Logo Logo
/// 

Frage zur Konfig. von PVAStrumento u. TMPEGEnc



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Jascha Lendeckel:


Hallo NG,

hab wieder ein rechenintensives Wochenende hinter mich und zwei Problem
mit gebracht.
Ausgangspunkt: Ich möchte eine DVD einlesen und die Daten in MPEGMPEG im Glossar erklärt
wandeln mit einer Dateigröße von ca. 600MB/Stunde.
Dafür hab ich mehrere Programme ausprobiert und bin schließlich bei
folgender Konfiguration gelandet: VOB Dateien mit DVD-Shrink3.2 von der
DVD auslesen, anschließend mit PVAStrumento demuxen und mit Cuttermaran
schneiden. Danach das Ergebnis wieder mit PVAStrumento in eine
MPEG-Datei umwandeln. Hiernach ist mir dann aufgefallen, das das
Audiosignal so leise geworden ist, das ich meine Anlage doppelt so laut
stellen muss um etwas zu verstehen. Nach kurzem suchen hab ich
festgestellt, das der Fehler bei der ersten Umwandlung durch
PVAStrumento entsteht.
Hierzu meine erste Frage: Wie muss ich PVAStrumento konfigurieren, damit
die Audio-Datei beim demuxen den richtigen Pegel behält (;die DVD hat
eine AC3AC3 im Glossar erklärt Soundspur).
Anschließend wollte ich die MPEG-Datei noch auf 600MB/Stunde
komprimieren, leider kann ich bei TMPEGEnc nur min. 1600kb/Sec. Als
Video-Rate eingeben, die Auflösung lässt sich manuell bei mir gar nicht
verstellen. Das Programm gibt 480x? vor, mir würden aber auch 350x?
ausreichen, wie kann ich bei TMPGEnc Plus 2.52 die Auflösung ändern bzw.
die Video-Rate weiter verringern?
Würde mich über Hilfe sehr freuen.

Gruß Jascha




Antwort von Matthias Eller:

Jascha Lendeckel schrieb:

> Hierzu meine erste Frage: Wie muss ich PVAStrumento konfigurieren, damit
> die Audio-Datei beim demuxen den richtigen Pegel behält (;die DVD hat
> eine AC3AC3 im Glossar erklärt Soundspur).

PVAStrumento macht überhaupt nix mit den Audio und Videoströmen, was die
Lautstärke verändert.

> komprimieren, leider kann ich bei TMPEGEnc nur min. 1600kb/Sec. Als
> Video-Rate eingeben,

das willst du mit MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt nicht wirklich machen.

> die Auflösung lässt sich manuell bei mir gar nicht
> verstellen. Das Programm gibt 480x? vor, mir würden aber auch 350x?
> ausreichen,

Ich kann nicht verstehen warum man immernoch mit so Murksauflösungen
arbeiten möchten. Davon abgesehen ist das das nicht DVD kompatibel.
480x576 ist noch SVCDSVCD im Glossar erklärt kompatibel aber selbst das möchte man sich nicht
mit 1,6 Mbit oder weniger anschauen.

Für 1h Video auf 1 CD ist wohl jeder MPEG4 CodecCodec im Glossar erklärt MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt haushoch
überlegen. Vergiss MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt und nimm also DivXDivX im Glossar erklärt oder XVid o.ä.

Was ist überhaupt dein Ziel?

MfG
Matthias Eller




Antwort von Jascha Lendeckel:

Hallo Matthias,

> PVAStrumento macht überhaupt nix mit den Audio und Videoströmen, was
> die Lautstärke verändert.

Tatsache ist, das der Ton um einiges leiser geworden ist, die
Tonquallität ist gleich geblieben. Nachdem ich im ersten Versuch nach
dem Schneiden die einzelnen Dateien wieder mit PVAStrumento gemuxt habe
musste ich die HIFI-Anlage richtig auf drehen um was zu hören. Im
zweiten Versuch hab ich die Dateien hinterher mit TMPGEnc zusammen
gesetzt, da war die Lautstärke immer noch leiser als das original, aber
schon viel besser als mit PVAStrumento.

>
> Für 1h Video auf 1 CD ist wohl jeder MPEG4 CodecCodec im Glossar erklärt MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt haushoch
> überlegen. Vergiss MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt und nimm also DivXDivX im Glossar erklärt oder XVid o.ä.
>
> Was ist überhaupt dein Ziel?

Ich hab da eine Serie aus dem TV aufgezeichnet, von der mir ein paar
Teile fehlen. Die Dateien sind jeweils 454 MB groß und enthalten 45min
mit einer Auflösung von 354 x sowieso. Die Bildqualität ist ok,
natürlich mit DVD nicht vergleichbar, eher VHS-Qualität aber für eine
TV-Serie reicht das eigentlich aus. Bei 454MB passen 10 Stück auf eine
DVD. jetzt fehlen mir aber zwischendrinn ein paar teile und ein Freund
von mir hat sich die Serie kürzlich auf DVD gekauft. Natürlich könnte
ich mir die DVD Kopieren aber das währe Verschwendung. Mit TMPGEnc
komme ich auf 550MB für die 45min und die Qualität ist immer noch sehr
gut aber die Datei ist halt noch zu groß. Die Frage bleibt, wie komme
ich auf weniger als 1600 bzw. wie kann ich bei TMPGEnc die Auflösung auf
354x??? reduzieren? Außerdem, diese Auflösung ist DVD-Konform, sie
wird auch von manchen DVD-Recordern bei entsprechender Einstellung
erzeugt um weniger Platz zu verbraten, d.h. mehr Film auf eine DVD zu
brennen.

Gruß Jascha

>
> MfG
> Matthias Eller








Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Frage zur neuen Vimeo konfig
Frage zur Abbildungsleistung von Kameradisplays
Frage zur Lichtempfindlichkeit von DSLR Kameras
Frage zur Integration von Adobe Stock in Premiere
Frage zur Verbindung von Chinch Video zum TV
Eine Frage zur Zeitraffer App von Sony..
Kein Ton beim demuxen von pvastrumento
Frage zur 19% Saturnaktion
Frage zur Framerate
Frage zur DVD Camcorder
Video8 / Frage zur Kassettenmechanik
Frage zur CPU Auslastung
Allgemeine Frage zur Videobearbeitung
OT: Frage zur iPod-Handhabung
AG-AC90 Frage zur Software
Dumme Frage zur DV-Norm
Frage zur png Ausblendung
Frage zur Farbsättigung bei SLog3
Frage zur Pinnacle PCTV Stereo
Frage zur Canon EOS C500
Frage zur HF-G30 und Audio
CINEC - Frage zur Messe in München
Frage zur DV Video (dvsd) Codec
Frage zur Canon xc10 – Zeitlupe
RX100IV frage zur HFR aufnahme.
DJI Phantom 3 Advanced - Frage zur Bitrate

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
21-24. November / Hannover
up-and-coming
22-23. November / Hamm
Hammer Kurzfilmnächte
27. November / München
Camgaroo Award 2019
30. November / Bünde
Bünder Kurzfilmfestival 2019
alle Termine und Einreichfristen