Logo Logo
///  >

Test : Funktioniert der DJI Ronin SC mit Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K und Panasonic S1?

von Do, 25.Juli 2019 | 2 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Einleitung
 DJI Ronin SC und Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Der neue DJI Ronin SC Einhamdgimbal ist bei uns eingetroffen und wir wollten vorab wissen, ob sich auch größere Kameras wie die Blackmagic Pocket Cinema 4K oder die Panasonic S1 auf dem DJI Ronin SC nutzen lassen. Die Antwort lautet: Ja - aber …

DJI Ronin SC mit Blackmagic Pocket Cinema 4K Camera


Zunächst mal sei vorangestellt, dass wir derzeit an unserem umfassenden Ronin SC Test arbeiten, aber hier schon ein Paar erste Erkenntnisse zum Ronin SC – ganz frisch von unseren ersten Testerfahrungen – weiterreichen möchten.

An dieser Stelle sei auch darauf hingewiesen, dass der DJI Ronin SC wohl in erster Linie für die Generation aktueller spiegelloser Systemkameras im eher kompakten Formfaktor wie Panasonic GH5/ GH5S, Sony Alpha 7er, Nikon Z6/Z7, Canon EOS R, etc. und weniger für die breitere Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K oder die ebenfalls größere Panasonic S1 ausgelegt ist.

Interessant sind die Panasonic S1 und die Pocket 4K am Ronin SC vor allem weil beide Kameras unterschiedliche Grenzen des Ronin SC testen: Die Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K reizt mit ihren knapp 18 cm (178,1 mm) das Breiten-Limit und die Panasonic S1 inkl. dem Lumix S 24-105 F4 O.I.S. mit von uns gemessenen 1.723 g das Gewichtslimit des Ronin SC ganz gut aus. Für letzteres nennt DJI selbst ein 2 kg Limit - das wir hier auch ziemlich genau noch einhalten werden - doch dazu gleich mehr...



DJI Ronin SC und Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K



Gewichtstechnisch bewegt sich unser Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K Setup auf vergleichsweise moderatem Niveau. Zusammen mit dem Panasonic Lumix G X Vario 2,8 / 12-35 mm kommen wir betriebsfertig auf 1.171 g.

DJI Ronin SC mit Blackmagic Pocket Cinema 4K Camera


Die Herausforderung für den DJI Ronin SC im Verbund mit der Blackmagic Cinema Camera 4K liegt dann auch vor allem in der besonderen Breite der Pocket 4K, die bei vielen Einhand-Gimbal entweder überhaupt nicht montiert werden kann oder ein zu großes Ungleichgewicht mitbringt, bei dem die Gimbalmotoren dann auch mal gerne aussteigen.

Die gute Nachricht hier ist, dass die Auszugsschiene (nach links) des Ronin SC genügend Platz zur Verfügung stellt, um die BMD Pocket 4K problemlos zu montieren. Allerdings lässt sich die Pocket 4K dann nicht mehr im Gimbal auf der X-Achse so austarieren, dass sich der Gimbal im Gleichgewicht befindet.

Bei ersten kurzen Tests in der Redaktion waren die Brushless Motoren des Ronin SC allerdings stark genug, um die Umwucht der Pocket 4K auszugleichen. Wir wollten es genauer wissen und haben die Unwucht mit Gewichten auf der rechten Seite der Pocket 4K ausgeglichen und kamen hierbei auf ca. 155g. Im Gesamtsetup liegen wir damit immer noch deutlich unterhalb des 2 kg Limits vom Ronin SC.

Unsere Empfehlung für das optimale Setup von Blackmagic Pocket Cinema Kamera 4K und DJI Ronin SC lautet auf jeden Fall mit entsprechenden Ausgleichsgewichten zu arbeiten - auch wenn die Motoren des Ronin SC (zumindest kurzzeitig) stark genug sind, das Ungleichgewicht auf der X-Achse auszugleichen.

DJI Ronin SC und Panasonic S1 / Fazit


Blackmagic Design Pocket Cinema Camera 4Kim Vergleich mit:

Listenpreis: 1399 €
Markteinführung: Oktober 2018
Sensorgrößen-Klasse:
Micro Four Thirds
Mount: Micro Four Thirds

Platz 9 DSLR/DSLM Bestenliste
Panasonic GH5
Listenpreis: 1999 €
Sensorgrößen-Klasse: Micro Four Thirds
Nikon D500
Listenpreis: 1999 €
Super35 / APS-C

2 Seiten:
Einleitung / DJI Ronin SC und Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
DJI Ronin SC und Panasonic S1 / Fazit
  

[24 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Frank Glencairn    14:45 am 2.8.2019
Sollte mit Winkelsteckern eigentlich kein Problem sein, allerdings halte ich einen Kabel-Octopus mit allem möglichen Klimbim an der Kamera, auf dem Gimbal sowieso für eher...weiterlesen
Kamerafreund    14:13 am 2.8.2019
Hmm. Vielleicht weil fast jede Kamera links die Stecker für die Kabel hat..
Frank Glencairn    20:33 am 31.7.2019
Manchmal hab ich eher den Eindruck, daß bei der Konstruktion von Gimbals nicht an eine Kamera gedacht wurde. Fast jede Kamera im DSLR Format hat rechts nen fetten Griff, die...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Test: Canon EOS R3: Aufnahmezeiten und Hitzelimits bei 6K 12 Bit 25p/50p RAW und 4K All-I 50p Fr, 17.September 2021
Die Canon EOS R3 ist bei uns eingetroffen und wir konnten bereits erste Tests und soeben den ersten erfolgreichen Praxisdreh durchführen. Hier ganz frisch unsere ersten Erfahrungen mit Canons neuem Flaggschiff-Modell, wo wir uns zunöchst die interne 6K 12 Bit 25p, 50p RAW sowie die 4K 50p All-I Aufnahme mit Hinblick auf das Hitzemanagement der Canon EOS R3 anschauen – mit ersten Überraschungen ...
Test: EOS R5 und Ninja V+: Canon vs ProRes RAW in der Praxis: Belichtung, Hauttöne, Postpro Do, 2.September 2021
Wir erkunden weiter die Canon EOS R5 im Verbund mit den Atomos Ninja V+. Diesmal vergleichen wir die Qualität der internem RAW Aufnahme der Canon EOS R5 mit der externen ProRes RAW Aufnahme des Atomos Ninja V+. Wir wollten wissen: Wie belichtet man RAW und ProRes RAW korrekt mit der Canon EOS R5? Unterscheidet sich die Hauttonwiedergabe zwischen Canon RAW und ProRes RAW und wie verhalten sich die beiden RAW-Varianten in der Postproduktion …?
Test: Canon EOS R5 ohne Hitzelimit bei 8K 25p und 5K 50p ProRes RAW mit dem ATOMOS Ninja V+ ? Mo, 23.August 2021
Mit der Kombination Canon EOS R5 und ATOMOS Ninja V+ sollen 8K ProRes RAW 25p und 5K ProRes RAW 50p Aufnahmen ohne Hitzelimit möglich sein. Wir wollten es genauer wissen und haben die EOS R5 mit aktueller Firmware mit dem Ninja V+ im Dauerbetrieb laufen lassen – inkl. Setup-Tips...
Test: Die Nikon Z 6II im Lesertest - 3x ProRes RAW in der Praxis Mi, 18.August 2021
Drei slashCAM-Leser hatten die Möglichkeit, die neue Nikon Z 6II im Essential Film Kit unter realen Projektbedingungen ausgiebig zu testen und anschließend über ihre Erfahrungen zu berichten. Die Ergebnisse können sich mehr als sehen lassen...
Test: Vergleich: Sony A1 vs Canon EOS R5 in der Praxis - welche Highend Video-DSLM wofür? Fr, 25.Juni 2021
Test: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm. Mi, 9.Juni 2021
Test: Blackmagic 6K RAW mit der Panasonic S1H und dem Video Assist 12G in der Praxis Do, 27.Mai 2021
Test: Nikon Z6II und Video Assist 12G: Wie gut ist Blackmagic Raw mit der Nikon Z6II in der Praxis? Fr, 14.Mai 2021
Test: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic - welche Kamera wofür? Do, 15.April 2021
Test: Canon EOS R5 Firmwareupdate 1.3.0: Canon Log 3, Cinema Raw Light und IPB-Light in der Praxis Di, 30.März 2021
Test: Sony FX3 vs Canon EOS R5 im Vergleich - welche Kamera wofür? Hauttöne, Autofokus, Auflösung, uvm.. Di, 9.März 2021
Test: Sony FX3 in der Praxis: Die “CINE - A7S III“: Autofokus, Ergonomie, Hauttöne, Zeitlupe … Di, 23.Februar 2021


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:

Messenschraeg
9-13. Oktober / Las Vegas
NAB 2021
3-6. Dezember / Amsterdam
IBC 2021
weitere Termine von Messen, Schulungen und Roadshows


update am 20.September 2021 - 12:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*