Infoseite // Von DVD zu AVI aber in bester Qualität



Frage von Tino Seitz:


Liebe NG

von DVD zu AVI, bestimmt ein Dauerbrenner hier. Trotzdem ist mir
folgendes unklar. Ich möchte eine selbstgerannte DVD wieder in eine AVI
Datei wandeln, die ich dann mit Premiere Pro editieren-, und
anschliessend wieder auf DVD brennen kann. Rippen scheint da das
Zauberwort zu sein. Allerdings leidet die Qualität, und genau das möchte
ich nicht. Kann mir da jemand weiterhelfen?
Vielen Dank und Gruss

Tino


Space


Antwort von Stefan Koschke:

Hallo Tino,

"Tino Seitz" schrieb im Newsbeitrag
news:Np%qh.13$JL5.43@nntpserver.swip.net...
> Liebe NG
>
> von DVD zu AVI, bestimmt ein Dauerbrenner hier. Trotzdem ist mir folgendes
> unklar. Ich möchte eine selbstgerannte DVD wieder in eine AVI Datei
> wandeln, die ich dann mit Premiere Pro editieren-, und anschliessend
> wieder auf DVD brennen kann. Rippen scheint da das Zauberwort zu sein.
> Allerdings leidet die Qualität, und genau das möchte ich nicht. Kann mir
> da jemand weiterhelfen?
> Vielen Dank und Gruss

wozu brauchst Du die zeitraubende und Plattenspeicher fressende
Konvertierung erst von DVD zu AVI, schneiden und dann zurück nach DVD?
Es gibt doch Schnittprogramme, die das DVD MPEG2-Format schneiden und eine
neue DVD erstellen können ohne alles neuzuberechnen (;außer die
Schnittstellen)?
Früher hatte ich NeoDVD, jetzt benutze ich Let's Edit2, beide können das.

Ciao
Stefan



Space


Antwort von Tino Seitz:

Hallo Stefan

auf der DVD sind Clips, die ich neu arrangieren und editieren möchte.
Ebenso will ich neue Clips, von meiner DV-Kamera, die ich mit Premiere
Pro bearbeitet habe, hinzufügen. Habe ich da ev., was nicht begriffen?
Bin für jeden Tipp dankbar.

Grüsse
Tino

> Hallo Tino,
>
> "Tino Seitz" schrieb im Newsbeitrag
> news:Np%qh.13$JL5.43@nntpserver.swip.net...
>> Liebe NG
>>
>> von DVD zu AVI, bestimmt ein Dauerbrenner hier. Trotzdem ist mir folgendes
>> unklar. Ich möchte eine selbstgerannte DVD wieder in eine AVI Datei
>> wandeln, die ich dann mit Premiere Pro editieren-, und anschliessend
>> wieder auf DVD brennen kann. Rippen scheint da das Zauberwort zu sein.
>> Allerdings leidet die Qualität, und genau das möchte ich nicht. Kann mir
>> da jemand weiterhelfen?
>> Vielen Dank und Gruss
>
> wozu brauchst Du die zeitraubende und Plattenspeicher fressende
> Konvertierung erst von DVD zu AVI, schneiden und dann zurück nach DVD?
> Es gibt doch Schnittprogramme, die das DVD MPEG2-Format schneiden und eine
> neue DVD erstellen können ohne alles neuzuberechnen (;außer die
> Schnittstellen)?
> Früher hatte ich NeoDVD, jetzt benutze ich Let's Edit2, beide können das.
>
> Ciao
> Stefan
>
>


Space


Antwort von Stefan Koschke:

Hallo Tino,

"Tino Seitz" schrieb im Newsbeitrag
news:lE1rh.53$JL5.57@nntpserver.swip.net...
> Hallo Stefan
>
> auf der DVD sind Clips, die ich neu arrangieren und editieren möchte.
> Ebenso will ich neue Clips, von meiner DV-Kamera, die ich mit Premiere Pro
> bearbeitet habe, hinzufügen. Habe ich da ev., was nicht begriffen? Bin für
> jeden Tipp dankbar.
>

ich gehe jetzt mal von meinem Let's Edit aus:

Ich habe eine DVD aus irgendwelchen Aufnahmen damit erstellt.
Wenn ich diese DVD wieder in das Programm importiere, wird erst mal gar
nichts umgerechnet oder konvertiert.
Alles was ich nun ausschneide oder umsortiere, wird ebenfalls nicht
umgerechnet.
Jetzt kann ich weitere neue Clips von der DV-Cam hinzufügen (;bei mir ist es
eine die gleich DVD-MPEG2 auf 8cm DVD schreibt) hinzufügen.
Klicke ich dann auf DVD erstellen, sieht man schon am Programmfortschritt,
daß da nichts neu gerechnet wird (;außer die eingefügten Titel oder
Übergänge/Schnitte), auch die neu hinzugefügten Clips werden, wenn die
Bitrate paßt, sofort ohne Neuberechnung in die neue DVD kopiert.
Das Ganze braucht eigentlich fast nur die Zeit, die das Kopieren der Daten
in das DVD-Verzeichnis zum Brennen benötigt.

Ciao
Stefan



Space


Antwort von Stefan Heimers:

Tino Seitz wrote:

> Ich möchte eine selbstgerannte DVD wieder in eine AVI
> Datei wandeln

mencoder dvd://1 -ovc copy -oac copy output.avi

Dabei wird nichts neu kodiert, also kein Qualitätsverlust. Ob Premiere das
dann lesen kann weiss ich nicht, habe ich nicht.

Stefan



Space


Antwort von Stefan Heimers:

Stefan Heimers wrote:

> Tino Seitz wrote:
>
>> Ich möchte eine selbstgerannte DVD wieder in eine AVI
>> Datei wandeln
>
> mencoder dvd://1 -ovc copy -oac copy output.avi

'tschuldigung, ein -o habe ich vergessen:

mencoder dvd://1 -ovc copy -oac copy -o output.avi


Space


Antwort von gerhard26:


Tino Seitz schrieb:

> Liebe NG
>
> von DVD zu AVI, bestimmt ein Dauerbrenner hier. Trotzdem ist mir
> folgendes unklar. Ich möchte eine selbstgerannte DVD wieder in eine AVI
> Datei wandeln, die ich dann mit Premiere Pro editieren-, und
> anschliessend wieder auf DVD brennen kann. Rippen scheint da das
> Zauberwort zu sein. Allerdings leidet die Qualität, und genau das möc=
hte
> ich nicht. Kann mir da jemand weiterhelfen?
> Vielen Dank und Gruss
>
> Tino

Hallo, Tino,

Du brauchst überhaupt nichts umzurechnen oder ähnliches; Du nimmst
die .VOB -Dateien der DVD auf die Festplatte, benennst sie einfach um
in .mpg (;wenn Dir gesagt wird, daß durch die Umbenennung das Programm
evenzuell unbrauchbar wird, vergiß es, VOB ist mpg), schneidest auf
beliebigen Programmen und fügst hinzu, was Du willst und brennst
einfach neu. Das war's.

Grüße
Gerhard Schuseil



Space



Antworten zu ähnlichen Fragen //


Bild jittert nach DVD Authoring // DVD Styler
DVD was das höchste Qualität möglich um den Standard zu entsprechen?
Ffmpeg: MiniDV-AVI -> MP4 | Bildrauschen
Konvertierung avi => iPad Pro: miese Bildqualität
m4v-Datei und wav-Date zu einer avi-Datei verbinden
Video 8 digitalisieren: DV-AVI oder MJPG?
Oscars 2022: ?Coda? von Apple TV+ bester Film - Dune mit den meisten Einzeltiteln
Canon EOS R8: Preis-Leistungskracher von Canon im Praxistest. Bester Einstieg für EOS-Filmer?
Absehbares Ende von Filmen auf DVD und Blu-ray?
Handbrake MP4-Umwandlung (von Standard Video DVD) funktioniert plötzlich nicht mehr
Bester Wedding Film ever?
DJI Mavic Mini - Bester Match: GoPro Hero8 Black oder DJI Osmo Action?
Sony Alpha 6400 oder 6600? bester FocusAssistant?
Bester variabler ND Filter
Bester Codec für DCP
Higlight clipping, bester ISO-Wert bei BMPCC 4K?
Oscar-Akademie führt Diversitätsregeln ein / Oscar-Akademie ändert Kriterien für Kategorie "Bester Film"




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash