Logo Logo
/// 

Eine DVD USA kompatibel erstellen



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Wolfgang Hopf:


Hallo,
ich habe eine Aufnahme des Senders ARTE im FormatFormat im Glossar erklärt MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt Video vorliegen.
Länge 00:56:11(;~84262 frms), FPS 25.00 kbps 15.000, Größe 1,08 GB. Diese
Aufnahme möchte ich gerne so auf DVD brennen, dass sie problemlos in
Memphis/USA in einem Stand Alone Player wiedergegeben werden kann.
Reicht es aus dieses File einfach nach NTSCNTSC im Glossar erklärt zu konvertieren?
Zu schneiden ist nichts.

Was habe ich:
- Die Datei
- WinXP SP2
- 1024 MB RAM
- P4 2,66 GHz
- Pinnacle AV/DV
- MainConcept MPEGMPEG im Glossar erklärt Encoder

Danke für Tipps

Wolfgang




Antwort von Arne H.:

> Reicht es aus dieses File einfach nach NTSCNTSC im Glossar erklärt zu konvertieren?

"Einfach" ist vielleicht nicht ganz treffend.

Für eine perfekte Umwandlung müsstest du das Video auf
23.976 fps umstellen (;langsamer abspielen lassen), und dann ein
Telecine auf 29.97 fps machen. Der Ton müsste enstprechend
angepasst werden (;auch langsamer abgespielt), am besten mit
Prosonic TimeFactory.
Es muss aber nicht nur die Geschwindigkeit angepasst werden,
auch die Auflösung muss auf 720x480 geändert werden. Das
könnte eventuell problematischer werden, weil Arte das Video
sicher interlaced gesendet hat, und du es daher erst deinterlacen
müsstest (;kostet Qualität).
Dann müsste das Video natürlich als NTSC-MPEG2 encodiert
werden, der Ton müsste auch neu encodiert werden als AC3
oder PCM (;wenns um Kompatibilität geht lieber kein MP2)
und als NTSC-DVD geauthored werden.

Die Format-Umwandlung lässt sich mit größtenteils mit
AviSynth machen. Die Qualität ist die beste, die du als Privat-
Mensch erhalten kannst. Die so erstellte DVD ist 100%
kompatibel.

Das, was einige Tools zur Formatumwandlung machen (;Frame-
rate durch interpolieren einiger zusätzlicher Frames anpassen)
ist Mist und sollte nicht verwendet werden, es führt zwangs-
läufig zu ungleichmäßiger Bewegung.





Antwort von Carla Schneider:

"Arne H." wrote:
>
> > Reicht es aus dieses File einfach nach NTSCNTSC im Glossar erklärt zu konvertieren?
>
> "Einfach" ist vielleicht nicht ganz treffend.
>
> Für eine perfekte Umwandlung müsstest du das Video auf
> 23.976 fps umstellen (;langsamer abspielen lassen), und dann ein
> Telecine auf 29.97 fps machen. Der Ton müsste enstprechend
> angepasst werden (;auch langsamer abgespielt), am besten mit
> Prosonic TimeFactory.
> Es muss aber nicht nur die Geschwindigkeit angepasst werden,
> auch die Auflösung muss auf 720x480 geändert werden. Das
> könnte eventuell problematischer werden, weil Arte das Video
> sicher interlaced gesendet hat, und du es daher erst deinterlacen
> müsstest (;kostet Qualität).

Das kommt drauf an ob dieses Video urspruenglich ein Film war,
oder ob es in PALPAL im Glossar erklärt Video interlaced gedreht worden ist.
Ist es ersteres braucht man nicht zu deinterlacen.
Im ersteren Fall koennte man auch die niedrigste Qualitaetsstufe
fuer DVD-Video verwenden, ich glaube 320x240, da werden die ungeraden
Halbbilder weggeworfen. Bei nur einer Stunde Video waere das
aber irgendwie verschwendung .

> Dann müsste das Video natürlich als NTSC-MPEG2 encodiert
> werden, der Ton müsste auch neu encodiert werden als AC3
> oder PCM (;wenns um Kompatibilität geht lieber kein MP2)
> und als NTSC-DVD geauthored werden.
>
> Die Format-Umwandlung lässt sich mit größtenteils mit
> AviSynth machen. Die Qualität ist die beste, die du als Privat-
> Mensch erhalten kannst. Die so erstellte DVD ist 100%
> kompatibel.
>
> Das, was einige Tools zur Formatumwandlung machen (;Frame-
> rate durch interpolieren einiger zusätzlicher Frames anpassen)
> ist Mist und sollte nicht verwendet werden, es führt zwangs-
> läufig zu ungleichmäßiger Bewegung.

Wenn es sich um interlaced Video z.B. von einem Camcorder handelt,
ist die Frage ob das einen Unterschied in der Qualitaet macht,
beides ist nicht gut.

Alternativ koennte man das 25 fps Video mit 29.97 fps abspielen und
den Ton entsprechend beschleunigen. Ausserdem aus den 720x576 in der Mitte
ein Fenster von 640x480 herausschneiden.
Dann bleibt die Original Bildqualitaet auch bei schnellen Bewegungen erhalten.
Nachteil: der Bildrand geht verloren, und es gibt einen leichten Mickey Mouse Effekt beim Ton.
Und es gibt aeltere DVD Player die interlaced Video nicht richtig abspielen koennen.

--
http://www.geocities.com/carla sch/index.html






Antwort von Arne H.:

> Das kommt drauf an ob dieses Video urspruenglich ein Film war,
> oder ob es in PALPAL im Glossar erklärt Video interlaced gedreht worden ist.

Ja. Da es aber bei Arte lief wird es wohl ein PAL-Video sein.

> ... koennte man auch die niedrigste Qualitaetsstufe
> fuer DVD-Video verwenden, ich glaube 320x240, da werden die ungeraden
> Halbbilder weggeworfen. Bei nur einer Stunde Video waere das
> aber irgendwie verschwendung .

Da seh ich nun überhaupt keinen Grund zu. Selbst das schäbigste
Deinterlacing liefert noch eine etwas bessere Qualität als eine einfache
Halbierung der vertikalen Auflösung, und einen Grund die horizontale
Auflösung zu veringern gibt es doch wohl überhaupt nicht.

> Wenn es sich um interlaced Video z.B. von einem Camcorder handelt,
> ist die Frage ob das einen Unterschied in der Qualitaet macht,
> beides ist nicht gut.

Aber besser als die Alternativen.

> Alternativ koennte man das 25 fps Video mit 29.97 fps abspielen und
> den Ton entsprechend beschleunigen.

Bei dieser Methode hätte das Video aber dann eine Geschwindigkeit
von 119,88% gegenüber der ursprünglichen Geschwindigkeit, bei
meiner Methode 95,904%, die Differenz wäre also deutlich geringer,
man könnte da auch keine Tonverzerrungen hören.

> Und es gibt aeltere DVD Player die interlaced Video nicht richtig
> abspielen koennen.

Ich besitze keinen NTSC-DVD-Player, aber DAS kann ich mir absolut
nicht vorstellen. Das Fernsehen war doch schon immer interlaced. Es mag
einige Player geben, die kein Progressive-Video ausgeben können
(;ausgeben natürlich schon, aber nur interlaced), aber interlaced müssten
doch alle können!





Antwort von Carla Schneider:

"Arne H." wrote:
>
> > Das kommt drauf an ob dieses Video urspruenglich ein Film war,
> > oder ob es in PALPAL im Glossar erklärt Video interlaced gedreht worden ist.
>
> Ja. Da es aber bei Arte lief wird es wohl ein PAL-Video sein.

Nicht unbedingt. Im Fernsehen (;also auch auf Arte) kommt vieles
das auf Film gedreht wurde, es gibt ja sogar Videokameras die
progressive und nicht interlaced aufzeichnen.
Wenn sowas ausgestrahlt wird, koennen die beiden ausgestrahlten
Halbbilder als Vollbild behandelt werden.
>
> > ... koennte man auch die niedrigste Qualitaetsstufe
> > fuer DVD-Video verwenden, ich glaube 320x240, da werden die ungeraden
> > Halbbilder weggeworfen. Bei nur einer Stunde Video waere das
> > aber irgendwie verschwendung .
>
> Da seh ich nun überhaupt keinen Grund zu.

Ich meinte natuerlich wenn es interlaced war.

> Selbst das schäbigste
> Deinterlacing liefert noch eine etwas bessere Qualität als eine einfache
> Halbierung der vertikalen Auflösung, und einen Grund die horizontale

Das schaebigste deinterlacing verdoppelt einfach ein HalbbildHalbbild im Glossar erklärt
und daher genau diesen Effekt.

> Auflösung zu veringern gibt es doch wohl überhaupt nicht.

Das stimmt, allerdings wird das trotzdem oft getan auch ohne
interlacing Problem. Es gibt z.B. fuer DVD auch das FormatFormat im Glossar erklärt
352x576 Punkte. Es wird z.B. bei DVD Recordern fuer die 4 Stunden/DVD
Qualitaet benutzt.

>
> > Wenn es sich um interlaced Video z.B. von einem Camcorder handelt,
> > ist die Frage ob das einen Unterschied in der Qualitaet macht,
> > beides ist nicht gut.
>
> Aber besser als die Alternativen.

Hast du es ausprobiert ?

>
> > Alternativ koennte man das 25 fps Video mit 29.97 fps abspielen und
> > den Ton entsprechend beschleunigen.
>
> Bei dieser Methode hätte das Video aber dann eine Geschwindigkeit
> von 119,88% gegenüber der ursprünglichen Geschwindigkeit, bei
> meiner Methode 95,904%, die Differenz wäre also deutlich geringer,
> man könnte da auch keine Tonverzerrungen hören.

Stimmt allerdings gewoehnt man sich beim Zuschauen schnell daran.

>
> > Und es gibt aeltere DVD Player die interlaced Video nicht richtig
> > abspielen koennen.
>
> Ich besitze keinen NTSC-DVD-Player, aber DAS kann ich mir absolut
> nicht vorstellen.

Ich kenne jemanden, der hat einen alten PALPAL im Glossar erklärt Player,
der dieses Problem hat.

> Das Fernsehen war doch schon immer interlaced.

Stimmt, aber die DVD war urspruenglich nur fuer Filme, und
die waren nicht interlaced.

> Es mag
> einige Player geben, die kein Progressive-Video ausgeben können
> (;ausgeben natürlich schon, aber nur interlaced), aber interlaced müssten
> doch alle können!

Sie koennen es ausgeben, aber das ergebnis ist defekt. Wenn man aus
einem Fahrenden Fahrzeug mit Camcorder mit high-speed shutter filmt,
sieht man alle senkrechen Stangen doppelt.
Einen aehnlichen Effekt duerfte deine Methode haben aus
PAL Video NTSCNTSC im Glossar erklärt zu machen.
Die mit der Beschleunigung dagegen hat dieses Problem nicht.

--
http://www.geocities.com/carla sch/index.html




Antwort von Arne H.:

> "Carla Schneider" schrieb im Newsbeitrag...

Ich hab gerade gesehen, dass du ne Kommunistin bist. Damit erübrigt
sicher jeder weitere Kommentar von mir, mit Pack wie dir werde ich
ganz sicher nicht diskutieren!
Wer so eine Internetseite wie du erstellt, der kann doch nicht mehr ganz
richtig im Kopf sein!





Antwort von Lars Mueller:

"Arne H." wrote:
>
> > "Carla Schneider" schrieb im Newsbeitrag...

[freundlicher und hilfsbereiter Text, der hier nicht zitiert wurde]

> Ich hab gerade gesehen, dass du ne Kommunistin bist. Damit erübrigt
> sicher jeder weitere Kommentar von mir, mit Pack wie dir werde ich
> ganz sicher nicht diskutieren!
> Wer so eine Internetseite wie du erstellt, der kann doch nicht mehr ganz
> richtig im Kopf sein!

*Lach* Mal wieder ein typischer Punktie! Geh doch bitte sterben. Sofort.

Xpost f'up2 dag°

Lars




Antwort von Günter Hackel:

On 16.12.2005 00:58, Arne H. wrote:

>> "Carla Schneider" schrieb im Newsbeitrag...
>
> Ich hab gerade gesehen, dass du ne Kommunistin bist. Damit erübrigt
> sicher jeder weitere Kommentar von mir, mit Pack wie dir werde ich
> ganz sicher nicht diskutieren!
> Wer so eine Internetseite wie du erstellt, der kann doch nicht mehr ganz
> richtig im Kopf sein!

Du bist krank im Kopf Arne, richtig krank, verlasse bitte sofort die NGs
(;alle!).




Antwort von Kay-Michael Voit:

> Du bist krank im Kopf Arne, richtig krank, verlasse bitte sofort die NGs
> (;alle!).

Nun, er verweigert lediglich die Diskussion mit ihr. Zu dieser ist er
auch nicht pflichtet. Du willst ihm die Benutzung eines öffentlichen
Raumes verbieten, zu der er jedes Recht hat.

Ich denke ich weiß, mit wiem ich hier nichts zu tun haben möchte.




Antwort von Ralph A. Schmid, DK5RAS:

"Arne H." wrote:

>Ich hab gerade gesehen, dass du ne Kommunistin bist. Damit erübrigt
>sicher jeder weitere Kommentar

Du hast sie aber schon noch alle beisammen?!




Antwort von Thomas Beyer:

Arne H. schrieb:

[Im Einfingersuchsystem getippt]

> Ich hab gerade gesehen, dass du ne Kommunistin bist. Damit erübrigt
> sicher jeder weitere Kommentar von mir, mit Pack wie dir werde ich
> ganz sicher nicht diskutieren!

Ich habe gerade gesehen, dass Du ein Deutscher* bist. Mit Dir erübrigt
sich jede Diskussion, mit Nazipack* werde ich garantiert nicht
diskutieren.

Beliebig ersetzbar mit

Amerikaner == Kriegstreiber
Islamist == Terrorist
Jugendlicher == Pisageschädigter
Westgergame == arroganter Besserwisser
Ostgermane == Jammerprofi
Pole == Berufsverbrecher
Russe == Alkoholiker
...

Kauf Dir Verstand. Der nutzt nicht nur bei (;off-topic) Polittalk in
Technikthreads des Usenet. Mit für Feindbilder anfälligen Menschen kann
man besser Kriege führen. Deswegen sind sie bei den Oberen dieser Welt
so beliebt.

Thomas




Antwort von Wolfgang Hopf:

Hallo,
ich wieß nicht obs weiterhilft. Aber die Sendung hieß:
arte - New Orleans und lief am 27.11.2005 um 22.24.00 Uhr
Es geht um den Hurrican Katrin und den Untergang von New Orleans.

Wolfgang

Carla Schneider schrieb:
> "Arne H." wrote:
>
>>>Reicht es aus dieses File einfach nach NTSCNTSC im Glossar erklärt zu konvertieren?
>>
>>"Einfach" ist vielleicht nicht ganz treffend.
>>
>>Für eine perfekte Umwandlung müsstest du das Video auf
>>23.976 fps umstellen (;langsamer abspielen lassen), und dann ein
>>Telecine auf 29.97 fps machen. Der Ton müsste enstprechend
>>angepasst werden (;auch langsamer abgespielt), am besten mit
>>Prosonic TimeFactory.
>>Es muss aber nicht nur die Geschwindigkeit angepasst werden,
>>auch die Auflösung muss auf 720x480 geändert werden. Das
>>könnte eventuell problematischer werden, weil Arte das Video
>>sicher interlaced gesendet hat, und du es daher erst deinterlacen
>>müsstest (;kostet Qualität).
>
>
> Das kommt drauf an ob dieses Video urspruenglich ein Film war,
> oder ob es in PALPAL im Glossar erklärt Video interlaced gedreht worden ist.
> Ist es ersteres braucht man nicht zu deinterlacen.
> Im ersteren Fall koennte man auch die niedrigste Qualitaetsstufe
> fuer DVD-Video verwenden, ich glaube 320x240, da werden die ungeraden
> Halbbilder weggeworfen. Bei nur einer Stunde Video waere das
> aber irgendwie verschwendung .
>
>
>
>>Dann müsste das Video natürlich als NTSC-MPEG2 encodiert
>>werden, der Ton müsste auch neu encodiert werden als AC3
>>oder PCM (;wenns um Kompatibilität geht lieber kein MP2)
>>und als NTSC-DVD geauthored werden.
>>
>>Die Format-Umwandlung lässt sich mit größtenteils mit
>>AviSynth machen. Die Qualität ist die beste, die du als Privat-
>>Mensch erhalten kannst. Die so erstellte DVD ist 100%
>>kompatibel.
>>
>>Das, was einige Tools zur Formatumwandlung machen (;Frame-
>>rate durch interpolieren einiger zusätzlicher Frames anpassen)
>>ist Mist und sollte nicht verwendet werden, es führt zwangs-
>>läufig zu ungleichmäßiger Bewegung.
>
>
> Wenn es sich um interlaced Video z.B. von einem Camcorder handelt,
> ist die Frage ob das einen Unterschied in der Qualitaet macht,
> beides ist nicht gut.
>
> Alternativ koennte man das 25 fps Video mit 29.97 fps abspielen und
> den Ton entsprechend beschleunigen. Ausserdem aus den 720x576 in der Mitte
> ein Fenster von 640x480 herausschneiden.
> Dann bleibt die Original Bildqualitaet auch bei schnellen Bewegungen erhalten.
> Nachteil: der Bildrand geht verloren, und es gibt einen leichten Mickey Mouse Effekt beim Ton.
> Und es gibt aeltere DVD Player die interlaced Video nicht richtig abspielen koennen.
>
>
>




Antwort von Günter Hackel:

On 16.12.2005 13:02, Thomas Beyer wrote:

> Arne H. schrieb:

>> Ich hab gerade gesehen, dass du ne Kommunistin bist. Damit erübrigt
>> sicher jeder weitere Kommentar von mir, mit Pack wie dir werde ich
>> ganz sicher nicht diskutieren!
>
> Ich habe gerade gesehen, dass Du ein Deutscher* bist. Mit Dir erübrigt
> sich jede Diskussion, mit Nazipack* werde ich garantiert nicht
> diskutieren.
>
> Beliebig ersetzbar mit
>
> Amerikaner == Kriegstreiber
> Islamist == Terrorist
> Jugendlicher == Pisageschädigter
> Westgergame == arroganter Besserwisser
> Ostgermane == Jammerprofi
> Pole == Berufsverbrecher
> Russe == Alkoholiker
> ....

ROTFL, die Breitseite hat gesessen! ;)
Vielleicht sollten wir mal nach Essen fahren und Arno besuchen.
gh




Antwort von Hans Meister:

On Fri, 16 Dec 2005 13:02:24 0100, Thomas Beyer
wrote:

>Arne H. schrieb:
>

>> Ich hab gerade gesehen, dass du ne Kommunistin bist. Damit erübrigt
>> sicher jeder weitere Kommentar von mir, mit Pack wie dir werde ich
>> ganz sicher nicht diskutieren!
>
>Ich habe gerade gesehen, dass Du ein Deutscher* bist. Mit Dir erübrigt
>sich jede Diskussion, mit Nazipack* werde ich garantiert nicht
>diskutieren.
>
>Beliebig ersetzbar mit
>
>Amerikaner == Kriegstreiber
>Islamist == Terrorist
>Jugendlicher == Pisageschädigter
>Westgergame == arroganter Besserwisser
>Ostgermane == Jammerprofi
>Pole == Berufsverbrecher
>Russe == Alkoholiker
>...
>
>Kauf Dir Verstand. Der nutzt nicht nur bei (;off-topic) Polittalk in
>Technikthreads des Usenet. Mit für Feindbilder anfälligen Menschen kann
>man besser Kriege führen. Deswegen sind sie bei den Oberen dieser Welt
>so beliebt.
>

Danke für diese sehr nachdenkenswerte Antwort - ich fürchte nur, Arne
H. hat mit dem Denken nicht viel im Sinn.

Hans





Antwort von Arne H.:

> Beliebig ersetzbar mit
>
> Amerikaner == Kriegstreiber
> Islamist == Terrorist
> Jugendlicher == Pisageschädigter
> Westgergame == arroganter Besserwisser
> Ostgermane == Jammerprofi
> Pole == Berufsverbrecher
> Russe == Alkoholiker

Das ist doch völliger Quatsch! Sie gibt auf ihrer Website offen zu,
Bolschewik zu sein! Ich habe sie nicht so bezeichnet, weil sie aus dem
Osten oder aus Russland kommt, sondern einfach weil sie es ist !

Und Kommunisten als hirnverbrannte Feinde der Demokratie zu
bezeichnen ist auch völlig in Ordnung. Das sieht der Gesetzgeber
übrigens genauso, nicht umsonst wurden zahlreiche kommunistische
Vereinigungen Verboten! Alle sind sie verfassungsfeindlich! Es ist
mit demokratischen Grundsätzen absolut unvereinbar, Unternehmer
zu bestehlen und Menschen einzusperren, zu foltern und zu ermorden,
aber genau so sähe eine kommunistische Gesellschaft aus.

Kommunisten sind steineschmeißende, dämliche, verblendete Spinner,
nichts anderes! Das hat auch nichts mit Verallgemeinerungen zu tun.
Über einen Mörder kann man auch pauschal sagen, dass er kriminell
ist, und auf Bolschewiki trifft das oben genannte zu.





Antwort von Thomas Beyer:

Hans Meister schrieb:

> >Kauf Dir Verstand. Der nutzt nicht nur bei (;off-topic) Polittalk in
> >Technikthreads des Usenet. Mit für Feindbilder anfälligen Menschen kann
> >man besser Kriege führen. Deswegen sind sie bei den Oberen dieser Welt
> >so beliebt.
> >
>
> Danke für diese sehr nachdenkenswerte Antwort - ich fürchte nur, Arne
> H. hat mit dem Denken nicht viel im Sinn.

Ich nehm mir wohl erst mal ein lange Auszeit vom Usenet. Mir wird immer
mehr klar, was für sinnlos vertane Zeit es bedeutet hier zu sein, wenn
das Niveau unter ein Limit sinkt, welches zumindest einen respektvollen
Umgang miteinander gewährleistet.

Statt sich durch Wissensaustausch gegenseitig zu inspirieren, ärgert man
sich immer öfter über Menschen, denen man scheinbar komplett das
Großhirn ausgeknipst hat. Vielleicht hatte die gestrige Reportage in
3SAT doch recht, dass gerade die untere Bildungsschicht in Deutschland
am besten mit Unterhaltungselektronik ausgestattet ist. Dann wäre es
auch nicht mehr ganz so erstaunlich, was hier immer gehäufter
aufschlägt.

Wie auch immer. Mir bringt es nichts mehr, hier in Zukunft Artikel zu
verfassen, zum Großteil ohne Feedback und diese oft auf einem Niveau,
dass man sich zurückversetzt fühlt an die pubertären Balzkämpfe
vergangener Tage in Diskotheken, wenn durch das Klima bedingt hier
mittlerweile keiner mehr kommuniziert, der auch was zu sagen hat.
Die kompetenten Regulars sind IMHO in d.c.tv video alle erfolgreich
vergrault worden, sieht man mal von letzten, tapferen Versuchen Andre's
ab. :-(;.

Vielleicht liege auch ich nur falsch und die Anderen hier haben recht,
vielleicht ist d.c.tv video nicht die richtige Baustelle für mich, und
eventuell suche ich auch nur den passenden Anlaß für einen Abgang ...
Wen interessiert das. Just my 2 cents.

Ich brauch 'ne Auszeit. Dringend.

Einen schönen Tag noch,
Thomas




Antwort von Christian Zagel-Leschnik:

Thomas Beyer schrieb:

[sehr deprimiert über die Entwicklung von dct v]

Hi Thomas,

ich weiß ja nicht, obs Dir was bringt, aber Deine Beiträge
waren unter wenig anderen der einzige Grund warum ich hier
bis heute mitgelesen habe.
Die technischen Diskussionen zwischen Dir, Andre, Lars und
wenigen anderen haben mich immer sehr interessiert.

Verstehen kann ich Dich sehr gut! Schade ist es natürlich,
dass auf diese Weise diese NG wirklich kaum mehr einen
technischen Anspruch erfüllen kann. Und damit wird sich auch
bei mir das Mitlesen bald erübrigen.

Aber Du solltest Dir über Idioten, die nichts besseres zu
tun haben, als ihren Polit-Dummschwatz loszuwerden, keine
grossen Gedanken machen, das gilt im RL genauso.

Ansonsten danke ich dir für deine bisherige Weitergabe
deines technischen Wissens, aus dem ich sehr viel gelernt
habe.

Gruss
Chris




Antwort von Ralph A. Schmid, DK5RAS:

"Arne H." wrote:

>
>Kommunisten sind steineschmeißende, dämliche, verblendete Spinner,
>nichts anderes!

Das Gleiche wird sie über ganz andere politische Einstellungen (;evtl.
sogar über die Deine?) denken; was solls? Aber das gehört nicht hier
her, hier geht es um technische Fragen, und wenn Dir jemandens
Gesinnung nicht gefällt, dann antworte einfach nicht auf ihn.

Ich bin auch nicht mit jeder politischen oder persönlichen Einstellung
einverstanden, aber es würde mir nie einfallen, eine sachliche und
fundierte Frage oder Antwort zu einem technischen Thema so zu
beantworten, wie Du dies getan hast - die Gesinnung der Person hat
einfach absolut nix mit dem Gruppenthema zu tun.




Antwort von Carla Schneider:

"Arne H." wrote:
>
> > Beliebig ersetzbar mit
> >
> > Amerikaner == Kriegstreiber
> > Islamist == Terrorist
> > Jugendlicher == Pisageschädigter
> > Westgergame == arroganter Besserwisser
> > Ostgermane == Jammerprofi
> > Pole == Berufsverbrecher
> > Russe == Alkoholiker
>
> Das ist doch völliger Quatsch! Sie gibt auf ihrer Website offen zu,
> Bolschewik zu sein!

Dass ich auf meiner Webseite irgendetwas zugebe ist frei erfunden.
Die ganzen Seiten sind nur eine Ansammlung von Photos und
eingescannten Texten aus Zeitungen Buechern usw.
Und dass es wieder Bolshewiki gibt wusste ich bis jetzt gar nicht.


> Ich habe sie nicht so bezeichnet, weil sie aus dem
> Osten oder aus Russland kommt, sondern einfach weil sie es ist !

Sieht mir eher nach einer Fehlinterpretation der Webseite aus.


--
http://www.geocities.com/carla sch/index.html




Antwort von Günter Hackel:

On 17.12.2005 12:49, Carla Schneider wrote:

> Dass ich auf meiner Webseite irgendetwas zugebe ist frei erfunden.

Hallo
suche mal bei Google-Groups etwas genauer nach diesem Arno. Ich will
nicht mehr dazu sagen denn ich habe keine Lust, daß meine Postings von
fremden Leuten gelöscht werden ;) Lass ihn mit seinem Wahn einfach an
die Wand laufen indem Du ihn komplett ignorierst.
gh




Antwort von Ralf Fontana:

Arne Hirnlos frickelte:

> Ich hab gerade gesehen, dass du ne Kommunistin bist. Damit erübrigt
> sicher jeder weitere Kommentar von mir, mit Pack wie dir werde ich
> ganz sicher nicht diskutieren!

Das aus der Feder eines bekannten Rassisten zu lesen ist wirklich
bemerkenswert.





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
DVD aus den USA nicht abspielbar
Eine DVD USA kompatibel erstellen
USA- DVD player wrong code
DVD"USA
DVD aus den USA auf dem PC abspielen
DVD zur Wiedergabe in USA erstellen
DVD für USA herstellen und brennen?
DVD von Video über eine TV-Karte erstellen
Wie aus Encore Blue-Ray-Projekt eine DVD erstellen
TS-Film in eine DVD umwandeln (Windows): Programm mit dem man einfache Menus erstellen kann?
Wer möchte eine Look-Datei für eine Arri Amira erstellen?
Mpeg2 DVD kompatibel
AC3 nach mp2/3 (dvd-kompatibel)
Wie eine Animation => Filmblende öffnet sich erstellen?
DVD Bearbeiten, Pioneer HS 545 DVD Rekorder, Standbild erstellen, Avis
DVD-R aus Zweikanalton-DVD-RW/VR erstellen
TMPGenc: Wie eine VCD mit 48kHz Ton statt 44.1kHz Ton erstellen?
DVD Menü erstellen?
DVD "schnell" erstellen
DVD erstellen fuer U.S.A.
kompatible DVD/CD erstellen?
DVD Menü erstellen
Anamorphe DVD erstellen
DVD erstellen aus TV-Capturing
DVD erstellen / diverse Fragen
Zweistufiges DVD-Menü erstellen?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen