Logo Logo
/// 

Suche Programm zum schneiden von MKV



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Detlef Wirsing:


Hallo zusammen.

Von einem Freund habe ich eine Matroska-Videodatei (;H264) bekommen,
die ich gern schneiden würde. Virtualdub liest Matroska nicht ein, und
Virtualdubmod versucht es zwar, hängt dann aber in einer
Endlosschleife. Vielleicht kommt es mit der Dateigröße von mehr als 4
GB nicht klar.

Wie auch immer: Ich suche ein Programm, mit dem ich Matroska möglichst
einfach schneiden kann, nach Art MPEGMPEG im Glossar erklärt Video Wizard oder Virtualdub.
Mit Google habe ich mehrere Empfehlungen für MKVToolnix gefunden, aber
das Programm zeigt mir kein Bild. Und blind kann ich schlecht
schneiden. Ich habe auch keine Möglichkeit dazu in den Menüs gesehen.

Hat jemand eine Empfehlung für mich?

Mit freundlichen Grüßen
Detlef Wirsing




Antwort von Klaus Behrends:

Detlef Wirsing wrote:

> Hallo zusammen.
>
> Von einem Freund habe ich eine Matroska-Videodatei (;H264) bekommen,
> die ich gern schneiden würde. Virtualdub liest Matroska nicht ein, und
> Virtualdubmod versucht es zwar, hängt dann aber in einer
> Endlosschleife. Vielleicht kommt es mit der Dateigröße von mehr als 4
> GB nicht klar.
>
> Wie auch immer: Ich suche ein Programm, mit dem ich Matroska möglichst
> einfach schneiden kann, nach Art MPEGMPEG im Glossar erklärt Video Wizard oder Virtualdub.
> Mit Google habe ich mehrere Empfehlungen für MKVToolnix gefunden, aber
> das Programm zeigt mir kein Bild. Und blind kann ich schlecht
> schneiden. Ich habe auch keine Möglichkeit dazu in den Menüs gesehen.
>
> Hat jemand eine Empfehlung für mich?
>
> Mit freundlichen Grüßen
> Detlef Wirsing

Hallo Detlef,
auf meinem Mac würde ich zum Schneiden von MPEG4-(;h 264)-Dateien das
Programm MPEGMPEG im Glossar erklärt Streamclip benutzen.
Das gibt es meines Wissens auch für Windows:


Nur mal so ein Tip.

Gruß Klaus




Antwort von Detlef Wirsing:

Klaus Behrends schrieb:

>Hallo Detlef,
>auf meinem Mac würde ich zum Schneiden von MPEG4-(;h 264)-Dateien das
>Programm MPEGMPEG im Glossar erklärt Streamclip benutzen.
>Das gibt es meines Wissens auch für Windows:
>

Danke für den Link. Leider öffnet das Programm die Datei nicht. MKV
als Container wird nicht unterstützt. Wenn ich das Öffnen trotzdem
erzwinge, kommt die Fehlermeldung "can't find video or audio tracks".

Der Media Player Classic Homecinema gibt sie aber problemlos wieder.
Unter Properties steht:
Video: MPEG4 Video (;H264) 1280x528 23.98fps [Video]
Audio: Dolby AC3AC3 im Glossar erklärt 48000Hz 6ch [Audio]
Subtitle: UTF-8 [Subtitle]

Das sonst so bewährte GSpot schweigt sich aus. Nur, daß der Container
Matroska ist, wird erkannt.

Mit freundlichen Grüßen
Detlef Wirsing






Antwort von Detlef Wirsing:

Ich hätte es wissen sollen: Never change a running system! Seit ich
MPEG Streamclip und damit verbunden Quicktime Alternative 1.81
installiert habe, nach der Deinstallation dann wieder Quicktime
Alternative 2.40, popt hier jedesmal, wenn ich auf eine VIDEO TS.IFO
doppelklicke, neben dem gewünschten Media Player Classic Homecinema
auch ein Fenstern namens "ActiveMovie Window" auf. Dieses virusartige
Verhalten bekomme ich nicht abgestellt.

Mit freundlichen Grüßen
Detlef Wirsing




Antwort von Detlef Wirsing:

Ich schrieb:

>Ich hätte es wissen sollen: Never change a running system! Seit ich
>MPEG Streamclip und damit verbunden Quicktime Alternative 1.81
>installiert habe, nach der Deinstallation dann wieder Quicktime
>Alternative 2.40, popt hier jedesmal, wenn ich auf eine VIDEO TS.IFO
>doppelklicke, neben dem gewünschten Media Player Classic Homecinema
>auch ein Fenstern namens "ActiveMovie Window" auf. Dieses virusartige
>Verhalten bekomme ich nicht abgestellt.

Internet ist schon geil. Der Fehler ist behoben:
Q: An ActiveMovie window appears when opening a DVD with Media Player
Classic
A: Enable the internal MPEG-2MPEG-2 im Glossar erklärt decoder in Media Player Classic.
Options -> Internal Filters -> Transform Filters

Quelle: http://www.codecguide.com/faq mpc.htm

Mit freundlichen Grüßen
Detlef Wirsing




Antwort von Jens Semmler:

Detlef Wirsing schreibte:

> Von einem Freund habe ich eine Matroska-Videodatei (;H264) bekommen,
> die ich gern schneiden würde. Virtualdub liest Matroska nicht ein, und
> Virtualdubmod versucht es zwar, hängt dann aber in einer
> Endlosschleife. Vielleicht kommt es mit der Dateigröße von mehr als 4
> GB nicht klar.

> Hat jemand eine Empfehlung für mich?

Nachdem VD u.ä. nicht funktionieren, probier halt noch Avidemux
http://prdownload.berlios.de/avidemux/avidemux 2.4.3 win32.zip
Da muß auch nix installiert werden.

Gruß, Jens




Antwort von Detlef Wirsing:

Jens Semmler schrieb:

>Nachdem VD u.ä. nicht funktionieren, probier halt noch Avidemux
>http://prdownload.berlios.de/avidemux/avidemux 2.4.3 win32.zip
>Da muß auch nix installiert werden.

Das funktioniert zumindest generell, danke. Allerdings zerhackt es mir
beim Rückwärtsspulen das Bild zu Klötzchen, was nicht sehr hilfreich
ist. Wenn ich das Video normal wiedergeben lasse, dauert es einige
Sekunden, bis das Bild zu erkennen ist. Vorher sieht es
kaleidoskopartig aus, Klötzchengrafik halt.

Mal sehen, ob ich das irgendwie umgehen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Detlef Wirsing




Antwort von Klaus Behrends:

Detlef Wirsing wrote:

> Klaus Behrends schrieb:
>
> >Hallo Detlef,
> >auf meinem Mac würde ich zum Schneiden von MPEG4-(;h 264)-Dateien das
> >Programm MPEGMPEG im Glossar erklärt Streamclip benutzen.
> >Das gibt es meines Wissens auch für Windows:
> >
>
> Danke für den Link. Leider öffnet das Programm die Datei nicht. MKV
> als Container wird nicht unterstützt. Wenn ich das Öffnen trotzdem
> erzwinge, kommt die Fehlermeldung "can't find video or audio tracks".

Als nächstes würde ich den Film VLC zu futtern geben.


Wenn er die mkv-Datei abspielt - und daran besteht kaum ein Zweifel -
kannst Du ihn per Streaming/Exporting Wizzard in mpeg2 konvertieren.
Das schneiden Deine gewohnten Programme - auch MPEGMPEG im Glossar erklärt Streamclip.

Gruß Klaus




Antwort von Heiko Nocon:

Detlef Wirsing wrote:

>Das funktioniert zumindest generell, danke. Allerdings zerhackt es mir
>beim Rückwärtsspulen das Bild zu Klötzchen, was nicht sehr hilfreich
>ist. Wenn ich das Video normal wiedergeben lasse, dauert es einige
>Sekunden, bis das Bild zu erkennen ist. Vorher sieht es
>kaleidoskopartig aus, Klötzchengrafik halt.
>
>Mal sehen, ob ich das irgendwie umgehen kann.

Kannst du nicht. Im Gegensatz zu dem vielfach als "veraltet" geschmähten
AVI-Format kennen viele "moderne" Containerformate entweder überhaupt
keinen Index oder er ist zumindest nicht mandatory, weswegen kaum ein
Programm ihn erstellt.
Das ist zwar gut für's lineare StreamingStreaming im Glossar erklärt, aber dafür völlig bescheuert
für's Schneiden.

Das Ergebnis ist nämlich genau das von dir beobachtete. Es liegt einfach
daran, daß der Player nicht weiß, wo in der Datei die Keyframes liegen.
Ein ordentliche Wiedergabe ist bei temporalen Kompressionsverfahren
(;alle modernen hochkomprimierenden Verfahren sind solche) aber nur
möglich, wenn sie mit einem KeyframeKeyframe im Glossar erklärt beginnt.

Halbwegs intelligente Schnittprogramme können aber zumindest zum lokalen
Gebrauch eine Datei nachindizieren. Das dauert zwar erstmal eine Weile,
weil die komplette Datei dazu gescannt werden muß, aber danach ist dann
wenigstens ein vernünftiges Seeken und Schneiden möglich.

Die besten Programme bauen den Index nach einer intelligenten und
inkrementellen Strategie im Hintergrund auf. Man kann dort sofort mit
der Arbeit beginnen und muß nur anfangs eine verringerte
Arbeitsgeschwindigkeit und die bekannten störenden Effekte bei der
Wiedergabe hinnehmen, im Laufe der Arbeit wird es dann in dem Maße
besser, wie der Index komplettiert wird.





Antwort von Detlef Wirsing:

Klaus Behrends schrieb:

[...]
>Als nächstes würde ich den Film VLC zu futtern geben.
>
>
>Wenn er die mkv-Datei abspielt - und daran besteht kaum ein Zweifel -
>kannst Du ihn per Streaming/Exporting Wizzard in mpeg2 konvertieren.
>Das schneiden Deine gewohnten Programme - auch MPEGMPEG im Glossar erklärt Streamclip.

Das probiere ich nicht aus, weil ich solche "Durch die Brust ins
Auge"-Aktionen nicht mehr mache. Ich will Matroska schneiden und dabei
auf unnötiges und unerwünschtes Recodieren verzichten. Ich kann mir
nicht vorstellen, daß es kein Programm gibt, das das leistet.

AVIDemux macht es zumindest ansatzweise. Allerdings ist mir das noch
nicht exakt genug. Als Test habe ich 20 Sekunden in der Mitte des
Videos rausgeschnitten. Das Ergebnis ist 34 Sekunden lang. Vor der
gewünschten Passagen sind noch 14 Sekunden, die eigentlich weg
sollten. Da scheint was mit der Zeitachse nicht richtig zu laufen.
Auch das Positionieren innerhalb des Videos ist sehr holprig und
ungenau.

Schön wäre ein Programm, das wie Virtual Dub oder MPEGMPEG im Glossar erklärt Video Wizard
nur die Schnittstellen neu berechnet und den Rest unverändert läßt.
Ich kann mir nicht vorstellen, daß es sowas bei aufstrebendem HDTV für
h264 noch nicht gibt.

Der obige Vorschlag erinnert mich daran, was mir als völligem Neuling
hier vor Jahren zum Schneiden von MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt empfohlen wurde. In ein
AVI-Programm einladen, damit ein Projekt erstellen, umpatchen, in ein
zweites Programm einladen, Fehlermeldungen übergehen usw. usw.

Mit dieser und ähnlichen "Lösungen" habe ich damals Wochen meines
Lebens verplempert. Dabei hätte es gereicht, mir MPEG2VCR zu
empfehlen. Seitdem kodiere ich nur noch dann neu, wenn ich ein anderes
Format haben möchte. Das ist hier nicht der Fall.

Nach sage und schreibe 3 Monaten konnte ich mit MPEG2VCR meine
MPEG2-Aufnahmen endlich so schneiden, wie ich es mir vorgestellt
hatte: framegenau ohne komplette Neukodierung. Auch für Matroska bzw.
H264 wird sich früher oder später eine solche Lösung finden, da bin
ich guten Mutes.

Mit freundlichen Grüßen
Detlef Wirsing





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Suche Programm zum Brennen von SVCDs
Programm zum schnellen schneiden
Programm zum einfachen Mpeg1/2-Schneiden
mpeg2 in Teile schneiden - suche Programm
Programm zum Animieren von Bewegung von Bildern für Premiere?
PC zum schneiden von digitalvideos
Programm zum Splitten von DV-Dateien
Programm zum dubbing von eng. Videos
Programm zum Eindampfen von Videos gesucht
Allgemeine Tipps zum Schneiden von Videos
Einfaches Tool zum schneiden von MPEG-Video
Programm zum Brennen von Blue Ray Discs gesucht
Alternatives Programm zum Bearbeiten von Adobe-After-Effects-Templates?
Welches Programm zum Konvertieren von AVI nach DVD
Suche Programm für Analog-TV, welches von CD bootet
Welches Programm zum erstellen von Video-DVDs oder -CDs?
Suche Programm zu splitten von Video und ähnliche Dateien
F: Welches Programm zum Aufbereiten von VHS-Videos (liegen im MPEG2-Format vor)
Suche gute DVB Sat Karte zum einfachen! Archivieren von Reportagen etc. aus TV
Suche Camcorder zur Aufnahme von LKW-Festivals und zum einfachen Hochladen
Alternatives Programm zum TV-Schauen?
Suche Programm
DVDlab Frage zum Schneiden
Welches Programm zum analog Fernsehen?
Welches Programm zum Shrinken/Recoden/...?
SW zum Schneiden für einfachste Dinge ...

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom