquelle rankommst.

Daher würde ich sagen: eher zwei unabhängige Lavs - für jeden Protagonisten eines. Egal ob Funk (besserer zum abhören) oder direkt in kleine Recorder ala Tascam DR-10, ZoomZoom im Glossar erklärt F1 und Co auflaufend.





Antwort von sergejpepper:

Hallo srone nochmal,
ja Du hast recht,
was den Ton betrifft, habe ich wirklich noch Nachholbedarf.
Ich verwende ihn zwar schon seit Jahren, aber meistens unreflektiert und hauptsächlich auf Vollautomatik (mit Sony PMW-200 oder EX1R-Cams).
Heute allerdings war ich am Ton-Equipment-Testen, ohne Cam und nicht mit meinen Protagonisten -
damit ich meine Mics und das, was sie können/ wie sie klingen, besser kennenlerne.
Ciao,
C.



Antwort von pillepalle:

Beim Zomm Recorder solltest Du vielleicht beachten das der Aufnahmewinkel Deiner XY-Mikrofone (in 90° Position) 180° beträgt (entgegen dem was in der Bedienungsanleitung steht). Also sehr weit ist. Das führt in der Praxis oft zu einer sehr schmalen Abbildung zwischen Deinen Lautsprechern. Also möglichst immer so nah ran, das Dein Klangkörper auch die 180° ausfüllt. Normalerweise sollte der Aufnahmewinkel in der 120° Position geringer sein (knapp 160°). Für Atmos spielt das aber eine geringere Rolle. Da hast Du mit einem XY Mikrofon eine gute Lokalisation (man kann die Objekte sehr gut orten).

Es lohnt sich auch immer etwas Room-Tone mit aufzunehmen (mit den gleichen Mikros mit den Du den jeweiligen Ton aufnimmst). Also in dem jeweiligen Raum ohne Sprache/laute Geräusche das Hintergrundgeräusch des Raumes aufzunehmen (reichen 30 Sek.). Das ist in der Praxis bei Dokus sicher oft nicht möglich, weil man nicht immer alle auffordern kann mal eine Minute ruhig zu sein. Hilft einem aber später beim Schnitt, um an Stellen ohne Dialog nicht eine völlige Stille zu haben, oder beim Mischen des Tons zwischen einem Schnitt einen glatteren Übergang zu bekommen.

Notizen zum Ton sind auch sehr hilfreich. Je nachdem wie viel Material sich ansammelt kann man da auch schnell mal den Überblick verlieren. Bei professionellen Geräten kann man das in die Metadaten schreiben und sich am Ende des Tages einen Sound Report ausgeben lassen, in dem alle Aufnahmen des Tages noch mal tabellarisch aufgelistet sind. Geht aber auch von Hand.

Die kleinen Tascam Recorder die rush vorgeschlagen hat, haben den Vorteil das Du gleichzeitig auch einen Saftey Track mit einem 12db geringerem Pegel aufnehmen kannst. Das gibt Dir einen gewissen Schutz wenn Deine Akteure mal lauter werden. Stimmen können eine sehr hohe Dynamik haben. Ich hatte die Erfahrung mal auf dem Fußballplatz gemacht. Da war alles dabei, von Flüstern bis Schreien und hatte bei mir oft zu Verzerrungen geführt. Die Limiter am ZoomZoom im Glossar erklärt würde ich nach Möglichkeit nicht nutzen. Lieber etwas konvervativer Pegeln.

VG



Antwort von Frank Glencairn:

Da du als One-Man-Show nicht Angeln kannst, würde ich zu einem Anstecker mit Funkstrecke raten.
Konzentrier dich nur auf saubere Sprachaufnahmen - AtmoAtmo im Glossar erklärt, Foley und FX würde ich dann extra aufnehmen, oder aus der Konserve, sonst klingt es langweilig und unecht.



Antwort von sergejpepper:

Danke erstmal für Eure Antworten!

Habt Ihr vielleicht noch Feedback bzw. Tipps (z.B. Do's and Don'ts) zur Arbeit mit meinem vorhandenen Equipment?
Auf Arte lief vor Jahren eine mehrteilige Doku-Reihe (wirklich "Doku"), wo der Regisseur mit dem H4N sowohl Interviews als auch AtmoAtmo im Glossar erklärt aufgenommen hat.

Benützt von Euch irgendwer das H4N Pro für solche Zwecke?

Ciao,
Christoph



Antwort von Frank Glencairn:



Auf Arte lief vor Jahren eine mehrteilige Doku-Reihe (wirklich "Doku"), wo der Regisseur mit dem H4N sowohl Interviews als auch AtmoAtmo im Glossar erklärt aufgenommen hat.


Kann man schon machen, wenn man jemand hat, der das entsprechend hält (nah genug, aber nicht im Bild), dann kann man aber auch gleich angeln.



Antwort von Mediamind:

Ich habe diverse ZoomZoom im Glossar erklärt Recorder im Einsatz (gehabt). Bei ein er Blitzschuhmontage übertragen sich die Handhabungsgeräusche bei Verwendung der Zoomkapseln gnadenlos (Zoom H1 oder H6). Beim ZoomZoom im Glossar erklärt F1 ist das besser gelöst, der hat eine vernünftig entkoppelte Halterung. Wenn noch Kabel dazu kommen, wird es allerdings echt schwierig. Mein Tipp für einen Singelshooter wäre in der Tat eine Funkstrecke mit Lav, zB. von Rode das Filmmakerkit. Empfänger auf den Blitzschuh und gut ist.
Dann kannst Du immer noch den Recorder irgendwo hinstellen und AtmoAtmo im Glossar erklärt parallel aufnehmen. Ich nehme je nach Gelegenheit für so etwas ein Manfrotto MTPIXI für 20 Euro und einen Halter, der den ZoomZoom im Glossar erklärt zumindest etwas entkoppelt (Movo SMM8). So löse ich das auf Hochzeiten. Wenn es jedoch besser werden soll, nehme ich den ZoomZoom im Glossar erklärt F8 im Audiobag mit Rode NT5 Kapseln, ergänzt um ein Ntg4+ und ein Videomic X. Die Mics sind auf einem Smallrig Halter, kombiniert mit Rodclams und mit Manfrotto Platte montiert . Das Array ist komplett vormontiert und wird mit der Manfrottoplatte auf einem Stand montiert. Ich kann die Mics dann auf über 3 Meter Höhe bringen, falls dies erforderlich sein sollte. Alle Mics sind auf Schockmounts montiert. Als letzte Sicherung hängt dann noch ein ZoomZoom im Glossar erklärt f1 oder ein H6 mit einem Magicarm an der Konstruktion. Der Aufbau geht innerhalb von Augenblicken, die Optionen bis hin zu 5 Kanal Aufnahmen sind recht umfänglich.



Antwort von Frank Glencairn:



Dann kannst Du immer noch den Recorder irgendwo hinstellen und AtmoAtmo im Glossar erklärt parallel aufnehmen.

Atmo parallel zum Dialog aufnehmen ist etwas kontraproduktiv, da hast du das Gelaber ja mit drauf.



Antwort von Mediamind:

Grundsätzlich richtig. Ich löse das so, dass ich den Recorder irgendwo im weiteren Umfeld positioniere. Bei einer Hochzeit z.B. auf einem freien Stehtisch, Fensterbrett oder was immer sich gerade anbietet. Als Onemanshow Hochzeitsfilmer habe ich im Regelfall immer unter Druck zu improvisieren und muss ressourcensparend agieren.



Antwort von rush:

Eine zusätzliche AtmoAtmo im Glossar erklärt im Raum kann nie schaden... Denn man hat ja nicht konstant und durchgehenden Lav-Ton bzw da ist ja nicht immer Modulation drauf und als AtmoAtmo im Glossar erklärt sind Lavs dann oftmals extrem unterpegelig und je nach Charakteristik zudem uninteressant.

Einen Raumton kann man dann immer zum flicken von Tonlöchern nutzen oder auch Mal bewusst den Raumanteil erhöhen wenn bspw. Publikum dabei ist etc...

Daher würde ich wie erwähnt 2 unabhängig auflaufende Lavs und eine dedizierte AtmoAtmo im Glossar erklärt aufzeichnen - als Minimum. Damit hat man bereits eine brauchbare Ausgangslage insbesondere auch wenn die Kamera/Recorder mit den Lavs Mal nicht läuft - die AtmoAtmo im Glossar erklärt aber noch was einfängt. Im Schnitt kann das immer hilfreich sein wenn man auch akustisch interessant bleiben möchte und nicht alles aus der Retorte holt.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Tonaufnahme und -gestaltung-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Kleines ~Run&Gun- und Inverview Setup
Sony FS7 Run&Gun Setting (Gamma etc.)
Videojournalist - gesucht Run and Gun Camcorder
Panasonic AG-DVX200 = Run and gun cam?
Anschaffung geeigneter Kamera 80% videos, hoher DR, run n gun style
Suche "Run 'N Gun" Videoslider ohne viel SchnickSchnack
Sony FS7: idealer Adapter für Canon EF ?
Indiefilm Doku / No-Budget / Color Grading & Mastering
Premiere Pro Tutorial Vorschauvideo & Ton ruckelt
Gerät erkannt - kein Bild/Ton - ADVC 110 & Mac
ProRes 422 LT für TV-Doku?
Gedanken zu Equipment für Doku Indonesien
Internen Ton der Hero 5 & 6 in der Post (PP 2019) verbessern
GH5 oder PXW-Z150 für Doku
Postprod. Tonbearbeitung für no-budget doku gesucht
Tipps wie man ne Doku macht für Noobs?
Interviews von anderen Dokus für meine Doku verwenden?
Top Gun: Maverick (2020) - offizieller Trailer
Untertitel für 45min Doku - Wie macht man die am effizientesten?
Best GoPro Mounts & Poles | Sp Gadgets | Tutorial Skiing & Boarding
Was tun mit "2x HK Audio Lucas XT & Laney theater 1300 & LT 61
FAST & FURIOUS: HOBBS & SHAW - Offizieller Trailer
Canon C100 MKII & Ronin & JIB erfahrungen
Canon EOS C300 Mark III in der Praxis - die neue S35 Referenz für Doku? Dual Pixel AF, RAW vs MXF ...Fazit. Teil 2
GH4 & Cinelike D & False Color?
Welche 4k Videokamera für Urlaub & Co ?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom