Logo Logo
/// 

Tilta Kühlungsmodul für Canon R5/R6 ist jetzt tatsächlich erhältlich



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Als Canon vor gut einem Jahr die EOS R5/R6 Kameras präsentierte und sich im Anschluss herausstellte, dass vor allem die beworbene 8K-Videofunktion der R5 mangels aktiver ...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Tilta Kühlungsmodul für Canon R5/R6 ist jetzt tatsächlich erhältlich




Antwort von MrMeeseeks:

Das Ding lässt die R5 als absolut Lachnummer wirken und ich kann mir nicht vorstellen dass Canon sonderlich erfreut darüber ist.



Antwort von cinecore:

Wer kauft dieses Ungetüm? Für Canon ist dieses Produkt eine Blamage. Als ich es las, habe ich für einen Moment an einen Aprilscherz gedacht.








Antwort von iasi:

Man benötigt wohl nicht unbedingt einen Cage.
Es wird auch ein standard baseplate mitgeliefert.

Fragt sich bei dieser Konstruktion aber, ob der Andruck des Kühlers ans Kamerasgehäuse ausreichen wird.

Aber ansonsten ist das durchaus eine Lösung.

Der User Joel Duvall schreibt dann auch:
In the documentation provided with the fan there is a grid of expected results that shows in about 27C ambient temps your record times improve about 1.9x with a low fan setting and over 3x on hi. This is about what I am getting as well. I have not tested this outside in higher temps because I am recovering from Covid but I would expect those ratios to drop down a bit.

There is a mod from Kolari Vision that also puts a better heat dissipating heat sink in the camera, and it actually puts the heat to the back of the camera. The combination of these two would likely give you unlimited 8k Raw internal recording. So that is an option too.

In short. This fan works as expected and I am happy with it for what I need.

https://tilta.com/shop/tiltaing-cooling-system-black/



Antwort von Sammy D:

So eine Krücke baue ich mir, wenn meine amateuerhaften Ingenieur-Fähigkeiten bei der Planung wieder mal versagt haben.

Als Ingenieur bei Canon würde ich mich dafür schämen, so einen Scheiß jemals gebaut zu haben. Oder es war Absicht - dann würde ich mich noch mehr schämen.



Antwort von roki100:

geht noch besser; einfach in die Kamera (da wo der kühler rein oder raus pustet), 2-5 Löscher reinbohren.... und 8K RAW geht ein paar Sekunden mehr.



Antwort von iasi:

Sonst wird doch auch immer alles aufgeriggt bis zum Abwinken.

Wo ist denn hier nun das Problem?

Wenn"s funktioniert und die R5 dann ohne Hitzemeldung bis zum üblichen 30 Min.-Limit durchhält, sollten doch alle zufrieden sein, die es so schrecklich fanden, wenn eine so kompakte und leichte Kamera nicht mehr als 20 Minuten am Stück in 8k aufnehmen kann.

Das Teil kostet 1/10 von dem, was für den Ninja V+ angesagt wird, und vor allem kann man bei Canon Raw bleiben.

Nicht zu vergessen:
Die Ninja V+ bietet bei 8k nur maue 10bit.



Antwort von Beavis27:

MrMeeseeks hat geschrieben:
Das Ding lässt die R5 als absolut Lachnummer wirken und ich kann mir nicht vorstellen dass Canon sonderlich erfreut darüber ist.
Strengenommen ist die R5 zum Filmen in der Tat eine Lachnummer. Wenn ich hauptsächlich damit fotografiere, ist sie sicherlich eine gute Kamera. Aber es ist doch Quatsch, eine 8k Raw-Aufnahme in ein normales Fotokamera- Gehäuse zu packen. Für mich die Quadratur des Kreises. Ähnlich sinnvoll wie ein 14 Zoll Gaming Laptop.



Antwort von iasi:

Beavis27 hat geschrieben:
MrMeeseeks hat geschrieben:
Das Ding lässt die R5 als absolut Lachnummer wirken und ich kann mir nicht vorstellen dass Canon sonderlich erfreut darüber ist.
Strengenommen ist die R5 zum Filmen in der Tat eine Lachnummer. Wenn ich hauptsächlich damit fotografiere, ist sie sicherlich eine gute Kamera. Aber es ist doch Quatsch, eine 8k Raw-Aufnahme in ein normales Fotokamera- Gehäuse zu packen. Für mich die Quadratur des Kreises. Ähnlich sinnvoll wie ein 14 Zoll Gaming Laptop.
Wenn man unter "Filmen" diese minutenlangen youtube-Videofilmereien versteht, dann ist eine Lachnummer.

Aber ansonsten ist sie die einzige Kamera, die internes 8k-Raw vom Vollformatsensor mit nutzbarem AF und Stabi in solch einem kleinen Gehäuse vereint - wohlgemerkt inkl. Display und Sucher.
Das ist ein sehr beeindruckendes Stück Technik.

Wer eine 8k-Raw-Kamera normal nutzt, jammert jedenfalls nicht über ein Warnlämpchen, das nach einer 20 Minuten-Aufnahme aufleuchtet.



Antwort von Darth Schneider:

@iasi
Natürlich ist die R5 eine tolle Kamera.
Aber das ändert nix daran das der da oben doch recht hat.
8K in einer Fotocam, das kann doch irgend wo nicht gut gehen.
Das das so ist beweist doch der auf dem Markt existierende Tilta Lüfter.
Also die Kamera ist wegen der 8K Videofunktion ( beziehungsweise wegen der damit verbundenen Überhitzung) eigentlich für mein Empfinden eher eine von Canon mit Absicht konstruierte Fehlkonstruktion als ein bemerkenswertes Stück Technik, je nach Sichtweise halt.;)))
Gruss Boris



Antwort von pillepalle:

Canon ist mit dem 8k RAW Feature eben vorgeprescht und es gibt auch sicher einige, die die Kamera gerade wegen dieses Features kaufen. Und vermutlich fühlen sich jetzt auch die anderen Hersteller dazu berufen, mit ihren 40+ Megapixel DSLMs irgendwas mit 8K zu machen, um mit dieser Videoauflösung werben zu können.

Nüchtern betrachtet dauert es sicher noch ein paar Jahre, bis kleine Kameras solche Datenmengen zuverlässig verarbeiten können und günstiger werden. Derzeit fahren sie eben am Limit, was die Prozessorleistung und Thermik der Kamera betrifft. Wer meint heute schon mit einer DSLM in 8K RAW filmen zu müssen, der muss eben mit ein paar Einschränkungen leben.

VG



Antwort von Darth Schneider:

Was ich mal vermute doch eh die wenigsten öfters so machen, mit der Kiste wirklich auch wirklich oft in 8K zu filmen.;)
Und vor dem Kauf sollte einem bewusst sein das die 12 K Ursa Mini Pro preislich gar nicht mehr weit weg ist, und scheinbar überhaupt keine Hitze Probleme hat…
Gut, sie ist grösser und schwerer, das muss auch kein Nachteil sein.
Dafür gibt es bei verschiedenen Auflösungen gar kein Crop.
Gruss Boris








Antwort von iasi:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
@iasi
Natürlich ist die R5 eine tolle Kamera.
Aber das ändert nix daran das der da oben doch recht hat.
8K in einer Fotocam, das kann doch irgend wo nicht gut gehen.
Das das so ist beweist doch der auf dem Markt existierende Tilta Lüfter.
Also die Kamera ist wegen der 8K Videofunktion ( beziehungsweise wegen der damit verbundenen Überhitzung) eigentlich für mein Empfinden eher eine von Canon mit Absicht konstruierte Fehlkonstruktion als ein bemerkenswertes Stück Technik, je nach Sichtweise halt.;)))
Gruss Boris
Da wird ständig jede Kamera zur zigfachen Größe aufgebaut, aber dieser Lüfter für den eher extremen Fall bezeichnet man als "no go"?

Ich kann der Sache durchaus auch etwas Positives abringen, wenn ich an die Lüftergeräusche denke, die man bei vielen Kameras gar nicht abschalten kann. ;)

Zudem gibt es keine vergleichbare Raw-Kamera.
Solange nicht andere Hersteller eine Alternative bieten, akzeptiert man das Warnlämpchen nach 20 Minuten bzw. nutzt diese Tilta-Lösung.



Antwort von iasi:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Was ich mal vermute doch eh die wenigsten öfters so machen, mit der Kiste wirklich auch wirklich oft in 8K zu filmen.;)
Und vor dem Kauf sollte einem bewusst sein das die 12 K Ursa Mini Pro preislich gar nicht mehr weit weg ist, und scheinbar überhaupt keine Hitze Probleme hat…
Gut, sie ist grösser und schwerer, das muss auch kein Nachteil sein.
Dafür gibt es bei verschiedenen Auflösungen gar kein Crop.
Gruss Boris
Jemand, der die R5 nicht vor allem wegen der Fotoqualitäten kauft, wird 8k-Raw nutzen.
Und wenn auch nicht: Die R5 bietet durch die 8k ein perfektes Downsampling.

Man muss sich immer vor Augen führen:
Nur die Red VV (und ihr Ableger) bietet 8k-Raw vom FF.

Die 12k Ursa ist wiederum eine andere Klasse - eben S35.
Vielleicht dient die Preissenkung auch dazu für ein neues Spitzenmodell von BMD im 10k$ Preissegment Platz zu schaffen. Eine FF-Version wäre ein Kracher, denn so hohe Auflösungen verlangen nach großen Sensoren.



Antwort von Darth Schneider:

Ev bringt BMD ja auch eine 16K Ursa iMax, Monster Kamera, so wie 70mm Film…;)
Einfach nur Fullframe mit 8, oder 12K ist doch inzwischen für High end Cine Cams schon fast zu banal….;)))
Jetzt so mit der Canon R5….
Gruss Boris



Antwort von iasi:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Ev bringt BMD ja auch eine 16K Ursa iMax, Monster Kamera, so wie 70mm Film…;)
Einfach nur Fullframe mit 8, oder 12K ist doch inzwischen für High end Cine Cams schon fast zu banal….;)))
Jetzt so mit der Canon R5….
Gruss Boris
Nun - für einen Bayer-Sensor sind 8k eben nun einmal die optimale Auflösung für ein perfektes 4k-Bild.

Und Sensorgröße ist nun eben auch in mehrerlei Hinsicht sehr wichtig. Der Zwergensensor der Ursa 12k passt nun einmal nicht so recht zur hohen Auflösung. :)

Ausgehend von der Sensortechnik würde BMD eben erst mit einer FF-12k-Version gleichziehen.
Die aktuelle 12k-Ursa spielt eben nur in der S35-Klasse mit, in der Auflösung für die Nutzer gar nicht an erster Stelle steht.



Antwort von Darth Schneider:

Ich sehe das bei meiner Pocket auch so ähnlich.
Obwohl man mit ihr am besten mit 4K aufnimmt, gibt es schlussendlich sehr schönes 2K am Schluss.
Somit ist die 4K Pocket, für mich eine tolle 2K Film Kamera…
Wenn ich 4K Master machen wollte, würde ich mir heute dafür auch besser eine Pocket mit 6K, oder gleich eine Ursa kaufen….
Ein grösserer Sensor mit etwas mehr Auflösung ergibt für 4K Film heute schon viel Sinn.
Gruss



Antwort von iasi:

Es ist zwar weniger ein Kameravergleich, aber immerhin:

https://www.youtube.com/watch?v=ka_PpYqSvtU




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Kostenloses Canon EOS Webcam Utility ist jetzt auch für macOS final
AtomX CAST 4xHDMI-Switcher Modul für Ninja V jetzt erhältlich
Postproduktions-Suite Vegas POST jetzt erhältlich -- neue Konkurrenz für Adobe
Neue 2.7K Einsteiger-Drohne DJI Mini SE jetzt in den USA erhältlich - für 300 Dollar
Kostenloses Canon EOS Webcam Utility ist jetzt final
Erstes Kühlmodul für die Canon R5 angekündigt von Tilta -- leider wohl dringend nötig...
Drahtloses Rode TX-M2 Kondensator Mikrofon jetzt auch solo erhältlich
RØDE Smartphone-Mikrofon VideoMic Me-C jetzt auch solo erhältlich
bebop Micro Akkus jetzt auch mit 200 Wh Leistung erhältlich
Magix Vegas Pro 16 ab sofort erhältlich - jetzt u.a. mit HDR, Bezier und Stabilizer/Tracking
Neues Laowa OOOM 25-100mm T2.9 Cine-Zoom ist erhältlich
Western Digital Gold: erste 18 TB Festplatte ist bald erhältlich
Nikon RAW-Ausgabe für Z6 und Z7 ist jetzt verfügbar!
DJI Phantom 4 Pro V2.0 ist ab sofort auch in Deutschland wieder erhältlich
Nikons Webcam Utility für Mac und Windows ist jetzt offiziell
Firmware-Update 1.0.1.1 für Canon C70 jetzt verfügbar
Atomos Shogun 7 Firmwareupdate für neue 3.000 nits Spitzenhelligkeit ist jetzt online
Irix Cine-Objektive jetzt auch für Canon RF-Mount verfügbar
Asus ProArt Display PA32UCG: 32" 4K-Mini-LED Monitor mit DisplayHDR 1400 ist endlich erhältlich
Samyang VDSLR MK2 Cine-Objektive jetzt auf für Canon RF-Mount
Jetzt auch für Macs: Neues kostenloses Tool macht Canon EOS Kameras zu Webcams
Ist Canon C200 eine gute Wahl für narratives Filmmalking?
Was ist jetzt eigentlich mit Speedgrade?
MP3 Format ist jetzt "Public Domain"
Fehlerbereinigtes Blackmagic Camera Update 6.9.4 ist jetzt online
Wie gut ist der Canon EOS C200 Dual Pixel AF bei komplett offener f2.0 für Lowlight und Action?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom