Logo Logo
/// 

Sony NEX FS100 - Optik und Blende



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony-Forum

Frage von Chris007:


Tag Zusammen,
habe mit der Sony FS100 und der Sony 18-200mm Kit-Optik gefilmt. Nun ist mir aufgefallen, dass ich keine konstante BlendeBlende im Glossar erklärt einstellen konnte. Der F-Wert änderte sich automatisch bei Zooms und Schwenks. Im Menue der Kamera konnte ich keine Einstellung bezüglich der BlendeBlende im Glossar erklärt (auto/manuell) finden.

Kann es sein, dass die Kit-Optik keine konstante BlendeBlende im Glossar erklärt unterstützt?
Welche Optiken könntet Ihr noch empfehlen, die diesen Brennweiten-Bereich haben?

Grüße,
Chris



Antwort von Jott:

Keine Sorge, ist nur eine Fehlbedienung von dir. BlendeBlende im Glossar erklärt halt auf manuell stellen. Nicht im Menü, die Knöpfe für so was sind außen an der Kamera (wie für ShutterShutter im Glossar erklärt und White Balance auch).



Antwort von Chris007:

Habe diesbezüglich Auto/Manuel bereits auf Manuel stehen. Mit dem vorderen Blendenring stelle ich zwar die BlendeBlende im Glossar erklärt auf den gewünschten Wert ein, aber beim Zomm, etc. wechselt der Wert trotzdem automatisch. Komisch. Auch die Anzeige für Auto neben dem F-Wert ist ausgeblendet.

Gibt es dabei noch eine andere Taste bzw. Einstellung?

Grüße,
Chris





Antwort von Chris007:

Weiter ist mir aufgefallen, dass der Blenden-Wert bei der Sony Kit-Optik 18-200mm nicht über F4,5 geregelt werden konnte. Die Optik unterstützt aber einen Wert von max. 3,5.

Habe es gerade noch einmal mit vorhandener kleiner Kit-Optik ausprobiert und festgestellt, dass sich der Wert nur beim Zoomen automatisch ändert und nicht bei Schwenks.

Grüße,
Chris



Antwort von klusterdegenerierung:

Probiere mal den AF ab zustellen, dann kannst Du mehr manuell regeln, danach kannst Du ihn ja wieder einschalten wenn Du mußt.



Antwort von Chris007:

Nach mehrfachen Versuchen den AF an/aus zu stellen hat sich der Blenden-Wert stabilisiert.
Nachdem ich den Blenden-Wert wieder am Ring verändert habe, ist die gleiche Problematik wieder vorhanden und nun bekomme ich dies nichtmehr mit an/aus des AF in den Griff. Komisch.



Antwort von klusterdegenerierung:

Schon mal die Kontakte an der Optik gereinigt oder geguckt ob sie nicht ganz drauf sitzt?
Hatte ich eben auch, da war nix mehr mit zoomen, hat ein kleiner schnuff bis zum Ende gefehlt.

Was macht sie denn wenn Du alle Automatissmen aus stellst?
Hast Du das nu bei der Optik?
Kannst Du die Optik an einer anderen Cam ausprobieren?



Antwort von Chris007:

Hatte die 18-200mm Kit-Optik ausgeliehen.
Dort war es mir aufgefallen.
Nun mit meiner 18-55mm nochmals getestet.
Selbiges Problem.
Könnte also an der Cam liegen.
Optik sitzt fest drauf.
Alle Einstellungen stehen auf MANUAL.



Antwort von Chris007:

Kann die Optik leider nicht an einer anderen Cam testen.
Werde das Zeug morgen mal reinigen und wenn keine Besserung eintritt versuchen ob der Support das Problem kennt (?).

Danke & Grüße,
Chris



Antwort von Jott:

Erstens hat die Optik gar keinen Blendenring, die BlendeBlende im Glossar erklärt wird über ein Rädchen an der Kamera geregelt.

Und da die Offenblende der Optik von 3.5 (Weitwinkel) bis 6.3 (Tele) reicht, verstellt sich selbstverständlich die BlendeBlende im Glossar erklärt, wenn du im Weitwinkel bei Offenblende startest und dann ranzoomst. Der Effekt ist weg, wenn du grundsätzlich nicht weiter als 6.3 öffnest. Was bei der extrem lichtstarken und auch bei Verstärkung quasi rauschfreien FS100 kein Problem ist.

Alles nur Missverständnisse und Bedienfehler. Ist bei jeder Kamera und jeder Optik so, die keine konstante BlendeBlende im Glossar erklärt hat. Deine Optik ist in Ordnung.



Antwort von klusterdegenerierung:

Haha ja, das hatte ich jetzt mal verdrängt und wollte ihn nicht kompromittieren.
Aber ersprach ja auch von einer falschen Anfangsblende von 4.5 statt 3.5.



Antwort von Skeptiker:

Und da die Offenblende der Optik von 3.5 (Weitwinkel) bis 6.3 (Tele) reicht, verstellt sich selbstverständlich die BlendeBlende im Glossar erklärt, wenn du im Weitwinkel bei Offenblende startest und dann ranzoomst. ...

Nein, das sollte eigentlich nicht so sein.
Der Abfall der Lichtstärke ist durch die Ausdehnung des Tubus bedingt beim Zoomen von WW (18mm) nach Tele (200mm).

zu sehen z. B. hier:
http://www.photozone.de/sony-alpha-aps- ... 00f3563nex

Die physische BlendeBlende im Glossar erklärt sollte sich beim Zoomen mit Offenblende nicht verstellen. Was sich ändert, wenn man von vorne ins Objektiv blickt gegen einen weissen, hellen Hintergrund, ist die Abbildung der BlendeBlende im Glossar erklärt, die Eintrittspupille. Und damit auch die wirksame (effektive) BlendeBlende im Glossar erklärt, der f-Wert (f-number), der in der Kamera angezeigt wird. Vielleicht hat Jott es so gemeint.

Man kann versuchen, mit einem Auge hineinblickend, sie mit einem Lineal zu messen.

Da Blendenzahl = BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt (mm) durch Eintrittpupille (mm)

gilt

Brennweite durch Blendenzahl = Eintrittspupille

Also

18 mm / 3.5 = 5.14 mm

200 mm / 6.3 = 31.75 mm

... Der Effekt ist weg, wenn du grundsätzlich nicht weiter als 6.3 öffnest. ...

Wenn Du mit "Effekt ist weg" meinst, dass sich die physische BlendeBlende im Glossar erklärt nicht öffnet beim Zoomen von WW nach Tele, stimmt es vermutlich nicht. Wenn Du damit meinst, dass die Lichtstärke nun konstant bleibt, kann das stimmen.

Während sich im Eingangbeispiel der Lichtwert beim Zoomen änderte, aber die physische BlendeBlende im Glossar erklärt unverstellt blieb, ist es jetzt genau umgekehrt:

Wenn man mit BlendeBlende im Glossar erklärt 6.3 (statt 3.5) bei 18 mm startet und nach 200 mm Tele zoomt, kann die Kamera durch allmähliches Öffnen der (physischen) BlendeBlende im Glossar erklärt die Lichtstärke (den EV-Wert, Lichtwert) konstant halten (bei unveränderter Belichtungszeit), indem der Wert von "Brennweite durch wirksame Öffnung", also die Blendenzahl, konstant bleibt (im Beispiel 6.3, was bei 200mm ja Offenblende entspricht).
Es wäre also so, als hätte man ein 18-200mm ZoomZoom im Glossar erklärt mit konstanter minimaler Blendenzahl 6.3.



Antwort von Jott:

Einfach anschalten und nachvollziehen, was ich geschrieben habe, dann braucht's keine Konjunktive.



Antwort von klusterdegenerierung:

Jott, ab und an kannst auch Du mal in den Diplomatemodus schalten oder!? ;-)



Antwort von Skeptiker:

Einfach anschalten und nachvollziehen, was ich geschrieben habe, dann braucht's keine Konjunktive.
Bei meinen manuellen Altgläsern gibt's keine mechanische Kopplung von BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt und Irisblende - deshalb der Konjunktiv.

Entweder ich habe ein Objektiv mit konstanter Blendenzahl über den Zoombereich oder eben nicht. Kameragesteuerte Tricks wie oben beschrieben gibt es da keine.

Auch eine elektronische Steuerung des Objektivs müsste die Blendenzahl nicht konstant halten, indem sie die BlendenöffnungBlendenöffnung im Glossar erklärt während des Zoomens verstellt (kann man das als Vorgabe so einstellen?).
Wenn sie es nicht tut, wirds's beim Zoomen nach Tele im Spiegelsucher eben dunkler, falls das Objektiv keine durchgehende Blendenzahl hat.



Antwort von Chris007:

Mit Blendenring meinte ich das vordere Rad an der Cam, laut Anleitung betitelt. Wenn man z.B. ein Konzert mit konstantem Licht für jeden Musiker filmt, dann nervt beim Zoomen dieses Verhalten tierisch, da während des Zooms zur Nah-Einstellung sich der Blendenwert ändert und dies doch eigentlich im Schnitt zu Problemen führen kann.

Dazu habe ich festgestellt das am Drehort die BlendeBlende im Glossar erklärt per Blendenring nicht über den Wert 4,5 gestellt werden konnte. Na gut die Bühne und Musiker sind hell beleuchtet gewesen und ggf. benötigt man keinen höheren Blendenwert, aber komisch ist das schon. Alle Einstellungen standen auf MANUAL. Beispiel Situation: Publikum (Hauptraum) dunkel und Bühne (mit Musikern) hell beleuchtet. Dort ist mir das Verhalten aufgefallen, da ich vor Ort vorab einige Tests gefahren habe. Gerade bei Konzertaufnahmen mit konstantem Bühnenlicht wäre eine konstante BlendeBlende im Glossar erklärt bestimmt besser geeignet.

Habt ihr die "Sony FS100" eigentlich und welche Optiken betreibt ihr daran?
Wenn es sich um selbiges Zeug handelt, dann könntet ihr ja mal Einstellungen senden, die ich identisch einstellen könnte.

Grüße,
Chris



Antwort von Skeptiker:

... Dazu habe ich festgestellt das am Drehort die BlendeBlende im Glossar erklärt per Blendenring nicht über den Wert 4,5 gestellt werden konnte. ...
Du schreibst nicht, bei welcher Brennweite.
Die Blendenzahl 3.5 hast Du ja nur bei vollem Weitwinkel von 18mm.

Wenn Du in Richtung Tele zoomst, ändert sich dieser Wert.
Die Anzeige der Blendenzahl ist doch im Kamera-Sucher, richtig (ich habe die Kamera nicht) ?
Das wäre dann die effektive BlendeBlende im Glossar erklärt, unter Berücksichtigung der Brennweiten-Einstellung.
Sie wäre z.B. im max. Telebereich 6.3.
Wenn das so stört, brauchst Du ein Objektiv, dass bei Offenblende über den Zoombereich die Blendenzahl hält - z.B. auf 4.0 oder besser (dunkle Bühne): 2.8 (dicker und schwerer).



Antwort von Chris007:

Habe es gerade nochmals mit der Optik "Canon EF 70-200 mm/2,8 L IS II USM" und dem "Metabones Adapter" getestet. Die Einstellungen stehen an der Cam auf Manual. Der Blendenwert bleibt konstant.

Grüße,
Chris



Antwort von Chris007:

Dann gehe ich davon aus, dass die Blendenzahl bei den Sony Kit-Optiken nicht konstant gehalten werden kann.

Grüße,
Chris



Antwort von Skeptiker:

Dann gehe ich davon aus, dass die Blendenzahl bei den Sony Kit-Optiken nicht konstant gehalten werden kann.

Ausser es gilt das, was Jott oben erwähnt (und ich im Detail): Dass die Kamera die Irisblendenöffnung während des Zoomens kontinuierlich nachreguliert (weiter öffnet in Richtung Tele).
Aber das würde - für das 18-200mm Objektiv - nur bei etwas abgeblendetem Objektiv funktionieren (mindestens auf den schwächeren Tele-Blendenwert, also 6.3), nicht bei Offenblende!

Halte evtl. mal in der Bedienungsanleitung der Kamera nach Blendenvorwahl, fixe BlendeBlende im Glossar erklärt, konstanter Blendenwert (aperture priority, fix aperture, constant f-stop) Ausschau.



Antwort von Chris007:

So sehe ich das auch.
Alternativ werde ich nach anderen Optiken Ausschau halten, mit Möglichkeite einer konstanten Brennweite.

Nur mal so:
Das Canon mit 70mm ist bei breiten Bühnen-Shows per Totalen-Einst. nicht so gut geeignet, um die gesamte Bühne einfangen zu können. Eher bei Konzerten (z.B. Festivals) mit sehr großem Abstand (ab ca. 35m oder sogar 40m und mehr) zur Bühne. Dennoch ist die Canon Optik für viele Zwecke einsetzbar und man kann verdammt gute Bilder erzielen.

Danke für Eure Infos,
Chris



Antwort von Skeptiker:

Das Canon mit 70mm ist bei breiten Bühnen-Shows per Totalen-Einst. nicht so gut geeignet, um die gesamte Bühne einfangen zu können.
Die ideale Ergänzung dazu wäre wohl das Canon EF 24-70mm F/2.8L II USM (den Cropfaktor kompensierst Du ja +/- mit dem Speed Booster).
Wenn da nur nicht der Objektivwechsel von WW zu Tele-Detail im Wege stünde.

Kleiner Hinweis: Du schreibst oben versehentlich 'konstante Brennweite' und meinst 'konstante Blende(nzahl)'.



Antwort von Jott:

Noch mal: es gibt Zoom-Optiken mir durchgehender Blendenleistung und welche mit Ramping wie das 18-200. Steht auch fett drauf: 3.5 bis 6.3. Stell die BlendeBlende im Glossar erklärt auf 6.3 oder geschlossener, dann verändert sich nichts mehr beim Zoomen, die BlendeBlende im Glossar erklärt bleibt konstant, alles in Butter. Stellst du aber im Weitwinkel auf Offenblende, dann wird's beim Ranzoomen dunkler. Ist doch logisch!

Wird auch alles im Display angezeigt. Wo ist dein Problem? Ich versteh's nicht. Der Effekt ist so was von normal. Ein 18-200 mit konstanter BlendeBlende im Glossar erklärt über den gesamten Brennweitenbereich wirst du nicht finden, allenfalls etwas ähnliches, aber für das 50- bis 100-fache an Geld. Und es wäre ein Riesenprügel.



Antwort von klusterdegenerierung:

Jott er kennt sich halt einfach nicht so aus wie wir, hat aber trotzdem eine FS100 und möchte damit filmen.
Klar, blöd wenn man nicht die basics drauf hat, aber damit ist er ja nicht immer alleine. ;-)



Antwort von Skeptiker:

Jott er kennt sich halt einfach nicht so aus wie wir, hat aber trotzdem eine FS100 und möchte damit filmen. ... ;-)
Das macht nichts - hier im Forum wird er geholfen (auch wenn er manchmal etwas unwirsch reagiert)! %%&*"°°+$£! ;-)

PS: Und jetzt bestelle ich mir 'ne FS100 ...



Antwort von klusterdegenerierung:

Geil, ich komme mit, gibts ja schon für einsfünf :-))



Antwort von Funless:

Einsfünf? Für einsdrei-dreiundreissig wird die auch schon angeboten. Und nein ... das ist nicht mein Inserat, ich hab' keine FS100. Und wenn ich eine hätte würde ich sie wahrscheinlich nicht verkaufen wollen.



Antwort von Skeptiker:

Einsfünf? Für einsdrei-dreiundreissig wird die auch schon angeboten. ...
Vielleicht warte ich doch eher, bis die FS700 für 1333 angeboten wird.
Kommt Zeit, kommt Lupe!



Antwort von Funless:

Ich warte bis ich endlich die Kohle zusammen habe um mir die A7s zu holen, die reicht mir, mehr will und brauche ich nicht.

Kommt Zeit, kommt Lupe!

Dem stimme ich voll und ganz zu.



Antwort von Chris007:

Zu Jott's Beitrag:
"Ein 18-200 mit konstanter BlendeBlende im Glossar erklärt über den gesamten Brennweitenbereich wirst du nicht finden, allenfalls etwas ähnliches, aber für das 50- bis 100-fache an Geld. Und es wäre ein Riesenprügel."

Das "Canon EF 70-200mm f/2,8 L IS II USM" hält die Blendenzahl beim Zoomen, gleich welcher Wert eingestellt ist.
Das "Canon EF 24-70mm f/2,8L II USM" hat ja sehr ordentlich abgeschnitten, wäre eine Überlegung wert. Gehe davon aus, dass dieses auch die eingestellte Blendenzahl beibehält.



Antwort von klusterdegenerierung:

Das "Canon EF 70-200mm f/2,8 L IS II USM" hält die Blendenzahl beim Zoomen, gleich welcher Wert eingestellt ist.

Ich glaube mit dem Chris wirds hier noch richtig lustig! :-)))



Antwort von Skeptiker:

Falls eine konstante Lichtstärke von 4.0 auch genügt (und Du bei Canon bleibst), kommt vielleicht auch folgendes Objektiv infrage.
Hätte den Vorteil, auch den leichten Telebereich noch besser abzudecken, womit ein Objektivwechsel unwahrscheinlicher wird.
Eine 2. Kamera könnte den Wechsel natürlich auch verhindern (für die Totale z.B. eine Kamera mit WW fix aufs Stativ).

Canon EF 24-105mm f/4,0 L IS USM

http://www.traumflieger.de/objektivtest ... erview.php



Antwort von klusterdegenerierung:

Falls eine konstante Lichtstärke von 4.0 auch genügt (und Du bei Canon bleibst), kommt vielleicht auch folgendes Objektiv infrage.
Hätte den Vorteil, auch den leichten Telebereich noch besser abzudecken, womit ein Objektivwechsel unwahrscheinlicher wird.
Eine 2. Kamera könnte den Wechsel natürlich auch verhindern (für die Totale z.B. eine Kamera mit WW fix aufs Stativ).

Canon EF 24-105mm f/4,0 L IS USM

http://www.traumflieger.de/objektivtest ... erview.php

Jo und mit Speedbooster wären wir dann bei einem konstanten 17-75 2.8!
Alles noch ein snuff besser als das 24-70 2.8.
Zudem wäre es dann auch noch ein echtes 24-105 an S35 und nicht ein 34-98 wie es beim 24-70 mit normal Adapter wäre.

Ultimativ wäre dann natürlich das 24-70 2.8 an Speedbooster mit 17-50 f2, also 24-70 f2 an S35. :-))



Antwort von Chris007:

All Right.
Die Traunflieger Optiken habe ich auch schon vor einiger Zeit gesehen und die Tests gelesen. Mit dem SpeedBoster (+F) ist auch alles klar. 2 Kameras hatte ich schon einmal im Einsatz und werde dies evtl. wiederholen. Alternative könnte man die Optiken für einen schmalen Preis vorerst ausleihen, um zu Testen und zu Sehen.

Für mich sind die anfangs angesprochenen Fakten geklärt. Danke für Eure lustigen Tipps.

Grüße,
Chris



Antwort von Jott:

Echt geklärt? Da andere wohl auch stolpern: bei Zooms mit Ramping von Weitwinkel bis Tele (Blendenangabe von/bis) gehen Zooms mit konstanter BlendeBlende im Glossar erklärt nur dann, wenn die BlendeBlende im Glossar erklärt des Ramping-Bereichs im Tele-Ende manuell eingestellt wird (oder geschlossener). Am Beispiel des 18-200: BlendeBlende im Glossar erklärt 6.3. Bei korrekter Bedienung kann man daher auch bei dieser Optik mit konstanter BlendeBlende im Glossar erklärt zoomen. Das gilt für alle Optiken dieser Bauart, wie sie sich auch in fast jedem Camcorder finden.

Wünscht man sich eine Optik ohne Ramping für eine S35-Kamera, gehen die Kosten dafür rapide durch die Decke, wenn der Zoombereich ähnlich riesig sein soll wie bei dem billigen 18-200.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Sony Nex FS100 nimmt lange Filme mit Unterbrechungen auf
Footage DJI3 und NEX FS100
NEX FS100 Ersatzteile(Ersatzteilliste) Kamerahaltgriff und Sucherlupe
SONY NEX FS100
Sony NEX FS100 Picture Profile
Dateien aus Sony NEX FS100
NEX FS100 direkt mit PC verbinden ?
praktische Erfahrung mit Sony NEX FS100
sony nex fs100 für vorwiegend Dokumentationen
Tonaufzeichnung bei der Sony Nex FS100
Sony NEX-EA50 – FS100 für die Schulter unter 2700 Pfund?
Tipps zur Objektivauswahl für Sony nex fs100
Bildqualität Sony PMW F3, NEX FS 700 & FS100 mit Sony 28 - 135 /1.4
NEX FS100: Slow Motion nur 3 Sekunden?
GH4 direktvergleich MetabonesSpeedboster und Canon Optik vs Panasonic Optik
Sony Nex VG20 und Objektiv-Kombinationen
Sony Fs7 und Metabones mit Canon EF, Blende nicht steuerbar
Sony NEX-VG30/Problem mit Fokusnachführung und Weißabgleich
Sony PXW-FS7 II Teil 1: Hardware, Bedienung und Kit-Optik SELP18110G
Sony SEL 18200 Zoom-Objektiv an Sony NEX-EA50E
Sony NEX EA50 mit Sony SEL 18200 3,5-6,3/18-200
SEL18200 Sony FS700, FS100, VG10-30 Kitoptik - STAUB
GPS Daten aus AVCHD (Sony FS100) in FCPX
GPS Daten aus Sony FS100 mit/für MAC
FS100 und Macroobjektiv
SONY NEX 700 - Adapter

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
21. Dezember / Diverse
Kurzfilmtag 2019
26. Januar 2020/ Hanau
JUNG & ABGEDREHT – 8. Hanauer Jugend-Kurzfilmfestival
20. Februar - 1. März 2020/ Berlin
Berlinale
22-27. Februar 2020/
Berlinale Talents
alle Termine und Einreichfristen