Logo Logo
/// 

Probleme beim Ton mit dem Medion-PC 8386



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Peter Hampf:


Hallo,

ich habe ein Problem bei der Video-Aufzeichnung mit dem aktuellen Medion
(;Aldi) PC 8386. Der Ton ist extrem leise, so dass die als MPG aufgenommenen
und dann auf DVD bebrannten Filme am TV Gerät fast auf maximale Lautstärke
gestellt werden müssen.

Das Gleiche ist auch am PC selbst der Fall. Die Ausgabe des TV Tonsignals
ist deutlich leiser, als alle anderen Tonquellen (;Wave, Mikro, ...). Auch
bei einem mittels CompositeComposite im Glossar erklärt und LineIn angeschlossenem VCR muss der
Tonpegel nahezu auf Maximum geregelt werden.

Das tritt sowohl bei der mitgelieferten Software auf, als auch bei
TVCentral von Buhl. Die Lautstärkeregelungen von Windows haben keinen
Einfluss auf das tatsächlich wiedergegebene und aufgenommene Volumen.

Aufnahmen mit dem etwas älteren Medion Rechner 8080 sind sehr deutlich
lauter.

Hat vielleicht jemand der hier Lesenden den gleichen Rechner und kann das
unter Umständen bestätigen? Eine Nachfrage bei Medion ergab nur die
lapidare Antwort "Wir können das nicht nachvollziehen...".

--
Gruß, Peter

[Für eMail ROT13 entschlüsseln: hfrarg2004@argznvygenpxre.qr]




Antwort von Franz J. Boeck:

Also sprach Peter Hampf [Fullquote wegen Mailcopy an
Service-Austria@medion.at]

> ich habe ein Problem bei der Video-Aufzeichnung mit dem aktuellen Medion
> (;Aldi) PC 8386. Der Ton ist extrem leise, so dass die als MPG aufgenommenen
> und dann auf DVD bebrannten Filme am TV Gerät fast auf maximale Lautstärke
> gestellt werden müssen.

Peter, da bist du nicht allein mit dem Problem! Ich nehme einmal an, es
handelt sich bei deinen Aufnahmen um analoges Video, dessen Tonsignal du
über den Line-In (;Front- oder Realanschluß) einspeisen wolltest?

*Beide* Audio - Eingänge funktionieren nämlich nicht, und das per default.

> Das Gleiche ist auch am PC selbst der Fall. Die Ausgabe des TV Tonsignals
> ist deutlich leiser, als alle anderen Tonquellen (;Wave, Mikro, ...). Auch
> bei einem mittels CompositeComposite im Glossar erklärt und LineIn angeschlossenem VCR muss der
> Tonpegel nahezu auf Maximum geregelt werden.

Hmm, das kann ich von hier nicht bestätigen. Du meinst, die normale TV -
Wiedergabe leidet bereits unter zu niedrigem Audio - Pegel, oder nur bei
Wiedergabe von zuvor vorgenommenen Analogaufnahmen, deren Ton viel zu leise
bzw. kaum hörbar ist?

Meine Messungen mit Cool Edit 2000 ergaben einen Signalpegel beim Line-In
Audioeingang von -20 dB gegenüber anderen Aufnahmequellen.

> Das tritt sowohl bei der mitgelieferten Software auf, als auch bei
> TVCentral von Buhl.

Oh Gott! Die hab' ich nicht einmal fertiggetestet gleich wieder in die
Tonne getreten.

> Die Lautstärkeregelungen von Windows haben keinen
> Einfluss auf das tatsächlich wiedergegebene und aufgenommene Volumen.

Weil mMn der Line - Input von Haus aus hinüber ist.

> Aufnahmen mit dem etwas älteren Medion Rechner 8080 sind sehr deutlich
> lauter.

Nicht nur das: der Line - Eingang, mit ordentlichem Pegel (;z.B. MP3 -
Player mit voller Lautstärke als Signalquelle) ist mit Störgeräuschen und
Knacksern übersät, die diesen für Audioaufnahmen *und* Videoaufnahmen
völlig unbrauchbar machen.

> Hat vielleicht jemand der hier Lesenden den gleichen Rechner und kann das
> unter Umständen bestätigen?

Aufzeig!

Mein Bruder hat am gleichen Tag das gleiche Rechnermodell gekauft: Bingo!
Exakt das gleiche Thema, der Line - Eingang ist einfach bereits im
Auslieferungszustand hinüber, und Medion stellt sich dumm:

> Eine Nachfrage bei Medion ergab nur die lapidare Antwort "Wir können das
> nicht nachvollziehen...".

*Das* kommt mir bekannt vor: Meine erste Mail (;über das WEB - InterfaceInterface im Glossar erklärt von
Medion) vom 4.4. blieb bis dato unbeantwortet, weshalb ich am 12.4. eine
detaillierte Mail mit Konfigurationsangaben nachlegte: blieb bis dato
ebenfalls unbeantwortet.

Gestern abend mein Anruf bei der Hotline: "Wir können das nicht
nachvollziehen, nehmen Sie die Recovery - CD für eine Neuinstallation!"

Der Hinweis, bei meinem Bruder wäre das gleiche Prob, wurde ignoriert. Ich
habe den Eindruck, Medion versucht derzeit, das (;bereits bekannte Problem)
schlicht auszusitzen.

Deshalb mein Aufruf an MD-8386 Besitzer: testet bitte den Line-Eingang der
Soundkarte auf Brauchbarkeit, Störgeräusche und Signalpegel. Ich bin
sicher, hier hapert's an der Hardware.

Zum Nachvollzug hier meine Audioeinstellungen aus meiner letzte Mail an
Medion vom 12. April an den Österreich-Support:

|> Liebe Supporter von Service-Austria,
|>
|> ich hatte bereits via WEB - Support - Formular vor ein paar Tagen über
|> folgendes Problem berichtet, jedoch (;noch) keine Antwort erhalten:
|>
|>
|> |Der Analoge Soundeingang (;Front und Rear) läßt
|> |Geräusche erahnen, Messungen mit Cool Edit zeigen
|> |einen maximalen Pegel von -20 dB. Ich habe dies
|> |mit allen Zusatzeinstellungen getestet,
|> |neueste Treiber geladen, was jedoch nichts nützte.
|> |Ich kann so keine analogen Videos aufnehmen, und
|> |für diesen Zweck habe ich den Rechner angeschafft.
|> |Was kann ich noch tun? (;BTW: mein Bruder hat den
|> |gleichen Rechner, das Problem hat auch er!)
|>

|>
|> Ergänzend dazu folgende Information:
|>
|> Den analogen Soundeingang speiste ich testweise sowohl über den
|> Analog-Audio Out - Ausgang der Video-CAM als auch durch einen
|> tragbaren MP3 - Player mittels Stereo - Kopfhörerkabel und Chinch -
|> Umsetzer.
|>
|> Meine Einstellungen am "C-Media 3D Audio Configuration" Panel lauten
|> wie folgt (;alle Varianten bereits mehrfach durchprobiert):
|>
|> Haupteinstellung: Ausgabegerät: Analogausgang - 2 Speaker
|> S/PDIF - Ausgang: inaktiv
|> DSP - Modus: inaktiv
|>
|> Mixer:
|> Volume - Drehregler: 50%
|> Wave - Eingang: aktiv, 50% (;100% ändert nichts am Aufnahmepegel)
|> SW-Synth: aktiv, 50%
|> CD-Player: aktiv, 50%
|> Record: Mikrofon, inaktiv, 50%
|>
|> Effekt:
|> Standardeinstellung, ohne Equalizerfunktionen
|>
|> Device Setting:
|> Enable Multiple Streaming: aktiv
|> Sound Playback: C-Media Front Panel Audio
|> Sound Recording: C-Media Front Panel Audio
|> (;probeweise Umstellung auf Rear Panel samt Umstöpseln der Audioquellen
|> ändern nichts am Ergebnis)
|>
|> Information:
|> Symbol für die Audiokonfiguration in der Taskleiste anzeigen: aktiv
|> Language: German
|> 3D-Audiotreiber: Xear3D CRL3D EAX2.0 A3D1.0
|> Audio CODEC: CMI 9880L
|> Audiotreiberversion: 5.12.01.0008.50 (;60)
|> DirectX Version: DirectX 9.0C
|>
|> Die Systemsteuerung zeigt unter System/Hardware keinerlei Auffällig-
|> keiten, die Systeminformation zeigt unter "Audiogerät/Treiber"
|> Folgendes:
|>
|> Name: C-Media High Definition Audio Device
|> Hersteller C-Media
|> Status OK
|> PNP-Gerätekennung HDAUDIOFUNC 01&VEN 434D&DEV 4980&SUBSYS 70911462&REV 09044&850A221&0&0101
|> Treiber c:windowssystem32driverscmudax.sys (;5.12.01.0008.50 (;60), 1.21 MB (;1.272.000 Bytes), 27.01.2005 07:37)
|>
|> Name Medion SAA7134, Hybrid CaptureCapture im Glossar erklärt Device
|> Hersteller Philips
|> Status OK
|> PNP-Gerätekennung PCIVEN 1131&DEV 7134&SUBSYS 000316BE&REV 014&10A6A55&0&08F0
|> Speicheradresse 0xD8000000-0xD80003FF
|> IRQ-Kanal IRQ 17
|> Treiber c:windowssystem32drivers3xhybrid.sys (;1, 3, 2, 2, 783.25 KB (;802.048 Bytes), 05.02.2005 11:02)
|>
|> (;weitere Unimodem und BlueTooth - Details gesnipt)
|>
|> Beim Abhören von Analogaufzeichnungen fallen Störgeräusche auf, die
|> ich Euch gerne als *.WAV - Datei zur Verfügung stellen kann, um dies
|> selber zu beurteilen.
|>
|> Ich ersuche hiermit, mir weitere Tips oder Hinweise zu übermitteln,
|> wie ich die Soundkarte bzw. den analogen Soundeingang, den ich für
|> meine Videoaufzeichnungen dringend benötige, aktivieren kann.

Servus, Franz
--
"Gerade wenn man täglich mit EDV zu tun hat, ist es der geistigen
Gesundheit sehr zuträglich, ein gewisses Maß an Wahnsinn als
normal zu betrachten und nicht daran zu verzweifeln."
(;Nicole Simon in dcsf-a)




Antwort von Peter Hampf:

[*Franz J. Boeck* am 15. April. 2005, 19:42]:

> Peter, da bist du nicht allein mit dem Problem! Ich nehme einmal an, es
> handelt sich bei deinen Aufnahmen um analoges Video, dessen Tonsignal du
> über den Line-In (;Front- oder Realanschluß) einspeisen wolltest?

Auch, aber nicht nur. Auch das von der eingebauten TV Karte gelieferte
Tonsignal ist extrem zu niedrig. Alle Aufnahmen vom (;analogen Kabel-) Tuner
zeichnen sich durch einen exorbitant niedrigen Pegel aus. Für "normale" TV
Aufnahmen, die anschließend auf DVD archiviert werden sollen, völlig
unbrauchbar.

> Hmm, das kann ich von hier nicht bestätigen. Du meinst, die normale TV -
> Wiedergabe leidet bereits unter zu niedrigem Audio - Pegel, oder nur bei
> Wiedergabe von zuvor vorgenommenen Analogaufnahmen, deren Ton viel zu leise
> bzw. kaum hörbar ist?

Ersteres. Die TV-Ton-Wiedergabe ist subjektiv halb so wie alle anderen
abgespielten Audioquellen (;MP3s, WAVs, interne 'Klänge'). Wenn ein TV-Film
in angenehmer Zimmerlautstärke geschaut und anschließend ein x-beliebiges
MP3 über Foobar abgespielt wird, fliegen einem fast die Ohren weg!

Das ist über die Soundeinstellungen *nicht* regelbar!

>> TVCentral von Buhl.

> Oh Gott! Die hab' ich nicht einmal fertiggetestet gleich wieder in die
> Tonne getreten.

dto. :-(;

Leider habe ich bisher keine Software gefunden, die auf/mit dem 8386
vernünftig läuft. Intervideo WinDVR III gefällt mir ansich ganz gut,
funktioniert aber nicht! Auf dem 8080 läuft das problemlos, auf dem 8386
kein Ton und ein völlig vernebeltes, weißliches Bild. Bis auf VRecord und
TVCentral (;beides von Buhl) haben bisher alle von mir probierten
TV-Applikationen auf dem 8386 versagt. Entweder kein Ton oder ein
unbrauchbares Bild.

Komisch...

> Gestern abend mein Anruf bei der Hotline: "Wir können das nicht
> nachvollziehen, nehmen Sie die Recovery - CD für eine Neuinstallation!"

Gähn ... .

Anruf bei der Hotline: "Mein Rechner brennt! Die Flammen schlagen schon aus
dem Lüfterschacht!"

Antwort: "Wir können das nicht nachvollziehen, nehmen Sie die Recovery - CD
für eine Neuinstallation!"

Ich weiß nicht, was da für Leute sitzen ... aber außer "Stellen sie den
Auslieferungszustand wieder her (;und installieren sämtliche Anwendungen
neu)" haben die scheinbar keine weiteren Tips für Hilfesuchende parat. Auch
bei profunder Problembeschreibung nicht. Traurig... .

Selbst ein Servicetechniker, den wir vor etlicher Zeit wegen eines defekten
Medion Rechners mal hier hatten, verschluckte sich fast an seinem
Schraubendreher, als er "Medion-Hotline" hörte.

> Ich habe den Eindruck, Medion versucht derzeit, das (;bereits bekannte Problem)
> schlicht auszusitzen.

Gut möglich. Wenn Du irgendwas erreichst, dann lass es mich bitte wissen.

> Deshalb mein Aufruf an MD-8386 Besitzer: testet bitte den Line-Eingang der
> Soundkarte auf Brauchbarkeit, Störgeräusche und Signalpegel. Ich bin
> sicher, hier hapert's an der Hardware.

Scheinbar nicht nur am Line-Eingang ... . Nur, wie soll man das testen?
Meine Ohren sagen mir, dass da etwas megafaul ist. Aber valide Daten kann
ich dazu nicht liefern.

--
Gruß, Peter

[Für eMail ROT13 entschlüsseln: hfrarg2004@argznvygenpxre.qr]






Antwort von Franz J. Boeck:

Also sprach Peter Hampf:

> [*ich* am 15. April. 2005, 19:42]:
>> [Line-Input defekt oder TunerCard betroffen]
> Auch, aber nicht nur. Auch das von der eingebauten TV Karte gelieferte
> Tonsignal ist extrem zu niedrig.

Nöö, *das* ist bei mir Roger! TV - Aufnahmen passen sowohl in Bild, Ton und
Qualität, v.a. bei Einstellung "TV-Aufnahmequalität: Optimal" wird MPEG-2
mit 720 * 576 und 48 kHz Tonsignal aufgezeichnet (;average Bitrate: 8018
kbps), eine Qualität, die meine frühere Hauppauge nicht annähernd schaffte
(;MPEG mit 352 * 288 war das Beste, was herauszuholen war).

> Alle Aufnahmen vom (;analogen Kabel-) Tuner zeichnen sich durch einen
> exorbitant niedrigen Pegel aus. Für "normale" TV Aufnahmen, die
> anschließend auf DVD archiviert werden sollen, völlig unbrauchbar.

Da wirst du wohl um einen Umtausch der kompl. Tunercard / des ganzen
Rechners nicht herumkommen. Technikereinsatz hast du bereits angefordert?

> [Alternativ - Software für TV - Apps]

Ausser der Buhl - Software habe ich bislang keine Alternativen zu
PowerCinema getestet, weil diese bei mir widmungsgemäß funzt.

>[Qualifikation des Hotline - Personals]
>
> Ich weiß nicht, was da für Leute sitzen ... aber außer "Stellen sie den
> Auslieferungszustand wieder her (;und installieren sämtliche Anwendungen
> neu)" haben die scheinbar keine weiteren Tips für Hilfesuchende parat. Auch
> bei profunder Problembeschreibung nicht. Traurig... .

Ich habe diesen Leuten gegenüber keine überzogene Erwartungshaltung, weil
ich meine vielen Rechner (;ich sitze hier vor meinem 10. PC - seit 1988)
bislang immer selber gut im Griff hatte. Dass hingegen ein neuer
Komplettrechner, in ansehnlichen Stückzahlen über Aldi/Hofer/Medion
verkauft, gravierende techn. Probleme aufweist, spricht für mangelnde
Qualitätskontrollen des Herstellers.

Bei welcher Umtausch-/Rückgabe-/Garantiefallquote wird Aldi/Hofer wohl nach
anderen Herstellern Ausschau halten?

> [Mangelrügen "Aussitzen"]
> Gut möglich. Wenn Du irgendwas erreichst, dann lass es mich bitte wissen.

Wir scheinen tatsächlich nicht am gleichen Problem zu knabbern, nach deiner
Beschreibung dürfte wohl ein echter Hardwaredefekt vorliegen, zumal nicht
einmal die Lautstärkeregler reagieren.

Die Anschlüsse am Mainboard (;alle Steckverbindungen) hast du wohl schon
alle neu gesteckt?

> Scheinbar nicht nur am Line-Eingang ... . Nur, wie soll man das testen?

Gute Frage!

Wie sieht der Audio - Pegel denn aus, wenn du fremdhergestellte MPEG-2MPEG-2 im Glossar erklärt -
Dateien (;mit üblichem Signalpegel) einmal via PowerCinema, einmal via
PowerDVD wiedergibst? Ist in /beiden/ Fällen das Audio - Signal zu leise,
würde ich die Soundkarte verdächtigen. Falls nur bei PowerCinema -
Wiedergabe zu leise, liegt's wahrscheinlich an der Tunercard.

Falls nur bei Tunerbetrieb / bei TV - CaptureCapture im Glossar erklärt zu leise, Aufzeichnungen
hingegen normal wiedergegeben werden, ist wohl der Empfangsteil hinüber.

[wegen Medion - spezifisch: f'up2p?]

Servus und Gruß aus Wien!

Franz
--
"This article does not support incompatible and broken newsreaders."





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Probleme beim Ton mit dem Medion-PC 8386
Medion 9035n Kein Ton
Medion über USB kein Ton werde noch Irre !!!
TV-Karte im Aldi/Medion PC Titanium MD 8386
Probleme mit Medion TV-Karte
Probleme mit dem DV Kabel
Probleme mit dem Imac
Probleme mit dem Brennen von DVD
Probleme beim encodieren mit mencoder
Virtualdub mod Probleme mit dem komprimieren von audio
Probleme beim Brennen mit Pinnacle 18 Ultimate
Was ist denn mit dem Ton los?
Medion 9592 - Aufnahme ohne Ton
Probleme beim Schneiden mit Cuttermaran und TMPGEnc
Problem mit dem RAM Vorschau & beim Start von AE
Medion TV/Radio Karte gibt keinen Ton
Gibt es immer noch Probleme mit Adobe CC 2015 und dem New Mac Pro?
Probleme mit PTS/DTS beim streaming via Teradek Slice/Cube
Probleme beim arbeiten mit NAS-Server / Netzwerk - Pinnacle 18 Ultimate
Kein Ton beim bearbeiten mit Pinnacle 16
schlechte ton qualität beim aufnehmen mit der tv-karte
Probleme mit Ton bei DVR bei gleichbleibender Kamera
Probleme beim TV-Speichern
Probleme beim Effekt importieren
Probleme beim Exportieren in Premiere
Probleme beim DVD-Authoring

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
21-24. November / Hannover
up-and-coming
22-23. November / Hamm
Hammer Kurzfilmnächte
27. November / München
Camgaroo Award 2019
30. November / Bünde
Bünder Kurzfilmfestival 2019
alle Termine und Einreichfristen