Logo Logo
/// 

Game of Thrones: Was macht eine Filmszene aus - einfache Szenen für komplexe Story?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Dieser Videotutorial-Clip zum Thema Szenenkonstruktion in Game of Thrones ist randvoll gespickt mit spektakulärem Originalmaterial aus Game of Thrones. Wer noch nicht die...

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Game of Thrones: Was macht eine Filmszene aus - einfache Szenen für komplexe Story?




Antwort von Paralkar:

Soweit ich mal gehört hatte wurde in den ersten 3 Staffeln uncompressed extern aufgezeichnet, da ProResProRes im Glossar erklärt 4444 in der DatenrateDatenrate im Glossar erklärt nicht gereicht hat für die VFX, ich vermute mittlerweile ProResProRes im Glossar erklärt XQ.

Aber wäre mal echt interessant zu hören



Antwort von Jott:

Anfangs war's extern HDCAM SR (laut Arri).





Antwort von Hayos:

Würde mich auch interessieren. Ich hatte ja mal Material von der zweiten Staffel auf dem Tisch, aber da waren es schon .dpx'e.

Ich weiß noch, die Alexa war ja recht neu und ein paar Wochen später kam (schlimmes) Alexa-Material von einer ZDF-Produktion rein und wir konnten nicht glauben, dass es die selbe Kamera gewesen sein soll.....

Edit: Hier steht auch was von HDCAM-SR:
http://www.studiodaily.com/2012/03/game ... -season-2/



Antwort von Paralkar:

Was war es dann fürn CodecCodec im Glossar erklärt nach dem HDCam SR Recording, also mit dem Codex Onboard, ProResProRes im Glossar erklärt 444 (wenn's kein RAW is)?

Hmm hab mittlerweile viele Produktionen die ProResProRes im Glossar erklärt XQ wollen, zugegeben die höhere DatenrateDatenrate im Glossar erklärt zeigt sich im Grading in der Qualität der Shadows.



Antwort von Frank Glencairn:

"Alexa was also used for the show’s first season, but the camera’s 4:4:44:4:4 im Glossar erklärt output was captured to HDCAM-SR tape and followed a conventional tape-based workflow through editorial, visual effects, color-correction and final assembly."

Eigentlich ein gutes Beispiel dafür, wie lange es dauert, bis die "großen Tanker" einen Kurswechsel durchführen können.

2012! Da hatten wir hier bereits ausschließlich einen raw Workflow etabliert, während die zum ersten mal auf einen file-based Workflow anfangen umzusteigen - kaum zu fassen, daß die bis dahin auf Band gearbeitet haben - gut 10 Jahre, nachdem ich zum letzten mal ein Band angefasst habe.



Antwort von Paralkar:

Was du da glaub ich einfach übersiehst ist die Tatsache wie groß diese Produktion ist, da kann man nicht einfach so ohne es zu testen oder drüber nachzudenken ein System komplett umstellen, da ist ja soviel On Set und in der Post was dran hängt, je größer desto träger wird etwas, das is doch ganz normal.

Klar kann man wenn man kleiner ist leichter ein System umstellen.

Mittlerweile schießen die doch sicherlich auf ProResProRes im Glossar erklärt XQ und fertig,



Antwort von Peppermintpost:

also ich kann jetzt nicht über GoT sprechen, aber ich habe mal an einer ähnlich aufwendigen tv serie gearbeitet mit unzähligen vfx shots die auf alexa in prores gedreht wurde. natürlich hat die postproduktionsfirma die nase gerümpft und darauf bestanden das die shots als .dpx oder .exr (bin nicht mehr 100% sicher) bei uns angeliefert werden und nicht als quicktime, aber der ursprung war halt prores und die einzelbilder qualitativ entsprechend auch nicht besser (war nur ne handling sache). ich hab damals auch gedacht, prores keyen wird ein desaster, weil wir auch endlos greenscreen shots hatten. es hat sich aber herausgestellt, das es so schlimm nicht war. die qualität die aus einer alexa auch in prores rauskommt hat nichts, aber auch wirklich so garnichts damit zu tuen was ich z.b. mit meiner 5D und meinem atomos aufzeichne. da steht zwar an beidem quicktime dran, das wars dann aber auch mit den gemeinsamkeiten.
die farb und detailschärfe die eine alexa aufs quicktime spuckt sind schon richtig gut. klar muss man natürlich immer noch mit 1:6 kompression kämpfen, das macht die dinge nicht einfacher und man arbeitet in der nativen auflösung, da ist also auch wenig raum unzulänglichkeiten zu vermauscheln, aber so schlecht wie viele denken ist es dennoch nicht und unmöglich oder ungeeignet ist es auf keinen fall.

ich will jetzt nicht sagen quicktime ist besser als raw oder sowas. das ist es definitiv nicht. es hat schon seine gründe warum mir red raw am liebsten ist. aber linse/sensor und bildverarbeitung ist was hauptsächlich zählt wenn man mit der kompression jetzt nicht in irgend welche unterirdischen regionen wie 50:1 vordringt.

und HDCAM SR ist sicher in 2012 old fashioned, aber technisch nicht die schlechteste lösung. führt auf jeden fall dazu das man nicht bei einer shooting ratio von 200:1 landet wie fincher bei "gone girl" sowas finde ich deutlich lächerlicher als bänder zu benutzen.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Game of Thrones Remake-Petition
Game of Thrones - so haben sie es gefilmt
Game Of Thrones - Final Season - offizieller Trailer
Kameraarbeit, Stunts und Special Effects in Game of Thrones
Game of Thrones" räumt bei Emmy Awards 2016 zwölf Preise ab
Game of Thrones - Hardhome - alle Daumen hoch - und noch mehr
Camarada App -- macht aus zwei Smartphones eine simple s3D-Kamera
Story in stop motion: The PEN Story
TS-Film in eine DVD umwandeln (Windows): Programm mit dem man einfache Menus erstellen kann?
egal, wie man es macht, macht man's falsch - hat das internet zu viel macht?
PP macht aus 59,94FPS nur noch 51,2FPS => Video zu langsam
Komponist für Soundtrack, Szenen und Soundeffekte gesucht???
Beim Teutates! - Brand Story für team:penta GmbH & Co. KG
Videotutorial: Versions in Resolve - komplexe Grades schnell miteinander vergleichen
Einfache Kamera für Chromakey?
Einfache Software für Videoschnitt
X-Men Days of the Past für VFX Oscar nominiert: drei Szenen im Breakdown
Billigcamcorder für einfache Sachen brauchbar ?
Einfache Schnittsoftware für Anfänger/Opa
Wer möchte eine Look-Datei für eine Arri Amira erstellen?
Gibt es hier eine Empfehlung für eine Multimedia Festplatte?
Eine Empfehlung bitte für eine Tasche (Sony NEX-EA50E, 3 Objektive)
welche einfache karte für sky dsl?
Anfänger braucht Tipps für einfache Schnittaufgaben
122 Jahre alte Filmszene wiederentdeckt
Octopus Camera - Eine Kamera aus Standard-Komponenten

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom