Logo Logo
/// 

RED Raven wird am 25. September vorgestellt



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


Die Gerüchte mehren sich und mittlerweile gilt es als sicher, dass RED ein einer Woche am 25. September seine neue RED Raven vorstellen wird. Als sicher gelten die Fakten, dass es sich um 4K-Kamera mit 120 fps Slow-Motion und Wifi handeln wird. Nachdem RED im 10.000 Euro Bereich schon länger nichts mehr anzubieten hat, erwarten viele Anwender eine Positionierung in diesem Bereich. Auf jeden Fall dürfte sich die Kamera preislich irgendwo zwischen C300 Mk2 und URSA Mini platzieren. Alle aktuellen Gerüchte hat 4KShooters einmal zusammengefasst.

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
RED Raven wird am 25. September vorgestellt




Antwort von iasi:

Was weiß man denn schon?

4k/120fps
Wifi
RedMag
und den Namen

Also viel ist das nicht.

Dass die Raven günstig zu haben sein wird, glaube ich eher nicht.
Man muss schließlich allerlei Module an den Body schrauben, bis man eine Kamera hat - und diese Module sind nicht gerade billig.



Antwort von merlinmage:

Der Preis ist der Dreh- und Wendepunkt - ansonsten könnte man auch direkt zu ner Scarlet (Dragon) greifen.





Antwort von Klose:

Ist der Name RAVEN an die ElektroTechnoRavemasterHyperGroove Scene-User gerichtet?



Antwort von Borke:

Entwickelt RED eigentlich in den USA oder ist das nur eine reine Marketingabteilung?



Antwort von cantsin:

Ist der Name RAVEN an die ElektroTechnoRavemasterHyperGroove Scene-User gerichtet?
Ne, eher an die Gothic-Szene.



Antwort von CameraRick:

Man munkelt ja eine "kleine" Drohnen-Kamera, da würde der Name auch gut passen.



Antwort von rush:

Man munkelt ja eine "kleine" Drohnen-Kamera, da würde der Name auch gut passen.

Das Stimmt... kann man auch mit Rabe übersetzen - also vllt. sowas wie eine RED-Crashcam? :D

Wäre auf jedenfall ziemlich langweilig wenn nun tatsächlich alle Hersteller Mini-Cine's an den Start bringen wie teils schon geschehen.



Antwort von cantsin:


Das Stimmt... kann man auch mit Rabe übersetzen
Kann man nur so übersetzen. "Raven" als Verb gibt's nur im Deutschen.



Antwort von iasi:


Das Stimmt... kann man auch mit Rabe übersetzen
Kann man nur so übersetzen. "Raven" als Verb gibt's nur im Deutschen.

oh - welch tiefsinnige und gehaltreiche Auslassungen ... da sind mir dann ja sogar die Spekulationen über die Raven lieber ...



Antwort von cantsin:

Wirst Du jetzt hier Forenrezensent, oder hast Du irgendwelche Aussagen zu machen?



Antwort von ennui:

Die Tierwelt wird wohl noch für so manches Red-Produkt herhalten müssen. Ich prophezeie hier schon mal: RED Falcon. RED Fox. RED Cat. Und die neue RED Anaconda (mit 32K). Eher unwahrscheinlich, weil zu uncool: RED Mouse. RED Worm. RED Pavian. RED Weberknecht.



Antwort von srone:

RED Cat.

für internetvideos, der bringer. youtube upload, automatically.

:-))

lg

srone



Antwort von rush:

Mit der REDCat wäre die DEADCat nicht mehr so allein ;-)



Antwort von Jott:

Und Catwoman kriegt endlich jede Menge Catmen.



Antwort von iasi:

Wirst Du jetzt hier Forenrezensent, oder hast Du irgendwelche Aussagen zu machen?

Ich tu"s dir nur gleich.



Antwort von andieymi:

https://instagram.com/p/77XzRJk0Te/

Preis bestätigt: 5950 USD (Brain only)



Antwort von Jott:

Dann gibt's ja demnächst richtig billige Scarlets.



Antwort von CameraRick:

Mal schauen was bei rum kommt. Wissen wir schon was vom Sensor? Wenns zB der Epic X ist, wirds wieder weniger spannend.



Antwort von Jott:

Habe beim Frühstück mal den Riesenthread auf reduser überflogen, letzte Seiten. Ist ein Dragon, sagt der Chef. Und alles Weapon-Zubehör soll passen.



Antwort von CameraRick:

Und wo genau ist da der Haken?

Ich meine der Kult klappt ausreichend gut dass Scarlet Nutzer sicher nicht so beleidigt sind, aber so regt verstehen tu ich es nicht.



Antwort von j.t.jefferson:

5950$
bisserl kleiner als S35.
Eigentlich ne super B-Cam und zusammen mit den neuen 120gb SSDs echt ne super Lösung...vorallem wenn man den ganzen anderen Kram von Red schon hat :)



Antwort von iasi:

damit wär"s "ne Scarlet MX mit Dragon-Sensor

Der "ganzen anderen Kram von Red" passt aber eben wohl doch nicht so einfach.

Es müssen wohl die Mini-Mags sein.



Antwort von Chainshot:

Ich interessiere mich nicht wirklich für diesen Red-Kram aber hier,
überall werden nun Infos zusammen getragen... unglaublich nette kostenfreie Werbung...Red hat ein bemerkenswertes Ansehen...also wirklich bemerkenswert.

http://redraven.red/index.html

Sehr interessant ist auch hier der Packet-Vergleich zur C300 MKII - wobei diese Kameras doch sehr andere Zielgruppen haben.

Aber könnten bisherige Red User jetzt nicht leicht angepisst sein, da Red immer etwas für teurer Geld stand und nun auch Hipster Wollmützen damit posen werden Red-Owner zu sein - inflationiert das nicht den Namen Red etwas?
Ich meine klasse für Red und auch klasse für alle anderen - aber bei alt eingessenen Red Usern die immer brav pflicht geupgraded haben für 70.000 und mehr...könnten da doch leicht angekratzt sein oder?

Ein spannendes Thema was Red da nun endlich in's Rollen bringt um auf lange sicht nicht außen vor zu bleiben oder haben diese so oder so ihre Schäffchen im trockenen?
der Markt unten ist halt saftiger als nur an der Spitze mitzumischen.

Und einen sarkastischen Satz kann ich mir Slashcam-typisch nicht verkneifen: vllt. wird dann die Red Raven die neue Gh4. ;-)

Besitze weder Gh XY noch Red. #hashtag #popcorn



Antwort von Jott:

Aber könnten bisherige Red User jetzt nicht leicht angepisst sein, da Red immer etwas für teurer Geld stand und nun auch Hipster Wollmützen damit posen werden Red-Owner zu sein

RED-Kits finden sich schon länger für hipster-kompatible +/- 100 Euro/Tag bei Dumping-Verleihern.



Antwort von cantsin:

Hier gibt's eine Zusammenfassung: http://www.newsshooter.com/2015/09/22/r ... or-5950-us

Eine drehfertige Kamera liegt wohl bei knapp .000 + Objektive.



Antwort von iasi:

na ja - die Raven ist nun eben die kleine Red. Deshalb sind die "großen" Modelle doch nicht weniger wert. Die können dann eben doch noch mehr.

Die 4k/24fps/5:1 und der Crop sind schon eine ziemliche Beschränkung.
Da helfen dann auch die 120fps nicht viel.

Es gibt ja schließlich auch irgendwann die BMD-mini 4,6k



Antwort von CameraRick:

4K ist doch gut - 24fps? ich dachte 120?

Falls sie in der Manier der anderen Großen nun auch (iasi, mal kurz aufhören weiter zu lesen) in Prores aufnehmen kann, wäre das eine echte Überlegung (darfst wieder einsteigen iasi).

Fühlt sich zumindest attraktiver als die Sonys an; ein drehfertiges Paket um 10k (ohne Linsen) finde ich vertretbar, bei einer Ursa Mini 4,6K kommt man da auch schnell hin (mit CFast Karten, EVF etc)

//
Was ich nicht ganz verstehe ist das "RED ist immer teuer teuer", ich meine haben hier manche vergessen wo RED her kommt? Als die in den Markt einmaschiert sind ging es um billig billig, das war doch eine Revolution. Damals fand ich die auch toll.
RED ist mMn eher preiswert, nicht teuer oder billig. Zumal ich tendenziell RED eher bei günstigeren Produktionen am Start sehe, als andere Hersteller (jetzt im Produktions- und Indiefilm-Bereich, wobei ich im letzteren nicht so drin stekce; und nein, nicht der auf YouTube, ich meine die Indies mit Budgets)



Antwort von Chainshot:

Das wichtige steht eig noch komplett aus: what is the freakin' DR of this thing?

Darf man doch erwarten auch das schon zu wissen...halt nein wann war der Release....ehmmm... :D Muss man sich den Cäptn vom Boot wie ein Kind vorstellen das es nicht erwarten kann die eigene Überraschung heraus zu posaunen?

Aber man kann sagen was man will - egal wie man diese Werbe-Strategie bezeichnet sie schlägt bombastisch ein...das ganze Netz/Facebook scheint von nichts anderem zu reden... :D Das schaffen nicht viele...auch das übliche Brand-geflame wie bei Sony Fs7 oder Canon C300 Mk II bleibt aus...achja und BMD kommt dann auch noch i-wann. :D



Antwort von Valentino:

Also wenn das alles stimmt mit dem Crop, dann ist er der normale Dragon Sensor und damit doch recht eingeschränkt. Dann ist es eine Dragon Scarlet abzüglich der 1k horizontaler PixelPixel im Glossar erklärt im neuen Red Gehäuse. Naja dann besser gleich eine FS7 oder BM Kamera.

...und Red ist gerade wegen dem ganzen notwendigen Zubehör so teuer. Gerade wenn es um EDU Preise geht, ist Sony bei gleicher Ausstattung deutlich günstiger.
Hier scheint Red irgendwie zu schlafen.
Mit der neuen Raven locken sie spätestens zur Verfügbarkeit der 4,6 URSA keinen mehr vorm Offen hervor.

Bei einem neuen Sensor mit geringerer Pixeldichte und gleichem Kontrast wie beim Dragon und echtem S35 Bildfenster, hätte ich über einen Kauf nachgedacht.

Kontrast wird der gleiche wie bei allen anderen RED Kameras mit Dragon Sensor sein.
Haben vor über einem Jahr mal mit der Dragon 4k 120fps aufgenommen und für HD Auswertung reicht es, mit echtem 4k hat es aber nichts zu tun.

Meiner Meinung ist die Raven Resteverwertung erster Güte und schon mit EF-Mount, einem Display und der 120Gb Karte ist man gleichauf mit der Konkurrenz.



Antwort von rush:

*gähn* Wen machen diese Häppchen aus dem Hause Red denn überhaupt noch an?

Vielleicht kann jemand den Thread aktualisieren wenn mal alles zusammengetragen wurde nebst ein paar Produktabbildungen und so... das ist doch mehr als lästig und nervig die potentiellen Interessenten/Kunden immer so zappeln zu lassen....

Da lobe ich mir ja schon fast BMD, und das sage ich wirklich ungern!
Aber die zeigen zumindest hübsch aufbereitet auf Ihren Seiten was (in Zukunft) kommen wird... inkl. nett anzusehender Bilder, Grafiken und ein paar Zahlen.
Das es dann anschließend "nur" noch ein paar geschlagene Monate oder auch eher Jahre dauert bis man davon was in der Hand halten kann steht wieder auf einem anderen Blatt.

Für mich war RED noch nie so wirklich im Fokus, lag einerseits an den doch eher höheren Preisen und andererseits durch die für mich eher undurchsichtige Produktpolitik. Man muss sich offenbar schon sehr intensiv mit deren Produkten beschäftigen, die entsprechend einschlägigen RED Foren studieren und zudem diesen mir unbekannten Jarred oder Jannard anhimmeln - und ich steh halt einfach nicht so sehr auf Personenkult, war auch schon kein Fan von irgendwelchen Musikstars zu Kinderzeiten.

However... wenn Red irgendwann mal konkret sagt was Phase ist, wie das Ding aussieht, was es für Anschlüsse hat und was man konkret für das aufgerufene Geld bekommt kann man nomma drüber schauen.

Bis dahin sollen die Jungs mal schön weiter ihre Tweets zwitschern oder wie das heißt. Am 25. weiß man dann ja vielleicht mehr...



Antwort von Borke:

Red Raven uses the Dragon sensor and its size is 20.48mm wide. It’s between APS-C and MFT, crop factor is 1.87. EF-S lenses will work.

Damit wäre das Ding eigentlich ziemlich uninteressant. BM Mini oder FS7 würde ich vorziehen.



Antwort von CameraRick:

Ich komme da auf einen Crop von 1.75x bei 16:9
Ähnlich der BMD 4K. Find ich ganz ok.
Bin kein Dragon Fan, aber der Sony ziehe ich es vor.



Antwort von cantsin:

Aber man kann sagen was man will - egal wie man diese Werbe-Strategie bezeichnet sie schlägt bombastisch ein...das ganze Netz/Facebook scheint von nichts anderem zu reden... :D
Gegenthese: Damit stellt sich RED eher ein Bein, weil überzogene Erwartungen geweckt werden.

Diese Marketingstrategie hat noch in Zeiten funktioniert, in der digitale Kinokameratechnik in den Kinderschuhen steckte und RED mit der RED One ähnlich innovativ war wie Apple mit dem ersten iPhone im (damals schon existenten) Smartphone-Markt. Heute entwickelt sich diese Technik nur noch evolutionär. Es gibt viel mehr Alternativen auf dem Markt. RED ist weder Preisbrecher wie früher, noch radikal innovativ (wie früher mit der ersten Raw-Aufzeichnung). Und auch ältere/abgehangene Kameras funktionieren gut, weshalb es bei der Kundschaft weniger Leidensdruck zum Upgraden gibt.

Die RED-Fanboy- und Forenkultur dürfte doch für professionelle Anwender eher abschreckend sein...



Antwort von Valentino:

Auch wenn der Cropfaktor völliger Blödsinn bei Film ist, sind es laut Red-Tools schon fast das zweifache gegenüber Foto Vollformat.
http://www.red.com/tools/crop-factor

Das Problem bei Red, die vollen 4k haben ein Seitenverhältnis von meist 2:1 und nicht 16:9. Also muss man dann mit 16:9 Frameleader drehen oder auf 4k HD ausweichen, was dann wieder ungefähr der 1,82 Crop wäre.
Aus diesem Grunde interessiert eigentlich nur der diagonale Öffnungswinkel und die daraus resultierenden Brennweiten für eine Normale.



Antwort von iasi:

na ja - 4k und der Crop sind nicht gerade toll.
Crop Factor zu S35 ist übrigens 1.23X
zu FF sind aber schon 1.87X

Auf der anderen Seite hat man aber eben RedRaw und den Dragon-Sensor mit sehr schönem Verlauf in den Lichtern und großem DR.

Im Vergleich zum BMD-4k-Sensor ist der Dragon eben doch eine andere Liga - auch in der Raven. Wie das mit dem 4,6k von BMD aussieht, muss sich erst noch zeigen.

Sony und Canon bieten zu dem Preis und mit der Größe kein Raw.

Als Einstieg in die Red-Welt ist die Raven durchaus interessant.

Die 120fps sollte die Raven natürlich bei erträglicher KompressionsrateKompressionsrate im Glossar erklärt schaffen, sonst verliert RedRaw leider seine Vorzüge.



Antwort von Jott:

Mal schauen, ob sie sich diesmal für einen OLPF entscheiden können.



Antwort von Chainshot:

Aber sicher wird die Raven 4K 120fps sicherlich noch mal croppen und hart komprimieren oder i-wie line-skipping tricks anwenden.

Slow-Mo war bisher in jeder Kamera noch i-wie am Kompromissgebundesten.

Alles Spekulatius.
Freitag wird es zeigen - hoffentlich mit über epischen in Szene gesetzten Promo-Video. :)

Sony und Canon müssen Raw halt extern aufzeichnen - aber 12bit 444 sollte bei der C300 MKII samt 15 Stops sicherlich nicht zu verachten sein + 4K supersampling im 2K Mode. ;-)



Antwort von iasi:

Aber sicher wird die Raven 4K 120fps sicherlich noch mal croppen und hart komprimieren oder i-wie line-skipping tricks anwenden.

da gibt"s nichts mehr zu croppen. 4k ist 4k - bei 24fps und bei 120fps.
aber die Komprimierungsrate wird bei 120fps eventuell grenzwertig



Antwort von CameraRick:

Selbst wenn es 2:1, vergleichen wir das jetzt mir 3:2 vom Vollformat oder wie? Ergibt für mich nicht viel Sinn mit einem anderen Aspekt zu vergleichen, wird ja nicht weniger breit nur weniger hoch. Aber wie ihr meint.

So oder so, find ich bisher deutlich spannender als die Scarlet (Dragon) oder die Sonys. Die Canon schießt sich mit dem Preis halt selbst in Aus, die 15 Blenden sehe ich da auch mehr auf dem Papier als im Bild



Antwort von Chainshot:

Na ich glaube schon das wenn das sehr konservative Canon sagt 15 Blenden - sind auch sicher 15 Blenden drin in Slog2 - ganz anders finde ich sieht diese behauptung bei Sony oder Black Magic aus. ;-)

+ Das schöne ist unabhängig von der Iso verschiebt sich die DR in Tiefen und Highlights nicht - das bieten nur ganz wenige Cams soweit ich weiss.
Klaro ist dieser 100fps Sensor-Crop bedeppert...aber immerhin...

Die C300 MkII ist eine ziemliche Investition und mag vllt nicht am besten abschneiden im Datenblattvergleich, jedoch war die erste C300 nicht aus Fanboy-Gründen oder wegen Kiddos so beliebt, sondern von Realworld Party-Peopleln massenhaft gefragt. Ich glaube kaum das BMD, Sony oder Red so ein Nachtsichtgerät ins Rennen schickt wie Canon, mit ND, mit AF, mit logischen Menüs. klaro liegt man mit Cfast 2.0 bi ähnlichen Preisen wie bei Red-Mags, aber Cfast kann ich später immernoch in andere Cams knallen...bei Red bleibt halt...Red.

Aber eben das ist ja das schöne heute, für jeden Typ, für jede Anwendung und für jeden Geldbeutel gibt es eine Kamera.

Die meisten Wollmützen bashen doch eh nur im Internet gegen Marken weil sie die Cam XY eig selbst gerne hätten Sie sich aber nicht leisten können und anstatt mit dem zu filmen was Sie haben oder sich leisten könnten, viel lieber Zeit mit Internet-Trollerei verbringen.

(Merkt man das ich auf meine georderte C300 MKII warte?) :D



Antwort von Borke:

... bei der Kameraschwemme fallen die Preise für cfast2 schnell und es werden deutlich höhere Kapazitäten angeboten werden.



Antwort von Jan Reiff:

Aber man kann sagen was man will - egal wie man diese Werbe-Strategie bezeichnet sie schlägt bombastisch ein...das ganze Netz/Facebook scheint von nichts anderem zu reden... :D
Gegenthese: Damit stellt sich RED eher ein Bein, weil überzogene Erwartungen geweckt werden.

Diese Marketingstrategie hat noch in Zeiten funktioniert, in der digitale Kinokameratechnik in den Kinderschuhen steckte und RED mit der RED One ähnlich innovativ war wie Apple mit dem ersten iPhone im (damals schon existenten) Smartphone-Markt. Heute entwickelt sich diese Technik nur noch evolutionär. Es gibt viel mehr Alternativen auf dem Markt. RED ist weder Preisbrecher wie früher, noch radikal innovativ (wie früher mit der ersten Raw-Aufzeichnung). Und auch ältere/abgehangene Kameras funktionieren gut, weshalb es bei der Kundschaft weniger Leidensdruck zum Upgraden gibt.

Die RED-Fanboy- und Forenkultur dürfte doch für professionelle Anwender eher abschreckend sein...

Du meinst für Anwender wie Ridley Scott, Fincher usw ...
ja sicher
Du schreibst nen Müll ...
Ein Profi dreht auch mit ner Kamera wenn die irgendwo in Haiti von nackten Schlagersängern im Exil verkauft wird, solange sie seinen Anforderungen entspricht



Antwort von CameraRick:

Canon nutzt jetzt also Sonys sLog? Spannend.
Bin mal gespannt wie die Canon abschneidet, aber jede Firma freut sich ja über Kultstatus, sa wird alles durchgewunken



Antwort von iasi:

Aber man kann sagen was man will - egal wie man diese Werbe-Strategie bezeichnet sie schlägt bombastisch ein...das ganze Netz/Facebook scheint von nichts anderem zu reden... :D
Gegenthese: Damit stellt sich RED eher ein Bein, weil überzogene Erwartungen geweckt werden.

Diese Marketingstrategie hat noch in Zeiten funktioniert, in der digitale Kinokameratechnik in den Kinderschuhen steckte und RED mit der RED One ähnlich innovativ war wie Apple mit dem ersten iPhone im (damals schon existenten) Smartphone-Markt. Heute entwickelt sich diese Technik nur noch evolutionär. Es gibt viel mehr Alternativen auf dem Markt. RED ist weder Preisbrecher wie früher, noch radikal innovativ (wie früher mit der ersten Raw-Aufzeichnung). Und auch ältere/abgehangene Kameras funktionieren gut, weshalb es bei der Kundschaft weniger Leidensdruck zum Upgraden gibt.

Die RED-Fanboy- und Forenkultur dürfte doch für professionelle Anwender eher abschreckend sein...

Du meinst für Anwender wie Ridley Scott, Fincher usw ...
ja sicher
Du schreibst nen Müll ...
Ein Profi dreht auch mit ner Kamera wenn die irgendwo in Haiti von nackten Schlagersängern im Exil verkauft wird, solange sie seinen Anforderungen entspricht

na ja - es gibt eben doch auch reichlich Profis, die konservativ an dem festhalten was, sie gewohnt sind. Und solche Aktionen von Red bestärken sie noch dabei.

Dabei verdanken wir Red doch z.B. auch eine Alexa65, die es ohne den Dragon-Druck erst in 10 Jahren von Arri gegeben hätte.

Vor dem 4k-Sensor der BMD-Cams, Axiom und wie sie auch immer heißen, muss sich der Dragon natürlich nicht fürchten. Canon und Sony sind ebenfalls noch nicht auf dem Dragon-Niveau. Die Arris sind teuer und können 4k nur durch Mathe-Tricks (mal abgesehen von der Alex65).
Damit ist der Raven der Hahn im <10k$-Korb.



Antwort von Jott:

Sony und Panasonic sollten vom RED-Marketing mal was lernen und einen Sensor zum Beispiel "Godzilla" nennen.

Dann es gäbe nicht nur Geschichten "vom Dragon", die man sich am Set zuraunt. Auch "der Godzilla" müsste niemanden fürchten! Nein, ein namenloser Sensor kann kein Held werden, das wird nichts. Helden brauchen coole Namen, sonst kann man nicht zu ihnen aufschauen. Die sind sooo gut bei RED!



Antwort von iasi:

Sony und Panasonic sollten vom RED-Marketing mal was lernen und einen Sensor zum Beispiel "Godzilla" nennen.

Dann es gäbe nicht nur Geschichten "vom Dragon", die man sich am Set zuraunt. Auch "der Godzilla" müsste niemanden fürchten! Nein, ein namenloser Sensor kann kein Held werden, das wird nichts. Helden brauchen coole Namen, sonst kann man nicht zu ihnen aufschauen. Die sind sooo gut bei RED!

die Sensoren von Sony und Panasonic sind ja ganz nett - aber sie sind eben doch auch nur ganz nett. :)



Antwort von Jott:

Wie schon gesagt, sie sind sooo gut bei RED!



Antwort von rudi:

Sony und Panasonic sollten vom RED-Marketing mal was lernen und einen Sensor zum Beispiel "Godzilla" nennen.

Dann es gäbe nicht nur Geschichten "vom Dragon", die man sich am Set zuraunt. Auch "der Godzilla" müsste niemanden fürchten! Nein, ein namenloser Sensor kann kein Held werden, das wird nichts. Helden brauchen coole Namen, sonst kann man nicht zu ihnen aufschauen. Die sind sooo gut bei RED!

Sony und Pana sollten sich noch einen Schritt weiter in den Massen-Mainstream wagen und gleich noch die sympatisch-schwedische IKEA Nomenklatur miteinbeziehen. Also gleich sowas wie

Monsta oder Killa (gen2: Monstakilla)

Dann klappts auch mit dem Sensor-Heldentum. Garantiert.



Antwort von iasi:

Wie schon gesagt, sie sind sooo gut bei RED!

sie gehören zu den BESTEN !!!!!!!!!!!!!!!!!!




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Red Raven wird nochmal aufgewertet: Größerer 4,5K Dragon Sensor
Red Raven has become 4.5k
Red Raven OLPF?
Shot on RED RAVEN 4.5K
RED Raven Rauschen RAW
V-Mount Akkus für RED RAVEN
RED Raven im Anflug – erstes Hands On
Winterschlussverkauf? Red Raven 4.5k jetzt ,- billiger
Auch RED Raven Auslieferung hat begonnen
Erste RED RAVEN 4.5K Footage verfügbar "Carrion"
RED Raven doch nicht exklusiv bei Apple
RED Raven ab 17. März - jetzt auch mit DNxHR, DNxHD
RED Raven - 4K unter 10K - was man schon weiß...
Red Raven/ Frage an Reduser - kennt jemand das Problem - Gegenlicht
RED RAVEN 4.5K - Gimbal Setup, 300 fps, WiFi Remote Control u.v.m.
RED RAVEN ist da: 4096 x 2160 Pixel, 16.5 f-Stop DR, 9.950,- Dollar drehfer
RED: RAVEN Order Stop + Image Processing Pipeline (IPP2) für besseren
Red Raven: Rauschen bei Iso 800, was habe ich falsch gemacht?
Wird die GH5 bald vorgestellt?
Aus RED Germany wird Xinegear -- RED Support doch nicht aus England
GoXtreme Phantom 8K Actioncam wird zur IFA vorgestellt -- mit 13MP Sensor...
RED CF card wird ständig ausgeworfen
Teltec wird RED-Reseller für Deutschland
Guardians of the Galaxy 2 wird auf Red Weapon 8K gedreht
Nun wird sie also verschickt, die Red Scarlet-W
Red Giant Denoiser 2 wird nicht in Vegas Pro12 gefunden

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
19-22. September / Bremen
Filmfest Bremen
22. September / Essen
Essener Video Rodeo | Kurzfilme aus dem Ruhrgebiet
4-5. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
alle Termine und Einreichfristen


update am 20.September 2019 - 18:02
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*