Logo Logo
/// 

PremierPro 7.0 macht immer m2v statt mpeg - Kann man einen Schnitt wieder kleben?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Frank Mayer:



Hallo zusammen,

irgenwie komme ich im Moment nicht mehr weiter.
Habe mit PremierePRo 7.0 eine fertiges Projekt erstellt.
Nun würde ich gerne das ganze als mpeg2 File erstellen lassen.

Wenn ich in der Menüleiste auf
Datei/Exportieren/Auf DVD ausgeben
anwähle, und dort dann bei Vorlage
PAL DV HIgh Quality 4MB VBRVBR im Glossar erklärt 2 Pass (;Ich hoffe das ist das richtige ODER)
eingebe, dann will mir Premiere immer ein m2v File erstellen, statt gleich
einen vertigen mpeg File.
Was mach ich den Falsch? Kann Premiere Pro 7.0 keine mpeg File erstellen?

Mein 2 Problem:
1) Wenn ich einen Schnitt mit der Rasierklinge gemacht haben, wie kann ich
später im nachhine den Schnitt wieder rückgängig machen?
Als z.B. der Schnitt den ich als 14 gemacht habe, ohne die STRG Z funktion,
da dabei ja leider auch alle anderen 13 Schnitte verlorengehen

vielen herzlichen DANK
für Euere Hilfe
Frank





Antwort von Mathias Rauch:


"Frank Mayer" schrieb im Newsbeitrag

Hallo Frank!
>
> irgenwie komme ich im Moment nicht mehr weiter.
> Habe mit PremierePRo 7.0 eine fertiges Projekt erstellt.
> Nun würde ich gerne das ganze als mpeg2 File erstellen lassen.
>
> Wenn ich in der Menüleiste auf
> Datei/Exportieren/Auf DVD ausgeben
> anwähle, und dort dann bei Vorlage
> PALPAL im Glossar erklärt DV HIgh Quality 4MB VBRVBR im Glossar erklärt 2 Pass (;Ich hoffe das ist das richtige
ODER)
> eingebe, dann will mir Premiere immer ein m2v File erstellen, statt
gleich
> einen vertigen mpeg File.
> Was mach ich den Falsch? Kann Premiere Pro 7.0 keine mpeg File
erstellen?

Gehe mal auf Adobe Media Encoden.....
Da kannst du das als mpeg2 File erstellen.
Da ich noch kein DVD Brenner habe muß ich meine Filme noch in SVCD
erstellen
aber da mit ereiche ich auch ganz gute Ergebnisse.

> Mein 2 Problem:
> 1) Wenn ich einen Schnitt mit der Rasierklinge gemacht haben, wie
kann ich
> später im nachhine den Schnitt wieder rückgängig machen?
> Als z.B. der Schnitt den ich als 14 gemacht habe, ohne die STRG Z
funktion,
> da dabei ja leider auch alle anderen 13 Schnitte verlorengehen

Ich denke mal das geht nicht bin mir aber nicht sicher.
Wenn du dir mit dem schnitt nicht sicher bist den du gemacht hast leg
die ausgeschnittenen Teile doch
erstmal in einer lehren Spur ab, wenn du die dann noch brauchst fügst
du sie wieder ein.





Antwort von Frank Mayer:

Hallo Mathias,

danke, dass du dich meiner angenommen hast.

> > Mein 2 Problem:
> > 1) Wenn ich einen Schnitt mit der Rasierklinge gemacht haben, wie
> kann ich
> > später im nachhine den Schnitt wieder rückgängig machen?
> > Als z.B. der Schnitt den ich als 14 gemacht habe, ohne die STRG Z
> funktion,
> > da dabei ja leider auch alle anderen 13 Schnitte verlorengehen
>
> Ich denke mal das geht nicht bin mir aber nicht sicher.
> Wenn du dir mit dem schnitt nicht sicher bist den du gemacht hast leg
> die ausgeschnittenen Teile doch
> erstmal in einer lehren Spur ab, wenn du die dann noch brauchst fügst
> du sie wieder ein.
Ich meine nicht, dass ich ein Teil auch gelöscht habe, sondern nur die
Markierung, dass hier ein Schnitt stattfindet.
Denn wenn ich z.B. die Helligkeit eines Frames ändern will, geht das ja
immer nur von Schnittpunkt zu Schnittpunkt,
deshlab würde ich manchmal einfach zwei Schnittpunkte wieder zusammenkleben

Habe auf der Adobe Seite gesehen dass es jetzt einen neue Version gibt.
PremierePro 1.5.
Da kann man unter anderem die Bildqualität automatisch optimieren lassen.
Hört sich gut an. Aber leider ist das
update viel zu TEUER, wie eigentlich alles von Adobe. Kennst du die neue
Version schon

ciao
Frank







Antwort von Markus Knapp:

Frank Mayer schrieb:
> Ich meine nicht, dass ich ein Teil auch gelöscht habe, sondern nur die
> Markierung, dass hier ein Schnitt stattfindet.
> Denn wenn ich z.B. die Helligkeit eines Frames ändern will, geht das ja
> immer nur von Schnittpunkt zu Schnittpunkt,
> deshlab würde ich manchmal einfach zwei Schnittpunkte wieder zusammenkleben

Schlag mal in der Hilfe zu Premiere den Begriff "Keyframe" nach. Sehr
nützliche Funktion, um Effekten ein wenig Leben einzuhauchen und um eben
keine Schnitte machen zu müssen, wenn man einen Effekt nur ein einen
Teil eines Clips anwenden will.

Gruß,

Markus

--
* Markus Knapp * http://www.markus-knapp.de * Videofilmproduktion *
"Liebe besteht nicht darin, daß man einander anschaut, sondern daß man
gemeinsam in dieselbe Richtung blickt." [Antoine de Saint-Exupery]





Antwort von Manfred Drescher:

Frank Mayer wrote:
> Ich meine nicht, dass ich ein Teil auch gelöscht habe, sondern nur die
> Markierung, dass hier ein Schnitt stattfindet.
> Denn wenn ich z.B. die Helligkeit eines Frames ändern will, geht das
> ja immer nur von Schnittpunkt zu Schnittpunkt,

Dafür gibts die Keyframes. Ich fürchte, daß du nicht drumherum kommst,
dich mal mit dem Grundsätzlichen und vielleicht auch mit dem Manual zu
beschäftigen. Immerhin hast du fast 600 Euro für die Software
ausgegeben.

Manfred





Antwort von Frank Mayer:


"Manfred Drescher" schrieb im Newsbeitrag
Re: PremierPro 7.0 macht immer m2v statt mpeg - Kann man einen Schnitt wieder kleben?###
> Frank Mayer wrote:
> > Ich meine nicht, dass ich ein Teil auch gelöscht habe, sondern nur die
> > Markierung, dass hier ein Schnitt stattfindet.
> > Denn wenn ich z.B. die Helligkeit eines Frames ändern will, geht das
> > ja immer nur von Schnittpunkt zu Schnittpunkt,
>
> Dafür gibts die Keyframes. Ich fürchte, daß du nicht drumherum kommst,
> dich mal mit dem Grundsätzlichen und vielleicht auch mit dem Manual zu
> beschäftigen.

>Immerhin hast du fast 600 Euro für die Software
Nein, habe ich nicht. Ich wollte nur einem Bekannten zur Hand gehen, der in
PC dingen noch relativ unbedarft ist.
Die Keyframes, haben wir bis her nur benutzt, um das Bild oder den Ton
auszublenden. Ich dachte dass ist der
Sinn von diesen Keyframes. Ich arbeite sonst mit QBASE (;Samplerprogramm) da
kann man die Tonspuren auch schneiden aber auch wieder zusammenkleben.
Dachte halt, dass es bei einem so teueren Programm auch diese Funktion gibt.
Schade
ciao
Frank





Antwort von Markus Knapp:

Frank Mayer schrieb:
> Die Keyframes, haben wir bis her nur benutzt, um das Bild oder den Ton
> auszublenden. Ich dachte dass ist der
> Sinn von diesen Keyframes. Ich arbeite sonst mit QBASE (;Samplerprogramm) da
> kann man die Tonspuren auch schneiden aber auch wieder zusammenkleben.
> Dachte halt, dass es bei einem so teueren Programm auch diese Funktion gibt.
> Schade

Du kannst auch einfach einen Teil deines Schnittes löschen und den
anderen Teil wieder entsprechend aufziehen. Dabei gehen dir halt alle
(;Effekt-)Einstellungen des gelöschten Teils verloren und die des anderen
Teils werden nun auf den ganzen Teil angewandt.
Und 2 Teile wieder zusammenzukleben, müßten so viele Vorbedingungen
gelten (;die beiden Teile müßten aus einem Video sein und auch nahtlos
aneinander liegen, d.h. es dürfen keine Lücken da sein, dann müssen noch
auf beiden Teilen dieselben Effekte liegen, wenn das nicht der Fall ist,
müssen diese Effekte in "Neutralstellung" auf den Teil gelegt werden, an
der Schnittstelle müssen die Effekteinstellungen via Keyframing angepaßt
werden, usw....), dass es wenig Sinn macht, eine derartige Funktion
überhaupt anzubieten.
Arbeite in Zukunft von Anfang an mit Keyframes oder lebe mit deinen
Schnitten. So schlimm ist ein Schnitt ja auch nicht. :)

Und zum (;Audio-)Sampler:
Da sind im Normalfall Effekte einer ganzen Spur zugewiesen und nicht
einzelnen Teilen, wie beim Videoschnitt üblich. Und gerade wegen dieser
"Einschränkung" sollte dir die Keyframe-Funktion eigentlich sehr bekannt
sein.

Gruß,

Markus

--
* Markus Knapp * http://www.markus-knapp.de * Videofilmproduktion *
"Viele denken anders als sie fühlen und fühlen anders als sie handeln
und handeln anders als sie denken. Können wir nicht in uns einiger
sein? Offener? Wahrhaftiger?" [H. Bauer]






Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
PremierPro 7.0 macht immer m2v statt mpeg - Kann man einen Schnitt wieder kleben?
AVI- oder MPEG-Schnitt?
MPEG nach Schnitt nicht mehr synchron
Mpeg-Schnitt mit Vegas 5
Mpeg Schnitt auch mit Videobearbeitungsprogramm?
MPEG-Schnitt ohne Neukomprimierung
mpeg 2 schnitt schwarze blende???
MPEG File wird nach Schnitt als Audiodatei abgespielt
Ruckeln von mpeg-dateien nach dem Schnitt mit Cuttermeran
egal, wie man es macht, macht man's falsch - hat das internet zu viel macht?
YouTube Video-Editor: Was kann er und wann macht der Online-Schnitt im Browser Sinn?
Kann man einen DVD-Recorder eigentlich aufrüsten?
Warum Slider bauen wenn man einen kaufen kann? :-)
Wann kann man die A7R II wieder kaufen? Wie ist der aktuelle Stand?
wie kann man aus VOB Datei ein MPEG File extrahieren
wie kann man nur so bescheuert sein und mit 175 millionen einen weiteren king arthur drehen
Suche einen PC der 4 K Material schneiden kann und mit Solar betrieben werden kann.
Warum muss Nero immer wieder neu encodieren?
Slim-DVD-Hüllen gehen immer wieder auf...
Was genau macht einen PC zum HTPC?
Wie macht man diese Kamerafahrt
Wie macht man diesen Effekt?
wie macht man dieses Effekt/Look?
Wie macht man denn sowas?
Schnitt & Sichten von Material - Wie macht Ihr das so?
Wie HDR Beleuchtung, Kadrage und Schnitt verändern wird - FÜR IMMER!

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom