Logo Logo
/// 

Hollywood Gaffer explains Lighting Filters and Diffusion || Julian White



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sehenswert: Webvideo, Kino, TV und Film Tips-Forum

Frage von roki100:


https://www.youtube.com/watch?v=ER-2pexgn9g



Antwort von Darth Schneider:





Antwort von Cinemator:










Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Also ich bin mir da nicht so sicher, aber wenn ich mir das so anschaue, denke ich, es ist so minimal, dass dies auch ohne spezielle Linse und stattdessen mit DaVinci Resolve Werkzeuge (z.B. "Aperture Diffraction" oder "Glow" + Beauty) machtbar ist...



Antwort von srone:

roki100 hat geschrieben:
Also ich bin mir da nicht so sicher, aber wenn ich mir das so anschaue, denke ich, es ist so minimal, dass dies auch ohne spezielle Linse und stattdessen mit DaVinci Resolve Werkzeuge (z.B. "Aperture Diffraction" oder "Glow" + Beauty) machtbar ist...
könnte man so sehen, auf den ersten blick, aber da fängt es erst an...:-)

lg

srone



Antwort von Darth Schneider:

Irgend einen Grund wird es ja schon geben warum so ein Schneider Kteuznach 4x4 Filter 500. € kostet. Also nein wenn das so einfach in Post machbar wäre hätten die in Hollywood weder Matteboxes noch Filter vor den Kameras.
Wird wohl in Post zu aufwändig sein, ein Filter vor die Kamera zu setzen ist halt doch hingegen schon ganz einfach ;-)



Gruss Boris



Antwort von Cinemator:

Vermutlich bin ich wieder der einzige, der den Trick mit dem Haarspray nicht kannte. Eignet sich aber eher für den Halo am Weihnachtsbaum. Aber immerhin fast umsonst :-)

Der Schneider Hollywood Black Magic Filter 1/4 77mmliegt in den USA bei etwa 170 $. Hier eher schwer zu bekommen.



Antwort von Darth Schneider:

https://shop.visuals.ch/de/58mm-filter/ ... gic-2.html

https://www.bhphotovideo.com/c/product/ ... magic.html

Es gibt auch viele andere Durchmesser.
https://shop.visuals.ch/de/suche?orderb ... lack+Magic



Antwort von andieymi:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Irgend einen Grund wird es ja schon geben warum so ein Schneider Kteuznach 4x4 Filter 500. € kostet. Also nein wenn das so einfach in Post machbar wäre hätten die in Hollywood weder Matteboxes noch Filter vor den Kameras.
Wird wohl in Post zu aufwändig sein, ein Filter vor die Kamera zu setzen ist halt doch hingegen schon ganz einfach ;-)


Das hat viel mit Kontrolle zu tun. Hörst Du dir Podcast's etc. mit Top-DPs an - gemessen an der Projektgröße - tritt häufig das Problem aus, dass die Ausdifferenzierung der Departments irgendwann gigantomanisch groß wird und DPs in der Post quasi keinerlei Mitspracherecht mehr haben. Da kann man jetzt streiten ob sinnvoll oder nicht, aber das ist ein anderes Thema.

Das bringt allerdings aus Sicht eines DPs durchaus die Problematik mit sich, dass sich lookmäßig so viel außerhalb des Kontrollbereichs des Kameramanns abspielt, dass ein "einbacken" des Looks gewünscht sein kann, weil das halt viel schwieriger zu ändern ist und das Risiko minimiert, dass (aus Sicht eines DPs) falsche Entscheidungen im Grading getroffen werden, wenn's um die Emulierung von Filtereffekten geht.

Das ist jetzt nicht Blockbuster-Liga, sondern fängt schon bei mittelgroßen Werbeproduktionen an. Terminüberschneidungen & Örtliche Verlegungen, sprich Zeit und der übliche Tagesgeschäftssvorgang inkl. Budgets machen es nicht leicht Projekte von der Auflösung bis zum Mastering zu begleiten.

Das ist egal, wenn das alles inhouse passiert - dann spielt die zeitliche Komponente eine größere Rolle - weil Finanziell tut es On-Set Filtrierung auch nie. Klar, zur Pocket 4K dazu ist der 4x5,65 Filter ein Drittel des Kamerapreises, im üblichen Rental-Kamerapackage machen die Filter quasi nichts aus. Nicht mal wenn ich 2 Sätze mitnehm und beim Pre-Light noch entscheiden will. Aber üblicherweise ändert sich sowas auch aufgrund von Erfahrungswerten nicht spontan und macht ein "Herumprobieren" in der Post eh obsolet.

Aber das sind alles Faktoren, warum die völlige Entscheidungsfreiheit und Probierei mit digitaler Emulation nicht wirklich und 100% Fuß faßt. Man macht es schon mal, aber gefühlt ist dann bei jedem BTS bzw. Dreh den man irgendwie Mitkriegt dann doch eher ein Filter am Start als nicht.



Antwort von iasi:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Irgend einen Grund wird es ja schon geben warum so ein Schneider Kteuznach 4x4 Filter 500. € kostet. Also nein wenn das so einfach in Post machbar wäre hätten die in Hollywood weder Matteboxes noch Filter vor den Kameras.
Wird wohl in Post zu aufwändig sein, ein Filter vor die Kamera zu setzen ist halt doch hingegen schon ganz einfach ;-)
Die Filter ist man eben gewohnt - aus den guten alten Negativ-Zeiten.

Wie andieymi schon sagte:
Was viele zudem nicht wollen, ist der Post viel Gestaltungsspielraum zu überlassen. Die Kamera- und Licht-Crew möchte eben ihr Bild am Ende sehen.

In der Post mal eben ein Fenster zu setzen, ist sehr viel günstiger, als während der knappen und teuren Drehzeit Filter vor die Kamera zu setzen.



Antwort von pillepalle:

@ Darth

Die meisten 'Cine' Filter werden teuer, weil sie 4mm dick sind. Die für Foto nur 2mm (quasi alles mit Gewinde, oder bis 100x100mm) .Wenn Du keine klassische Mattebox verwendest, wird's günstiger wenn Du eine dünne Fotovariante findest.

VG



Antwort von -paleface-:

pillepalle hat geschrieben:
@ Darth

Die meisten 'Cine' Filter werden teuer, weil sie 4mm dick sind. Die für Foto nur 2mm (quasi alles mit Gewinde, oder bis 100x100mm) .Wenn Du keine klassische Mattebox verwendest, wird's günstiger wenn Du eine dünne Fotovariante findest.

VG
Machen 2mm und 4mm einen optischen Unterschied?








Antwort von pillepalle:

@ paleface

Nein, die 4mm Filter sind eben deutlich stabiler. Ich denke ab einer gewissen Filtergröße ist es im Herstellungsprozess auch einfacher die Glasflächen wirklich parallel zu halten. Ein 4" x 5.65" Filter in 2mm Stärke wäre eben recht empfindlich.

VG

PS: Wobei ich gerade festgestellt habe das Darth den Thread schon im zweiten Post gekapert hat. Rokis Post bezog sich auf Lichtfilter, der von Darth auf Kamerafilter :)



Antwort von iasi:

pillepalle hat geschrieben:


PS: Wobei ich gerade festgestellt habe das Darth den Thread schon im zweiten Post gekapert hat. Rokis Post bezog sich auf Lichtfilter, der von Darth auf Kamerafilter :)
Abgesehen von ND- und Farbtemperaturkorrekturfiltern, die zur richtigen Belichtung dienen, würde ich keine Filter vor oder hinter dem Objektiv haben wollen.

Lichtfilter sind da schon eine andere Sache und daher auch viel interessanter.



Antwort von pillepalle:

Eine ganz interessante Alternative ist eine Nahlinse hinter der Optik anzubringen.

https://www.youtube.com/watch?v=mtZvhgEf1BE

VG



Antwort von Cinemator:

@pillepalle: Dürfte ja auch vor der Optik funktionieren, oder?


Bevor nun die Lichtfilterdiskussion hier startet, kurz zwischengefragt: Hat jemand zufällig Erfahrungen mit dem Hollywood BM Filter 1/4 oder 1/8 vor Anamorphic Glas? Wenn ja, in welcher Kombination und vielleicht auch ein Side-by-SideSide-by-Side im Glossar erklärt Screenshot?



Antwort von pillepalle:

@ cinemator

Nein, im Falle von Linsen ist das anders. Die verhalten sich in der Bildebene anders als in der Objektebene. Bei Filtern, oder Netzen ist es mehr oder weniger egal, weil sie (neben dem jeweiligen Filtereffekt natürlich) den Strahlengang nicht beeinflussen.

Die verwendeten Filterstärken in den Beispielen sind übrigens immer auch von der jeweiligen BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt abhängig. Der Effekt ist bei den meisten Filtern bei kurzen Brennweiten stärker als bei langen Brennweiten.

VG



Antwort von Cinemator:

Danke, das macht es klar.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sehenswert: Webvideo, Kino, TV und Film Tips-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Farbprobleme beim Einsatz eines ND-Filters
Joshua explains Mavic Air 2
WHITE PAPER ON RED IPP2
Lighting bei diesem Video?
White Clip bei HDV
Portrait Lighting for Photo, TV and Cinema
Das Cine Reflex Lighting System
Michael Kiwanuka - Black Man In A White World
The White Stripes - City Lights / Official Video
Manuel Terceno explains why he used final cut pro x to edit 2 award winning spanish movies 2017
ARRI TECH TALK Live: Commercial Lighting Basics
Diffusion Materialien und Wirkung
Elektronisch regelbare Active Diffusion von Zylight und Chimera im Anflug
RotoLight Titan X1: Lichtstarkes 1x1 Soft Light mit elektronischer Diffusion
3 Videotutorials: Lichtgestaltung: Tag u. Nacht oder warum Diffusion (fast) alles ist
Rotolight TITAN X2: Lichtstärkstes 2×1 Soft Light bietet elektronische Diffusion // IBC 2019
Videointerview: DOP Geoff Boyle über Moiré, Diffusion, Dynamikumfang, RAW und HDR
Filmschnitt in Hollywood
Was benutzt Hollywood?
Hollywood FX PRO
How China is changing Hollywood
The 3D Camera that Hollywood Loved
Crane S2 vs Hollywood Steady
Once Upon A Time in Hollywood - offizieller Trailer
Safety in Hollywood / AirNZ SafetyVideo
Dazzle Hollywood Bridge will nicht mehr

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom