Logo Logo
/// 

Neue Canon Objektive: RF 15-35mm F2.8L IS USM, RF 24-70mm F2.8L IS USM und besserer Augen-AF für Canon EOS R und RP



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Zeitgleich zur Vorstellung der neuen APS-C Kameras Canon EOS 90D und EOS M6 Mark II hat Canon auch interessante neue Objektive für sein spiegelloses Vollformat System Ca...
https://www.slashcam.de/images/news/15310_FRONT.8l
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Neue Canon Objektive: RF 15-35mm F2.8L IS USM, RF 24-70mm F2.8L IS USM und besserer Augen-AF für Canon EOS R und RP




Antwort von -paleface-:

@Slashcam

Wie wäre denn eine Datenbank über Objektiv Mounts?

Also EF, MFT usw.
Mit vorteilen Nachteilen und Special Features?

Ich hab mich selber z.B. noch so gar nicht über den RF Mount informiert. Soll der den normalen EF Mount in der Zukunft ablösen?



Antwort von rush:

@paleface... Der Wandel von klassischen DSLRs hin zu Spiegellosen ist aber nicht gänzlich an Dir vorbeigegangen? ;-) Spaß...

So wie Sonys Emount oder auch Nikons ZMount ist Canon RF tatsächlich der künftige Mount spiegelloser Systeme oberhalb Eos M - welche für mein Verständnis nie so wirklich viel Marktanteile gewinnen konnte.

Nikon F als auch Canon EFs dürften damit perspektivisch immer interessanter werden... Zumindest was es künftige Entwicklungen angeht. Der Markt für EF ist ja aber auch mehr als riesig groß - daher ist das jetzt kein wirkliches Dilemma... Zumal man ja durch Adaption kompatibel bleibt wenn man möchte.





Antwort von -paleface-:

Klar hab ich das mitbekommen.

Aber du schon sagtest. Es gibt M und RF. Hatte mich mit den beiden noch nicht auseinander gesetzt. Muss ich aktuell auch nicht, weil ich keine Canon mehr habe. Dennoch hätte mich jetzt eine grobe Übersicht mit den Unterschieden der beiden Mounts auch im Vergleich zu anderen Mounts interessiert.

Ich bin ja inzwischen kein Freund mehr von adaptieren, da es immer ein wenig Spiel gibt und ich bei mir immer selber schärfe ziehe. Da hab ich das gerne Punktgenau.

Hab z.B. meine ganzen Linesn mit Nikon Mount verkauft und mir exakt die selben noch mal als EF geholt, einfach weil ich keine Lust hatte einen 10€ Adapter dazwischen zu haben.

Ich finde ja Panasonics neuen Mount prinzipiell auch gut. Aber genau wie bei RF weiß ich bei beiden noch nicht was sich lohnt. Aktuell heisst es wohl erst mal 3-5 Jahre abwarten.



Antwort von pillepalle:

Die spiegellosen Objektive bzw. deren Mounts haben eben im Wesentlichen ein viel kürzeres Auflagenmaß was den Objektiventwicklern mehr Freiheiten bei der Konstruktion neuer Objektive gibt. Man sollte sich aber darüber im Klaren sein, daß man mit den neuen Objektiven eben auch die Adaptierbarkeit an andere Systeme verliert, d.h. mein Canon RF, Panasonic L, oder Nikon Z, Objektiv läßt sich auch nicht mehr an anderen Mounts/Systemen verwenden. Zwar hat man mit der Adaptierbarkeit von SLR- oder Cine-Optiken bisher oft auf den Datenaustausch zwischen Objektiv und Kamera verzichten müssen, das war für Filmer aber eigentlich auch nicht so schlimm, weil sie ohnehin lieber manuell Fokussieren und keinen Stabilisator im Objektiv verwendet haben.

Das Adapter zwangsläufig Wackeln ist natürlich Quatsch. Das tun sie zwar bei einigen Kamera/Adapter Konstruktionen, da liegt es aber einzig an den Herstellern selber, bzw. deren unsauberer Arbeit. Wenn alles super günstig sein muss, braucht man sich darüber aber auch nicht wundern.

Ich selber habe bisher noch nicht bei den neuen spiegellosen Optiken zugegriffen, weil Optiken für mich eher langfristige Investitionen sind. Da ist mir Zukunftssicherheit und Robustheit wesentlich wichtiger als eine etwas bessere optische Leistung und ein günstiger Preis. Ich möchte mir nicht alle paar Jahre neue Objektive kaufen müssen, weil ich vielleicht mal ein anderes Kamerasystem nutzen werde, oder sie die neuesten Gimmicks meiner Kamera nicht mehr unterstützen.

VG



Antwort von ChillClip:

Wäre auch mal wieder Zeit für ein neues M-Objektiv, jetzt da ja ein neues EOS-M-"Flagschiff" rauskommt.



Antwort von ChillClip:

Ich selber habe bisher noch nicht bei den neuen spiegellosen Optiken zugegriffen, weil Optiken für mich eher langfristige Investitionen sind.
Sind mir defintiv zu teuer. Da kaufst du 3 Objektive + Body und bist gleich knapp 10k € los. Da mögen die Objektive noch so toll sein, aber das ist es mir nicht wert und ich glaube auch nicht, dass man es den Fotos ansieht. Was das "langfristig" angeht, könnte ich dir zustimmen, aber "langfristig" bedeutet heutzutage auch nicht mehr dasselbe, wie früher. Der Spruch "gute Objektive hat man ein Leben lang" müsste heute heißen "gute Objektive hat man 10 Jahre lang" ;)



Antwort von pillepalle:

@ Chilli Chip

Gute Objektive (im Sinne der Haltbarkeit) halten 30 Jahre, aber werden immer seltener. Die sind dann meist rein mechanisch (allerdings mit einer guten und aufwendigeren Mechanik) und aus hochwertigen Materialien. Das kostet eben. Heutzutage sparen sich Objetivhersteller vieles um Objektive günstiger Herstellen zu können, bzw. mehr daran verdienen zu können. Und durch neue Technologien werden sie auch immer empfindlicher. Da sind die Ausfälle quasi vorprogrammiert. Wer glaubt denn ernsthaft daran das sein Stabi, die Kusntstoffschnecken, oder Ultraschallmotoren in einer Optik 30 Jahre lang funktionieren? Wenn die Objektive billig sind, müssen sie das auch nicht. Aber so viel günstiger sind sie ja nicht. Was sich die Leute meisten nicht bewusst machen, ist das die Objektive die weit größere Investition bei einem Kamerasystem sind. Wenn ich die mit jedem zweiten Body den ich kaufe ersetzen muss, dann wird so ein System natürlich zwangsläufig teuer.

Ich glaube den Herstellern kommt (vor allem im Fotobereich) der Mirrorless Hype sehr gelegen, weil viele der neuen Funktionen natürlich auch nur von den neuen Objektiven unterstützt werden und sie so wieder neue Objektive verkaufen können.

VG



Antwort von ChillClip:


@ Chilli Chip

Gute Objektive (im Sinne der Haltbarkeit) halten 30 Jahre, aber werden immer seltener. Die sind dann meist rein mechanisch (allerdings mit einer guten und aufwendigeren Mechanik) und aus hochwertigen Materialien. Das kostet eben. Heutzutage sparen sich Objetivhersteller vieles um Objektive günstiger Herstellen zu können, bzw. mehr daran verdienen zu können. Und durch neue Technologien werden sie auch immer empfindlicher. Da sind die Ausfälle quasi vorprogrammiert. Wer glaubt denn ernsthaft daran das sein Stabi, die Kusntstoffschnecken, oder Ultraschallmotoren in einer Optik 30 Jahre lang funktionieren? Wenn die Objektive billig sind, müssen sie das auch nicht. Aber so viel günstiger sind sie ja nicht. Was sich die Leute meisten nicht bewusst machen, ist das die Objektive die weit größere Investition bei einem Kamerasystem sind. Wenn ich die mit jedem zweiten Body den ich kaufe ersetzen muss, dann wird so ein System natürlich zwangsläufig teuer.

Ich glaube den Herstellern kommt (vor allem im Fotobereich) der Mirrorless Hype sehr gelegen, weil viele der neuen Funktionen natürlich auch nur von den neuen Objektiven unterstützt werden und sie so wieder neue Objektive verkaufen können.

VG

Von der Haltbarkeit her hast du recht. Ich meinte es eher in Bezug auf die Weiterentwicklung der Technik. In 10 Jahren bauen dann wieder alle Hersteller neue Mounts und die alten Objektive gehen - wenn sie sich überhaupt andocken lassen - nur noch sehr eingeschränkt. Solche Änderungen kommen ja immer schneller. Und nicht nur im Bereich der Fotografie. Hatte mal ein Spitzen-Audiointerface mit Highend-Mikrofonvorverstärkern. Ab Windows 7 hat der Hersteller dann keine Treiber mehr veröffentlicht und die absolut hochwertige und einwandfrei funktionierende Hardware war plötzlich für neuere Rechner wertlos geworden.



Antwort von Frank B.:


@Slashcam

Wie wäre denn eine Datenbank über Objektiv Mounts?

Also EF, MFT usw.
Mit vorteilen Nachteilen und Special Features?

Ich finde die Idee gut. Als potenzieller Neueinsteiger in in eines der inzwischen ziemlich vielfältigen Kamerasysteme hat man erstmal keinen Einblick in die Verfügbarkeit passender Objektive, weil ja mehrere Hersteller für bestimmte Mounts bauen und auch für mehrere Mounts. Wenn ich mir jetzt also eine Sony A7*** kaufen will oder einen Canon R oder eine Nikon Z, weiß ich erstmal nicht, welche Objektive es dafür gibt, von welchen Herstellern, in welcher Qualität (Testergebnisse) und ob sie z.B. im Falle des E-Mounts für APS-C oder FF gerechnet sind. Ich würde daher auch eine Datenbank geordnet nach Systemmounts begrüßen.



Antwort von rush:



weil ich keine Canon mehr habe.

Hab z.B. meine ganzen Linesn mit Nikon Mount verkauft und mir exakt die selben noch mal als EF geholt, einfach weil ich keine Lust hatte einen 10€ Adapter dazwischen zu haben.

Das verstehe ich jetzt nicht so ganz... du hast keine Canon Kamera mehr aber hast dir extra Optiken als EF Variante gekauft?

Demnach noch eine andere Kamera mit Canon Mount? Oder wie war das gemeint?

Ich habe bewusst noch einige Nikkore (bzw eher Sigma-Zooms mit Nikon Mount) - weil die interessanterweise adaptiert an Emount oder auch MFT "nahezu" parfokal perfomen - wogegen die EF auf Sony Varianten die ich zwischenzeitlich getestet habe völlig daneben lagen beim "aufzoomen" wenn man per "pinch in" Fokussierung (EB-Style) arbeitet.

So gesehen finde ich das ziemlich praktisch da man bei den Sigmas mit Nikon-Mount oftmals nur minimal nachfokussieren muss wenn man sie an Sony E oder mft adaptiert.

Canon EF auf Sony adaptiert brachte wie gesagt völlige "Fehlfokusse" bei dieser Art zu fokussieren bzw bedurfte zwingend einer Neufokussierung.

Kann also Glück sein daß es mit den Nikons so funzt aber habe die Canon Derivate dann wieder zurückgegeben.

Aber klar: so ein Leitfaden könnte sicher nicht schaden... Es wird ja nicht unbedingt übersichtlicher und nur weil Gläser nativ passen leuchten sie ja nicht auch immer den vollen bikdkreis aus... Wobei das auch schon zu DSLR Zeiten kaum anders war.



Antwort von Frank B.:



Aber klar: so ein Leitfaden könnte sicher nicht schaden... Es wird ja nicht unbedingt übersichtlicher und nur weil Gläser nativ passen leuchten sie ja nicht auch immer den vollen bikdkreis aus... Wobei das auch schon zu DSLR Zeiten kaum anders war.

Stimmt. Betrifft ja nicht nur Sony E-Mount, sondern auch Canon EF und wenn Nikon Z zukünftig auch mal eine APS-C anbieten würde natürlich dann auch den Z-Mount. Es ist für einen Einsteiger nicht immer gleich ersichtlich, welchen Bildkreis ein Objektiv ausleuchtet. Vollkommen richtig.



Antwort von Funless:



weil ich keine Canon mehr habe.

Hab z.B. meine ganzen Linesn mit Nikon Mount verkauft und mir exakt die selben noch mal als EF geholt, einfach weil ich keine Lust hatte einen 10€ Adapter dazwischen zu haben.

Das verstehe ich jetzt nicht so ganz... du hast keine Canon Kamera mehr aber hast dir extra Optiken als EF Variante gekauft?

Demnach noch eine andere Kamera mit Canon Mount? Oder wie war das gemeint?

Wenn ich mich nicht täusche hat Kollege Bleichgesicht eine BM Ursula Mini 4K EF.



Antwort von -paleface-:

Ich hatte früher ne 7D.
Mit Sigma Efs.

Dann ne GH4 mit Nikon Speedbooster.
Canon gab es da noch nicht.
Hab dann dick investiert.

Dann jetzt Ursa4.6k und 2 Gh5s mit Canon Speedbooster. Hab da dann viele Linsen von damals verkauft und neu mit EF geholt.
Will halt ein Objektiv an alles ansetzen können ohne zwischen Ring.

Und zum Thema Billige Adapter... Ich hab original Speedbooster und selbst die haben Spiel.

Hab mir jetzt den Cine Speedbooster geholt.... Da sitzt die Linse Bombenfest....gefällt...



Antwort von TonBild:



Ich glaube den Herstellern kommt (vor allem im Fotobereich) der Mirrorless Hype sehr gelegen, weil viele der neuen Funktionen natürlich auch nur von den neuen Objektiven unterstützt werden und sie so wieder neue Objektive verkaufen können.

Zumindest bei Canon wurde das R System nur deswegen eingeführt.
:-)

Deshalb werden jetzt von Canon in hohem Tempo nur noch R Objektive entwickelt und auf den Markt gebracht.

Und von der Technik sind diese wirklich beeindruckend. Gerade die jetzt vorgestellten Objektive halte ich für sehr wichtig. Danach hätte man sich noch vor ein paar Jahren extrem gefreut.

Aber jetzt scheint sich keiner mehr dafür zu interessieren?

Da wird ein tolles Standard ZoomZoom im Glossar erklärt, was zur Grundausstattung der meisten Fotografen gehört und welches auch super zum Filmen geeignet ist, vorgestellt, und keiner weiß das zu schätzen?

Ist der Markt übersättigt?



Antwort von ChillClip:

Und von der Technik sind diese wirklich beeindruckend. Gerade die jetzt vorgestellten Objektive halte ich für sehr wichtig. Danach hätte man sich noch vor ein paar Jahren extrem gefreut.

Aber jetzt scheint sich keiner mehr dafür zu interessieren?
Für 2500 € pro Objektiv?! Sind wir dann in drei/vier Jahren bei 3500 Euro angelangt?
Vermutlich sind die Profis, die so dick im Geschäft sind, dass sie da schnell mal die Geldbörse öffnen nicht so zahlreich und bei den Hobbyisten werden auch die wenigsten so viel Geld in die Hand nehmen. Zumal solche Objektive für "Freizeitanwendungen" imho aufgrund Größe und Gewicht eher ungeignet sind.

Ist der Markt übersättigt?

Ich denke schon. Ich mein, wer hat denn schon die Kohle, alle paar Jahre auf ein neues System zu wechseln?
Und selbst wenn, glaub ich nicht, dass es den meisten das Wert ist - auch wenn die vielen Youtube-Videos "why i switch to ... blablabla" das suggerieren könnten ;)
Außerdem dürfen viele erstmal skeptisch sein und sich mit umfassenden Investitionen zurück halten, solange nicht klar ist, ob ein System überhaupt zukunftssicher ist. Und auch in Bezug auf Sony gibt es ab und zu skeptische Stimmen, die zweifeln, ob der E-Mount langfristig beibehalten wird.



Antwort von TonBild:


wer hat denn schon die Kohle, alle paar Jahre auf ein neues System zu wechseln?
Und selbst wenn, glaub ich nicht, dass es den meisten das Wert ist

Ist doch auch gut so.

Wenn man mit dem vorhandenen Gerät zufrieden ist warum wechseln?




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Neue Canon Objektive: RF 15-35mm F2.8L IS USM, RF 24-70mm F2.8L IS USM und besserer Augen-AF für Canon EOS R und RP
Unterschied Canon EF 24-70mm f/2.8L II USM und Vorgänger ?
Neue Canon Profi-Festbrennweite: EF 35mm 1:1,4L II USM
Canon stellt neues EF 85mm f/1.4L IS USM und 3 Macro Tilt-Shift Objektive vor
Canon RF 85mm F1.2L USM - lichtstarkes Portraitobjektiv für Canons spiegellose Vollformatkameras
Sechs neue Canon EOS RF-Objektive für 2019 angekündigt
Sigma Art 18-35 oder Canon EF 16-35 L II USM ?
Canon stellt neues EF 24-105mm 1:4L IS II USM Zoom vor
Canon: Vollformat EF 70-200mm f/4L IS II USM mit noch stärkerem 5-Stufen-Bildstabilisator
Neue Canon DSLRs ohne 4K ? EOS 6D Mk2 und EOS 200D
Canon: Flaggschiff Zoom EF 70-200mm F2.8L IS III USM in Version III 100 Euro günstiger, weniger reflexanfällig
Neue APS-C Kameras: Canon EOS 760D, 750D und M3
Canon 50mm f/1.2L USM vs Nikkor 50mm f/1.4
Kipon: Mittelformat auf Vollformat Speedbooster und manuelle Objektive für Nikon Z und Canon RF
Canon stellt EOS 90D DSLR und EOS M6 Mark II DSLM mit APS-C Sensor und 4K Video offiziell vor
Canon Patent: Fingerabdrucksensor für Kameras und Objektive
Neue Canon EOS 77D, 800D und M6 - Alle mit DualPixel, keiner mit 4K
Neue Firmware für Canon EOS R bringt Augenerkennungs-Autofokus
Neue APS-C Canon EOS M200 mit 4K Video inkl. EF-M 15-45mm f3.5-6.3 IS STM für 599,- Euro
Wie gut ist der Canon EOS C200 Dual Pixel AF bei komplett offener f2.0 für Lowlight und Action?
Canon EOS 5DS und EOS 5DS R mit 50,6 MP offiziell vorgestellt
Neue Zoomobjektive für 4K-Broadcast-Kameras -- Canon CJ18ex28B und CJ15ex8.5B // NAB 2019
Canon EOS 650D Record und HDMI Out gleichzeitig?
DJI Ronin-S und Canon EOS C200 - erster Eindruck
Canon EOS C700 - Handling, Testlabor und Fazit - Teil 2
Neue 8k Canon Cinema EOS - C300 mkIII?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
7-10. November / Linz
Linz International Short Film Festival
alle Termine und Einreichfristen