Test : Canon HV20: Einleitung
Themen schraeg
Wissen
Codecs· Einführungen· Lexika
Hardware
Camcorder· Cinema-Kamera· Computer· DVD· Video-DSLR· Zubehör
Software
3D· Compositing· Download· DVD· Effekte· Farbkorrektur· Player· Tools· Videoschnitt
Filmpraxis
Beleuchtung· Drehbuch· Filmen· Filmlook· Keying· Montage· Regie· Sound· Tips
DV-Film
Festivals· Filme
Sonstiges
Hersteller· Reviews· Technik
///  >

Test : Canon HV20

von Do, 24.Mai 2007 | 5 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Bedienung
  Einstellungssache
  Innovativ - Progressiv
  Audio
  Bildqualität
  Fazit

Verwunderlich ist die Zuneigung vieler potentieller Kaufintressenten nicht. Im Preissegment um die 1000 Euro bietet momentan kein anderes Gerät mehr Features, die für ambitionierte Filmer interessant sind. Die technisch ähnliche HV10 konnte ja bereits mit extrem guten Messwerten glänzen, zeigte jedoch einige Austattungsmängel. Fast alle diese Mängel bügelt die HV20 nun mit einem Schlag aus. So gibt es jetzt HDMI-Ausgang und Mikrofoneingang nebst Kopfhöreranschluss. Dazu kommt noch ein unerwarteter 25P-Modus mit Cinegamma-Funktionen, was die Kamera zum begehrenswerten Low-Budget Camcorder für szenische Filmer macht.

Nach dem Auspacken ist jedoch erst einmal kleine Enttäuschung angesagt. Die Anmutung der Kamera ist irgendwie nicht sonderlich hochwertig. Das Plastik-Gehäuse (und allen voran der Auswahl-Joystick) wirken etwas zerbrechlich und wackelig. Das bedeutet jetzt nicht, dass man Angst haben muss, die Kamera würde bei einem kleinen Stoß zerbrechen. Andere Kameras in dieser Preisklasse wirken allerdings deutlich „wertiger“ und fangen sich vermutlich auch nicht so leicht Schrammen ein, wie die HV20. Trotz des etwas größeren Filterduchmessers scheint das Objektiv ziemlich identisch mit dem der HV10 zu sein. Hier werden augenscheinlich keine größeren Linsen verbaut.

Kompakt, aber leider mit leichter Plastik-Anmutung – Die HV20 von Canon



Nach dem Einschalten wird man mit einer grundsätzlich ergonomischen Bedienung belohnt. Allerdings dürfte dies vor allem für eher kleine Hände gelten (die der Tester zufälligerweise aufweist). Mit dem Daumen drückt man wahlweise die Menütaste oder navigiert mit dem darüber liegenden Joystick durch die Einstellungen. Wichtige Parameter wie Belichtungszeit oder BlendeBlende im Glossar erklärt liegen dabei in der Hierarchie weit oben und sind schnell justiert. Vorausgesetzt man klickt nicht bei einer Seitwärtsbewegung versehentlich, weil der Joystick einen kaum spürbaren Druckpunkt besitzt.


Canon HV20
Plus Minus Derzeit niedrigster Preis (ohne Gewähr) :  995 Euro Listenpreis: 1299 Euro (inklusive Mwst.)

MEHR INFO:
Alle technische Daten sowie Testbilder und Testergebnisse in unserer Datenbank
+ exzellente Auflösung in Helligkeit und Farbe
+ kompakt
+ sehr gutes Preis/Leistungs-Verhältnis
- wenig Weitwinkel
- leichte Rotschwäche
- zu stark vereinfachte Bedienung

Artikel-Inhaltsverzeichnis:
Einleitung
Bedienung / Einstellungssache
Innovativ - Progressiv
Audio / Bildqualität
Fazit
    

[8 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Axel   00:16   19.01.
Flashlight hat folgendes geschrieben: ... ob ich mindestens die gleiche Qualität von der A1 erwarten kann, wovon ich eigentlich ausgehe, was a...weiterlesen
Flashlight   23:20   18.01.
Wieder einer der Clips einer HV20, wo ich mir denke - "wie, Kamera für 700€ - kann nicht sein!". Die Aufnahmen sehen einfach ein paar Tausen...weiterlesen
bonn   20:17   18.01.
Hier ein link zu einem meienr Meinung sehr schönem Testclip:
(Anm:der nicht von mir stammt,will ja nicht spammen)


ht...weiterlesen
aneubert   21:25   19.06.
Ich habe die HV20, und bin damit grundsätzlich sehr zufrieden.
Die Zoomwippe ist nichts für Grobmotoriker, die Tasten für MF und Gegenlicht si...weiterlesen
[ Alle Kommentare lesen]

Weitere Artikel:

Test: Panasonic HC-X1 - 1 Zoll-Henkelmann mit 4Kp60-Aufzeichnung Do, 19.Januar 2017
Die Panasonic HC-X1 ähnelt stark einer AG-UX180 ohne SDI, und das für rund 3199 Euro Listenpreis. Das klingt nach einem fairen Angebot... Doch auch die Unterschiede zur DVX200 ist Thema unseres Tests.
Test: Panasonic DMC-FZ2000 - kleine GH4 mit fixer Zoomoptik? Di, 22.November 2016
Mit der DMC-FZ2000 hat Panasonic eine ziemlich interessante 4K-Hybrid-Bridgekamera mit großem Zoombereich entwickelt, die in ihrem kompakten Gehäuse einiges verbirgt und gleichzeitig viele Funktionen der GH4 geerbt hat...
Test: Panasonic AG-UX180 - Eine für Alle? Di, 15.November 2016
Die Panasonic AG-UX180 wird unter Filmern als kleine DVX200 gehandelt. Doch die Unterschiede gehen weiter, als man zuerst denken möchte...
Test: Panasonic HC-VXF999 (und HC-VX989) Di, 15.März 2016
Test: Canon XC10 - geschrumpfte C300? Di, 19.Januar 2016
Test: Sony RX10 II und RX100 IV - 4K-Consumer-Profis? Do, 8.Oktober 2015
Test: Panasonic HC-VX878 - 4K ohne Schnörkel Do, 21.Mai 2015
Test: Sony FDR-AXP33 - Alles anders mit 4K? Mi, 13.Mai 2015
Test: GoPro Hero 4 BE, Actioncam für 4K -- oder doch lieber HD? Mi, 11.März 2015
Test: Sony PXW-FS7 digitaler 4K S35mm Camcorder – die neue Referenz? Mo, 16.Februar 2015
Test: Panasonic LUMIX DMC-FZ1000 Mi, 22.Oktober 2014
Test: Panasonic HC-X1000 - Kompakter 4K-Allesdrin Di, 14.Oktober 2014


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Canon:
Laptop für 4K Videoschnitt?
Audio-Spur manuell bearbeiten (corel videostudio pro x5)
Neue Canon EOS 77D, 800D und M6 - Alle mit DualPixel, keiner mit 4K
Corel VideoStudio X10 mit neuen Zeit- und Maskenwerkzeugen
Canon XA10 / XA30 VS. Panasonic AG-AC90
Canon zeigt 2,5K Broadcast-Sensor mit Global Shutter und über 13 Blend
Corel X9: Veränderungen auf Videospur und Überlagerungsspur anpassen
mehr Beiträge zum Thema Canon

Camcorder:
Sonys fdr-ax53 und das Vorgänger modell
Blackmagic Ursa Mini 4K EF mit Zoom-Objektiv
Chrosziel Fujinon MK-Zoom Kits für Sony Alphas, FS7
[Suche] Motiondesigner mit Schnitt- und Kameraerfahrung
Greenscreen / Chroma keying nur auf bestimmten Bereich anwenden
Panasonic HC-X929 Aufnahmeeinstellung
Festplattenlösung für Multicam-Schnitt
mehr Beiträge zum Thema Camcorder




update am 26.Februar 2017 - 18:00
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*