Logo Logo
/// 

Adobe Audition CS 6



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Audio: Software / Bearbeitung / Musikproduktion-Forum

Frage von Herbie:


Hallo zusammen,

ich vertone unsere Filme mit der SW Adobe Audition CS 6.

Nun ist es manchmal so, daß einige Bereiche des aufgenommenen Textes lauter und andere wieder zu leise sind.

Wie kann ich in Audition die zu leisen Bereiche an die lauten gut ausgesteuerten Bereiche anpassen, daß ich im gesamten Track durchweg die gleiche Lautstärke erhalte ?

Vielen Dank im voraus für eure Hilfe und Tipps

LG
Jeannette



Antwort von blueplanet:

....hallo, ganz einfach beschrieben
- den kompletten Audiofile auf -6Dezibel normalisieren (Effekte/Amplitude und Komprimierung/Normalisieren (Prozess)
- dann einen KompressorKompressor im Glossar erklärt auf den Track legen (Favoriten/Voice-Over-Kompressor)
Das sollte schon helfen.

LG
Jens



Antwort von Herbie:

Hallo Jens,

das werde ich gleich mal testen.

Vielen Dank.

LG
Jeannette








Antwort von Alf_300:

Sollte ;-)

Macht es aber nicht weil nichte sein darf was nicht sein soll

Handarbeit ist angesagt.



Antwort von srone:

nun ja, ein waves l-316 multibandkompressor richtig eingestellt, bekommt das hin, aber davon reden wir hier ja wohl nicht, die audio schnipsel, einzeln normalisieren und leicht komprimieren wäre wohl der gängigste weg.

lg

srone



Antwort von Blackbox:

Oder ein R128-kompatibles tool nehmen, dass dann statt 'dumm' zu normalisieren oder ins Blaue hinein zu komprimieren die unterschiedlichen Abschnitte jeweils auf die gewünschten LUFS regelt (Loundness-normalizer).
Multibandkompressoren können das m.E. nur prinzipiell. Konkret sind Video-Anwender damit i.d.R. überfordert, verstehen gar nicht was das Teil eigentlich macht und liefern verständlicherweise Verschlimmbesserung ab.
Im Prinzip hat aber Alf m.E. vollig Recht: entscheidende Instanz ist und bleibt das Ohr, und es geht nichts über die guten alten manuellen Lautstärkeautomationskurven, die dann einen ggf. dahinter liegenden KompressorKompressor im Glossar erklärt gleichmässig genug 'füttern'.

Die Abhörlautstärke ist natürlich zu berücksichtigen und - zumindest im gleichen Projekt - gleich einzustellen!
Einfache Einsteiger-Methode zur Überprüfung ob nutzerfreundlicher Ton vorliegt:
Rauschquelle wie Ventilator oder lauten Rechner anstellen, dann Ton so leise drehen, dass er gerade noch gut zu verstehen ist. Im Durchlauf des gesamten Projekt sollte dann nichts in die Unverständlichkeit absumpfen. Das deckt auch Schwächen in den für die Sprachverständlichkeit (Konsonanten) wichtigen Frequenzen von 3-6Khz auf,die bei reiner R128 Überprüfung nicht auffallen.
Worst-case: Die Nutzer müssen zur Fernbedienung greifen.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Audio: Software / Bearbeitung / Musikproduktion-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Adobe Audition Scripts Stapelverarbeitung
Adobe CC Updates: Premiere Pro, After Effects und Audition // IBC 2018
Adobe Premiere Pro, After Effects, Audition in neuen Versionen // NAB 2017
Adobe startet öffentliche Betas u.a. für Premiere Pro, After Effects und Audition
Viele Neuigkeiten für Adobe Premiere Pro, After Effects und Audition zur // NAB 2019
Audition Playhead zum Schnitt
Hintergrundgeräusche filtern mit Audition
Audition: Wie Überblendungen gleichzeitig anwenden?
Audition cs6 - die Wiedergabe startet nicht
Tonfehler beheben mit Prem 5.5 oder Audition 5.5
Audition Export MP3 File Zeitangabe auf Etikett
Premiere Pro, After Effetcs und Audition Updates 2015.3 sind da...
Bildmischpult Loupedeck+ jetzt auch für Final Cut Pro und Audition
Adobe
Adobe cc ab-anmeldung
Adobe Connect
Adobe Elements 6
Adobe Encore
Adobe Premiere
Adobe Speedgrade CS 6 am TV kontrollieren
Adobe Media Player
Adobe Premiere Pro
Adobe CC - 8/10 Kern CPU
Adobe regelt QuickTime
dv import in adobe premiere 1.5
Adobe CC 2018 Fehler

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
15. August - 15. November / Düsseldorf
upfront! young european video award
30-31. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
6-8. November / Freyung
Kurzfilmfest Dreiländereck
27. November / Bielefeld
31. Bilderbeben zum Thema „Abschied“
alle Termine und Einreichfristen