Test : JVC GZ-HM960: Einleitung / Edles Design
Themen schraeg
Wissen
Codecs· Einführungen· Lexika
Hardware
Camcorder· Cinema-Kamera· Computer· DVD· Video-DSLR· Zubehör
Software
3D· Compositing· Download· DVD· Effekte· Farbkorrektur· Player· Tools· Videoschnitt
Filmpraxis
Beleuchtung· Drehbuch· Filmen· Filmlook· Keying· Montage· Regie· Sound· Tips
DV-Film
Festivals· Filme
Sonstiges
Hersteller· Reviews· Technik
///  >

Test : JVC GZ-HM960

von Di, 2.August 2011 | 5 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Edles Design
  Lichtstarker Camcorder
  Manuelle Kontrolle? Jein
  Formatfragen
  Anleitung gefällig?
  Bedienung
  Fake 3D
  Bluetooth
  Aus dem Messlabor
  Fazit

Liest man sich die technischen Daten zur GZ-HM960 durch, scheint JVC hier vieles richtig gemacht zu haben. Großes 3,5 Zoll-Display, gekoppelt mit lichtstarkem (F1,2)-Objektiv und manuellen Einstellmöglichkeiten klingen schon mal sehr gut. Auch der ansonsten notorisch zu knapp bemessene Weitwinkel liegt bei komfortablen 29,5 mm (bezogen auf Kleinbild). Dazu gibt es neben Touchscreen-Bedienung immerhin eine frei belegbare Custom-Taste und eine sensitive Zoomwippe.




Edles Design



Das 3,5 Zoll große Display dominiert das Aussehen der JVC GZ-HM960. Blickt man von der linken Seite auf das Gerät, so überdeckt der Bildschirm komplett das restliche Gehäuse und lässt die Kamera praktisch kastenförmig aussehen. Von rechts wirkt dagegen die übrige Kamera fast wie „angeklebt“, erlaubt aber im Gegenzug durch ihre runden Kanten hier eine bequeme Haltung und Bedienung, wie man es von typischen Camcordern dieser Geräteklasse kennt. Dies gilt selbstredend auch für die Zommwippe, die JVC-typisch sehr feinfühlig agiert.



Um das große Touchdisplay wurden keinerlei zusätzliche Tasten angeordnet, was der Kamera grundsätzlich eine edle Anmutung verschafft und dennoch eine relativ kompakte Bauform ermöglicht. Es gibt jedoch keinen Filterring oder Zubehörschuh und leider wurde auch auf einen Objektivring und andere Rädchen verzichtet, was die manuelle Bedienung über den Touchscreen praktisch erzwingt. Die einzige, schon erwähnte Custom-Taste liegt unter dem Display-Deckel und ist somit auch nicht optimal zu erreichen. Dazu tippt man bei blinder Bedienung hier leicht auf den daneben platzierten Umschalter zwischen manuellem Modus und Automatik. Da letzterer immer zweimal gedrückt werden muss, um den aktuellen Modus zu wechseln, wird man hier immerhin indirekt auf dem Display visuell vor einer Fehlbedienung gewarnt. Das Display selbst ist sehr scharf und kann sogar nach Umschaltung 3D-Inhalte ohne Brille darstellen (siehe unten). Im 3D-Modus lässt die Schärfe prinzipbedingt stark nach. Einen Sucher gibt es nicht.



JVC GZ-HM960
Plus Minus Derzeit niedrigster Preis (ohne Gewähr) :  676 Euro Listenpreis: 999 Euro (inklusive Mwst.)

MEHR INFO:
Alle technische Daten sowie Testbilder und Testergebnisse in unserer Datenbank
+ Lowlight
+ Weitwinkel
- wenig manuelle Kontrollfunktionen
- umständliche Bedienung

Artikel-Inhaltsverzeichnis:
Einleitung / Edles Design
Lichtstarker Camcorder / Manuelle Kontrolle? Jein / Formatfragen
Anleitung gefällig? / Bedienung / Fake 3D
Bluetooth / Aus dem Messlabor
Fazit
    

[5 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
EddiLomax   11:22   12.08.
Bernd E. hat folgendes geschrieben: mik-d hat folgendes geschrieben: ...da ist unten an der Kamera ein Gewinde...
Dann stehen...weiterlesen
Bernd E.   09:13   12.08.
mik-d hat folgendes geschrieben: ...da ist unten an der Kamera ein Gewinde...
Dann stehen die Chancen gut, dass es sich um das Stativ...weiterlesen
mik-d   23:58   11.08.
Ich habe eine 960er vor mir und da ist unten an der Kamera ein Gewinde ;-)
zw Filter braucht man noch DSLR Zubehör.
EddiLomax   17:46   02.08.
Die hat ja gar kein Filtergewinde. Dünne.
[ Alle Kommentare lesen]

Weitere Artikel:

Test: Panasonic HC-X1 - 1 Zoll-Henkelmann mit 4Kp60-Aufzeichnung Do, 19.Januar 2017
Die Panasonic HC-X1 ähnelt stark einer AG-UX180 ohne SDI, und das für rund 3199 Euro Listenpreis. Das klingt nach einem fairen Angebot... Doch auch die Unterschiede zur DVX200 ist Thema unseres Tests.
Test: Panasonic DMC-FZ2000 - kleine GH4 mit fixer Zoomoptik? Di, 22.November 2016
Mit der DMC-FZ2000 hat Panasonic eine ziemlich interessante 4K-Hybrid-Bridgekamera mit großem Zoombereich entwickelt, die in ihrem kompakten Gehäuse einiges verbirgt und gleichzeitig viele Funktionen der GH4 geerbt hat...
Test: Panasonic AG-UX180 - Eine für Alle? Di, 15.November 2016
Die Panasonic AG-UX180 wird unter Filmern als kleine DVX200 gehandelt. Doch die Unterschiede gehen weiter, als man zuerst denken möchte...
Test: Panasonic HC-VXF999 (und HC-VX989) Di, 15.März 2016
Test: Canon XC10 - geschrumpfte C300? Di, 19.Januar 2016
Test: Sony RX10 II und RX100 IV - 4K-Consumer-Profis? Do, 8.Oktober 2015
Test: Panasonic HC-VX878 - 4K ohne Schnörkel Do, 21.Mai 2015
Test: Sony FDR-AXP33 - Alles anders mit 4K? Mi, 13.Mai 2015
Test: GoPro Hero 4 BE, Actioncam für 4K -- oder doch lieber HD? Mi, 11.März 2015
Test: Sony PXW-FS7 digitaler 4K S35mm Camcorder – die neue Referenz? Mo, 16.Februar 2015
Test: Panasonic LUMIX DMC-FZ1000 Mi, 22.Oktober 2014
Test: Panasonic HC-X1000 - Kompakter 4K-Allesdrin Di, 14.Oktober 2014


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
JVC:
Externes Mikro für JVC GY-HM600
JVC bringt 4K-Kameramodul mit 60p und S35-Sensor -- GW-MD100
JVC LS300 soll ab nächstes Jahr 4K in 50/60p ausgeben
JVC mit neuer Profi-Monitor-Serie: DT-V G2
JVC GF-S1000HE über Sony GV-D200E zum PC
JVC HR-DVS1 über DVOut von VHS auf DVD aufzeichnen
Firmware v3.0 für JVC LS300 verfügbar
mehr Beiträge zum Thema JVC

Camcorder:
Sonys fdr-ax53 und das Vorgänger modell
Blackmagic Ursa Mini 4K EF mit Zoom-Objektiv
Chrosziel Fujinon MK-Zoom Kits für Sony Alphas, FS7
[Suche] Motiondesigner mit Schnitt- und Kameraerfahrung
Greenscreen / Chroma keying nur auf bestimmten Bereich anwenden
Panasonic HC-X929 Aufnahmeeinstellung
Festplattenlösung für Multicam-Schnitt
mehr Beiträge zum Thema Camcorder




update am 26.Februar 2017 - 18:00
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*