Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum KI-Forum

Infoseite // ControlNet - Die nächste Stufe der KI-Bilderzeugung?



Newsmeldung von slashCAM:





Auch wenn die Ergebnisse mittels KI geschaffener Bilder oft bemerkenswert sind - es lässt sich nicht leugnen, dass momentan die Schöpfer der meisten Werke relativ wenig Einfluss auf das Ergebnis hatten. Doch das dürfte sich schon bald ändern...



Hier geht es zum slashCAM Artikel:
News: ControlNet - Die nächste Stufe der KI-Bilderzeugung?


Space


Antwort von Hayos:

Danke für den Hinweis! Ist ein wenig wie Gaugan, aber eben nicht nur für Landschaften - sehr cool!

Space


Antwort von Darth Schneider:

Es wird sehr bald sehr eng werden, für sehr viele Leute die heute beruflich solche 3D Modelle/Szenen in aufwendiger Handarbeit in Maja/Cinema 4D und Co. kreieren, animieren und stagen…
Da bin ich mir ganz sicher.
Gruss Boris

Space


Antwort von macaw:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Es wird sehr bald sehr eng werden, für sehr viele Leute die heute beruflich solche 3D Modelle/Szenen in aufwendiger Handarbeit in Maja/Cinema 4D und Co. kreieren, animieren und stagen…
Da bin ich mir ganz sicher.
Gruss Boris
Ich sag mal so. Für die 08/15 "Mediengestalter" wird es sehr, sehr hässlich und ein fix erzeugtes Bild usw. wird dankend von Kleinbetrieben und Co. angenommen werden. Für diejenigen, die sich an sehr spezifischen Inhalten abarbeiten dürfen, könnte das für Entspannung sorgen, wenn man z.B. den Kopf einer Fantasiefigur mit Pinselstrichen wie in ZBrush modellieren kann, aber von einer mächtigen KI dabei unterstützt wird. Heute ist es ja so, daß man bei aufwendigen Jobs erst alles in 3D sculptet, dann eine Retopo macht, UV unwrapped, dann die feinen Details reprojiziert, texturiert, riggt (erst das Skelett, dann ggf. Muskelsysteme) und dann animiert. Wenn einem die KI bei diesen zusehends ausufernden Schritten helfen könnte, wäre das enorm erleichernd und würde mehr einzelnen Artists oder kleinen Teams die Chance zu geben auch komplexere Sachen ohne ein Heer von Spezis umsetzen zu können.

Space


Antwort von MK:

Ein Pinsel macht noch keinen Maler.

Space


Antwort von Darth Schneider:

@macaw/mk

Sicher habt ihr recht.
Aber die KI wird ein sehr talentierter Pinsel werden der auch ganz alleine und viel schneller malen kann.;)

Zumal ist es gerade schönes handgemachtes 3D doch sehr oft nur eine Frage des Budgets, weil das ist sehr aufwendig und somit auch sehr teurer….

Und 0/8/15 Mediengestalter gibt es nun mal zig, die sind in der eindeutigen Mehrzahl.
Firmen wie ILM und etablierte, hochpreisige Grafik Buden, werden wegen der KI ganz bestimmt nicht zugrunde gehen…Aber all die zig Kleinen…
Gruss Boris

Space


Antwort von macaw:

MK hat geschrieben:
Ein Pinsel macht noch keinen Maler.
Wasser ist kein Feuer.

Space


Antwort von MK:

macaw hat geschrieben:
Wasser ist kein Feuer.
Nachts ist es kälter als draußen ;-)

Worauf ich hinaus wollte: Selbst mit dem besten Werkzeug wird so schnell aus einem Dulli noch kein Maestro

Space


Antwort von Darth Schneider:

@MK
Schau doch oben, aus der KI wird eben in dieser Hinsicht schon ein Maestro werden.
Und das sehr schnell,
die lernt praktisch mit Lichtgeschwindigkeit 365 Tage im Jahr immer mehr dazu…;)
Gruss Boris

Space



Space


Antwort von macaw:

MK hat geschrieben:
macaw hat geschrieben:
Wasser ist kein Feuer.
Nachts ist es kälter als draußen ;-)

Worauf ich hinaus wollte: Selbst mit dem besten Werkzeug wird so schnell aus einem Dulli noch kein Maestro
:-D

Aber es wäre schön, wenn es einem etwas leichter gemacht wird, wenn ein paar echt ätzende Zwischenschritte von der Technik abgenommen werden könnten. Die Komplexität, vor allem in der 3D animation ist schier explodiert. Als einzelner ist es unfassbar schwer geworden, auch nur einen Teil davon in einer angemessenen Zeit zu beherrschen und/oder anzuwenden - vieles davon ist wie gesagt sehr repetitive und dröge Arbeit.

Space


Antwort von balkanesel:

in Zukunft gibt"s nur noch Prompter, tuts euch beizeiten umschulen

Space


Antwort von medienonkel:

Es ist schade, dass man den "Mediengestalter" so kaputt geredet und gemacht hat, dass er in der Branche kaum Wert besitzt.

Space


Antwort von macaw:

medienonkel hat geschrieben:
Es ist schade, dass man den "Mediengestalter" so kaputt geredet und gemacht hat, dass er in der Branche kaum Wert besitzt.
SAE und Co haben die Bezeichnung völlig ruiniert, weil sie ohne Vorauswahl jeden angenommen haben (denen geht es ja nur um die Kohle) und diese armen Leute auf den Markt schicken ohne echte Qualifikation. Der einzige brauchbare Kollege, den ich in all den Jahren erlebt habe, hat etliche Jahre gebraucht, bis er anständige Arbeit abgeliefert hat, ALLE anderen sind in komplett anderen Berufen gelandet oder in Bereichen, die mit deren "Ausbildung" absolut nix zu tun haben.

Space


Antwort von medienonkel:

macaw hat geschrieben:
medienonkel hat geschrieben:
Es ist schade, dass man den "Mediengestalter" so kaputt geredet und gemacht hat, dass er in der Branche kaum Wert besitzt.
SAE und Co haben die Bezeichnung völlig ruiniert, weil sie ohne Vorauswahl jeden angenommen haben (denen geht es ja nur um die Kohle) und diese armen Leute auf den Markt schicken ohne echte Qualifikation. Der einzige brauchbare Kollege, den ich in all den Jahren erlebt habe, hat etliche Jahre gebraucht, bis er anständige Arbeit abgeliefert hat, ALLE anderen sind in komplett anderen Berufen gelandet oder in Bereichen, die mit deren "Ausbildung" absolut nix zu tun haben.
Da sehe ich vor allem die Arbeitsämter und Jobcenter in der Verantwortung, die damals inflationär die Leute in diese Ausbildung getrieben haben.

Ich hab damals sogar das Studium dafür geschmissen... Was mir bis heute tierisch stinkt.
Ich könnte da sehr viel dazu erzählen. Meine ehemaligen Azubis haben mittlerweile alle besser gestellte Jobs, als ich. 😉
Also für die besser, für mich wäre das alles nix. Vollzeit, Meetings und so Quatsch....igitt

Space


Antwort von MK:

Ich kannte mal einen der technisch alles umsetzen konnte, aber einfach kein Auge dafür hatte... Talent gehört da auch dazu.

Wie die ganzen Hobby-Schriftsteller die im Selbstpublishing denken den größten Roman seit Menschengedenken geschrieben zu haben. Liest sich dann wie der Aufsatz von nem Zweitklässler, aber da im direkten Umfeld sich keiner traut Tacheles zu reden und den Müll aus Gefallen noch positiv bewertet, wird das falsche Selbstbild aufrecht erhalten und noch gefestigt.

Oder die Leute die mit großem Selbstvertrauen in Castingshows gehen: Meine Gesangslehrerin sagt ich singe sehr gut, krächz... ;-)

Space


Antwort von medienonkel:

Geht so, ist schon auch Geschmackssache.

Ich kenne genügend Leute, die meiner Meinung nach weder Technik beherrschen, noch ein Auge haben, sich aber dumm und dämlich verdienen.
Weil sie sich super verkaufen können.

Mir redet man schon immer ein, ich wäre total kreativ. Find ich aber überhaupt nicht, die wollen alle nur schleimen. Weil extra Kohle gibt's für die Kreativität nie 😉

Mittlerweile bin ich hauptsächlich faul und unfreundlich. Ist auch ne Marke.

Space


Antwort von rudi:

Das war mein zweiter Versuch beim herumspielen in Control Net -nach 5 Minuten! Ich wüsste nicht, wie lange jemand anders in Blender für so ein Bild brauchen würde. (ich würde es gar nicht hinbekommen).
try2.png

Space


Antwort von MK:

rudi hat geschrieben:
Das war mein zweiter Versuch beim herumspielen in Control Net -nach 5 Minuten! Ich wüsste nicht, wie lange jemand anders in Blender für so ein Bild brauchen würde. (ich würde es gar nicht hinbekommen).
Goofy-Ohren-Gummibärchen-Stormtrooper aus Entenhausen auf der Reeperbahn? :D

Space



Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum KI-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Google Pixel 8 (Pro) - Neue Stufe der "computational" Videografie durch KI?
Auto-Photoshop-StableDiffusion-Plugin jetzt mit ControlNet-Unterstützung
Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab
Packaging-Kapazitäten ausgebucht - Befeuert KI die nächste GPU-Verknappung?
Nächste Woche gibt's BRAW auf der Nikon Z7II und Z6II
Der nächste Schritt ist da: KI trainiert KI (und braucht den Menschen nicht mehr)
Geistervilla"-Flop: Der nächste Schock für Disney
Teaservideo für Fujifilm X100 VI geleakt - gelingt Fujifilm der nächste Hype?
Nächste iPhone-Generation soll in ProRes filmen können (mit Bokeh-Effekt)
ARRI S35-4K Kamera wird (hoffentlich) nächste Woche vorgestellt
GPT-4 kommt schon schon nächste Woche: KI für Text, Bild- und Video
Digitale Avatare im Metaverse - doch das nächste große Ding?
Umfrage: Meine nächste Kamera wird eine...
Neue Umfrage: Meine nächste Kamera wird eine...
SORA - nächste Runde
Sony ZV-E10 Mark II Vlogger-Kamera soll nächste Woche vorgestellt werden
Haben die Modelle "GH" die gleichen Akkus wie die "G" Modelle?




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash