///  >

Erfahrungsberichte : Panasonic DMC-GH3 – Gedanken und Fakten zu All-Intra

von Do, 27.Dezember 2012 | 3 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Die Geschichte
  IPB vs. All-Intra - Die Theorie
  Und die Praxis?
  Vorsichtiges erstes Zwischenfazit

Wenn man das erste mal von All-Intra KompressionKompression im Glossar erklärt hört, klingt das ganze doch wirklich nach Fortschritt: Hohe Datenraten bei der Aufzeichnung sowie butterweicher Schnitt dank fehlender Zwischenbildberechnung sind auf den ersten Blick erst einmal tolle Vorteile, die man gerne mitnimmt. Wenn man die Sache jedoch näher betrachtet dann sollten jedem Anwender zumindest ein paar kritische Fragen in den Sinn kommen, wieso und weshalb All-Intra überhaupt ein Vorteil sein soll.



Die Geschichte



Zuallererst ist All-Intra nicht neu, sondern vielmehr ein alter Hut. Die ersten Schnitt- und Kompressionsformate wie DV oder M-JPEGM-JPEG im Glossar erklärt waren allesamt All-Intra. Aber nicht aus Qualitätsgründen, sondern es fehlte schlichtweg die Rechenpower, um auch noch die Unterschiede zwischen den Bildern (also Inter-Frame) für eine effektive KompressionKompression im Glossar erklärt zu nutzen. Das war zu dieser Zeit auch nicht verkehrt, jedoch lief man damit in eine Encoding-Sackgasse. Denn um einzelne Bilder praktisch artefaktfrei zu komprimieren, galten Kompressionsraten von gerade mal 1:3 noch als akzeptabel.
So machte man seinerzeit aus einem 20 MB/sMB/s im Glossar erklärt Rohdatenstrom ungefähr eine DatenrateDatenrate im Glossar erklärt von 7 MB/sMB/s im Glossar erklärt oder wie man heute sagen würde rund 50 Mbit/s. Wohl gemerkt für SD-Auflösungen. Auch wenn sich die Intraframe-Algorithmen noch seitdem verbessert haben, gibt es (wie beispielsweise bei JPGs auch) einfach eine natürliche Datenraten-Grenze, ab der ArtefakteArtefakte im Glossar erklärt auftauchen müssen.

Um seinerzeit Herr über die enormen Datenraten von hochaufgelöstem Video zu werden, ging man von den intraframe-basierten Aufzeichnungsformaten wie DV auf die INTERframe-Kompression bei Camcordern über. Diese KompressionKompression im Glossar erklärt zwischen einzelnen Bildern war in der Distribution schon durch die DVD und die dahinter stehenden MPEG-Algorithmen bewährt. Und auch wenn es die Skeptiker (allen voran slashCAM selbst) nicht wahrhaben wollten: Durch die Zusammenfassung von Informationen zwischen einzelnen Bildern war mit HDVHDV im Glossar erklärt und später AVCHDAVCHD im Glossar erklärt plötzlich die 4-5fache Bildinformation in der bisherigen PAL-Datenrate von DV (beides ca 24 Mbit/s) möglich. Und das bei einer Qualität, die kaum mehr ArtefakteArtefakte im Glossar erklärt zeigte als DV. Offensichtlich war die Interframe-Kompression von MPEG2/4 gegenüber der normalen DCT-Einzelbild KompressionKompression im Glossar erklärt also signifikant effizienter. Wir haben seinerzeit Tests gesehen, die zeigten, dass eine FullHD-Aufzeichnung mit M-JPEGM-JPEG im Glossar erklärt 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt ungefähr eine DatenrateDatenrate im Glossar erklärt von 20 MB/sMB/s im Glossar erklärt ( oder ca. 150 Mbit/s) erforderten um die Qualität von HDV/AVCHD zu treffen.

IPB vs. All-Intra - Die Theorie / Und die Praxis?


Panasonic GH3
Plus Minus Derzeit niedrigster Preis (ohne Gewähr) :  1299 Euro Listenpreis: 1199 Euro (inklusive Mwst.)

MEHR INFO:
Alle technische Daten sowie Testbilder und Testergebnisse in unserer Datenbank
+ sehr gute Bildqualität
+ sehr gute Ergonomie
+ Kopfhöreranschluss
+ diverse Videoformate
+ Audiopegeln während der Aufnahme möglich
- Tendenz zu Moiré-Artefakten hat i. Vgl. zum Vorgänger leicht zugenommen
- kein farbiges Peaking

3 Seiten:
Einleitung / Die Geschichte
IPB vs. All-Intra - Die Theorie / Und die Praxis?
Vorsichtiges erstes Zwischenfazit
    

[62 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
marcszeglat    14:42 am 29.3.2013
ich erwarte von der cam keine wunder, nur das sie fehlerfrei funktioniert! kann ich von jedem produkt, für das ich geld bezahle, erwarten. wenn eine einstellung, sprich ein codec...weiterlesen
rush    14:38 am 29.3.2013
Weder GH2 noch GH3 sind "Profiwerkzeuge". Wenn du den Anspruch hast, musst du womöglich auch in Profitools investieren. Die GH2 war in erster Linie eine Consumerknipse mit...weiterlesen
marcszeglat    14:28 am 29.3.2013
stimmt, das mit dem aufwand, spich teuer hard- und software war gestern... heute schneidet man terra x ja schon mit premiere und berechnet dafür dann 50.000 euro. bei getty...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Erfahrungsberichte: Hinweis zu unseren Tests - Chroma-Aliasing und die Folgen Do, 26.Juli 2012
Nachdem bei uns im im Zusammenhang mit den aktuellen Sony und Panasonic-Tests mal wieder Unklarheiten an unserem Messverfahren aufkamen, nehmen wir doch mal schnell das Sommerloch zum Anlass, um etwas aus dem Nähkästchen zu plaudern...
Erfahrungsberichte: 720p15 mit Panasonic Lumix DMC-LX2 Do, 25.Januar 2007
Wer bei den technischen Details genauer hinsieht, bemerkt, dass die Digitalkamera Lumix DMC-LX2 von Panasonic auch einen waschechten 720p-Modus bietet. Zwar nur mit 15 Bildern pro Sekunde, aber mit ein paar Tricks kann man diese Framerate ja vielleicht auch kreativ nutzen.
Test: DJI X5R auf dem OSMO - Der 4K-MFT-RAW-Gimbal Fr, 10.Februar 2017
DJI bietet eine bislang fast einzigartige Kombination aus Kamera und Einhand-Gimbal für aktuell 4.300 Euro an, die echte 4K-RAW-Aufzeichnung mit MFT-Sensor und Wechselmount ermöglicht. Das wollten wir uns einmal näher ansehen...
Test: Panasonic HC-X1 - 1 Zoll-Henkelmann mit 4Kp60-Aufzeichnung Do, 19.Januar 2017
Die Panasonic HC-X1 ähnelt stark einer AG-UX180 ohne SDI, und das für rund 3199 Euro Listenpreis. Das klingt nach einem fairen Angebot... Doch auch die Unterschiede zur DVX200 ist Thema unseres Tests.
Editorials: Machs gut, Camcorder... // CES 2017 Mo, 9.Januar 2017
Test: Panasonic DMC-FZ2000 - kleine GH4 mit fixer Zoomoptik? Di, 22.November 2016
Test: Panasonic AG-UX180 - Eine für Alle? Di, 15.November 2016
Kurztest: Sony X3000 Actioncam -- die neue Bildstabilisation Do, 3.November 2016
Einführungen: Camcorder, Video-DSLR, Actioncam oder Smartphone -- was ist besser für welchen Zweck? Mo, 11.Juli 2016
Test: Panasonic HC-VXF999 (und HC-VX989) Di, 15.März 2016
Test: Canon XC10 - geschrumpfte C300? Di, 19.Januar 2016
Test: Sony RX10 II und RX100 IV - 4K-Consumer-Profis? Do, 8.Oktober 2015


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Panasonic:
Vorschau Panasonic AU-EVA 1
Messevideo: Panasonic EVA1 - 5.7K external RAW, Menüs, Ergonomie, uvm. // IBC2017
Erste Videoaufnahmen mit der S35-Kamera Panasonic EVA1 zur // IBC 2017
Nikon-Objektive auf Panasonic GX80?
Filmer aus dem Rhein-Sieg-Kreis hier?
Kaufberatung: Panasonic GH5 und welches Objektiv
Panasonic mischt jetzt auch bei HDR10+ mit // IFA 2017
mehr Beiträge zum Thema Panasonic

Camcorder:
Camcorder der auch bei Aufnahme das Videosignal über HDMI ausgibt
Vorschau Panasonic AU-EVA 1
Videoproduktion mit iPad als Camcorder und App für Videoschnitt?
Kaufberatung für Cam mit Mikrofoneingang
SteadyGum -- ergonomische Stütze für Schultercamcorder // IBC 2017
Firmware Updates erweitern 4K HDR Unterstützung von Sony Monitoren // IBC 2017
Messevideo: Neues URSA Mini Pro Zubehör - SSD Rekorder und Nikon F-Mount // IBC 2017
mehr Beiträge zum Thema Camcorder




update am 19.September 2017 - 15:57
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*
ClipKanalschraeg

Aktuelles Video:
GLOW
Specialsschraeg
1. Juni - 1. Oktober / Pforzheim
Kurzfilmwettbewerb: Heldinnen Award
20-24. September / Villach
K3 Film Festival
22. September / München
Hollywood in München: Blockbuster made with Adobe
4-8. Oktober / Münster
Filmfestival Münster 2017
alle Termine und Einreichfristen